Rente mit 70

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 19:27

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:22)

Mir egal was Realist sagt,
sagt dir die Alternative Freiheit in Verantwortung irgendwas?
Oder geht es nur um Freiheit mit 70?

Selbstverantwortung ist eine schöne Sache.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 19:37

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:27)

Selbstverantwortung ist eine schöne Sache.

Frems:
Selbstverantwortung muss man sich leisten können!
Du möchtest die heutige Generation zukünftig in den Wald schicken.
Das ist das, was du hier so propagierst.
Und das auch nochmals ohne Alternativen!?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 19:43

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:37)

Frems:
Selbstverantwortung muss man sich leisten können!
Du möchtest die heutige Generation zukünftig in den Wald schicken.
Das ist das, was du hier so propagierst.
Und das auch nochmals ohne Alternativen!?

Ach bitte, schon so bregenklötrig zu vergessen, dass wir über mehrere Alternativen und Übergangsregelungen klönten? Aber träum mal von Deinem Massensterben. Die Parolen brauch ich nicht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13543
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Rente mit 70

Beitragvon H2O » Fr 3. Nov 2017, 19:46

Diese Diskussion entgleist ja in unglaublicher Weise!

Natürlich ist das Ansammeln von Eigentum zur Alterssicherung nur dann ein Volltreffer, wenn ansonsten der Staat ringsherum bestens funktioniert... so öffentliche Sicherheit, liberale Parteien. Damit dürfte es aber sehr schnell vorbei sein, wenn die allgemeine Versorgungslage achselzuckend mit "selbst schuld" abgehandelt wird. Von der äußeren Sicherheit gar nicht erst zu reden. Solche Tipps haben die Qualität des Rentenaufbaus mit Versicherungen... die nun aus Mangel an Kapitalerträgen unbrauchbar werden. Am Ende bleibt dann nur die Gemeinschaft der "Versicherten" in der RV.

Ich meine schon, daß man ein Konzept entwickeln muß, in dem die Alten nicht aufgrund ihres Alters aus dem Erwerbsleben ausscheiden, sondern sinnvoll nach Maßgabe ihrer verbliebenen Fähigkeiten am Erwerbsleben beteiligt bleiben. Aus meiner Sicht werden viele Mitbürger gern eine sinnvolle Tätigkeit ausüben, die ihnen Anerkennung verschafft. Das erkennt man schon an der Bereitschaft, so manche Sache durch ehrenamtlichen Einsatz gängig zu machen. Auf diesem weiten Feld muß man meiner Meinung nach ackern, wenn man nach zukunftssicheren Konzepten sucht.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5305
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rente mit 70

Beitragvon jorikke » Fr 3. Nov 2017, 19:52

Schlechte Zeiten für frems!
Trotz großer Differenzen bei den Koalitionsverhandlungen, auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hat man sich schon mal geeinigt.
Die Renten, insbesondere die Mütterrenten werden wieder erhöht.
Rentner bashing, Frems, scheint ein Thema zu sein, bei dem du immer die Arschkarte ziehst.
Wie wär´s mit einem persönlichen Paradigmenwechsel?
...ich mein´s doch gut mit dir.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 19:58

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:43)

Ach bitte, schon so bregenklötrig zu vergessen, dass wir über mehrere Alternativen und Übergangsregelungen klönten? Aber träum mal von Deinem Massensterben. Die Parolen brauch ich nicht.

Wieso stellst du immer wieder Parolen ins Netz?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 20:03

jorikke hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:52)

Schlechte Zeiten für frems!
Trotz großer Differenzen bei den Koalitionsverhandlungen, auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hat man sich schon mal geeinigt.
Die Renten, insbesondere die Mütterrenten werden wieder erhöht.
Rentner bashing, Frems, scheint ein Thema zu sein, bei dem du immer die Arschkarte ziehst.
Wie wär´s mit einem persönlichen Paradigmenwechsel?
...ich mein´s doch gut mit dir.

Ich sorge mich eher um Menschen, denen Schadenfreude wichtiger ist als Freude im Leben. Und klar, ist man von Jugendbashern umgeben, die ihr Alter für eine Leistung halten, macht man sich keine Freunde, wenn man die Wahrheit(tm) ausspricht. Das weiß man aber schon mit 8.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 20:13

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 20:03)

Ich sorge mich eher um Menschen, denen Schadenfreude wichtiger ist als Freude im Leben. Und klar, ist man von Jugendbashern umgeben, die ihr Alter für eine Leistung halten, macht man sich keine Freunde, wenn man die Wahrheit(tm) ausspricht. Das weiß man aber schon mit 8.

Nein, das weiss keiner mit 8 Jahren.
Du schreibst hier Blech!
Warum?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:24

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:10)

Ich bin alles, aber kein Populist.
Aber ich verstehe das Gerechtigkeitsempfinden von Betroffenen.
Warum schreibst du über deine Prämissen.
Rente mit 70 ist keine Antwort für alle.
Aber das ist dir auch klar!


das sind nicht "meine" Prämissen

sondern die Fakten bezüglich Rentensystem & Grundsicherung im Alter...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:25

Quatschki hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:16)

Wer weiß schon, wo uns die Digitalisierung noch hin führt?
Die Welt in 30 oder 40 Jahren wird jedenfalls mit der heutigen nur noch wenig zu tun haben
Es sind nicht nur die Rentner, die dann als im Prinzip Nutzlose zu bespaßen sind, sondern auch ein paar Milliarden anderer Leute, die im produktiven Prozess nicht mehr gebraucht werden und irgendwie ruhig gestellt und bei Laune gehalten werden müssen.
Nutzlose


noch einer der zu viel Star Trek geschaut hat....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:26

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:47)

Rechne Dir halt durch, was Du Dein Erwerbsleben lang eingezahlt hast und steck es in Immobilien, Aktien, private Versicherer oder sonstwas. Wenn der einzige Grund für die "wichtige staatliche Versorgung" jene ist, dass man selbst nicht mehr nachdenken muss, dann gute Nacht.


es wird keinen "Ausstieg" aus dem Umlagesystem für die Arbeitnehmer geben...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:27

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:11)

Die Alternative lautet Freiheit. Das sage ich jetzt aber extra leise, damit der Etatist Realist nicht vor Schreck umkippt



der sieht deine "Vision" ganz entspannt :)

weil es diese nur in DEINEM Kopf gibt... :x

sonst nirgends... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 21:30

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:27)

der sieht deine "Vision" ganz entspannt :)

weil es diese nur in DEINEM Kopf gibt... :x

sonst nirgends... :D

Kauf Dir erstmal ein Grundgesetz und lern die ersten 20 Artikel. Kriegt man ja echt den Eindruck, Du seist aus der Zone bzw. ein noch nicht so lange hier Lebender.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:42

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:30)

Kauf Dir erstmal ein Grundgesetz und lern die ersten 20 Artikel. Kriegt man ja echt den Eindruck, Du seist aus der Zone bzw. ein noch nicht so lange hier Lebender.


wieder im Angriffsmodus?

langweilig

bleib doch bei den Fakten

Die sind so, wie ich geschrieben habe

deine "Vorstellung" bezüglich der "Enteignung der Rentenanwartschaften" gibt es in keinem Parteiprogramm

wird es auch nicht geben- außer DU gründest die "Frems-Partei" und schreibst es dann in deren Programm... :D

Bedeutet also Realisierungswahrscheinlichkeit = NULL
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 21:49

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:42)

wieder im Angriffsmodus?

langweilig

bleib doch bei den Fakten

Die sind so, wie ich geschrieben habe

Witzigerweise sind Fakten, die änderbar sind, in der politischen Diskussion nicht so wichtig. Und gleichzeitig präsentierst Du Fakten, die es heute gar nicht gibt. :D

Aber ist okay, das Alter und so. Geht vorbei.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 21:53

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:49)

Witzigerweise sind Fakten, die änderbar sind, in der politischen Diskussion nicht so wichtig. Und gleichzeitig präsentierst Du Fakten, die es heute gar nicht gibt. :D

Aber ist okay, das Alter und so. Geht vorbei.

Aber du darfst rumrotzen?
Warum eigentlich?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 21:59

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:49)

Witzigerweise sind Fakten, die änderbar sind, i.



ich sehe auch in der Zukunft keine Partei, welche die Rentner von ihren Rentenanwartschaften enteignen will..

wo soll die her kommen?

du bist doch sonst ein realitätsbezogener Mensch

hier bist du fern davon...

Lichtjahre ....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 22:06

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 21:59)

ich sehe auch in der Zukunft keine Partei, welche die Rentner von ihren Rentenanwartschaften enteignen will..

Du verstehst es einfach nicht. Ich gebe mich geschlagen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35076
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 22:14

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 22:06)

Du verstehst es einfach nicht. Ich gebe mich geschlagen.


ich verstehe die Realität

und da braucht es für deine "Vision" eine politische Mehrheit...

und auch die Zustimmung des Verfassungsgerichts

Beides ist als ausgeschlossen zu betrachten

also kannst du ganz entspannt ein Bier trinken und dir was Neues überlegen, um die Babyboomer zu bestrafen... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 22:25

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 22:14)

ich verstehe die Realität

und da braucht es für deine "Vision" eine politische Mehrheit...

und auch die Zustimmung des Verfassungsgerichts

Beides ist als ausgeschlossen zu betrachten

also kannst du ganz entspannt ein Bier trinken und dir was Neues überlegen, um die Babyboomer zu bestrafen... :D

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. Und da passt Deine Glaskugel (sinngemäß "Gesetze werden sich niemals ändern") wirklich gut rein, Mehrheiten hin oder her. Tut mir aber auch leid, wenn Dein Charakter so aussieht, dass Du in allen Feldern nur nach Mehrheitsmeinungen Ausschau hältst und keine eigenen Positionen aus Gründen haben kannst. Das ist schon Strafe genug. Jetzt noch ein paar Smileys.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast