Rente mit 70

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 17:50

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:43)

Naja, nur weil man frühere Generationen auch knebelte, heißt das ja nicht, wir müssten daran festhalten. Sonst hätten wir noch die Sklaverei und Hexenverbrennung. Darauf kann ich verzichten und die Menschen müssen sich nur daran gewöhnen, wenn stattdessen das öffentliche Rentensystem auf dem Scheiterhaufen der Geschichte landet. Es passt einfach nicht in ein aufgeklärtes 21. Jahrhundert. Übergangslösungen sind natürlich ein denkbarer Kompromiss, z.B. die schrittweise Bekämpfung des Dämons.



Rentenanwartschaften haben den Status von Eigentum.. :)


auch wenn dich das kirre macht... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 17:51

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:48)

Nun denn, was sind denn genehme Übergangslösungen?
Neue Modelle müssen her.
Du voran!

Okay. Jedes Jahr das Rentensystem um zehn Prozentpunkte runterfahren bis es am Ende null ist. Dann haben auch die Unflexiblen eine Möglichkeit, sich peu a peu darauf einzustellen. Gern geschehen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 17:51

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:50)

Rentenanwartschaften haben den Status von Eigentum.. :)


auch wenn dich das kirre macht... :D

Ach, Du Jungspund wieder, der keine Vorstellungskraft hat, dass sich Gesetze ändern können. Kein Futureshaper.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 17:54

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:33)

dann manch mal einen Vorschlag, wie das funktionieren soll

immer unter der Prämisse des Äquivalenzprinzips in der RV

und dem Sachverhalt, dass die "Grundsicherung im Alter" eine Bandbreite von über 400 Euro hat...

dann lag mal los mit deiner Systembeschreibung

Das ist doch ganz einfach.
Menschen die gearbeitet haben ,
bekommen mehr als Menschen,
die nicht gearbeitet haben.
Egal, ob Rente mit 70.
In allen Systemen.
Nennt sich Gerechtigkeit.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 17:57

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:54)

Das ist doch ganz einfach.
Menschen die gearbeitet haben ,
bekommen mehr als Menschen,
die nicht gearbeitet haben.
Egal, ob Rente mit 70.
In allen Systemen.
Nennt sich Gerechtigkeit.



da ist KEINE klare Beschreibung sondern nur Populismus

ich habe nach der klaren Regelung unter den von mir genannten Prämissen gefragt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 17:58

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:51)

Ach, Du Jungspund wieder, der keine Vorstellungskraft hat, dass sich Gesetze ändern können. Kein Futureshaper.



der Artikel 14 unserer Verfassung wird sich nicht ändern...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 18:00

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:58)

der Artikel 14 unserer Verfassung wird sich nicht ändern...

Ewigkeitsklausel gilt für 1 und 20, nicht 1 bis 20, Staazi. So auf den Status Quo beharren und jede Änderung für unmöglich halten, aber selbst die einfachsten Grundlagen nicht kennen... das sind mir die liebsten Staazis.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 18:00

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:51)

Okay. Jedes Jahr das Rentensystem um zehn Prozentpunkte runterfahren bis es am Ende null ist. Dann haben auch die Unflexiblen eine Möglichkeit, sich peu a peu darauf einzustellen. Gern geschehen.

Dann darf ich deiner Meinung nach in 10 Jahren mit null Rente rechnen
und zum Sterben in den Wald gehen.
Nicht das du meinst, ich wollte dich zum nachdenken anregen. :D
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rente mit 70

Beitragvon Realist2014 » Fr 3. Nov 2017, 18:01

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:51)

Okay. Jedes Jahr das Rentensystem um zehn Prozentpunkte runterfahren bis es am Ende null ist. Dann haben auch die Unflexiblen eine Möglichkeit, sich peu a peu darauf einzustellen. Gern geschehen.


Rentensystem abschaffen...

ohne Worte...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 18:03

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:00)

Dann darf ich deiner Meinung nach in 10 Jahren mit null Rente rechnen
und zum Sterben in den Wald gehen.
Nicht das du meinst, ich wollte dich zum nachdenken anregen. :D

Schneid Dir die Haare und geh arbeiten. So einfach ist das. :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 18:10

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:57)

da ist KEINE klare Beschreibung sondern nur Populismus

ich habe nach der klaren Regelung unter den von mir genannten Prämissen gefragt

Ich bin alles, aber kein Populist.
Aber ich verstehe das Gerechtigkeitsempfinden von Betroffenen.
Warum schreibst du über deine Prämissen.
Rente mit 70 ist keine Antwort für alle.
Aber das ist dir auch klar!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 18:15

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:03)

Schneid Dir die Haare und geh arbeiten. So einfach ist das. :?:

Brust oder Rückenhaare?
Aber egal.
Ich arbeite sowieso. :?:
Aber nun mal am Rande.
Wo sind deine Alternativen zur Rente?
Erklär doch mal.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8268
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Rente mit 70

Beitragvon Quatschki » Fr 3. Nov 2017, 18:16

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:01)

Rentensystem abschaffen...

ohne Worte...

Wer weiß schon, wo uns die Digitalisierung noch hin führt?
Die Welt in 30 oder 40 Jahren wird jedenfalls mit der heutigen nur noch wenig zu tun haben
Es sind nicht nur die Rentner, die dann als im Prinzip Nutzlose zu bespaßen sind, sondern auch ein paar Milliarden anderer Leute, die im produktiven Prozess nicht mehr gebraucht werden und irgendwie ruhig gestellt und bei Laune gehalten werden müssen.
Nutzlose
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 18:23

Quatschki hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:16)

Wer weiß schon, wo uns die Digitalisierung noch hin führt?
Die Welt in 30 oder 40 Jahren wird jedenfalls mit der heutigen nur noch wenig zu tun haben
Es sind nicht nur die Rentner, die dann als im Prinzip Nutzlose zu bespaßen sind, sondern auch ein paar Milliarden anderer Leute, die im produktiven Prozess nicht mehr gebraucht werden und irgendwie ruhig gestellt und bei Laune gehalten werden müssen.
Nutzlose

Und Nutzlose sind Kreative.
Das sind die auch noch mit 70.
Aber du meintest was anderes? !
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 18:24

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:15)

Brust oder Rückenhaare?
Aber egal.
Ich arbeite sowieso. :?:
Aber nun mal am Rande.
Wo sind deine Alternativen zur Rente?
Erklär doch mal.

Na dann kann's Dir doch egal sein. Brauchst Du eine Nanny, die Dir alles vorschreibt? Überleg doch selbst, welche Alternative Dir persönlich am besten gefällt. :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 18:45

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:24)

Na dann kann's Dir doch egal sein. Brauchst Du eine Nanny, die Dir alles vorschreibt? Überleg doch selbst, welche Alternative Dir persönlich am besten gefällt. :?:

Na ja, du stellst ja die Rente für alle infrage.
Ich weiss gar nicht,
ob du begreifen kannst,
wie wichtig staatliche Versorgung ist.
Deshalb begreifst du auch nicht,
wie wichtig staatliche Vorsorge ist.
Aber du weisst eben auch nicht,
wo ganz unten ist.
Aber mit deinen Gedanken schickst du ganze Generationen nach unten.
Das wolltest du mir schreiben?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 18:47

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:45)

Na ja, du stellst ja die Rente für alle infrage.
Ich weiss gar nicht,
ob du begreifen kannst,
wie wichtig staatliche Versorgung ist.
Deshalb begreifst du auch nicht,
wie wichtig staatliche Vorsorge ist.
Aber du weisst eben auch nicht,
wo ganz unten ist.
Aber mit deinen Gedanken schickst du ganze Generationen nach unten.
Das wolltest du mir schreiben?

Rechne Dir halt durch, was Du Dein Erwerbsleben lang eingezahlt hast und steck es in Immobilien, Aktien, private Versicherer oder sonstwas. Wenn der einzige Grund für die "wichtige staatliche Versorgung" jene ist, dass man selbst nicht mehr nachdenken muss, dann gute Nacht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 19:07

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:47)

Rechne Dir halt durch, was Du Dein Erwerbsleben lang eingezahlt hast und steck es in Immobilien, Aktien, private Versicherer oder sonstwas. Wenn der einzige Grund für die "wichtige staatliche Versorgung" jene ist, dass man selbst nicht mehr nachdenken muss, dann gute Nacht.

Ich glaube, wir haben verschiedene Positionen.
Ich zahle in dieses System ein,
arbeite dafür!
Du siehst nur die Kosten!
Hättest du ein alternatives System zwischen Rentnertoten und meinem endlichen Reichtum?
Oder stinkt es weiter im Rentnerwald?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43969
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rente mit 70

Beitragvon frems » Fr 3. Nov 2017, 19:11

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:07)

Ich glaube, wir haben verschiedene Positionen.
Ich zahle in dieses System ein,
arbeite dafür!
Du siehst nur die Kosten!
Hättest du ein alternatives System zwischen Rentnertoten und meinem endlichen Reichtum?
Oder stinkt es weiter im Rentnerwald?

Die Alternative lautet Freiheit. Das sage ich jetzt aber extra leise, damit der Etatist Realist nicht vor Schreck umkippt
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rente mit 70

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 19:22

frems hat geschrieben:(03 Nov 2017, 19:11)

Die Alternative lautet Freiheit. Das sage ich jetzt aber extra leise, damit der Etatist Realist nicht vor Schreck umkippt

Mir egal was Realist sagt,
sagt dir die Alternative Freiheit in Verantwortung irgendwas?
Oder geht es nur um Freiheit mit 70?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste