Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Di 19. Sep 2017, 17:31

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:18)

Nein



doch, kann man ja in den Zahlen nachlesen

für das "Nein" müssen dann halt mal ZAHLEN & FAKTEN geliefert werden

aus seriösen Quellen
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Di 19. Sep 2017, 17:32

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:17)

Das stimmt nicht.



natürlich stimmt das

es gibt keine "willkürlichen" Sanktionen

sondern nur begründetet gemäß klar definierter Kriterien
Odin1506
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Odin1506 » Di 19. Sep 2017, 17:33

Realist2014 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:32)

natürlich stimmt das

es gibt keine "willkürlichen" Sanktionen

sondern nur begründetet gemäß klar definierter Kriterien


Welche klar definierten Kriterien sind denn das?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Di 19. Sep 2017, 18:03

Odin1506 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:33)

Welche klar definierten Kriterien sind denn das?



diejenigen, welche die Mitarbeiter der Jobcenter berücksichtigen müssen

Anzuwenden mittels Verfahrensanweisungen basierend auf Standardprozessen.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Raskolnikof » Di 19. Sep 2017, 19:58

Ich weiß nicht, ob es schon jemand gesagt hat: Das Tolle beim bedingungslosen Grundeinkommen ist ja, dass es dann keine Arbeitslosen mehr gibt.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1929
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Misterfritz » Di 19. Sep 2017, 21:15

Raskolnikof hat geschrieben:(19 Sep 2017, 20:58)

Ich weiß nicht, ob es schon jemand gesagt hat: Das Tolle beim bedingungslosen Grundeinkommen ist ja, dass es dann keine Arbeitslosen mehr gibt.
Jau
:cool:
Echt klasse,
die, die jetzt schon nicht arbeiten wollen, werden dann erst recht nicht arbeiten, sind aber nicht mehr arbeitslos.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Di 19. Sep 2017, 21:54

Realist2014 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:32)

natürlich stimmt das

es gibt keine "willkürlichen" Sanktionen

sondern nur begründetet gemäß klar definierter Kriterien


Es gibt doch sehr viele Skandale wenn es um die Jobcenter geht. Wieso wird das so ignoriert?
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Di 19. Sep 2017, 21:55

Realist2014 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:31)

doch, kann man ja in den Zahlen nachlesen

für das "Nein" müssen dann halt mal ZAHLEN & FAKTEN geliefert werden

aus seriösen Quellen


Die gibt es doch. Nur leider ignorieren das die Politiker.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Raskolnikof » Mi 20. Sep 2017, 16:06

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 22:54)

Es gibt doch sehr viele Skandale wenn es um die Jobcenter geht. Wieso wird das so ignoriert?

Es gibt auch sehr viele Fake-News und Falschmeldungen aus dem Bereich Verschwörungstheorien.
("Du stell dir mal vor, was der Nachbarin meiner besten Freundin im Jobcenter passiert ist...")
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21610
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Cobra9 » Mi 20. Sep 2017, 16:09

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 22:54)

Es gibt doch sehr viele Skandale wenn es um die Jobcenter geht. Wieso wird das so ignoriert?


Ignorieren tut man es eher weniger. Es hat sich viel getan auch dort positiv. Ich begleite regelmäßig Menschen als Beistand zum Jobcenter hier. Die meisten Sachbearbeiter versuchen was Sie können um tu helfen. Wenn aber jemand komplett nicht mitmachen will ist es schwer.

Zu 95% machen unsere JC und die AFA hier einen guten Job. Die negativen Seiten sind massiv weniger geworden. Klar es gibt noch Probleme. Meist aber mittlerweile weil der Mensch einfach aufgibt
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 20. Sep 2017, 17:12

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 22:54)

Es gibt doch sehr viele Skandale wenn es um die Jobcenter geht. Wieso wird das so ignoriert?



du meinst wo Mitarbeiter der Jobcenter von ALG II Beziehern tätlich angegriffen wurden?

teilweise mit Messer?

Ist bekannt
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mi 20. Sep 2017, 17:13

lili 1 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 22:55)

Die gibt es doch. Nur leider ignorieren das die Politiker.



na

dann her mit den seriösen Quellen...

ich warte...
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 21. Sep 2017, 09:50

Realist2014 hat geschrieben:(20 Sep 2017, 18:13)

na

dann her mit den seriösen Quellen...

ich warte...


https://www.youtube.com/watch?v=rceEOlDZfIA

https://www.youtube.com/watch?v=GuDMkeOnXpM

Ich habe noch mehr Quellen wenn es dir nicht ausreicht.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 21. Sep 2017, 09:52

Cobra9 hat geschrieben:(20 Sep 2017, 17:09)

Ignorieren tut man es eher weniger. Es hat sich viel getan auch dort positiv. Ich begleite regelmäßig Menschen als Beistand zum Jobcenter hier. Die meisten Sachbearbeiter versuchen was Sie können um tu helfen. Wenn aber jemand komplett nicht mitmachen will ist es schwer.

Zu 95% machen unsere JC und die AFA hier einen guten Job. Die negativen Seiten sind massiv weniger geworden. Klar es gibt noch Probleme. Meist aber mittlerweile weil der Mensch einfach aufgibt


Ne es gibt sehr viele Fälle auch aus meinem Umfeld. Da wird man runtergemacht und schlecht behandelt. Sieh dir mal die Bewertung an. Die Leute haben keine Lust mehr auf Hartz 4.
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 21. Sep 2017, 09:53

Raskolnikof hat geschrieben:(20 Sep 2017, 17:06)

Es gibt auch sehr viele Fake-News und Falschmeldungen aus dem Bereich Verschwörungstheorien.
("Du stell dir mal vor, was der Nachbarin meiner besten Freundin im Jobcenter passiert ist...")


Ich kenne selber persönliche Erfahrungen wo es mächtig schief läuft.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Raskolnikof » Do 21. Sep 2017, 18:51

lili 1 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 10:52)

Ne es gibt sehr viele Fälle auch aus meinem Umfeld. Da wird man runtergemacht und schlecht behandelt. Sieh dir mal die Bewertung an. Die Leute haben keine Lust mehr auf Hartz 4.

Ja klar, ein Hartz IV- Empfänger dem ein nicht genehmer Job angeboten wird oder wegen fehlender Mitwirkungspflicht die Leistungen gekürzt werden oder es als unverschämt empfindet, einmal monatlich im Jobcenter zu erscheinen verfasst natürlich keine Fünf Sterne-Bewertung.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 18:57

lili 1 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 10:50)

https://www.youtube.com/watch?v=rceEOlDZfIA

https://www.youtube.com/watch?v=GuDMkeOnXpM

Ich habe noch mehr Quellen wenn es dir nicht ausreicht.



ds ist keine seriöse Quelle, sondern die Augsburger Puppenkiste

du musst schon ZAHLEN liefern

aus seriösen Quellen ( OFFIZIELLE )

nicht Blödheimer Youtube-Filmchen
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 18:58

lili 1 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 10:53)

Ich kenne selber persönliche Erfahrungen wo es mächtig schief läuft.


und?

jeder kennt irgendwas

WO sind die FAKTEN aus offiziellen, nachvollziehbaren Quellen?
lili 1
Beiträge: 690
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 21. Sep 2017, 20:13

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 19:58)

und?

jeder kennt irgendwas

WO sind die FAKTEN aus offiziellen, nachvollziehbaren Quellen?


Was sind denn nachvollziehbaren Quellen? (deiner Meinung nach)

https://www.youtube.com/watch?v=fg3fwH4Qvsw
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 20:14

lili 1 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 21:13)

Was sind denn nachvollziehbaren Quellen? (deiner Meinung nach)

w



nicht "meiner Meinung nach"

sondern das, was darunter zu verstehen ist

nachprüfbare, objektive Zahlen aus offiziellen Quellen

also

hast du welche?

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast