Haben Atheisten ein Wertesystem?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Haben Atheisten ein Wertesystem?

Ja
39
72%
Nein
5
9%
Vielleicht
9
17%
Weiß ich nicht :(
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 54
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 21:02

Wenn alles ohnehin nur Zufall ist, was spricht dagegen, sich zufällig unmoralisch zu verhalten?

Was hindert einen überzeugten Atheisten daran, gegen ein wie auch immer geartetes Wertesystem zu verstoßen?
John 3:16
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3301
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon X3Q » Do 12. Mär 2015, 21:47

Alles ist Zufall? Wie kommst du denn auf diesen Käse?

--X
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:03

X3Q » 12. Mär 2015, 21:47 hat geschrieben:Alles ist Zufall? Wie kommst du denn auf diesen Käse?

--X

Was denn sonst?
John 3:16
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Provokateur » Do 12. Mär 2015, 22:10

Es gibt keine Zufälle. Alles ist kausal aus Vorbedingungen zu begründen. Das bedeutet aber nicht, dass die ultimative Vorbedingung ein Gott sein muss. Es bedeutet nur, dass wir Menschen derzeit nicht in der Lage sind, die Komplexität unserer Umwelt vollumfänglich zu erfassen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3301
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon X3Q » Do 12. Mär 2015, 22:17

USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:03 hat geschrieben:Was denn sonst?

Wenn du der ET ans Bein pissen willst, dann befasse dich ernsthaft damit. Ansonsten kämpst du hier gegen Windmühlen an.

--X
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:24

X3Q » 12. Mär 2015, 22:17 hat geschrieben:Wenn du der ET ans Bein pissen willst, dann befasse dich ernsthaft damit. Ansonsten kämpst du hier gegen Windmühlen an.

--X

Es ist also in deinen Augen nicht alles nur Zufall? Was dann?
John 3:16
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:24

Provokateur » 12. Mär 2015, 22:10 hat geschrieben:Es gibt keine Zufälle. Alles ist kausal aus Vorbedingungen zu begründen. Das bedeutet aber nicht, dass die ultimative Vorbedingung ein Gott sein muss. Es bedeutet nur, dass wir Menschen derzeit nicht in der Lage sind, die Komplexität unserer Umwelt vollumfänglich zu erfassen.

Das ist aber keine atheistische Sicht der Dinge.
John 3:16
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Provokateur » Do 12. Mär 2015, 22:25

Ich bin ja auch Agnostiker.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:41

Provokateur » 12. Mär 2015, 22:25 hat geschrieben:Ich bin ja auch Agnostiker.

Um die geht es hier aber nicht.
John 3:16
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Provokateur » Do 12. Mär 2015, 22:45

Das entwertet aber mein Eingangsargument nicht. Dem können auch Atheisten zustimmen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:49

Provokateur » 12. Mär 2015, 22:45 hat geschrieben:Das entwertet aber mein Eingangsargument nicht. Dem können auch Atheisten zustimmen.

Mich würde nur interessieren, welchen Ursprung Atheisten für die von ihn vertretenen Werten sehen und welchen Sinn sie diesen zuschreiben würden.
John 3:16
Benutzeravatar
Sri Aurobindo
Beiträge: 9079
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:02
Benutzertitel: ॐ नमः शिवाय
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Sri Aurobindo » Do 12. Mär 2015, 22:51

USA TOMORROW » vor 1 Minute hat geschrieben:Mich würde nur interessieren, welchen Ursprung Atheisten für die von ihn vertretenen Werten sehen und welchen Sinn sie diesen zuschreiben würden.

Der Ursprung des atheistischen Wertesystems ist die Vernunft
(und mit ihr die Idee eines freien Willens)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4529
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Zunder » Do 12. Mär 2015, 22:52

Provokateur » Do 12. Mär 2015, 22:10 hat geschrieben:Es gibt keine Zufälle. Alles ist kausal aus Vorbedingungen zu begründen. Das bedeutet aber nicht, dass die ultimative Vorbedingung ein Gott sein muss. Es bedeutet nur, dass wir Menschen derzeit nicht in der Lage sind, die Komplexität unserer Umwelt vollumfänglich zu erfassen.

Natürlich gibt es Zufälle.
Zu behaupten, daß es keine Zufälle gibt, ist genauso falsch wie die Behauptung, daß alles Zufall sein soll.

In der Evolution gibt es innerhalb begrenzter Möglichkeiten sehr wohl Zufallsmutationen, die sich entweder als stabil erweisen oder aber halt nicht. Zufall ist nicht gleichbedeutend mit Beliebigkeit.

Daß alles kausal aus Vorbedingungen ableitbar ist, stimmt auch nicht. In der Quantenphysik hat die Kausalität keinen wirklich festen Boden unter den Füßen. Unterhalb der als stabil wahrgenommenen empirischen Ebene ist jedenfalls der Teufel los.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4529
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Zunder » Do 12. Mär 2015, 22:53

Sri Aurobindo » Do 12. Mär 2015, 22:51 hat geschrieben:Der Ursprung des atheistischen Wertesystems ist die Vernunft
(und mit ihr die Idee eines freien Willens)

Richtig.
An diesem Punkt läßt sich gegen Kant nicht wirklich anstinken.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3301
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon X3Q » Do 12. Mär 2015, 22:57

USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:24 hat geschrieben:Es ist also in deinen Augen nicht alles nur Zufall? Was dann?

Kennst du die Arbeiten von Richard Lenski?

--X
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:58

Sri Aurobindo » 12. Mär 2015, 22:51 hat geschrieben:Der Ursprung des atheistischen Wertesystems ist die Vernunft
(und mit ihr die Idee eines freien Willens)

Wodurch entsteht diese Vernunft und wer entscheidet, was diese ausmacht? Und was ist der Ursprung des freien Willens?
John 3:16
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3301
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon X3Q » Do 12. Mär 2015, 22:59

USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 22:49 hat geschrieben:Mich würde nur interessieren, welchen Ursprung Atheisten für die von ihn vertretenen Werten sehen und welchen Sinn sie diesen zuschreiben würden.

Werte lassen sich rational setzen und ihr Sinn begründen.

--X
Benutzeravatar
Sri Aurobindo
Beiträge: 9079
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:02
Benutzertitel: ॐ नमः शिवाय
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Sri Aurobindo » Do 12. Mär 2015, 23:06

USA TOMORROW » vor 4 Minuten hat geschrieben:Wodurch entsteht diese Vernunft und wer entscheidet, was diese ausmacht? Und was ist der Ursprung des freien Willens?
Vernunft könnte als Ergebnis eines Jahrmillionen währenden Anpassungsprozesses erfahrender Wesen an die Welt entstanden sein.

dann aber ist die Welt selbst vernünftig ;)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4529
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon Zunder » Do 12. Mär 2015, 23:22

Sri Aurobindo » Do 12. Mär 2015, 23:06 hat geschrieben: Vernunft könnte als Ergebnis eines Jahrmillionen währenden Anpassungsprozesses erfahrender Wesen an die Welt entstanden sein.

dann aber ist die Welt selbst vernünftig ;)

Vernunft ist kein Zustand, sondern ein unablässiger Prozess eines sich seiner selbst bewußten Verstandes, der im permanenten Austausch mit seiner bewußten und unbewußten Umwelt sich immer wieder vergewissern muß, ob er noch alle Tassen im Schrank hat.
(Es ist wohl eher komplizierter, aber so reicht's auch für den Anfang.)
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haben Atheisten ein Wertesystem?

Beitragvon USA TOMORROW » Do 12. Mär 2015, 23:26

X3Q » 12. Mär 2015, 22:59 hat geschrieben:Werte lassen sich rational setzen und ihr Sinn begründen.

--X

Wodurch genau lassen sich denn diese Werte setzen und begründen?
John 3:16

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast