Sammelstrang: Armut und Reichtum

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Reiche zahlen?

Beitragvon Senexx » Fr 15. Sep 2017, 06:54

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 Sep 2017, 20:21)

Wer einen Kredit aufnimmt, weiß wohl worauf er sich einlässt. Wobei der ökonomisch denkende Normalo das in der Regel sowieso nicht macht.


Das kann er vorher nie wissen.

Seit einigen Jahren ist es üblich geworden, Kredite zu verkaufen. An Käufer, deren Interesse nicht darin besteht, den Kredit zu Ende zu führen, sondern den Kreditnehmer möglichst in den Ruin zu treiben und die Sicherheiten zu verwerten.

Das hat das schnelle Geschäft mit Krediten erst befeuert und dazu geführt, dass Kredite schon im Hinblick auf diese Chancen vergeben werden.

Der Gesetzgeber hätte dem Kreditverkauf ohne Zustimmung des Kreditnehmers eine Riegel vorschieben müssen.

Hat er aber kein Interesse daran, denn die verantwortlichen Finanzpolitiker stehen als gutbezahlte Redner auf den Lohnlisten der Finanzwirtschaft.
Positiv Denkender
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Reiche zahlen?

Beitragvon Positiv Denkender » Di 19. Sep 2017, 15:26

KarlRanseier hat geschrieben:(14 Sep 2017, 18:21)

1. Die Umverteilungsorgie veranstalten die Freunde des Kapitalismus. Oder kennst Du das Zinssystem nicht??? Oder ist diese Umverteilung von unten nach oben in Ordnung? :?:

2. Der Rest, den Du schreibst, ist eine religös anmutende Lobeshymne auf ein System, das längst am Tropf hängt. Hast Du die Bankenrettungen schon vergessen? Oder die Subventionen für mittelständische Großkonzerne zum "Schutz der Arbeitsplätze"? Oder die Bestandsgarantien für Banken und Versicherungen? Faktisch haben wir ein Mischsystem aus Sozialismus und Kapitalismus.

3. Ich habe überhaupt nichts über ein "von mir bevorzugtes System" geschrieben. Du bist ein Opfer bundesdeutscher Propaganda, die die Welt in "gut" und "böse" einteilte. "Gut" war man selbst, genau wie der große Bruder USA mit seinen ständigen Angriffskriegen. "Böse" war "der Osten", die "bösen Kommunisten". Mit diesem Schwarz/Weißdenken kannst Du heute allerdings keinen Preis mehr gewinnen, das ist einfach längst nicht mehr gefragt.


Der Osten hat sich selbst durch sein System zerlegt . Ich benötige keinen Preis .Mir reichen die vorhandenen Möglichkeiten .
Unser System hängt bestimmt nicht am Tropf sondern trägt zu unserem Wohlstand bei .Nie ging es der in Deutschland lebenden Bevölkerung( incl .ca 15 Mill. Menschen mit Migrationshintergrund )besser als heute . Das kannst du als gescheitert bezeichnen ,man kennt das von Anhängern der Umverteilung .
Jammern mag zur Frustbekämpfung taugen, führt aber zu nichts . Dieses Land ermöglicht jedem die gleichen Chancen .
Natürlich können nicht alle in der BL spielen .Ohne Unterbau bis zur Kreisklasse geht´s nicht .
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Reiche zahlen?

Beitragvon Realist2014 » Di 19. Sep 2017, 20:58

Senexx hat geschrieben:(15 Sep 2017, 07:54)


Seit einigen Jahren ist es üblich geworden, Kredite zu verkaufen. An Käufer, deren Interesse nicht darin besteht, den Kredit zu Ende zu führen, sondern den Kreditnehmer möglichst in den Ruin zu treiben und die Sicherheiten zu verwerten.

t.



diese These kannst du doch sicher mit Fakten und Quellen belegen....

Mit Immo-Krediten ist das schon lange nicht mehr möglich...
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Senexx » Di 19. Sep 2017, 21:02

Was soll bei Immo-Krediten nicht mehr möglich sein?
Positiv Denkender
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Positiv Denkender » Do 21. Sep 2017, 11:31

hallelujah hat geschrieben:(20 May 2016, 19:23)

Bitte keinen Unfug erzählen, es könnte jemand glauben...
Privatentnahmen mindern das Eigenkapital des Unternehmen. Versteuert wird aber der Gewinn.

Du meinst Privatentnahmen wären ohne Gewinn auf Dauer möglich ?
Lachhaft zu behaupten Unternehmer zahlen keine Steuern . Warum sprudeln denn die Staatseinnahmen ?
Weil Unternehmer keine Steuern zahlen ?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 11:45

Senexx hat geschrieben:(19 Sep 2017, 22:02)

Was soll bei Immo-Krediten nicht mehr möglich sein?



Handel...
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Senexx » Do 21. Sep 2017, 11:54

Das stimmt so nicht.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 11:56

Senexx hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:54)

Das stimmt so nicht.


doch
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Senexx » Do 21. Sep 2017, 11:57

Gut. Wenn Sie das glauben wollen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sammelstrang: Armut und Reichtum

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:02

Senexx hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:57)

Gut. Wenn Sie das glauben wollen.


ich weiß das


gab es früher

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste