Glaube und Erkenntnis

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14181
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Dark Angel » So 18. Mär 2018, 15:09

BingoBurner hat geschrieben:(17 Mar 2018, 16:06)

Nein.......das ist ein dämlicher Standpunkt.......soll ich die Zirkelschlüssel darin zeigen ?

Wieso ist mein Standpunkt dämlich?
Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich Zeit und Energie verschwenden sollte, Fragen zu stellen, die mir ohnehin niemand beantworten kann.
Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich darüber nachdenken sollte, wie jemand, der längst tot ist, in einer bestimmten Situation handeln oder entscheiden würde?
Man kann Entscheidungen nur auf der Grundlage eigener Erfahrungen treffen und nicht auf denen anderer.
Und nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich nach Gründen für (religiösem) Glauben suchen sollte?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » So 18. Mär 2018, 17:36

Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen das die einzige Erkenntnis die wir aus 5000 Jahren Religion und Glaube gewinnen können die ist das wir aus Glaube und Religion keine Erkenntnis gewinnen können.

"Was hat Gott getan, bevor er sich um die Schöpfung des Universums gekümmert hat? Hat er die Hölle vorbereitet, für Menschen die solche Fragen stellen?"
S. Hawking
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » So 18. Mär 2018, 18:21

Roady66 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 17:52)

:-) es geht auch nicht um Erkenntnisgewinn. Einzig die Tatsache, dass der Mensch glauben kann, ist bedeutend. Es gibt kein anderes Wesen, was das kann.

Hast du auch einen Tipp was das am Ende bringen soll?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » Mo 19. Mär 2018, 08:35

Roady66 hat geschrieben:(19 Mar 2018, 07:14)

Es gibt sehr gut begründete Annahmen. Ohne die Fähigkeit zu glauben wäre der Mensch als Mängelwesen nicht evolutionär zum homo sapiens sapiens geworden.

Mängelwesen? Mal abgesehen von einer Quelle, was soll ein Mängelwesen darstellen und wie kommst du auf das Brett das nicht vorhandene Eigenschaften automatisch zu einen Mangel führen?
Der Mensch ist das einzig bekannte Lebewesen das sich selbst in den Kopf schießen kann, nur weil ein Lebewesen etwas kann ist das noch lange nicht positiv.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » Mo 19. Mär 2018, 09:06

Roady66 hat geschrieben:(19 Mar 2018, 08:51)

Du irrst massiv. Die Fähigkeit sich in den Kopf zu schießen hat keinen evolutionären Vorteil.


Aber die systematische Ausrottung von zehntausenden Weibchen der eigenen Species während der Hexenverfolgung war einer ?


Also Vergiss es. Muss nicht weiter drauf eingegangen werden.


Doch finde ich schon, vor allem die Behauptung das die Fähigkeit zu Glauben zur Evolution zum Homo sapiens beigetragen hat sollte nicht so im Raum stehen bleiben. Die letzte Info zu dem Thema die ich hatte war das es hier höchstens zu dem Vorteil der Gruppenbildung kam aber das war es dann schon auch. Du hast doch bestimmt weiterführende Quellen die diesen Thema ?

P.S. Was glaubten eigentlich so die letzten Homo erectus/heidelbergensis als sie vor 200.000 Jahren schön langsam zum Homo sapiens wurden ? :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon BingoBurner » Di 20. Mär 2018, 23:11

Fuerst_48 hat geschrieben:(17 Mar 2018, 17:09)

Ich reflektiere keineswegs auf Harmonie udgl. mit dir. Habe nur aus Höflichkeit geantwortet, weil das SYSTEM hier auch Zitate von gesperrten Usern anzeigt.
So long...



Ich bin gesperrt ? Ups
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7509
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Bleibtreu » Di 20. Mär 2018, 23:37

Edit: Hat sich erledigt, Beitrag kann geloescht werden. :)
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Mi 21. Mär 2018, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon BingoBurner » Di 20. Mär 2018, 23:55

Dark Angel hat geschrieben:(18 Mar 2018, 15:09)

Wieso ist mein Standpunkt dämlich?
Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich Zeit und Energie verschwenden sollte, Fragen zu stellen, die mir ohnehin niemand beantworten kann.
Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich darüber nachdenken sollte, wie jemand, der längst tot ist, in einer bestimmten Situation handeln oder entscheiden würde?
Man kann Entscheidungen nur auf der Grundlage eigener Erfahrungen treffen und nicht auf denen anderer.
Und nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich nach Gründen für (religiösem) Glauben suchen sollte?


Nein, sollen musst du gar nix...........

Ixh habe es doch geschrieben du hast mit ALLEM recht was du schreibst............ich nenne mal ein anderes Beispiel. Ob du es glaubst oder nicht........folgendes.

Ein Freund von mir ist bei der Polizei...der macht Observation .......hatte anschließend zwei Islamisten im Verhör.......sein Fazit.......

1. Die Jungs (meist zwischen 20 und 35) haben nix drauf.
2. Kein Erfolg bei Frauen, unsportlich, nicht besonders helle, ohne Humor, null Kreavität.......gebrochene Bios.....
3. Nochmals............................................... kriegen keinen Stich bei Frauen......

So und jetzt ? Schließt man sich irgendeiner dämlichen Vorstellung an wo man..........

1. Schon mal cool ist weil man dabei ist.
2. Frauen die Schnauze zu halten haben bzw. man kriegt eh eine ab.
3. Nach dem Tod ........Jungfrauen und Paradies und diesen Mist.


Eigentlich eine arme Socke..........

"Und nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich nach Gründen für (religiösem) Glauben suchen sollte?"

Sollst du nicht. Den andere Menschen sind nicht eine so starke Persönlichkeit wie du es bsit. Gefestigt.

Nochmal........Relgion sind nicht erfolgreich weil da nur Mist drin steckt. Sondern auch Hoffnung und Trost.

.hier................dies sind keine Worte der Höflichkeit....




"
Wir haben nicht viel Zeit, hört unsere Worte:
Nichts zu fürchten haben die Armen und die Hungrigen,
nichts zu fürchten die Schwachen und Kranken.

Nur die Korrupten werden dran glauben. Es sind die ohne Gewissen,
die von uns aufgesucht werden. Wir leben nur für ein Ziel,

sie zur Strecke zu bringen! Jeden Tag vergießen wir weiterhin ihr Blut, solange bis es vom Himmel herunterregnet.
Du sollst nicht töten. Du sollst nicht vergewaltigen.

Du sollst nicht stehlen. Das sind Grundsätze nach denen jeder Mensch,
jeden Glaubens leben sollte.

Dies sind keine Regeln der Höflichkeit,
das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die teuer
dafür bezahlen, die diese ignorieren.

Es gibt verschiedene Stufen
des Bösen, Ihr die Ihr noch nicht in diesem Sumpf steckt, überlegt
euch wohl ob ihr noch tiefer in den Wald des Verderbens schreiten wollt.

Denn dort kreuzt ihr unseren Weg. Und wenn ihr das tut,
werdet ihr euch eines Tages umdrehen und wir stehen hinter euch.
Und seid euch gewiss, Ihr würdet schrecklich büßen,

denn an diesem Tag schicken wir euch zu Gott, welchem auch immer..."




Natürlich ist das Schwachsinn.....und es gibt viel klügere Wege an die ............z.b. ........ICH.........Glaube........DARAN

CAN YOU HEAR THIS ?





Das Alles nennt man Dualität des Menschen :

https://de.wikipedia.org/wiki/Dualismus

"Als Dualismus (lateinisch duo „zwei“ oder dualis „zwei enthaltend“, und -ismus) werden vor allem philosophische, religiöse, gesellschaftliche oder künstlerische Theorien, Lehren oder Systeme zur Deutung der Welt bezeichnet, die von zwei unterschiedlichen und voneinander unabhängigen Grundelementen ausgehen, beispielsweise zwei Entitäten, Prinzipien, Mächten, Erscheinungen, Substanzen oder Seh- und Erkenntnisweisen. Beide Elemente stehen häufig in einem Spannungsverhältnis oder sogar Gegensatz zueinander (bis hin zu einer Unvereinbarkeit), können sich aber auch als Polarität ergänzen (beispielsweise Yin und Yang, Adam und Eva, einige Rechtsnormen).[1] Vom Dualismus zu unterscheiden ist der Begriff der Dualität in Mathematik und Logik, der sich auf die wechselseitige, genau definierte Zuordnung je zweier Objekte oder Begriffe bezieht."

Just my two cents..........ok ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon BingoBurner » Mi 21. Mär 2018, 00:36

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Mar 2018, 23:37)

Edit: Hat sich erledigt, Beitrag kann geloescht werden. :)



Ok.............."Hat sich erledigt, Beitrag kann geloescht werden. :)".............


........ wird stehen bleiben........


Das wollen wir mal sehen........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7509
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Bleibtreu » Mi 21. Mär 2018, 01:01

BingoBurner hat geschrieben:(21 Mar 2018, 00:36)

Ok.............."Hat sich erledigt, Beitrag kann geloescht werden. :)".............
....... wird stehen bleiben........
Das wollen wir mal sehen........

Beruhig dich, gibt keinen Grund zur Aufregung. Da du DA geantwortet hast, bin ich davon ausgegangen, dass du meine darueber stehende Mitteilung zur dubiosen "Sperrung" gelesen hast. Damit hatte sich mein Beitrag erledigt und kann verschwinden. Wenn du es doch nicht gelesen hast, dann stell ich dir den Text nochmal ein:

"Nein, du bist nicht gesperrt; er hat sich nicht korrekt ausgedrueckt. Er meinte dir mitteilen zu muessen, dass er dich auf seiner IgnoreListe hat, deine verdeckten Beitraege aber trotzdem gelesen und dir geantwortet hat."

Auch kein Grund darueber ein weiteres Wort zu verlieren - einfach nur als Info zur Kenntnis nehmen.

Gute Nacht :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14181
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 09:37

BingoBurner hat geschrieben:(20 Mar 2018, 23:55)

Ein Freund von mir ist bei der Polizei...der macht Observation .......hatte anschließend zwei Islamisten im Verhör.......sein Fazit.......

1. Die Jungs (meist zwischen 20 und 35) haben nix drauf.
2. Kein Erfolg bei Frauen, unsportlich, nicht besonders helle, ohne Humor, null Kreavität.......gebrochene Bios.....
3. Nochmals............................................... kriegen keinen Stich bei Frauen......

So und jetzt ? Schließt man sich irgendeiner dämlichen Vorstellung an wo man..........

1. Schon mal cool ist weil man dabei ist.
2. Frauen die Schnauze zu halten haben bzw. man kriegt eh eine ab.
3. Nach dem Tod ........Jungfrauen und Paradies und diesen Mist.


Eigentlich eine arme Socke..........

"Und nenne mir einen vernünftigen Grund, warum ich nach Gründen für (religiösem) Glauben suchen sollte?"

Sollst du nicht. Den andere Menschen sind nicht eine so starke Persönlichkeit wie du es bsit. Gefestigt.

Dein Beispiel hinkt!
Es geht um Glauben, nicht um Fantantismus, Fundamentalismus und Radikalisirung.
Die große Mehrheit der Gäubigen - egal welcher Religion - sind durchaus gefestigte Persönlichkeiten bzw starke Persönlichkeiten.

BingoBurner hat geschrieben:(20 Mar 2018, 23:55)
]Nochmal........Relgion sind nicht erfolgreich weil da nur Mist drin steckt. Sondern auch Hoffnung und Trost.

Habe ich nirgends bestritten.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon BingoBurner » Mi 21. Mär 2018, 22:38

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 09:37)

Dein Beispiel hinkt!
Es geht um Glauben, nicht um Fantantismus, Fundamentalismus und Radikalisirung.
Die große Mehrheit der Gäubigen - egal welcher Religion - sind durchaus gefestigte Persönlichkeiten bzw starke Persönlichkeiten.


Habe ich nirgends bestritten.


Zurück.......mein Punkt war.........Glauben ist mehr als Religion..........




Bei dem Bild......abducens parese
Rechtes Auge.............nennt man umgangssprachlich schielen.

Nochmal Dualismus ......


Wo hast du jetzt genau ein Problem zwischen Erkenntnis und Glaube ?

"
Modell der menschlichen Kognition
Die Evolutionäre Erkenntnistheorie beschreibt vielleicht am einleuchtendsten den Ursprung dieses geistigen Ordnungsprinzips. Der Wiener Biologe Rupert Riedl definiert dabei die Vernunft als evolutionäres Anpassungsprodukt an diese Welt. Unser Denkapparat sei „keineswegs zu Zwecken der Erkenntnis dieser Natur geschaffen worden“, sondern zum „Zweck des Überlebens. Und für dieses Überleben genügt es, in diese Welt hinein gewisse Sinnesfenster zu besitzen… Und in derselben Weise besitzen wir offenbar auch eine Vorstellung von dem, was wir Materie nennen, und Strukturen gegenüber dem, was wir als Vorgänge erleben oder allgemein als Funktionen… Wir haben also für Strukturen und Vorgänge zweierlei, zunächst inkomparable Begriffe… So dass wir zwar offensichtlich vor einer einheitlichen Welt stehen, aber mit zwei erblich getrennten Sinnesfenstern und die Verbindung zwischen ihnen erst mit Mühe konstruieren müssen.“ Er sieht in diesem kognitiven Dualismus die Erklärung des Monismus-Dualismus-Problems wie auch des Realitätsproblems, desgleichen des Idealismus-Materialismus-Problems und der Induktions-Deduktions-Debatte, vor allem aber des menschlich dualistisch zweidimensional geprägten Kausalitäts-Finalitäts-Problems mit seiner Wenn-Dann-Systematik der auf einem alten Reiz-Reaktions-Muster beruhenden Ursache-Wirkungs-Ketten, das es den Menschen unmöglich macht, komplexe Zusammenhänge unmittelbar zu verstehen (Beispiel Umwelt). Daraus erklären sich nach seiner Meinung auch die zahlreichen Schwierigkeiten einer immer komplexer werdenden modernen Welt, denn: „Unsere erblichen Anschauungsformen sind also Anpassungen für gestern und vorgestern, in phylogenetischen Dimensionen gesehen, und passen heute nicht mehr in die Welt, die wir uns so kompliziert eingerichtet haben“, so dass notwendigerweise „die Fähigkeit, mit komplexen Systemen umzugehen, mit Intelligenz scheinbar nichts zu tun hat“. Und er folgert daraus: „Wir müssen unsere geteilten Anschauungsfenster zusammenführen und gewissermaßen probeweise beginnen mit einer Synthese, einer Zusammenfügung, unseres so lange gespaltenen Weltbildes“, um so die rationalen Fehler zu vermeiden, die wir aufgrund unseres ererbten dualistisch geprägten Anschauungssystems begehen.[7]"


oder hier ?

Dualismen der Welterklärung
Metaphysischer Dualismus
Ontologischer Dualismus
Kosmologischer Dualismus
Naturphilosophischer Dualismus
Anthropologischer Dualismus
Epistemologischer Dualismus
Ethischer Dualismus
Religiöser Dualismus
Sprachlicher Dualismus
Dualismus in der Staatsphilosophie


.............durch was wollen wir uns jetzt durchtanken ?

Wenn ich richtig liege habe ich mal gelsen das du als junge Frau, schwanger dein Studium druchgezogen hast ?
Respekt !!!

Meine Erfahrung nach kannst du 3/4 von dem was ich gepostet habe danach wegkürzen.
Oder ganz kurz.......




Wer musste vorne sitzen und wer hinten in der Klasse ?

Ich kann leider meine Worte nicht so gut schleifen wie es nötig wäre.
Ich will nichts widerlegen........nur ergänzen..........im besten Falle ein - in ein + verwandeln.
Hier schließt sich für mich ein Kreis......

Just my two Cents..........


PS...................Lea Salomon......blidhübsch........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon BingoBurner » Do 22. Mär 2018, 00:23

Bleibtreu hat geschrieben:(21 Mar 2018, 01:01)

Beruhig dich, gibt keinen Grund zur Aufregung. Da du DA geantwortet hast, bin ich davon ausgegangen, dass du meine darueber stehende Mitteilung zur dubiosen "Sperrung" gelesen hast. Damit hatte sich mein Beitrag erledigt und kann verschwinden. Wenn du es doch nicht gelesen hast, dann stell ich dir den Text nochmal ein:

"Nein, du bist nicht gesperrt; er hat sich nicht korrekt ausgedrueckt. Er meinte dir mitteilen zu muessen, dass er dich auf seiner IgnoreListe hat, deine verdeckten Beitraege aber trotzdem gelesen und dir geantwortet hat."

Auch kein Grund darueber ein weiteres Wort zu verlieren - einfach nur als Info zur Kenntnis nehmen.

Gute Nacht :)



Nein......ich habe dir weh getan......du bist die Beste. Es tut mir leid. Es ist meine Schuld.....

Man kann den Wind nicht ändern........aber die Segel neu setzen........würde meine Mutter jetzt sagen. :)




Ohne dich hätte ich sowas nie gelent
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ger9374 » Do 22. Mär 2018, 08:57

Glaube kann durchaus in der lage sein Menschen
den nötigen halt zu geben wo Familie und Gesellschaft gescheitert sind. Ersatzanker für
ziellose Geister.Dies schliesst einen kritischen umgang mit Religionsgemeinschaften nicht aus.
Es bedarf dabei auch nicht immer anleitung und führung durch aussenstehende, ist es doch ein ganz intimer bereich unseres Geistes.
Dieses sehe ich menschlich als grösste Erkenntnis an, ohne zu wissen einfach zu nehmen was dem orientierungslosen hilfe gibt. Ohne Pflicht und nur aus dem bedürfnis heraus.Wie sich das bei jedem im einzelnen zeigt sollte unwichtig sein, auch muss man sich dazu niemandem bekennen, der anker ist da , wenn man ihn braucht.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1223
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Hyde » Do 22. Mär 2018, 13:27

Ger9374 hat geschrieben:(22 Mar 2018, 08:57)

Glaube kann durchaus in der lage sein Menschen
den nötigen halt zu geben wo Familie und Gesellschaft gescheitert sind. Ersatzanker für
ziellose Geister.


Trotzdem lehne ich diese Irrationalität ab, sie ist mir zuwider. Mag sein, dass manche in dieser Irrationalität, die sich Religion nennt, Halt finden. Ich glaube aber, dass der Mensch langfristig stärker ist, wenn er sich der Wirklichkeit stellt, anstatt sich in Wunsch - und Scheinwelten zu flüchten.

In anderen Bereichen gelten Leute, die sich in Scheinwelten flüchten (um das Reale nicht akzeptieren zu müssen) als geisteskrank. Nur bei den Religionen ist diese Art von Wirklichkeitsflucht gesellschaftlich akzeptiert. Ich sehe das kritisch und denke, der Mensch ist besser dran, wenn er stark genug ist, um nicht auf irrationale Wirklichkeitsfluchtmuster zurückgreifen zu müssen - und nicht nach „ einfachen Antworten“ und einfachen Erklärungen suchen zu müssen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7509
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Bleibtreu » Do 22. Mär 2018, 13:38

BingoBurner hat geschrieben:(22 Mar 2018, 00:23)

Nein......ich habe dir weh getan......du bist die Beste. Es tut mir leid. Es ist meine Schuld.....
Man kann den Wind nicht ändern........aber die Segel neu setzen........würde meine Mutter jetzt sagen. :)

https://www.youtube.com/watch?v=_RVqVdGQoFo&t=50s

Ohne dich hätte ich sowas nie gelent


Alles ist gut, zorg zich nit! :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Geri2 » Sa 24. Mär 2018, 14:54

Wenn jemand an die Wissenschaft glaubt, selbst aber nicht wissenschaftlich arbeiten kann,
hat er dann einen Glauben oder eine Erkenntnis?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » Sa 24. Mär 2018, 16:16

Geri2 hat geschrieben:(24 Mar 2018, 14:54)

Wenn jemand an die Wissenschaft glaubt,

Jo, USB Kabel in die Hand nehmen und den Handy Akku wieder voll glauben. Letztens hatten wir mal wieder Stromausfall, vermutlich ist da mal wieder einer vom Glauben an die Wissenschaft abgefallen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6577
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon unity in diversity » Sa 24. Mär 2018, 18:08

Ein Terraner hat geschrieben:(24 Mar 2018, 16:16)

Jo, USB Kabel in die Hand nehmen und den Handy Akku wieder voll glauben. Letztens hatten wir mal wieder Stromausfall, vermutlich ist da mal wieder einer vom Glauben an die Wissenschaft abgefallen.

Wo das Wissen aufhört, fängt der Aberglaube an.
Hat mir mein Astrononielehrer beigebracht.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Glaube und Erkenntnis

Beitragvon Ein Terraner » Sa 24. Mär 2018, 18:27

unity in diversity hat geschrieben:(24 Mar 2018, 18:08)

Wo das Wissen aufhört, fängt der Aberglaube an.
Hat mir mein Astrononielehrer beigebracht.

Das schöne an Wissenschaft ist das sie einfach funktioniert, selbst wenn man nicht an sie glaubt.
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Sa 24. Mär 2018, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Licht und Dunkel

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste