HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Was sind die Folgen von Hartz IV?

Beitragvon odiug » Sa 2. Jun 2018, 05:54

Zinnamon hat geschrieben:(02 Jun 2018, 06:42)

Ich find`s ja immer wieder nervig, wenn antiambitionierte Schüler sich hier die Denkarbeit abnehmen lassen wollen. Was wäre so falsch daran, mal selber irgendwie ein paar Ideen zu entwickeln, auf Recherche zu gehen und daran geistig zu wachsen? Im Grunde ist das der Sinn von Schule, wenn man das Lesen und Schreiben gelernt hat.

Er geht doch auf Recherche.
Zu was ist denn das Internet da, wenn nicht dazu, vernünftige Fragen zu stellen ?
Und schreiben und lesen muss er hier auch.
Also Leute ... helft ... der "antiambitionierte Schüler" hat wenigstens schon mal gelernt, wie man das Internet neben Katzenvideso und Porn noch verwenden kann ... das ist schon mal gut :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1608
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Was sind die Folgen von Hartz IV?

Beitragvon Zinnamon » Sa 2. Jun 2018, 06:08

odiug hat geschrieben:(02 Jun 2018, 06:54)

Er geht doch auf Recherche.
Zu was ist denn das Internet da, wenn nicht dazu, vernünftige Fragen zu stellen ?
Und schreiben und lesen muss er hier auch.
Also Leute ... helft ... der "antiambitionierte Schüler" hat wenigstens schon mal gelernt, wie man das Internet neben Katzenvideso und Porn noch verwenden kann ... das ist schon mal gut :thumbup:


Dein postpostmoderner Ansatz in allen Ehren, aber ein bischen Input ausser ..macht mal, ich hab da natürlich keine Lust auf ein bischen Aufwand.. sollte da aber schon kommen als Einsatz. :D ;)
Positiv Denkender
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: HartzIV

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 2. Jun 2018, 09:49

Odin1506 hat geschrieben:(01 Jun 2018, 17:49)

Schau mal hier: http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_ ... bbIV40.pdf

Das straft deiner Aussage mal wieder Lügen.

Wenn du lesen könntest eher deinen Aussagen .
Es geht um Langzeitarbeitslose . Nochmals auch wenn dein Hirn es nicht verkraftet . Es gibt keinen Staat der Welt ohne
Arbeitslose. Deine Aussage ,würden Linke regieren gäbe es keine Arbeitslosen ist lachhaft .
Trotzdem lese deinen Link richtig durch dann wirst du erkennen, das die Arbeitslosenquote bei Menschen mit einer
qualifizierten Ausbildung gleich Null ist .
Selbst die Zahl der Arbeitslosen ohne Berufsausbildung (eigene Schuld) ist zurückgegangen .
Nochmals wer sich einem Schulabschluss oder einer Berufsausbildung verweigert ist halt für viele Berufe nicht zu gebrauchen .
Bleibt dir vorbehalten einen Betrieb zu gründen und diese Menschen einzustellen .
Sozialistische Staaten haben für solche Menschen Zwangsarbeit verordnet .Ist aber keine Lösung für Demokratien.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 10:07

Odin1506 hat geschrieben:(01 Jun 2018, 17:49)

Schau mal hier: http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_ ... bbIV40.pdf

Das straft deiner Aussage mal wieder Lügen.


öhm

in dieser Grafik sind bei den Akademikern 2,4% angeführt

wenn man das weiter granuliert, dann sind das diejenigen mit entweder den ökonomisch wertlosen Studiengängen ( Ägyptologie oder ähnlicher Mumpitz)- oder es existieren "Vermittlungshemmnisse"

die ohne Schulabschluss sind als Facherbeiter nicht zu gebrauchen.

WAS sollen also Unternehmen mit dieser Gruppe anfangen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Positiv Denkender
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: HartzIV

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 2. Jun 2018, 12:39

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 11:07)

öhm

in dieser Grafik sind bei den Akademikern 2,4% angeführt

wenn man das weiter granuliert, dann sind das diejenigen mit entweder den ökonomisch wertlosen Studiengängen ( Ägyptologie oder ähnlicher Mumpitz)- oder es existieren "Vermittlungshemmnisse"

die ohne Schulabschluss sind als Facherbeiter nicht zu gebrauchen.

WAS sollen also Unternehmen mit dieser Gruppe anfangen?

Die stellt der User Odin alle in seinem Unternehmen ein .Natürlich zu Top Gehältern .
Positiv Denkender
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: HartzIV

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 2. Jun 2018, 13:08

jorikke hat geschrieben:(01 Jun 2018, 17:44)


Wer bitte soll denn Arbeitslose einstellen die nicht gewillt sind Jobs anzunehmen, die nicht ihren Vorstellungen
entsprechen ? Der Staat? oder wer? Ein Recht auf Arbeit bedeutet nicht ein Recht auf bestimmte Arbeit .
Gut ausgebildete Menschen werden überall einen Job bekommen ,man muss es nur wollen oder eben von Hartz IV leben .
Selbst Akademikern würde kein Zacken aus der Krone fallen wenn sie einen Job annehmen würden der ja
letztendlich auch von Nicht Akademikern ausgeübt wird. Bestandsschutz ist nicht .
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: HartzIV

Beitragvon Dampflok94 » Sa 2. Jun 2018, 18:24

Realist2014 hat geschrieben:(01 Jun 2018, 09:21)

nein, das ist Gesetzeslage nach entsprechend langer Arbeitslosigkeit.

:D
Und nach der Gesetzeslage haben Autofahrer in der Stadt max. 50 zu fahren und auch Fußgänger und Radfahrer dürfen bei Rot die Straße nicht überqueren. Und manche halten sich sogar daran. ;)

Sorry, aber wenn Du die Gesetzeslage diskutieren willst, dann solltest Du in ein juristisches Forum gehen. Gibt es auch. Dies hier ist aber ein politisches Forum. Da geht es um politische Fragen. Man darf also sogar darüber diskutieren, ob die Gesetzeslage sinnvoll ist oder nicht. Etwas, was in juristischen Foren eher verpönt ist.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: HartzIV

Beitragvon Dampflok94 » Sa 2. Jun 2018, 18:26

Positiv Denkender hat geschrieben:(01 Jun 2018, 14:15)

Was ist ein unzumutbarer Job ? Du meinst ernsthaft es gibt Jobs die von vielen ausgeübt werden wären für andere unzumutbar ?

Ja, das meine ich ganz ernsthaft. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: HartzIV

Beitragvon Polibu » Sa 2. Jun 2018, 18:57

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:26)

Ja, das meine ich ganz ernsthaft. :)


Dann kannst du nicht ernst genommen werden. Es gibt keine unzumutbaren Jobs in Deutschland. Wenn jemand trotz guter Qualifikation keinen entsprechenden Job findet, dann hat das seinen Grund. Und dieser Grund ist in der Regel in seiner eigenen Person zu finden. Wer also nicht den Beruf des Ingenieurs nicht ausüben kann, weil ihm trotz Qualifikation gewisse Kompetenzen fehlen, dann muss er halt etwas anderes machen. Und wenn er als Reinigungskraft arbeitet.
Positiv Denkender
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: HartzIV

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 2. Jun 2018, 21:29

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:26)

Ja, das meine ich ganz ernsthaft. :)


Du besuchst Restaurants oder Biergärten usw. und lässt dich von Menschen bedienen die einen unzumutbaren Job ausüben ?
Jobs wie Müllwerker , Taxifahrer , Bus LKW Fahrer ,Hafenarbeiter , Fensterputzer Gebäudereiniger ,Kurierfahrer
Auslieferungsfahrer ,Servicekräfte , Handwerksberufe Pflegekräfte ,(in allen diesen Berufen herrscht Personalmangel )
sind für dich unzumutbare Berufe ? Was ist für dich denn zumutbar . Auf Kosten anderer Hartz IV abholen ?
Welche Berufe sollte man denn deiner Meinung abschaffen weil sie unzumutbar sind ?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 22:00

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:24)

:D
Und nach der Gesetzeslage haben Autofahrer in der Stadt max. 50 zu fahren und auch Fußgänger und Radfahrer dürfen bei Rot die Straße nicht überqueren. Und manche halten sich sogar daran. ;)

Sorry, aber wenn Du die Gesetzeslage diskutieren willst, dann solltest Du in ein juristisches Forum gehen. Gibt es auch. Dies hier ist aber ein politisches Forum. Da geht es um politische Fragen. Man darf also sogar darüber diskutieren, ob die Gesetzeslage sinnvoll ist oder nicht. Etwas, was in juristischen Foren eher verpönt ist.


tja

und "die Politik" sieht es in der MEHRHEIT so wie ich.. :cool:

JEDER Job ist zumutbar :x

und notfalls wird mit Sanktionen "nachgeholfen". ;)

blöde aber auch...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 22:01

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:26)

Ja, das meine ich ganz ernsthaft. :)



jede Minderheitenmeinung ist zu tolerieren....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: HartzIV

Beitragvon Teeernte » So 3. Jun 2018, 09:42

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:26)

Ja, das meine ich ganz ernsthaft. :)


Natürlich geht der Weichenschmierer als TF ohne Ausbildung nicht... und der "Entsorger" aus dem ICE ohne Selbstsichererabschluss als Weichenschmierer nicht....

Aber umgekehrt ... (Bei gesundheitlicher Eignung)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: HartzIV

Beitragvon Dampflok94 » Mo 4. Jun 2018, 09:38

Positiv Denkender hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:29)
Du besuchst Restaurants oder Biergärten usw. und lässt dich von Menschen bedienen die einen unzumutbaren Job ausüben ?
Jobs wie Müllwerker , Taxifahrer , Bus LKW Fahrer ,Hafenarbeiter , Fensterputzer Gebäudereiniger ,Kurierfahrer
Auslieferungsfahrer ,Servicekräfte , Handwerksberufe Pflegekräfte ,(in allen diesen Berufen herrscht Personalmangel )
sind für dich unzumutbare Berufe ? Was ist für dich denn zumutbar . Auf Kosten anderer Hartz IV abholen ?
Welche Berufe sollte man denn deiner Meinung abschaffen weil sie unzumutbar sind ?

Du verstehst mich da miß! Unzumutbar ist doch eine subjektive Entscheidung. Selbstverständlich ist der Beruf eines Kellners oder eines Taxifahrers nicht unzumutbar. Manche ergreifen diesen Beruf ganz bewußt und nicht nur aus schierer Not. Aber das heißt doch noch lange nicht, daß jeder für eine derartige Tätigkeit geeignet wäre. Und die Eignung kann natürlich am besten der Betroffene beurteilen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: HartzIV

Beitragvon Dampflok94 » Mo 4. Jun 2018, 09:41

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 23:00)
JEDER Job ist zumutbar :x

Wie kommst Du denn darauf? :?:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Positiv Denkender
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: HartzIV

Beitragvon Positiv Denkender » Mo 4. Jun 2018, 12:02

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 10:38)

Du verstehst mich da miß! Unzumutbar ist doch eine subjektive Entscheidung. Selbstverständlich ist der Beruf eines Kellners oder eines Taxifahrers nicht unzumutbar. Manche ergreifen diesen Beruf ganz bewußt und nicht nur aus schierer Not. Aber das heißt doch noch lange nicht, daß jeder für eine derartige Tätigkeit geeignet wäre. Und die Eignung kann natürlich am besten der Betroffene beurteilen.

Richtig nicht jeder ist für jeden Job geeignet . Nur wer weder Schulabschluss noch Berufsausbildung nachweisen kann
der hat halt keine große Auswahl . Ein großer Teil der Langzeitarbeitslosen hat einen Migrationshintergrund .
Oft haben diese Leute weder einen Schulabschluss geschweige denn eine Berufsausbildung .
Sicher wären solche Leute weder als Taxifahrer noch als Bedienungspersonal in der Gastronomie zu gebrauchen .
Als Hilfskräfte in Küche oder als Reinigungskraft sicher. Fachkräfte sind so gut ausgebildet das sie auch Berufe unter
ihrem " Niveau " ausüben könnten . Man muss es nur wollen .
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Mo 4. Jun 2018, 12:43

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 10:41)

Wie kommst Du denn darauf? :?:



aktuelle Vorgehensweise der Jobcenter bei Langzeitarbeitslosen.

logischerweise
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Mo 4. Jun 2018, 12:45

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 10:38)

Du verstehst mich da miß! Unzumutbar ist doch eine subjektive Entscheidung. Selbstverständlich ist der Beruf eines Kellners oder eines Taxifahrers nicht unzumutbar. Manche ergreifen diesen Beruf ganz bewußt und nicht nur aus schierer Not. Aber das heißt doch noch lange nicht, daß jeder für eine derartige Tätigkeit geeignet wäre. Und die Eignung kann natürlich am besten der Betroffene beurteilen.


welcher Langzeitarbeitslose ist NICHT geeignet für Hilfsarbeiterjobs?

logischerweise braucht man zum Taxifahren eine entsprechende Erlaubnis

allerdings NICHT für's Regaleinräumen etc.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: HartzIV

Beitragvon Dampflok94 » Mo 4. Jun 2018, 13:33

Realist2014 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 13:43)

aktuelle Vorgehensweise der Jobcenter bei Langzeitarbeitslosen.

logischerweise

Alles ist zumutbar? Dem Einbeinigen der Kellnerjob? Der ohne Führerschein wird Taxichauffeur? :D

Du bist manchmal wirklich witzig. Nein, nicht alles ist zumutbar. Auch nicht bei Langzeitarbeitslosen. Das sind immer noch keine Sklaven.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV

Beitragvon Realist2014 » Mo 4. Jun 2018, 13:50

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 14:33)

Alles ist zumutbar? Dem Einbeinigen der Kellnerjob? Der ohne Führerschein wird Taxichauffeur? :D

D .



nein, das hatte ich ja bereits geschrieben.

aber der ohne Führerschein und mit 2 gesunden Beinen kann Regale einräumen etc.

oder Putzen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast