Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16028
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 21. Mai 2015, 04:31

Bielefeld09 » Do 21. Mai 2015, 02:23 hat geschrieben:
Die steht jedem zu, der keine weiteren Einkommen hat.


Aha, dass heißt, wenn man ein Eigenheim hat, und man dadurch niedrigere Lebenshaltungskosten hat steht sie einem in voller Höhe zu, wenn im gleichen Wert ein Aktienpaket hat, aus dessen Dividenden man jetzt seine Miete bezahlen kann steht sie einem nicht zu?
Also Ungleichbehandlung?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 06:50

Bielefeld09 » Do 21. Mai 2015, 01:23 hat geschrieben:
Die Grundrente ist besitzstandsunabhängig.
Die steht jedem zu, der keine weiteren Einkommen hat.


das haben wir HEUTE schon mit der Grundsicherung im Alter..

jedere, dessen Einkommen/Rente usw UNTERHALB der Existinzsicherung liegt - bekommt ja Grundsicherung

WO ist jetzt dann dein Problem damit?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon John Galt » Do 21. Mai 2015, 07:26

Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 06:50 hat geschrieben:
das haben wir HEUTE schon mit der Grundsicherung im Alter..

jedere, dessen Einkommen/Rente usw UNTERHALB der Existinzsicherung liegt - bekommt ja Grundsicherung

WO ist jetzt dann dein Problem damit?


Bei der Grundsicherung darf man nur maximal 2.600€ an Geldvermögen besitzen. Wer mehr hat, bekommt eben nur seine 100-300€ Rente bis das Vermögen verbraucht ist. Das ist der Unterschied zur Grundrente die unabhängig vom Geldvermögen gezahlt werden würde.

Diesen Betrag kann man kurzfristig ohne große Überlegungen zumindest verdoppeln. Die Leute in der Grundsicherung haben ja teilweise eine sehr geringe Bedürftigkeit. Dort wird dann eben nur die erdiente Rente von z.B. 500€ auf 650€ erhöht. Die 150€ monatlich sind dann eben das Geschenk der Allgemeinheit. Kein Grund die Leute wirtschaftlich zu verkrüppeln.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 08:59

John Galt » Do 21. Mai 2015, 07:26 hat geschrieben:
Bei der Grundsicherung darf man nur maximal 2.600€ an Geldvermögen besitzen. Wer mehr hat, bekommt eben nur seine 100-300€ Rente bis das Vermögen verbraucht ist. Das ist der Unterschied zur Grundrente die unabhängig vom Geldvermögen gezahlt werden würde.

Diesen Betrag kann man kurzfristig ohne große Überlegungen zumindest verdoppeln. Die Leute in der Grundsicherung haben ja teilweise eine sehr geringe Bedürftigkeit. Dort wird dann eben nur die erdiente Rente von z.B. 500€ auf 650€ erhöht. Die 150€ monatlich sind dann eben das Geschenk der Allgemeinheit. Kein Grund die Leute wirtschaftlich zu verkrüppeln.



die von dir angesprochene Erhöhung entspricht ja genau der Systematik der Grundsicherung...

eine "kleine" Rente wird ja aufgestockt auf das Existenzsicherungs-Niveau
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon John Galt » Do 21. Mai 2015, 10:14

Und genau für diese kleine Hilfsbedürftigkeit, bekommt man jede Menge Regeln und Vermögensanrechnungen verpasst. Das ist ja das Problem.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 10:23

John Galt » Do 21. Mai 2015, 10:14 hat geschrieben:Und genau für diese kleine Hilfsbedürftigkeit, bekommt man jede Menge Regeln und Vermögensanrechnungen verpasst. Das ist ja das Problem.


naja

es MUSS ja "überprüft" werden- wie die Vermögenslage und/oder die sonstigen Einkünfte aussehen...

"ohne" geht nun einmal nicht
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon John Galt » Do 21. Mai 2015, 17:13

Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 10:23 hat geschrieben:
naja

es MUSS ja "überprüft" werden- wie die Vermögenslage und/oder die sonstigen Einkünfte aussehen...

"ohne" geht nun einmal nicht


Ja klar, allerdings beträgt in dem Beispiel mit 500€ Rente und ca. 650€ Grundsicherung die staatliche Leistung ganze 150€ im Monat. Wäre interessant zu wissen, wie viel der Staat durchschnittlich an Grundsicherung hinzuschießen muss.

Jedenfalls wenn man das mal mit Hartz IV vergleicht, die bekommen ganze 800€ im Monat an staatlichen Leistungen, haben aber 10mal größzügigere Vermögensanrechnungen.

Mit 2600€ kann man sich nicht mal einen Gebrauchtwagen kaufen, wenn die Karre verreckt. Den Betrag könnte man locker auf 10.000€ anheben. Aber den meisten Leuten wird das wohl auch eher weniger bringen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 17:28

John Galt » Do 21. Mai 2015, 17:13 hat geschrieben:
Ja klar, allerdings beträgt in dem Beispiel mit 500€ Rente und ca. 650€ Grundsicherung die staatliche Leistung ganze 150€ im Monat. Wäre interessant zu wissen, wie viel der Staat durchschnittlich an Grundsicherung hinzuschießen muss.

Jedenfalls wenn man das mal mit Hartz IV vergleicht, die bekommen ganze 800€ im Monat an staatlichen Leistungen, haben aber 10mal größzügigere Vermögensanrechnungen.

Mit 2600€ kann man sich nicht mal einen Gebrauchtwagen kaufen, wenn die Karre verreckt. Den Betrag könnte man locker auf 10.000€ anheben. Aber den meisten Leuten wird das wohl auch eher weniger bringen.


wieso es bei ALG II ein wesentlich höheres Schonvermögen als bei der Grundsicherung im Alter gibt- erschließt sich mir auch nicht wirklich

m an könnte ja - wie bei ALG II - das Schonvermögen an das Alter koppeln

natürlich dann - anders als bei ALG II - abnehmend mit zunehmenden Alter... ( also das höchste Schonvermögen bei Beginn des Rentenalters)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jmjarre » Sa 6. Jun 2015, 14:39

Blickwinkel » Di 19. Mai 2015, 09:27 hat geschrieben:
Grundsicherung sollte Abhilfe schaffen. Ich bin sowieso dafür, dass der Staat eine Grundrente finanziert, es wird sowieso darauf hinauslaufen.

sehe ich auch so....in 15 Jahren werden wir ca 1 bis 2 Mio mehr Grundsicherungsanwärter haben....da muss sich was tun.
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Dr. Nötigenfalls

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Dr. Nötigenfalls » Sa 13. Jun 2015, 12:28

Na dann schaut das hier mal:
http://ondemand-ww.wdr.de/medstdp/fsk0/ ... 807777.mp4

Die "Rente" wird begraben,willkommen im Land des neuen Egoismus.
China ist da ein natürlich Mosaiksteinchen,...wer Ausländisch kauft Exportiert Arbeit.
Nicht in jedem Fall,schon klar,aber ganz Allgemeinen schon.
Zuletzt geändert von Dr. Nötigenfalls am Sa 13. Jun 2015, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jorikke » Fr 19. Jun 2015, 13:45

Dr. Nötigenfalls » Sa 13. Jun 2015, 13:28 hat geschrieben:Na dann schaut das hier mal:
http://ondemand-ww.wdr.de/medstdp/fsk0/ ... 807777.mp4

Die "Rente" wird begraben,willkommen im Land des neuen Egoismus.
China ist da ein natürlich Mosaiksteinchen,...wer Ausländisch kauft Exportiert Arbeit.
Nicht in jedem Fall,schon klar,aber ganz Allgemeinen schon.


Im ganz Allgemeinen trägt der, der nichts Importiertes kauft, dazu bei, unseren Exportüberschuss weiter zu erhöhen.
...und damit die Ungleichheit in dieser Welt.
Ein richtiger Gutmensch wirst du nie.
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Boracay » Fr 19. Jun 2015, 16:45

Dr. Nötigenfalls » Sa 13. Jun 2015, 12:28 hat geschrieben:Na dann schaut das hier mal:
http://ondemand-ww.wdr.de/medstdp/fsk0/ ... 807777.mp4

Die "Rente" wird begraben,willkommen im Land des neuen Egoismus.
China ist da ein natürlich Mosaiksteinchen,...wer Ausländisch kauft Exportiert Arbeit.
Nicht in jedem Fall,schon klar,aber ganz Allgemeinen schon.


Was für ein Irrsinn. Sag mir doch mal ein paar Konsumprodukte in deinem Haushalt die Made in Germany sind?

Das es tatsächlich Deppen gibt die meinen man tue der Deutschen Volkswirtschaft etwas gutes wenn man hier noch Toaster, Kaffeemaschinen oder Computer zusammenschraubt ist erstaunlich.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jmjarre » Do 9. Jul 2015, 09:06

Fadamo » Mo 15. Dez 2014, 06:54 hat geschrieben:

Riester ist durch mich nicht reich geworden.
Es ist schade,dass so viele beitrasgszahler auf den riesterschwindel hereingefallen sind.
Die altersarmut ist politisch so gelenkt,dass sie eintreten wird.


Erkläre mal, wieso durch einen Riestervertrag bei einer Volksbank Herr Riester Geld verdient...

Hat die LINKE mal wieder Dir was ins Ohr geflüstert, was nicht stimmt?
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jmjarre » Do 9. Jul 2015, 09:15

Dr. Nötigenfalls » Sa 13. Jun 2015, 12:28 hat geschrieben:Na dann schaut das hier mal:
http://ondemand-ww.wdr.de/medstdp/fsk0/ ... 807777.mp4

Die "Rente" wird begraben,willkommen im Land des neuen Egoismus.
China ist da ein natürlich Mosaiksteinchen,...wer Ausländisch kauft Exportiert Arbeit.
Nicht in jedem Fall,schon klar,aber ganz Allgemeinen schon.


was z.b. soll ich kaufen? Nenne mal Beispiele...wir sind kein Selbstversorger -Land. Wir können keine Handies herstellen, nein, wir können nicht alles selber machen, dafür reicht es nicht. War schon im Mittelalter so. Deine Theorie geht nicht auf...auch wenn Du das schon seit Jahren predigst...
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Lighthouse » Mi 5. Aug 2015, 05:29

Ich finde die ganze Aufregung um das Thema Sozialpolitik für hirnrissig, wenn ihr weiterhin die Regierungsparteien wählt. Bereits
Ende der achtziger Jahre war erkennbar die Zurücknahme des Sozialstaates erkennbar. Siehe nur das Lambsdorff Papier. Dann die
Einkommensteuerreform 1998, 2002 Rentenreform, 2003/4 Abschaffung des Sterbegeldes in der KV, 2005 SGB II und SGB XII,
2007 Unternehmenssteuerreform. Ihr habt es Euch doch selber redlich verdient, wie mit euch gehandelt wurde.

Mein Ratschlag:

Weiterhin schön CDU/CSU und SPD wählen. Damit alles beim alten bleibt. Bloß in keine Partei und Gewerkschaft eintreten. Die Arbeit
und das Engagement dort stören einem die Freizeit gewaltig und kosten obendrein noch Geld.

LG Rolf
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6170
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon firlefanz11 » Mi 5. Aug 2015, 12:29

Lighthouse » Mi 5. Aug 2015, 05:29 hat geschrieben:Bloß in keine ... Gewerkschaft eintreten.

Nee, DASS ganz bestimmt nicht! Einem Verein von Betonköpfen die alles was jenseits ihrer beschränkten Vorstellungskraft liegt blockiert/torpediert, und für Lohnerhöhungen in völlig sinnfreien Dimensionen Streiks organisiert nur um ihren Namen mal wieder in der Presse zu sehen werd ich ganz bestimmt nicht beitreten... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Lighthouse » Mi 5. Aug 2015, 13:54

Moin, Moin firlefanz11,

wir recht Du mit Deiner, in meinen Augen falschen Meinung hast, belegt doch ganz einfach der Lohnspiegel der Automobilbauer.
Bei VW sind 98% aller Betriebsangehörigen gewerkschaftlich organisiert. Das gegenteilige Erlebnis haben wir im Friseurhandwerk.
Leider ist Gerd Denzel von Verdi in dieser Woche nicht im Büro. Daher kann ich nur pauschal sagen, die Belohnung der Nichtorganisation
bei den Damen und Herren wird mit Niedriglöhnen belohnt.


LG Rolf
Zuletzt geändert von Lighthouse am Mi 5. Aug 2015, 19:08, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jmjarre » Di 3. Nov 2015, 14:06

Realist2014 » Do 21. Mai 2015, 06:50 hat geschrieben:
das haben wir HEUTE schon mit der Grundsicherung im Alter..

jedere, dessen Einkommen/Rente usw UNTERHALB der Existinzsicherung liegt - bekommt ja Grundsicherung

WO ist jetzt dann dein Problem damit?


Grundsicherung ist H4 im Alter...nix mit Eigentum und so...
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon Realist2014 » Di 3. Nov 2015, 14:24

jmjarre » Di 3. Nov 2015, 14:06 hat geschrieben:
Grundsicherung ist H4 im Alter...nix mit Eigentum und so...



logisch..

denn sonst würde ja der Vermögend ohne Einkünfte auch Grundsicherung bekommen..

irgendwie muss es ja geregelt werden
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Rentenniveau sinkt von 53,6% bis 2030 auf 43%

Beitragvon jorikke » Di 3. Nov 2015, 18:21

Heute beträgt lt. Titel die Rente 53,6%.
Ehrlich gesagt, ich habe das noch nie richtig verstanden.
53,6% von was?

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste