Hier wird jede Frage* beantwortet.

Moderator: Moderatoren Forum 7

SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Fr 5. Dez 2014, 12:52

Corella » Fr 5. Dez 2014, 12:46 hat geschrieben:
Die Frage drängt sich mir in unserem Diskurs nun gar nicht auf. Was Du mir nahelegst, sind Glaubensbekenntnisse. Da ist nicht viel mit "richtig" usw.

Natürlich drängte sich diese Frage nicht auf in unserem Diskurs. Ich habe sie ja eben erst gestellt, weil unser Diskurs aus sehr vielen Informationen von mir besteht, denen Du widersprochen hattest, meine Klarstellungen darauf aber schlußendlich nicht entkräften konntest.

Nachdem noch niemandem was eingefallen ist, dir ja auch nicht, welches Fernziel noch in Frage käme außer Macht, die ich ebenfalls als Wohlgefühl werte, was auch niemand ernsthaft bestreiten kann, bewegen sich deine Vorbehalte in Glaubensbekenntnissen und nicht meine!
Demolit

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Demolit » Fr 5. Dez 2014, 17:58

Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass dich keiner ernst nimmt, nirgends...? Hast du dich mal gefragt, warum das so ist.......?
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Fr 5. Dez 2014, 20:59

Demolit » Fr 5. Dez 2014, 18:58 hat geschrieben:Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass dich keiner ernst nimmt, nirgends...? Hast du dich mal gefragt, warum das so ist.......?

Vermutlich meinst Du mich.

Warum sollte ich mir Gedanken über etwas machen, das das Hirn eines Menschen verläßt, der sich offensichtlich für allwissend hält, defakto aber nicht mal einen beurteilungsfähigen Bruchteil vom Erreichbaren übersieht?
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Walter Hofer » Sa 6. Dez 2014, 00:46

Corella » Mi 3. Dez 2014, 22:48 hat geschrieben:
Deine Auffassung ist da soweit die offizielle, wenn man von der Ausnahme absieht, die ähm das Konzept bestätigt: http://www.spektrum.de/lexikon/biologie ... wahl/70446

Schönes Lexikon übrigens, für interessierte!

Alles Forschungsneuland: Na ja, Frage der Aufflösung, kann man wohl klar mit jain beantworten. Wenn es auf uns - also Menschen angewendet wird - : alles wird anders, wenn solche Mechanismen ins Bewusstsein rücken. Das ist hoch interessant! Wer schlägt heute noch seine Kinder, wenn er/sie einigermaßen mit der Zeit gegangen ist? Vor 40 Jahren waren Schläge in der Erziehung normal. Und was es darüber für Debatten gab!Wir haben uns nicht einen mm angenähert. (...)


Unbewusste Strategien zur Wahl des Partners haben nix mit Schlägen in der Kinder-Erziehung zu tun.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Corella
Beiträge: 891
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Corella » Sa 6. Dez 2014, 11:28

Walter Hofer » Sa 6. Dez 2014, 00:46 hat geschrieben:
Unbewusste Strategien zur Wahl des Partners haben nix mit Schlägen in der Kinder-Erziehung zu tun.


Mensch kann offenbar unbewusste Impulse bewusst machen und dann beeinflussen, umlenken, wer weiß, vielleicht sogar sublimieren. Der Punkt an dem Sirene aus dem Diskurs aussteigt, ist immer der, an dem Freiheitsgrade alles anders machen, sich auch nicht unbedingt mehr an grundlegende Prinzipien halten. "Das Ziel" sensu Sirene wird so zur Prognose, als eine sehr beschränkte Möglichkeit von vielen.

(Man möchte solch komplexe Themen immer gern an einem Naturgegebenen fundieren, gell? Ähnlich wie unsere Ökonomen drüben gern biologisieren, wenn man sie damit allein lässt. Aber das klappt niemals so leicht. Der Mensch ist von Natur aus ein Kulturwesen und das macht überaus komplex. Dass da überhaupt jemand auf so eine Erklärungsidee kommt, die mit bloß ein paar Worten daher kommt. Reduktionismus halt...)
Zuletzt geändert von Corella am Sa 6. Dez 2014, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Sa 6. Dez 2014, 15:29

Corella » Sa 6. Dez 2014, 12:28 hat geschrieben:
Mensch kann offenbar unbewusste Impulse bewusst machen und dann beeinflussen, umlenken, wer weiß, vielleicht sogar sublimieren. Der Punkt an dem Sirene aus dem Diskurs aussteigt, ist immer der, an dem Freiheitsgrade alles anders machen, sich auch nicht unbedingt mehr an grundlegende Prinzipien halten. "Das Ziel" sensu Sirene wird so zur Prognose, als eine sehr beschränkte Möglichkeit von vielen.

(Man möchte solch komplexe Themen immer gern an einem Naturgegebenen fundieren, gell? Ähnlich wie unsere Ökonomen drüben gern biologisieren, wenn man sie damit allein lässt. Aber das klappt niemals so leicht. Der Mensch ist von Natur aus ein Kulturwesen und das macht überaus komplex. Dass da überhaupt jemand auf so eine Erklärungsidee kommt, die mit bloß ein paar Worten daher kommt. Reduktionismus halt...)

Ich bin (nachlesbar!) noch nirgends aus der Diskussion ausgestiegen, Du aber schon, denn Du hast immer noch nichts geliefert, was meine Erkenntnis widerlegen oder wenigstens durch eine denkbare Alternative ersetzen könnte!

Daß dem User gammasektor wieder nichts weiter einfällt als auf irgendein Detail meines Hutes hinzuweisen, wegen dem er mir hinterherläuft um andere darauf aufmerksam zu machen, wie scheußlich der ist, obwohl ich nachweislich keine Hüte trage und nur eine Mütze benütze, wenn ich mit dem Fahrrad um Pfützen flütze, zeigt nur, wie einfältig er sich von noch verborgenen Interessen steuern läßt.
Corella
Beiträge: 891
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Corella » Sa 6. Dez 2014, 19:42

SIRENE » Sa 6. Dez 2014, 15:29 hat geschrieben:Ich bin (nachlesbar!) noch nirgends aus der Diskussion ausgestiegen, Du aber schon, denn Du hast immer noch nichts geliefert, was meine Erkenntnis widerlegen oder wenigstens durch eine denkbare Alternative ersetzen könnte!

Daß dem User gammasektor wieder nichts weiter einfällt als auf irgendein Detail meines Hutes hinzuweisen, wegen dem er mir hinterherläuft um andere darauf aufmerksam zu machen, wie scheußlich der ist, obwohl ich nachweislich keine Hüte trage und nur eine Mütze benütze, wenn ich mit dem Fahrrad um Pfützen flütze, zeigt nur, wie einfältig er sich von noch verborgenen Interessen steuern läßt.


Durch ständige Wiederholung etwa "der Weg wird immer dann zum Ziel, wenn das Ziel weg ist" werden die Aussagen ja nicht richtiger! Doch, an solchen Stellen steigst Du aus Sirene. Ich versuchte Dir zu beschreiben, wie es sein kann, dass Ziele offen und vielfältig sein können...
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4827
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Zunder » Sa 6. Dez 2014, 20:11

SIRENE » Sa 6. Dez 2014, 15:29 hat geschrieben:[...]
Du hast immer noch nichts geliefert, was meine Erkenntnis widerlegen oder wenigstens durch eine denkbare Alternative ersetzen könnte!
[...]
Wo nichts ist, kann auch nichts widerlegt oder ersetzt werden.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » So 7. Dez 2014, 01:07

Corella » Sa 6. Dez 2014, 20:42 hat geschrieben:
Durch ständige Wiederholung etwa "der Weg wird immer dann zum Ziel, wenn das Ziel weg ist" werden die Aussagen ja nicht richtiger! Doch, an solchen Stellen steigst Du aus Sirene. Ich versuchte Dir zu beschreiben, wie es sein kann, dass Ziele offen und vielfältig sein können...

Eigentlich geht es im Wesentlichen nur um diese Stelle! (Das mit dem Weg, der zum Ziel wird, wenn das Ziel weg ist, habe ich hier einmal geschrieben.) Du aber noch gar nichts, denn daß es viele Ziele gibt, und jemand auch einfach nur so drauflos trotteln kann oder sich an einem Nasenring ziehen lassen, um auf die nächste Weide zu gelangen, habe ich ja längst bestätigt. Du aber bist die Antwort schuldig geblieben, auch nur eines dieser Etappenziele zu nennen, die nichts mit dem Ziel "Wohlgefühle über Unwohlgefühle erreichen" zu tun haben!

Du aber bist die Antwort schuldig geblieben, auch nur eines dieser Etappenziele zu nennen, die nichts mit dem Ziel "Wohlgefühle über Unwohlgefühle erreichen" zu tun haben!

Du aber bist die Antwort schuldig geblieben, auch nur eines dieser Etappenziele zu nennen, die nichts mit dem Ziel "Wohlgefühle über Unwohlgefühle erreichen" zu tun haben!

Weil dir keines einfällt und dies meine Erkenntnis bestätigt.

@ Zunderle, wenn Du nichts erkennst, warum meldest Du dich dann zu Wort? Nenne doch Du mal irgendwas, wonach Menschen streben, was nicht dem Ziel dient, WOHLGEFÜHLE ÜBER UNWOHLGEFÜHLE ERREICHEN! Aber überlege dir gut, was Du sagst, bevor ich dich der Lächerlichkeit preisgebe.

Ach so, Du strebst nach nichts ...

Wenn Du hier was aus der Unterhaltung anderer greifst, ohne auf den Kontext zu achten, damit Du andere runtermachen kannst, macht dir das ein positives Gefühl oder ein negatives?

Gar keines vermutlich ...

Vollpfosten-Feeling? :D
Zuletzt geändert von SIRENE am So 7. Dez 2014, 01:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Walter Hofer » So 7. Dez 2014, 01:44

SIRENE » Fr 5. Dez 2014, 11:59 hat geschrieben:Und warum gelang es noch niemandem, eine meiner Richtigstellungen unzutreffender Vermutungen zu widerlegen mit "agDRuEuvlB"?


trivial, Kurt Gödel stürzte um 1930 die Mathematik in eine Sinnkrise:

Gödel hat folgende grundlegende Theoreme der mathematischen Logik bewiesen:

- den Gödelschen Vollständigkeitssatz;
- den Gödelschen Unvollständigkeitssatz;
- ist die Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre (ohne Auswahlaxiom) widerspruchsfrei, so ist auch ihre Erweiterung um das Auswahlaxiom und die (verallgemeinerte) Kontinuumshypothese widerspruchsfrei (kurz: AC+GCH, erst recht AC+CH ist widerspruchsfrei relativ zu ZF).[22] (Wiki)
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » So 7. Dez 2014, 09:39

Danke Walter Hofer!

Ist dir eigentlich bewußt, wieviel Massenwahrheit in deiner Signatur steckt und warum das so ist?

"Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt."

Eigentlich wollen wir anderen ja nur ihr Leben vermiesen, wenn wir sie für irgendwas bestrafen wollen. Und dafür gibt es ja wahrlich genug Anlässe, wenn wir selbst immer alles recht machen und die anderen das meiste verbocken ..
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » So 7. Dez 2014, 23:10

gammasektor » So 7. Dez 2014, 11:39 hat geschrieben:
Deinem ausschließlich behaupteten "Ziel". Und kein Klecks nachvollziehbare Begründung bisher anbei.

Du bist mein Klecks Unwohlgefühl, den ich brauche, um mich wohl zu fühlen.

Ich danke dir für deine Güte und deine Hartnäckigkeit.

Etwas, das offensichtlich ist, muß nicht bewiesen werden. Es reicht, wenn man es in Erinnerung ruft.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Mi 10. Dez 2014, 09:14

Zunder » Sa 6. Dez 2014, 21:11 hat geschrieben:Wo nichts ist, kann auch nichts widerlegt oder ersetzt werden.

Stimmt. Das erinnerte mich, daß da mal was sein wollte und nichts war ... Schließlich ist ja nirgendwo nichts, weil es das Nichts schlichtweg nicht gibt. Selbst das Nichtswissenwollen ist nicht nichts und bedarf einiger Denkenergie.

Zunder » Di 25. Nov 2014, 14:11 hat geschrieben:Für Erleuchtung bin ich nicht zuständig. Deine halbschlauen Ironieversuche kannst du getrost stecken lassen.

Die Wertung liegt nicht in der Wahrnehmung, sondern im Kopf des Betrachters, weshalb auch die Trennung in positive und negative Wahrnehmungen sinnlos ist. Ein und dieselbe Wahrnehmung kann bei verschiedenen Leuten ziemlich konträre Reaktionen auslösen. Eine dampfende Schweinshaxe wirkt auf einen hungrigen, gutkatholischen Bayern vermutlich anders, als auf einen hochsensiblen, arabischen Fundamentalmuslimen. Dafür kann die Wahrnehmung nix.

Wo würdest Du denn deine Wahrnehmung über die Augen, Ohren, Nase, taktile Werkzeuge und Nerven von deiner Wertung im Kopf trennen? Beim Eintritt der Nerven ins Hirn? Über die Zugbrücke zur Insel der Glückseeligen und Todtraurigen?

Und wenn wir schon mal dabei sind beim Kettengerassel: Wenn Du nichts erkennen konntest, in dem, was sich auch hier hereingezeilt habe, was im Grunde ja immer auf das selbe Eine hinausläuft, müßtest Du doch zumindest in dieser Zusammenfassung zum Thema "Gesellschaftsveränderung von unten" was zunderiges von dir geben können ...

Wenn man Menschen, denen Unrecht geschah, erklärt,
daß sie sich aufgrund des Art. 2 GG
zuverlässig Rechtsklarheit verschaffen können über die Gesetze,
die letztlich Richter zweckorientiert und nicht ipsativ anwenden müssen,
und damit für Recht und Gerechtigkeit sorgen,
wenn Betroffene mit umfassender Aufzeichnung aller Aktivitäten
(einschl. mündl. Gerichtsverhandlungen - ggf. über Tonband-/Videoprotokolle)
ein korrektes, rechtskonformes Verhalten aller Juristen sicherstellen,
und wenn man ihnen darüber hinaus noch die wenigen "Kopfgriffe" vermittelt,
mit denen sie Selbsttäuschungen und damit produzierte Denkfehler
vermeiden und bei anderen erkennen können,
landen nur die in schlechteren "Ausgangslagen",
die sich einer der besten Rechtsordnungen der Welt widersetzen
und auf allgemeingültige Denk-, Rechts- und Erfahrungssätze
und verständig lebensnahe Betrachtungsweise schei§en ...
Das machen sie einmal, aus Gewohnheit vielleicht auch noch ein zweites Mal.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Do 11. Dez 2014, 10:33

gammasektor » Mi 10. Dez 2014, 23:56 hat geschrieben:
Deine Mutmaßungen sind keine "offensichtliche" Tatsächlichkeiten.

Das trifft für die wenigen vielleicht zu, die ich nach außen weitergebe. Doch um zutreffend beurteilen zu können, ob die tatsächlich nicht den Tatsachen entsprechen, müßtest Du alle Mutmaßungen von mir kennen. Wie möchtest Du das denn leisten mit so wenig Verstand, wie dieser Hinweis mit Recht vermuten läßt?
Zuletzt geändert von SIRENE am Do 11. Dez 2014, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Do 11. Dez 2014, 20:20

gammasektor » Do 11. Dez 2014, 18:04 hat geschrieben:Über die reden wir hier ja auch nur und nicht über Deine unveröffentlichten Ideen.

Hier ging es aktuell um eine, zu der Du noch nichts geredet hast, was erkennen ließe, daß Du beurteilen kannst, was andere meinen.

Ein ziemlich doofes Spielchen, laufend Interesse zeigen, einem hinterherlaufen und allen zurufen: "Schaut euch diesen Typen hat, was der für einen blöden Hut auf dem Kopf hat!" Ersten trage ich keine Hüte bis auf wenige Sonnentage, an denen es so heiß ist, daß mein Haupthaar zu wenig Schatten spendet. Zweitens darfst Du gerne irgendwas blöde finden. Aber ständig einem hinterher laufen mit einem Megaphon in der Hand, ist doch wirklich bescheuert, oder? Aus meiner Unterhaltung mit Corella müßte ja bei dir angekommen sein, daß bislang kein Argument kam, das etwas bestreiten könnte, worüber sich sogar Wissenschaftler einig sind, was die Zielsetzung von Menschen betrifft. Und daß die inzwischen auch für Tiere akzeptiert wird, kann genausowenig durch einen gammasektor weggeschwätzt werden, der sich überall Hüte einbildet ...
Demolit

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Demolit » Do 11. Dez 2014, 20:25

An den wenigen Tagen trägst du dann den Aluhut in echt ;) , den du sonst so trägst?
Corella
Beiträge: 891
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon Corella » Fr 12. Dez 2014, 09:12

SIRENE » Do 11. Dez 2014, 20:20 hat geschrieben:Hier ging es aktuell um eine, zu der Du noch nichts geredet hast, was erkennen ließe, daß Du beurteilen kannst, was andere meinen.

Ein ziemlich doofes Spielchen, laufend Interesse zeigen, einem hinterherlaufen und allen zurufen: "Schaut euch diesen Typen hat, was der für einen blöden Hut auf dem Kopf hat!" Ersten trage ich keine Hüte bis auf wenige Sonnentage, an denen es so heiß ist, daß mein Haupthaar zu wenig Schatten spendet. Zweitens darfst Du gerne irgendwas blöde finden. Aber ständig einem hinterher laufen mit einem Megaphon in der Hand, ist doch wirklich bescheuert, oder? Aus meiner Unterhaltung mit Corella müßte ja bei dir angekommen sein, daß bislang kein Argument kam, das etwas bestreiten könnte, worüber sich sogar Wissenschaftler einig sind, was die Zielsetzung von Menschen betrifft. Und daß die inzwischen auch für Tiere akzeptiert wird, kann genausowenig durch einen gammasektor weggeschwätzt werden, der sich überall Hüte einbildet ...


Es gibt keine "die Zielsetzung"!

(Gestern Scobel geschaut. Dortn saß ein Wirtschaftswissenschaftler dabei (und einem Evolutionsbiologen gegenüber), der auch sinngemäß meinte, Teilchen könnten ihre Energie los werden wollen und sah das im Zusammenhang mit menschlichem Verhalten. Du bist also wirklich nicht allein mit Deinen Gedanken Sirene. Aber in der Naturwissenschaft wirst Du nicht viel Unterstützung finden, allenfalls partiell bei eingefleischten Reduktionisten, die in der Presse manchmal überrepräsentiert sind.)
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Fr 12. Dez 2014, 10:55

Corella » Fr 12. Dez 2014, 10:12 hat geschrieben:Es gibt keine "die Zielsetzung"!

Wenn Du das sagst, wird das sicherlich stimmen, ohne Frage. Denn Du hast dich bestimmt mehr, intensiver und denkfehlerfreier mit dem Ergründen dieser Frage beschäftigt als ich und andere, die mir zustimmen. (Deshalb unterlag ich ja auch mit meinen Argurmenten ständig in unserer sehr langen Diskussion hier um die Frage aller Fragen ...) Das muß am Aluhut liegen ...

Corella » Fr 12. Dez 2014, 10:12 hat geschrieben:(Gestern Scobel geschaut. Dortn saß ein Wirtschaftswissenschaftler dabei (und einem Evolutionsbiologen gegenüber), der auch sinngemäß meinte, Teilchen könnten ihre Energie los werden wollen und sah das im Zusammenhang mit menschlichem Verhalten. Du bist also wirklich nicht allein mit Deinen Gedanken Sirene. Aber in der Naturwissenschaft wirst Du nicht viel Unterstützung finden, allenfalls partiell bei eingefleischten Reduktionisten, die in der Presse manchmal überrepräsentiert sind.)

Ich bin nicht der Meinung, daß Teilchen ihre Energie loswerden möchten. Was ich herausgefunden habe wird auch durch meine Aufklärungserfolge bestätigt und geht von einem möglichst gerechten Management dieser Energie aus. Teilchen lassen andere an ihrer Energie teilhaben, müssen dazu was an Energie anderen zur Verfügung stellen, was sie allerdings nur tun, wenn sie entsprechend viel Energie zurückbekommen. Das Prinzip der Schöpfung beruht auf dem PRINZIP DER GETRENNTEN VERBUNDENHEIT! Und genau das gerät komplexeren Erscheinungsformen zum alles beherrschenden Handicap, weil die zu schwerfällig werden, die investierte Energie gerecht genug zu managen. Das führt über kurz oder lang zu Energieverlusten an andere Systeme, was dann irgendwann auch unser Hinscheiden bestimmt. War aber sehr erfolgreich und führte zur Entwicklung sehr vieler, sehr unterschiedlicher "Evolutionsprodukte" ...

Anmerkung nach Beschäftigung mit der Scobelsendung über die Mediathek:

Spiele schränken Unwägbarkeiten des Spiels des Lebens ein, vereinfachen komplexe Entscheidungsgrundlagen und funktionieren auf Grundlage schnell durchschaubarer und damit anwendbarer Regeln. Das macht Spiele so reizvoll! Wir hatten schon vor vielen Jahren ein Steuersystem mit mehr als 70.000 Einzelvorschriften, vor denen auch sehr gute Steuerberater kapitulierten ...

Scobel's Artikel zur Sendung schließt mit dem Resümee des letzten Beitrags:
Im Spiel will jeder gewinnen. Jeder Zug hat nur einen Zweck: den eigenen Vorteil. Spiel und Leben funktionieren nach demselben, einfachen Prinzip: Wer gewinnen will, muss ein Egoist sein. Wissen, was der andere denkt, ist der Schlüssel zum Sieg.

Leider wird übersehen, daß man nur gewinnen kann, wenn andere da sind, die sich ebenfalls an diesem Spiel beteiligen und damit ebenfalls das Recht auf etwas haben, was ihnen positive Wahrnehmungen ermöglicht. Und dieses allesbeherrschende Partnerprinzip ist so wichtig, daß schon ein bißchen Nichtdarandenken zu Ungerechtigkeiten führt, die dann nach Kompensation suchen. Was damit entsteht, läßt sich nicht mehr durch Direktiven von oben beherrschen, nur mit "Direktionismus von unten" verändern und in etwas verwandeln, das allen gefällt. Darum bemühe ich mich.

Nochmal die Frage in die Runde: Ohne Grund geschieht nichts. Welchen Grund gibt es außer Wohlgefühle erreichen über Unwohlgefühle noch?
Zuletzt geändert von SIRENE am Fr 12. Dez 2014, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » Fr 12. Dez 2014, 15:49

Abermals nochmal, etwas anders formuliert:

Welche wahrnehmbare Aktivität
    werten die damit operierenden Systeme
      anders als "NÜTZLICH" oder "SCHÄDLICH" (für sich),
        bei komplexeren Erscheinungsformen mit entsprechend
          größerer Bandbreite und Differenzierung zwischen diesen beiden "Polen"?

Wie wurde eine solche Aktivität, sofern sie wahrgenommen worden ist, von einem der vielen Geistesgrößen in den Jahrtausenden eifrigen Nachdenkes bezeichnet?

Und was genau spricht gegen die Erkenntnis, daß es zumindest den höher entwickelten Erfolgen der Schöpfung grundsätzlich um das Erreichen von Wohlgefühlen im weitesten Sinne geht, die logischerweise nur über andere und über Unwohlgefühle i. w. S. wahrnehmbar sind?

Ich habe mich vor 1.318 Beiträgen mit diesem Post

        SIRENE » Mo 18. Apr 2011, 14:54 hat geschrieben:Hallo seagull, das Thema ist wahnsinnig interessant, denn die Vernetzung der Welt mit immer schneller erreichbarem Wissen für viele bedeutet Macht! Wissen ist Macht, Nichtwissen ist Ohnmacht.

        Ich führe gerade einen Disput mit Wikipedia, deren Motoren viele unbekannte Internetler sind. Ich weiß, daß die Mächtigen inzwischen längst gemerkt haben, was läuft, und nun auch über Wikipedia gegensteuern. Macht finden wir ja nicht nur ganz oben, sondern überall in unserem hierarchischen Machtgefüge ...

        Wenn Du noch was einfügen kannst in deinen Öffnerthread, würde ich auf diesen Aspekt hinweisen, denn Internet ohne die Möglichkeit, am Gerechtigkeitsschräubchen zu drehen, ist für viele mehr oder weniger Zeitvertreib. Über den lohnt es kaum, tiefgründiger nachzudenken. Unsere wahnsinnig schnelle Kommunikationstechnik verändert unsere Welt mehr als alles andere. Und weil damit immer mehr Menschen Wissen nutzen können, das allen ein friedlicheres Zusammenleben ermöglicht, ist noch vieles möglich, wenn mal die damit zunächst erzeugte Infoflut kanalsiert wird.

        Kommunikation ist das mächtigste Werkzeug, das die Evolution zur Verfügung hat.
        Wir mit unseren mangelhaften Verständigungsbemühungen
        sind ein wichtiger Teil von allem.
        Grüße!

        PS: Das war mein erster Post hier. Ich kam auf dieses Forum bei der Suche nach journalistischen Foren und Bemühung von MetaGer2. Was mir gefallen hat, war das klare Bild hier, der Umgang untereinander von Usern und daß es hier keinen abgetrennten Rechtsbereich gibt. Recht beeinflußt alles viel mehr, als wir das gerne wahrnehmen möchten, weil viele zu wenig über Recht wissen. Verschiebt man die machtvollen Eingriffe von Juristen in die Kybernetik unserer Gesellschaft, die mit den uns eingepflanzten Moralnormen recht gut funktionieren könnte, in ein Unterforum, ist das, als würde man einen Paragraphenvorhang runterlassen, hinter dem die unglaublichsten Dinge stattfinden können ...

in diese Diskussionsplattform begeben, weil ich vermutete, daß hier auch so fitte Geister anzutreffen sind, daß ich sie auch mit dieser Erkenntnis konfrontieren kann, ohne dafür ausgelacht zu werden. (Wie es ist, wenn man z. B. von 5.000 Menschen, die schreien vor Vergnügen, ausgelacht wird, ist mir bekannt ...)
SIRENE

Re: Hier wird jede Frage* beantwortet.

Beitragvon SIRENE » So 14. Dez 2014, 11:53

gammasektor » So 14. Dez 2014, 02:58 hat geschrieben: Was Du über "Zielsetzung von Menschen" erzählst, hat mit Wissenschaft nichts zu tun.

Was ich über die beiden wesentlichsten Bestimmer unseres bißchen Daseins weiß
(einer ist die Zielsetzung, der andere das Vehikel zum Ziel),
deckt sich mit allgemeingültigen Denk-, Rechts- und Erfahrungssätzen
und verständig lebensnaher Betrachtungsweise, die einen qualifizierten Konsens ermöglicht,
und findet uneingeschränkt Zustimmung bei den Wissenschaftlern,
mit denen ich Kontakt hatte, und die sich frei von einseitig interessengesteuerten
Wahrnehmungen, Wertungen und Erinnerungen über meine Erkenntnisse informiert haben.

Deine Wissenschaftler mögen was anderes dazu meinen.
Doch dazu müßtest Du dir die Mühe machen, welche zu fragen.
Ein solches Vorhaben würde so ziemlich an allem scheitern,
womit Wissenschaftler arbeiten und damit so viel Macht bekamen,
daß Wissenschaft auch sehr oft mächtigen Interessen dient
und nicht nur der Wissenschaft schlechthin und ihren heeren Zielen.

Mich wundert, daß jemand so viel unqualifiziertes Geschwätz in einer Diskussionsplattform plattwalzen kann.
Warst Du mal Dampfwalzenfahrer?

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste