Das Bewusstsein

Moderator: Moderatoren Forum 7

Alpha Centauri
Beiträge: 3006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Das Bewusstsein

Beitragvon Alpha Centauri » Di 2. Jan 2018, 21:18

Es ist eine in der Geschichte der Philosophie heiß diskutierte Frag Was ist eigemtlich das Bewusstsein? Bildet es überhaupt eine deutliche:feste Einheit oder ist es viele mehr eine Strömen untetschiedlichszer kaum dauerhafter sinnlicher Zustände ? Existiert überhaupt eine Welt jenseits des Bewusstsein oder ist die Welt immer zugleich nur meine Welt als Konstruktion meines individuellen Bewusstseins?
wenn ja wie erklärt sich der dunkle Gegenspieler des Bewusstseins das Unbewusste?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Cat with a whip » Di 2. Jan 2018, 23:17

"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 3. Jan 2018, 02:02

Cat with a whip hat geschrieben:(02 Jan 2018, 23:17)

viewtopic.php?f=19&t=48768
ich bin ja der meinung dass ein thread starter für jede seite eine zusammenfassung schreiben müsste und am ende eines threads nochmal ne zusammenfassung aller zusammenfassungen, sonst macht das keinen sinn ...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 3. Jan 2018, 02:29

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(03 Jan 2018, 02:02)

ich bin ja der meinung dass ein thread starter für jede seite eine zusammenfassung schreiben müsste und am ende eines threads nochmal ne zusammenfassung aller zusammenfassungen, sonst macht das keinen sinn ...- :p

Nöö, das ist nicht realität.
Aber deine Version wäre schon besser.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Mia2706
Beiträge: 88
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 23:26

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Mia2706 » Mi 3. Jan 2018, 10:12

Vernunft und Emotionen sind Beides hoch komplizierte Prozesse, die sich im menschlichen Hirn
abspielen.

Das Ich-Bewußtsein ist vor der Geburt nicht existent und mit dem Hirntod wird es ausgelöscht. Jedenfalls nach unserem menschlichen Verständnis ist das so. Religöse Menschen haben da wohl eine andere Vorstellung und bringen den diffusen Begriff "Seele" mit ins Spiel.

Was den Menschen ausmacht, ist das Ergebnis von zellulären, biochemischen und elektrischen Prozessen in den Neuronenschaltkreisen des Gehirns. Und davon gibt es in dem hochkomplexen Hirn Billiarden davon einschließlich deren Verbindungen, die in Bruchteilen von Sekunden in verschiedenen Hirnregionen ablaufen.

Sie erzeugen ein fiktives Ich-Bewußtsein, das mit "Seele" definiert wird. Der Hirntod beendet alles.
Bei Dementkranken schon vorher, wenn sie nicht mehr wissen, wer die sind.

Nach meinen Vorstellungen ist das Ich-Bewußtsein ein Konstrukt des sehr komplexer Abläufe im Gehirn.
Man hat in der Wissenschaft der Neurologie und Neurobiologie schon sehr viele neue Erkenntnisse gewonnen. Aber es dürfte noch ein weiter Weg sein, die letzten "Geheimnisse" des Ich-Bewußtseins erklären zu können, weil es zugegebenermaßen derzeit noch äußerst schwierig oder vielleicht auch unmöglich ist, quasi von Außen das eigene Ich zu reflektieren.

Ich sehe, dass eine tiefe Unsicherheit darin besteht, sich vorstellen zu müssen, dass dieses Ich-Bewußtsein vor der Geburt nicht existiert hat und nach dem Hirntod nicht mehr existent ist.
Das nicht verinnerlichen zu können, ist menschlich, weil angesichts der Unübersichtlichkeit und Komplexität der Welt die meisten Menschen nicht umhin kommen, diese Komplexität auf ein handbares verständliches menschliches Maß zu reduzieren. Das ist wohl auch eine Erklärung für das schlichte mitunter naive Weltbild vieler Menschen und auch der Grund für Religion .

Es wird an der Zeit – falls noch nicht geschehen- die Wissenschaften der Hirnforschung mit den Wissenschaften der Physik, der Chemie, der Neurologie der Psychologie und der Philosophie miteinander zu verbinden.

Bedenklich ist doch, dass heute schon durch elektrisch-chemische Eingriffe das Wesen der Menschen massiv manipuliert werden kann. Da reicht derzeit die Fantasie nicht aus, alle diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, was natürlich moralisch-ethische Fragen aufwirft.
Ein Siebtel unseres Lebens verbringen wir an Samstagen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Boraiel » Mi 3. Jan 2018, 12:32

Mia2706 hat geschrieben:(03 Jan 2018, 10:12)

Vernunft und Emotionen sind Beides hoch komplizierte Prozesse, die sich im menschlichen Hirn
abspielen.

Das Ich-Bewußtsein ist vor der Geburt nicht existent und mit dem Hirntod wird es ausgelöscht. Jedenfalls nach unserem menschlichen Verständnis ist das so. Religöse Menschen haben da wohl eine andere Vorstellung und bringen den diffusen Begriff "Seele" mit ins Spiel.

Was den Menschen ausmacht, ist das Ergebnis von zellulären, biochemischen und elektrischen Prozessen in den Neuronenschaltkreisen des Gehirns. Und davon gibt es in dem hochkomplexen Hirn Billiarden davon einschließlich deren Verbindungen, die in Bruchteilen von Sekunden in verschiedenen Hirnregionen ablaufen.

Sie erzeugen ein fiktives Ich-Bewußtsein, das mit "Seele" definiert wird. Der Hirntod beendet alles.
Bei Dementkranken schon vorher, wenn sie nicht mehr wissen, wer die sind.

Nach meinen Vorstellungen ist das Ich-Bewußtsein ein Konstrukt des sehr komplexer Abläufe im Gehirn.
Man hat in der Wissenschaft der Neurologie und Neurobiologie schon sehr viele neue Erkenntnisse gewonnen. Aber es dürfte noch ein weiter Weg sein, die letzten "Geheimnisse" des Ich-Bewußtseins erklären zu können, weil es zugegebenermaßen derzeit noch äußerst schwierig oder vielleicht auch unmöglich ist, quasi von Außen das eigene Ich zu reflektieren.

Ich sehe, dass eine tiefe Unsicherheit darin besteht, sich vorstellen zu müssen, dass dieses Ich-Bewußtsein vor der Geburt nicht existiert hat und nach dem Hirntod nicht mehr existent ist.
Das nicht verinnerlichen zu können, ist menschlich, weil angesichts der Unübersichtlichkeit und Komplexität der Welt die meisten Menschen nicht umhin kommen, diese Komplexität ein handbares verständliches menschliches Maß zu reduzieren. Das ist wohl auch eine Erklärung für das schlichte mitunter naive Weltbild vieler Menschen und auch der Grund für Religion .

Es wird an der Zeit – falls noch nicht geschehen- die Wissenschaften der Hirnforschung mit den Wissenschaften der Physik, der Chemie, der Neurologie der Psychologie und der Philosophie miteinander zu verbinden.

Bedenklich ist doch, dass heute schon durch elektrisch-chemische Eingriffe das Wesen der Menschen massiv manipuliert werden kann. Da reicht derzeit die Fantasie nicht aus, alle diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, was natürlich moralisch-ethische Fragen aufwirft.

Der Mensch kann nicht nur, sondern wird auch, im Allgemeinen durch “chemische” Eingriffe massiv manipuliert. Drogen sind in unserer Gesellschaft leider unglaublich weit verbreitet und dazu zählen nicht nur die Bekannten wie Alkohol, Tabak, Cannabis, sondern auch Schokolade, Tee, Kaffee, Energydrinks, Coca-Cola und sogar Weizenprodukte und Milch. Sie alle enthalten betörende und abhängig machende Substanzen. Vielen ist man von klein auf ausgeliefert.
Der Drogenkonsum bzw. die Manipulation durch Drogen stellt eines der größten Probleme für die weitere Entwicklung der Menschheit dar.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon ThorsHamar » Mi 3. Jan 2018, 12:45

Mia2706 hat geschrieben:(03 Jan 2018, 10:12)

...Bedenklich ist doch, dass heute schon durch elektrisch-chemische Eingriffe das Wesen der Menschen massiv manipuliert werden kann. Da reicht derzeit die Fantasie nicht aus, alle diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, was natürlich moralisch-ethische Fragen aufwirft.


Trink' mal 'n Bier und denk nochmal nach ..... :cool:
Benutzeravatar
Mia2706
Beiträge: 88
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 23:26

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Mia2706 » Mi 3. Jan 2018, 14:02

Boraiel hat geschrieben:(03 Jan 2018, 12:32)

Der Mensch kann nicht nur, sondern wird auch, im Allgemeinen durch “chemische” Eingriffe massiv manipuliert. Drogen sind in unserer Gesellschaft leider unglaublich weit verbreitet und dazu zählen nicht nur die Bekannten wie Alkohol, Tabak, Cannabis, sondern auch Schokolade, Tee, Kaffee, Energydrinks, Coca-Cola und sogar Weizenprodukte und Milch. Sie alle enthalten betörende und abhängig machende Substanzen. Vielen ist man von klein auf ausgeliefert.
Der Drogenkonsum bzw. die Manipulation durch Drogen stellt eines der größten Probleme für die weitere Entwicklung der Menschheit dar.


Scheinheilig ist das zu nennen, wenn sich in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeiten und besonders Politiker bei jeder sich ergebenen Gelegenheit mit dazu beitragen, den Alkohol gesellschaftsfähig zu machen.
Spaß- und Massenveranstaltungen und sog. Events gehören zum Politikmanöver und Imagepflege der Parteien und Regierenden, die unter der Fuchtel der Alkohol-Lobby steht.
Da ist viel Heuchelei und Verlogenheit im Spiel.

Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen pathologisiert werden und damit wird der Einfluss der Pharmaindustrie immer größer.
Wer auf Kosten der Krankenkasse therapiert werden will, muss eben psychisch krank sein.
Das heißt, die Psychotherapie erobert zunehmend den Bereich eigentlich normaler psychischer Störungen, die zum Leben in einer fragmentierten Gesellschaft einfach dazugehören.

Hier wird eine paranoid-ängstliche Jammerethik verbreitet.

Da wird nicht nur geistig, sondern auch jede Menge chemisch manipuliert. Nicht nur das- man kann auch Spiritualität und Religiösität verstärkt von Außen,auslösen. Man kann auch durch elektrische Impulse und durch chemische Beeinflussungen die Schaltkreise des Hirns verändern mit allen möglichen Folgen. Es ist also möglich, bestimmte Hirnareale besonders zu aktivieren oder zu deaktivieren, was dann Veränderungen der Persönlichkeit zur Folge hat und die zu atypischen Reaktionen führt.

Es ist eigentlich paradox:
Wenn das Gehirn so einfach wäre und auch einfach zu manipulieren ist, dass wir es verstehen können, dann wären wir wahrscheinlich auch nur so einfach konstruiert, dass wir es nicht verstehen könnten.
Ein Siebtel unseres Lebens verbringen wir an Samstagen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Boraiel » Mi 3. Jan 2018, 14:30

Mia2706 hat geschrieben:(03 Jan 2018, 14:02)

Scheinheilig ist das zu nennen, wenn sich in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeiten und besonders Politiker bei jeder sich ergebenen Gelegenheit mit dazu beitragen, den Alkohol gesellschaftsfähig zu machen.
Spaß- und Massenveranstaltungen und sog. Events gehören zum Politikmanöver und Imagepflege der Parteien und Regierenden, die unter der Fuchtel der Alkohol-Lobby steht.
Da ist viel Heuchelei und Verlogenheit im Spiel.

Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen pathologisiert werden und damit wird der Einfluss der Pharmaindustrie immer größer.
Wer auf Kosten der Krankenkasse therapiert werden will, muss eben psychisch krank sein.
Das heißt, die Psychotherapie erobert zunehmend den Bereich eigentlich normaler psychischer Störungen, die zum Leben in einer fragmentierten Gesellschaft einfach dazugehören.

Hier wird eine paranoid-ängstliche Jammerethik verbreitet.

Da wird nicht nur geistig, sondern auch jede Menge chemisch manipuliert. Nicht nur das- man kann auch Spiritualität und Religiösität verstärkt von Außen,auslösen. Man kann auch durch elektrische Impulse und durch chemische Beeinflussungen die Schaltkreise des Hirns verändern mit allen möglichen Folgen. Es ist also möglich, bestimmte Hirnareale besonders zu aktivieren oder zu deaktivieren, was dann Veränderungen der Persönlichkeit zur Folge hat und die zu atypischen Reaktionen führt.

Es ist eigentlich paradox:
Wenn das Gehirn so einfach wäre und auch einfach zu manipulieren ist, dass wir es verstehen können, dann wären wir wahrscheinlich auch nur so einfach konstruiert, dass wir es nicht verstehen könnten.

Politiker, die für Alkoholkonsum werben wie die bayrischen auf dem Oktoberfest, handeln grob verantwortungslos, das sind einfach jämmerliche Gestalten. Wir haben in der Tat ein riesiges Drogenmissbrauchs-Problem, deren Tragweite sich kaum jemand bewusst ist. Ich sag es nochmal, auch Weizen und Milch enthalten betörende, Opiat ähnliche Substanzen, die auch abhängig machen. Aber wer sagt einem das schon, 1 von 10.000? Welcher Politiker will schon die Jobs von Bäckern gefährden, deren Erfolg doch gerade in der abhängig machenden Wirkung des Mehls begründet liegt?
Und das ist noch überhaupt kein Vergleich zudem, was in Altenheim und Psychiatrien in diesem Land verabreicht wird. Es ist unglaublich wichtig zu wissen, wie bestimmte Substanzen wirken und bei dem Konsum von Produkten nicht auf andere zu vertrauen. Man muss seine eigene Nahrung und Medizin kontrollieren, weil Ärzte, Köche und Angehörige im Zweifel eben nicht kompetent sind.
Lobend möchte ich hier im Übrigen noch Scientology erwähnen, die vor den Gefahren von Drogen und Psychiatrien seit Jahrzehnten warnen und da in der Hilfe aktiv sind.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Mia2706
Beiträge: 88
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 23:26

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Mia2706 » Mi 3. Jan 2018, 14:47

Boraiel hat geschrieben:(03 Jan 2018, 14:30)

Politiker, die für Alkoholkonsum werben wie die bayrischen auf dem Oktoberfest, handeln grob verantwortungslos, das sind einfach jämmerliche Gestalten. Wir haben in der Tat ein riesiges Drogenmissbrauchs-Problem, deren Tragweite sich kaum jemand bewusst ist. Ich sag es nochmal, auch Weizen und Milch enthalten betörende, Opiat ähnliche Substanzen, die auch abhängig machen. Aber wer sagt einem das schon, 1 von 10.000? Welcher Politiker will schon die Jobs von Bäckern gefährden, deren Erfolg doch gerade in der abhängig machenden Wirkung des Mehls begründet liegt?
Und das ist noch überhaupt kein Vergleich zudem, was in Altenheim und Psychiatrien in diesem Land verabreicht wird. Es ist unglaublich wichtig zu wissen, wie bestimmte Substanzen wirken und bei dem Konsum von Produkten nicht auf andere zu vertrauen. Man muss seine eigene Nahrung und Medizin kontrollieren, weil Ärzte, Köche und Angehörige im Zweifel eben nicht kompetent sind.
Lobend möchte ich hier im Übrigen noch Scientology erwähnen, die vor den Gefahren von Drogen und Psychiatrien seit Jahrzehnten warnen und da in der Hilfe aktiv sind.


Frage:
Warum wird in D Scientology durch den Verfassungsschutz beobachtet Dagegen ist sie in den USA als steuerbefreite Religionsgemeinschaft anerkannt.
Ich weiß ansonsten so gut wie nichts darüber.
Ein Siebtel unseres Lebens verbringen wir an Samstagen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Boraiel » Mi 3. Jan 2018, 15:06

Mia2706 hat geschrieben:(03 Jan 2018, 14:47)

Frage:
Warum wird in D Scientology durch den Verfassungsschutz beobachtet Dagegen ist sie in den USA als steuerbefreite Religionsgemeinschaft anerkannt.
Ich weiß ansonsten so gut wie nichts darüber.

Es geht um Macht, Scientology spricht für deutsche Amts- und Würdenträger teilweise unangenehme “Wahrheiten” an, deshalb werden sie in Deutschland “verfolgt”.
Man muss die Welt auch recht tiefgreifend verstehen, um in Scientology nicht eine gewinnanstrebende, komische Sekte zu sehen. Und mach keinen Fehler, die wollen auch definitiv dein Geld. ;)
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Provokateur » Mi 3. Jan 2018, 20:00

Boraiel hat geschrieben:(03 Jan 2018, 15:06)
Es geht um Macht, Scientology spricht für deutsche Amts- und Würdenträger teilweise unangenehme “Wahrheiten” an, deshalb werden sie in Deutschland “verfolgt”.


Lass mal hören, Großmeister. Was soll denn das sein?

Boraiel hat geschrieben:Man muss die Welt auch recht tiefgreifend verstehen, um in Scientology nicht eine gewinnanstrebende, komische Sekte zu sehen.


Hast du dir mal angesehen, an was die glauben?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5175
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Misterfritz » Mi 3. Jan 2018, 21:23

Boraiel hat geschrieben:(03 Jan 2018, 14:30)Lobend möchte ich hier im Übrigen noch Scientology erwähnen, die vor den Gefahren von Drogen und Psychiatrien seit Jahrzehnten warnen und da in der Hilfe aktiv sind.
Ja, klar :D
Du machst Jokes - oder bist Du wirklich so selten dämlich?
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Boraiel » Do 4. Jan 2018, 20:20

Provokateur hat geschrieben:(03 Jan 2018, 20:00)

Lass mal hören, Großmeister. Was soll denn das sein?



Hast du dir mal angesehen, an was die glauben?

Kannst ja einen Strang über Scientology aufmachen, ich würde dann da auch was schreiben. ;)
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Mia2706
Beiträge: 88
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 23:26

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Mia2706 » Fr 5. Jan 2018, 23:50

ThorsHamar hat geschrieben:(03 Jan 2018, 12:45)

Trink' mal 'n Bier und denk nochmal nach ..... :cool:


Sorry! Ich trinke keinen Alkohol!
Aber weil du mir dazu eine Empfehlung gibst, nehme ich an, dass du davon reichlich trinkst.
´Du weißt doch. Zuviel Bier macht dumm und schadet der Gesundheit.
Also denke mal darüber nach!!!!!
Ein Siebtel unseres Lebens verbringen wir an Samstagen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon ThorsHamar » Sa 6. Jan 2018, 00:29

Mia2706 hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:50)

Sorry! Ich trinke keinen Alkohol!
Aber weil du mir dazu eine Empfehlung gibst, nehme ich an, dass du davon reichlich trinkst.
´Du weißt doch. Zuviel Bier macht dumm und schadet der Gesundheit.
Also denke mal darüber nach!!!!!


Ich trinke auch keinen Alkohol. Und Du hast leider nicht kapiert, warum ich das Bier überhaupt erwähnt habe ... :p
Gerade Du solltest ja dann wissen, wie wenige Tropfen das Bewusstsein verändern.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2793
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon Ger9374 » Sa 6. Jan 2018, 00:30

Ich denke oder formuliere Gedanken, also bin ich.
Das wird ermöglicht durch ein steuerndes Gehirn.
Durch den Lebensfunken entsteht der menschliche Körper, auch erlischt der Lebensfunke irgendwann. Gehirn fällt aus , steuerung somit auch. Bewustsein beendet!?
Diese diskussion wird noch bestehen wenn wir asche sind!!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon ThorsHamar » Sa 6. Jan 2018, 00:32

Ger9374 hat geschrieben:(06 Jan 2018, 00:30)

Ich denke oder formuliere Gedanken, also bin ich.
Das wird ermöglicht durch ein steuerndes Gehirn.
Durch den Lebensfunken entsteht der menschliche Körper, auch erlischt der Lebensfunke irgendwann. Gehirn fällt aus , steuerung somit auch. Bewustsein beendet!?
Diese diskussion wird noch bestehen wenn wir asche sind!!


... ist uns dann aber egal .... :cool:
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3676
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon X3Q » Sa 6. Jan 2018, 00:36

ThorsHamar hat geschrieben:(06 Jan 2018, 00:32)

... ist uns dann aber egal .... :cool:

Und wenn Jemand deine Asche recycelt? Dann geht der ganze Quatsch wieder los :mad2:

--X
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Bewusstsein

Beitragvon ThorsHamar » Sa 6. Jan 2018, 01:55

X3Q hat geschrieben:(06 Jan 2018, 00:36)

Und wenn Jemand deine Asche recycelt? Dann geht der ganze Quatsch wieder los :mad2:

--X


... cool, das ist der Sinn des Sterbens .... :thumbup:

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste