Rente mit 70

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Odin1506
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Rente mit 70

Beitragvon Odin1506 » Fr 14. Apr 2017, 10:44

Hyde hat geschrieben:(13 Apr 2017, 23:53)

Das Problem des sinkenden Rentenniveaus löst man aber nicht dadurch, dass man die Menschen möglichst früh in Rente schickt.

Schön, dass du das Jahr 1990 schon erwähnst. Ich habe ja gerade erst erläutert, dass die Lebenserwartung seit 1990 um 6 Jahre gestiegen ist. Natürlich kann man das Rentenniveau nicht halten, wenn die Menschen immer älter werden (= immer länger Rente beziehen), aber nicht länger arbeiten. Daher wundert es mich gar nicht, dass das Rentenniveau seit 1990 gesunken ist. Ist doch klar und keinesfalls überraschend.

Es ist ein Unterschied, ob die durchschnittliche Lebenserwartung bei 75 Jahren liegt und man mit 65 in Rente geht, oder ob die Lebenserwartung bei 85-90 Jahren liegt und man immer noch mit 65 Jahren in Rente geht.

Die Wahrheit ist: nie in der Geschichte konnten die Menschen so viele Jahre Rente genießen wie im 21. Jahrhundert.


Ich schreibe es mal so das auch du das Problem verstehst.
Ein Büroangestellter, der keine Werte mit seinen Händen erschafft, der kann, wenn er nicht gerade Tabletten-, Alkohol- oder Nikotinabhängig ist, bis 70 im Büro arbeiten.
Ein Handwerker, der Werte mit seinem Körper schafft, kann nicht bis 70 arbeiten, weil sein Körper durch die Arbeit die er verrichtet nach 47 Jahren schwerer körperlicher Arbeit nicht mehr die Leistung bringen kann.
Aber da vor dem Gesetz alle gleich sein sollten, ist die Rente mit 70 absoluter Blödsinn.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 629
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Rente mit 70

Beitragvon twilight » Fr 14. Apr 2017, 10:47

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 11:26)

Warum vergleichst du die Rolling Stones mit Arbeitern auf dem Bau? Glaubst du das die Stones ihre Bühnenshow alleine aufbauen?
Komm mal zurück in die Realität.

Ich vergleiche die Stones nicht mit Arbeiter auf dem Bau (nicht ein Jeder ist Bauarbeiter oder Dachdecker),
heutzutage sind die +70 fitter als vor 30-40 Jahre die 50 jährigen. (arbeite selber auf dem "Bau" und das seit 1970).
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 749
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Rente mit 70

Beitragvon Hyde » Fr 14. Apr 2017, 11:36

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 11:44)

Ich schreibe es mal so das auch du das Problem verstehst.
Ein Büroangestellter, der keine Werte mit seinen Händen erschafft, der kann, wenn er nicht gerade Tabletten-, Alkohol- oder Nikotinabhängig ist, bis 70 im Büro arbeiten.
Ein Handwerker, der Werte mit seinem Körper schafft, kann nicht bis 70 arbeiten, weil sein Körper durch die Arbeit die er verrichtet nach 47 Jahren schwerer körperlicher Arbeit nicht mehr die Leistung bringen kann.
Aber da vor dem Gesetz alle gleich sein sollten, ist die Rente mit 70 absoluter Blödsinn.


Höhere Lebenserwartung bedeutet auch, dass die Menschen länger körperlich fit und gesünder sind als früher. Daher ist es klar, dass die Menschen heute in allen Bereichen länger arbeiten können. Natürlich sind in manchen Bereichen Menschen auch auf Frühverrentung angewiesen. Das war aber auch in der Vergangenheit nie anders gewesen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4547
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Rente mit 70

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Apr 2017, 12:04

Die "Gesundheitsreformen" werden dafür sorgen, daß die Lebenserwartung sinkt.
Getreu dem aktuellen Beschißmussystem:
"Es darf alles nichts mehr kosten, aber Paste abdrücken dürft ihr trotzdem."
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 12:44

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 11:44)

Ich schreibe es mal so das auch du das Problem verstehst.
Ein Büroangestellter, der keine Werte mit seinen Händen erschafft, der kann, wenn er nicht gerade Tabletten-, Alkohol- oder Nikotinabhängig ist, bis 70 im Büro arbeiten.
Ein Handwerker, der Werte mit seinem Körper schafft, kann nicht bis 70 arbeiten, weil sein Körper durch die Arbeit die er verrichtet nach 47 Jahren schwerer körperlicher Arbeit nicht mehr die Leistung bringen kann.
Aber da vor dem Gesetz alle gleich sein sollten, ist die Rente mit 70 absoluter Blödsinn.



99,99 % der heutigen tatsächlichen Tätigkeiten der "Handwerker" haben nichts mehr mit "schwerer körperlicher Arbeit" zu tun.

Deine Einlassung ist daher mal wieder absoluter Blödsinn...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Odin1506
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Rente mit 70

Beitragvon Odin1506 » Fr 14. Apr 2017, 14:32

Realist2014 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 13:44)

99,99 % der heutigen tatsächlichen Tätigkeiten der "Handwerker" haben nichts mehr mit "schwerer körperlicher Arbeit" zu tun.

Deine Einlassung ist daher mal wieder absoluter Blödsinn...


Daran erkennt man das du absolut keine Ahnung von Handwerk hast, wie auch wenn man den ganzen Tag als Sesselpuper im Büro sitzt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Rente mit 70

Beitragvon Odin1506 » Fr 14. Apr 2017, 14:38

Hyde hat geschrieben:(14 Apr 2017, 12:36)

Höhere Lebenserwartung bedeutet auch, dass die Menschen länger körperlich fit und gesünder sind als früher. Daher ist es klar, dass die Menschen heute in allen Bereichen länger arbeiten können. Natürlich sind in manchen Bereichen Menschen auch auf Frühverrentung angewiesen. Das war aber auch in der Vergangenheit nie anders gewesen.


Eine höhere Lebenserwartung bedeutet nicht das die Menschen körperlich fitter und/oder gesünder sind als früher. Und eine Frühverrentung bedeutet immer Abzüge bei der Rente.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Rente mit 70

Beitragvon Odin1506 » Fr 14. Apr 2017, 14:42

twilight hat geschrieben:(14 Apr 2017, 11:47)

Ich vergleiche die Stones nicht mit Arbeiter auf dem Bau (nicht ein Jeder ist Bauarbeiter oder Dachdecker),
heutzutage sind die +70 fitter als vor 30-40 Jahre die 50 jährigen. (arbeite selber auf dem "Bau" und das seit 1970).


Hmm seid 1970 auf dem Bau also, also seid 47 Jahren. Die Frage ist dabei als was. Nicht jede Tätigkeit auf dem Bau hat mit schwerer körperlicher Arbeit zu tun.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42156
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 14. Apr 2017, 14:57

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 11:44)

Ich schreibe es mal so das auch du das Problem verstehst.
Ein Büroangestellter, der keine Werte mit seinen Händen erschafft, der kann, wenn er nicht gerade Tabletten-, Alkohol- oder Nikotinabhängig ist, bis 70 im Büro arbeiten.
Ein Handwerker, der Werte mit seinem Körper schafft, kann nicht bis 70 arbeiten, weil sein Körper durch die Arbeit die er verrichtet nach 47 Jahren schwerer körperlicher Arbeit nicht mehr die Leistung bringen kann.
Aber da vor dem Gesetz alle gleich sein sollten, ist die Rente mit 70 absoluter Blödsinn.

Ist die Frage, ob die Abhängigkeit von Tabletten, Alkohol und Nikotin bei Büroangestellten höher ist als bei Handwerkern.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 15:03

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:32)

Daran erkennt man das du absolut keine Ahnung von Handwerk hast, wie auch wenn man den ganzen Tag als Sesselpuper im Büro sitzt.


Dann erzaehl mal wo noch "schwer koerperlich OHNE Hilfstechnik " gearbeite wird...

in DEUTSCHLAND
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 15:05

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:38)

Eine höhere Lebenserwartung bedeutet nicht das die Menschen körperlich fitter und/oder gesünder sind als früher. Und eine Frühverrentung bedeutet immer Abzüge bei der Rente.



dass ist wissenschaftlich bestätigt

heutige 70jährige haben die Fitness von früheren 50jährigen

Saufen & Rauchen verschlechtert das Ganze natürlich
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 15:06

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:38)

Eine höhere Lebenserwartung bedeutet nicht das die Menschen körperlich fitter und/oder gesünder sind als früher. Und eine Frühverrentung bedeutet immer Abzüge bei der Rente.



logischerweise bedeutet Frühverrentung "Abzüge"

es werden ja auch weniger Beiträge bezahlt bei gleichzeitig längerer Bezugsdauer...


Das mit der Mathematik im Rentensystem wirst du wohl nie kapieren...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 629
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Rente mit 70

Beitragvon twilight » Fr 14. Apr 2017, 15:28

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:42)

Hmm seid 1970 auf dem Bau also, also seid 47 Jahren. Die Frage ist dabei als was. Nicht jede Tätigkeit auf dem Bau hat mit schwerer körperlicher Arbeit zu tun.

Wenn man nicht gerade wie eine Hühnerbrust gebaut ist, ist keine Arbeit schwer auf dem Bau, für jeden Furz gibt es Maschinen
oder sonstige Hilfsgeräte, darauf achtet schon die Berufsgenossenschaft.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 749
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Rente mit 70

Beitragvon Hyde » Fr 14. Apr 2017, 16:33

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:38)

Eine höhere Lebenserwartung bedeutet nicht das die Menschen körperlich fitter und/oder gesünder sind als früher.


Es gibt doch genügend Studien darüber. Die Menschen essen heute gesünder, machen mehr Sport und genießen bessere medizinische Behandlungen als früher. Deshalb bleiben sie länger körperlich gesund und leistungsfähig als früher. Das ist ja auch ein Hauptgrund für die stetig steigende Lebenserwartung.

Und eine Frühverrentung bedeutet immer Abzüge bei der Rente.


Das hat es aber auch früher schon gegeben, das ist keine Folge von steigendem Rentenalter. Früher war das Rentenalter 63 Jahre und in manchen Jobs konnten einige Menschen dann vielleicht mit Mitte 50 nicht mehr arbeiten. Zukünftig können die gleichen Menschen, weil sie körperlich fitter sind, dann statt mit Mitte 50 vielleicht mit Ende 50 nicht mehr arbeiten, und das Rentenalter liegt bei 67 Jahren statt früher bei 63. Somit hat sich das ganze nur gleichermaßen nach hinten verschoben. Es war schon immer so gewesen, dass es Berufsgruppen gab, die körperlich anspruchsvoller waren als andere und wo dementsprechend nicht wie in anderen Berufsgruppen bis ins hohe Lebensalter gearbeitet werden konnte, und das wird auch immer so bleiben.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rente mit 70

Beitragvon jorikke » Fr 14. Apr 2017, 17:06

Realist2014 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 16:05)

dass ist wissenschaftlich bestätigt

heutige 70jährige haben die Fitness von früheren 50jährigen

Saufen & Rauchen verschlechtert das Ganze natürlich


Immer wenn ich höre "ist wissenschaftlich bestätigt", sträuben sich mir die Nackenhaare.
...weil, das Gegenteil ist auch immer wissenschaftlich bestätigt.
Soll aber nicht heißen, dass du in diesem Fall nicht recht hast.
Wobei, es ist zu bedenken, Saufen und Rauchen schadet zwar, hebt aber die Stimmung ganz ungemein.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 17:08

jorikke hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:06)

Immer wenn ich höre "ist wissenschaftlich bestätigt", sträuben sich mir die Nackenhaare.
...weil, das Gegenteil ist auch immer wissenschaftlich bestätigt.
Soll aber nicht heißen, dass du in diesem Fall nicht recht hast.
Wobei, es ist zu bedenken, Saufen und Rauchen schadet zwar, hebt aber die Stimmung ganz ungemein.


und hat Einfluss auf die individuelle Rentenbezugszeit...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rente mit 70

Beitragvon jorikke » Fr 14. Apr 2017, 17:10

Realist2014 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:08)

und hat Einfluss auf die individuelle Rentenbezugszeit...


Stimmt, wer lange säuft, lebt lange.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34826
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Apr 2017, 17:14

jorikke hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:10)

Stimmt, wer lange säuft, lebt lange.


Und wer "lange" Zigaretten raucht - lebt KÜRZER.... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rente mit 70

Beitragvon jorikke » Fr 14. Apr 2017, 17:19

Realist2014 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:14)

Und wer "lange" Zigaretten raucht - lebt KÜRZER.... :D

:thumbup:
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5328
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Rente mit 70

Beitragvon firlefanz11 » Di 18. Apr 2017, 15:44

Odin1506 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 15:32)

Daran erkennt man das du absolut keine Ahnung von Handwerk hast, wie auch wenn man den ganzen Tag als Sesselpuper im Büro sitzt.

Daran erkennt man das du absolut keine Ahnung von sesselpupen hast.
Denn, dass Die Sesselpuper im Büro dafür sorgen dass Handwerker Ihre Kröten rechtzeitig überwiesen bekommst, die Abgaben abgeführt werden, und wiederum andere Sesselpuper dafür sorgen, dass Handwerker überhaupt ne Arbeit HABEN, DAS sind natürlich KEINE Werte...! :rolleyes:
Seelig sind die geistig armen...! :rolleyes:

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bielefeld09, Just Me, Realist2014 und 2 Gäste