BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Sa 14. Okt 2017, 17:40

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(12 Oct 2017, 15:19)

Natürlich, zahlt doch in jetzigen System die Arge.


Ich habe gehört dass Hartz 4 Empfänger kaum eine Chance bekommen eine Wohnung zu finden. Wegen ihrem Status.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Okt 2017, 18:01

lili 1 hat geschrieben:(14 Oct 2017, 18:40)

Ich habe gehört dass Hartz 4 Empfänger kaum eine Chance bekommen eine Wohnung zu finden. Wegen ihrem Status.



wäre bei BGE Empfängern auch nicht anders

wegen dem Status
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5567
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Okt 2017, 19:09

Realist2014 hat geschrieben:(14 Oct 2017, 19:01)

wäre bei BGE Empfängern auch nicht anders

wegen dem Status

Ouups, der Markt versagt wieder!
Opfer egal!?
Also doch mehr sozialen Wohnungsbau!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Okt 2017, 20:32

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Oct 2017, 20:09)

Ouups, der Markt versagt wieder!
Opfer egal!?
Also doch mehr sozialen Wohnungsbau!


welche Opfer?

Es gibt in D 2 Mio leerstehende Wohnungen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15514
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Skull » So 15. Okt 2017, 00:03

Guten Aband,

Spam entfernt.

Es ergeht die Aufforderung an die User Bielefeld und Realist2014 ...
ihren üblichen gegenseitigen Spam zu unterlassen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » So 15. Okt 2017, 12:55

Realist2014 hat geschrieben:(14 Oct 2017, 19:01)

wäre bei BGE Empfängern auch nicht anders

wegen dem Status


Doch weil jegliche Form von Arbeit auf Freiwilligkeit basiert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » So 15. Okt 2017, 13:39

lili 1 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 13:55)

Doch weil jegliche Form von Arbeit auf Freiwilligkeit basiert.





für einen Vermieter spielt es keine Rolle, ob der Miet-Bewerber nur ALG II oder nur ein BGE bekommt.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » So 15. Okt 2017, 13:45

Realist2014 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:39)



für einen Vermieter spielt es keine Rolle, ob der Miet-Bewerber nur ALG II oder nur ein BGE bekommt.


Ja das stimmt. Dennoch bekommt der Vermieter auch ein BGE.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » So 15. Okt 2017, 13:46

lili 1 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:45)

Ja das stimmt. Dennoch bekommt der Vermieter auch ein BGE.


nein, er bekommt KEIN "Netto-BGE" wie dir NUR-BGE Bezieher
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » So 15. Okt 2017, 13:50

Realist2014 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:46)

nein, er bekommt KEIN "Netto-BGE" wie dir NUR-BGE Bezieher


Es gibt keine BGE Bezieher. Das Geld steht jedem zu. Es ist nur so das jemand der extrem viel Geld verdient kein Gewinn und kein Verlust macht.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » So 15. Okt 2017, 13:58

lili 1 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:50)

Es gibt keine BGE Bezieher. Das Geld steht jedem zu. Es ist nur so das jemand der extrem viel Geld verdient kein Gewinn und kein Verlust macht.


ich habe "netto-Bezieher" geschrieben

bei denen mit eigenem Einkommen muss es ja "verrechnet" werden...

wie heute der Steuerfreibetrag

aber wir schon x-mal geschrieben, das wird nicht kommen

dafür aber zuerst einmal die Aganda2025 durch die neue Jamaika Regierung
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » So 15. Okt 2017, 15:03

Realist2014 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:58)

ich habe "netto-Bezieher" geschrieben

bei denen mit eigenem Einkommen muss es ja "verrechnet" werden...

wie heute der Steuerfreibetrag

aber wir schon x-mal geschrieben, das wird nicht kommen

dafür aber zuerst einmal die Aganda2025 durch die neue Jamaika Regierung


Vor der Agenda2025 habe ich eher Angst. Ich habe allgemein vor Jamaika Angst. Nur in Schleswig Holstein ist die gut. Die wollen wenigstens das BGE testen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15514
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Skull » So 15. Okt 2017, 15:07

lili 1 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 16:03)

Nur in Schleswig Holstein ist die gut. Die wollen wenigstens das BGE testen.

Nö. Da bringst Du was durcheinander.

Die wollen da nichts TESTEN. ;)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Boracay
Beiträge: 3397
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Boracay » So 15. Okt 2017, 15:19

lili 1 hat geschrieben:(14 Oct 2017, 18:40)

Ich habe gehört dass Hartz 4 Empfänger kaum eine Chance bekommen eine Wohnung zu finden. Wegen ihrem Status.


Gerade dieser Status ermöglicht es ihnen sehr einfach eine Wohnung zu finden. Der Staat ist ein sicherer Zahler im Gegensatz zu einem Unterschichtler.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11398
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 16. Okt 2017, 07:55

Dax-Chefs sprechen sich für eine bessere Absicherung der Deutschen aus - inklusive eines bedingungslosen Grundeinkommens.
Völlig klar. Alles Loser, die in ihrem Job, in dem sie knapp über HartzIV-Niveau verdienen, nur sind, weil sie die Arbeitsagentur da rein geprügelt hat. Die wollen endlich in die soziale Hängematte. :D

Es gibt sicherlich ernst zu nehmende Argumente gegen ein BGE. Aber hoffentlich hört das bescheuerte "Dafür sind nur Leute, die zu faul zum arbeiten sind" endlich auf.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mo 16. Okt 2017, 09:44

Skull hat geschrieben:(15 Oct 2017, 16:07)

Nö. Da bringst Du was durcheinander.

Die wollen da nichts TESTEN. ;)

mfg


Ok und was wollen sie denn sonst machen? Es soll doch ein Pilotprojekt kommen.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Mo 16. Okt 2017, 09:45

Boracay hat geschrieben:(15 Oct 2017, 16:19)

Gerade dieser Status ermöglicht es ihnen sehr einfach eine Wohnung zu finden. Der Staat ist ein sicherer Zahler im Gegensatz zu einem Unterschichtler.


Das ist genau das Gegenteil, weil sie ja wissen wollen was du arbeitest und wie viel du verdienst. Ein Hartz 4 Empfänger hat da schlechte Karten.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15514
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Skull » Mo 16. Okt 2017, 09:52

lili 1 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:44)

Ok und was wollen sie denn sonst machen? Es soll doch ein Pilotprojekt kommen.

Nö.

Steht doch auch schon in diesem Thread drin, was DIE da so vorhaben oder vorhätten.
Wir brauchen uns hier NICHT ständig wiederholen. ;)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13604
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 16. Okt 2017, 11:26

lili 1 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 16:03)

Nur in Schleswig Holstein ist die gut. Die wollen wenigstens das BGE testen.


Wie kommst du darauf? Auf Basis welcher Gesetze sollte denn ein BGE in einem Bundesland getestet werden? Hat ein Bundesland überhaupt die Kompetenz dazu?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon franktoast » Mo 16. Okt 2017, 11:57

Realist2014 hat geschrieben:(13 Oct 2017, 17:53)

bei den Modellen des BGE gibt es ja das BGE pro Kopf = Haushaltsgröße ( Kinder BGE natürlich weniger)

oder was meinst du?

Und du meinst, wenn es kein aufgeschriebenes Modell ist, das BGE von anderen Faktoren wie Haushaltsgröße abhängig zu machen, dann ist es verboten darüber zu diskutieren?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast