Wie entsteht Wirklichkeit?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon odiug » Fr 3. Mai 2013, 19:16

Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 19:07 hat geschrieben:Oder wir könnten für die Feststellung der Objektivität die Schwerkraft messen.

Wie ist das denn so bei Ihnen im Zimmer? Fliegen die Möbel an die Decke? Wenn ja, dann irren Sie. Dann ist das subjektive Bild das Sie haben zwar Teil der Wirklichkeit, aber dies hat dann nichts mit der objektiven Wirklichkeit der Dinge über die sie meinen zu reden zu tun.

Ich nehme aber auch nur wieder vermittelt durch die Wahrnehmung die Schwerkraft wahr.
Die Naturgesetze, welche ich als Grundlage fuer die Schwerkraft voraussetze objektivieren also nicht die Wirklichkeit, sondern nur die Wahrnehmung der Wirklichkeit.
Ist aber voellig ausreichend.
Husserl, um nun auf den Punkt zu kommen, wuerde das so formulieren:
Der Mensch ist der Welt zugewandt.
Und genau in dem der Welt zugewandten liegt jene Faehigkeit des Menschen, seine Wahrnehmungen zu objektivieren.
Das wiederum bedeutet, hinter der Wahrnehmung verbirgt sich ein Zweck, naemich der, dass der Mensch sich in seiner Welt zurechtfindet und ihr nicht hilflos ausgeliefert ist.
Zuletzt geändert von odiug am Fr 3. Mai 2013, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cerberus » Fr 3. Mai 2013, 19:18

Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Ganz einfach. Ich mache eine Wirklichkeitsmessung.
Ach so.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Nehmen wir etwas Praktisches.
Das ist gut.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Demnächst wird eine Hauptuntersuchung...
Wie stellen Sie denn die Wirklichkeit einer Hauptuntersuchung fest?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...an meinem Auto...
Und wie stellen Sie die Wirklichkeit Ihres Autos fest?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:fällig. Jetzt ist natürlich die Frage: Was wird Teil der Wirklichkeit sein?
Ja, das ist hier die Frage.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Es bestehen ja viele Möglichkeiten.
Das ist beruhigend.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Zum Beispiel kann ich davon ausgehen, dass der derzeitige technische Zustand...
Wie nun machen Sie die Wirklichkeit eines derzeitigen technischen Zustandes fest?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...meines Autos vorschriftsmässig...
Wie haben Sie Erkenntnis erlangt, über die Wirklichkeit einer Vorschrift?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...ist und unternehme nichts und stelle mein Fahrzeug nicht zur Untersuchung...
Woran erkennen Sie die Wirklichkeit einer Untersuchung?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...vor und erhalte keine erneuerte Plakette.
Und die Wirklichkeit der Plakette haben Sie anhand welcher Logik der Wirklichkeit überführt?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Dann kann es sein, daß irgendwann eine grün...
Wie beweist man die Wirklichkeit der Farbe Grün?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...angezogene Person
Und wie beweisen Sie denn nun die Wirklichkeit dieser Person?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...mit autoritärem Gestus...
Wie beweisen Sie das autoritäre Gestuss?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...mir erscheint und mir bedeudet, daß bis zu einem bestimmten Datum...
Die Wirklichkeit eines Datums, bzw. wie man dazu kommt, vielleicht, können Sie mir auch noch mal erläutern.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...dies nachzuholen ist und einstweilig eine Forderung...
Ja, beweisen Sie bitte mal die Wirklichkeit einer Forderung.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...in Form eines Bußgeldes...
So, die Realität des Bußgeldes also, beweisen Sie wie?
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...zu entrichten ist. Ich könnte es nun darauf anlegen und leugnen dass diese Erscheinung Teil der Wirklichkeit ist. Irgendwann werde ich dann ohne Auto dastehen.
Na, beweisen Sie doch erstmal, dass Sie überhaupt jemals mit einem Auto dastanden, beweisen Sie, dass Sie selbst überhaupt jemals irgendwo standen.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Das wäre nicht passiert,
Ja, beweisen Sie bitte, dass was passiert - gleich was - und wie Sie dann dafür eine Wirklichkeit beweisen.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:wenn diese Erscheinung nicht Teil der Wirklichkeit wäre. Ich hätte bewiesen dass diese Person Teil der Wirklichkeit ist.
Nein, Sie haben alles getan, nur nicht irgendwas bewiesen. Sie sprechen von Autos, Plaketten, Personen und Auto da und Auto nicht da - aber mit Nichten haben Sie irgend etwas davon als Wirklichkeit bewiesen.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:Ich kann mich aber auch ganz anders entscheiden und manipuliere mein Auto so,...
Ja, beweisen Sie zunächst die Wirklichkeit Ihres Autos, bitte.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...dass ich meine dass den Vorschriften...
Und die der Vorschriften.
Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 18:15 hat geschrieben:...entspricht und führe es bei einer Prüfstelle...
schauen Sie sich zunächst vielleicht einmal Ihr eigenes Wort dazu an (hab's fett markiert).
Ja, die Dinge eben....
Ja, n' Bericht...
Plakette....
Neuvorstellung, Mängelbericht....
Nein, haben Sie nicht. Sie haben Erscheinungen bewertet, von denen Sie weder wissen, wie sie funktionieren, noch woher sie kommen, noch wozu sie da sind, noch in wie weit irgendwas davon, irgendwie, wirklich ist.
Ja, in Ihrer Tasche haben Sie bestimmt reichlich Bestätigungen....
Ja... wissen Sie, neulich, da bin ich wiedermal geflogen. Also, aus dem Stand, mitten in der Stadt abgehoben (eigentlich wollte ich nur ein wenig hüpfen). Zunächst, so wie es mir dann öfter ergeht, habe ich bedenken, wenn ich immer weiter abhebe (wegen der Höhe) und nicht recht weiß, wie ich denn nun wieder runterkommen kann. Aber da ich schon sehr oft geflogen bin, erinnere ich mich dann immer öfter, dass ich sehr wohl auch die Höhe kontrollieren kann. Dann erst geht die Luzi richtig ab und ich rase gleich einem Düsenjet über das Land (Sie ahnen nicht, wie dumm die Leute aus der Wäsche gucken, die mich fliegen sehen). Abstürzen tu' ich dabei nur noch selten. Mordsspass. Aber auch wenn ich doch noch mal abstürzen sollte, dann bin ich da auch schon Profi. Also, ich weiß, wenn ich abrausche, dass das definitiv mein Tod sein wird, aber die Angst davor ist deutlich schon vermindert, weil ich weiß, dass mir das überhaupt nichts ausmacht. Nur schnell den Aufschlag hinter sich bringen - und schon wird die Wiese wieder grün. Zumeist gehe ich nach dem Tod dann erstmal in ein Cafe (einmal saß ich in einem solchen, da sagte mir ein Typ, der mit mir an einem Tisch saß, ich solle ihm doch gerne beweisen, dass es Außerirdische gibt. Ich warnte ihn mehrfach, dass das für ihn keine so gute Idee sein wird, aber er lies nicht locker. Just erschien eine Horde Untertassen, die die Gegend mit Laser beharkten, dabei noch ein paar saurier-ähnliche Außerirdische, die wie wild durch die Straßen liefen, um zu fressen, was ihnen vor die Beine lief (ich selbst lief auch weg und grämte mich ein wenig, über das Leid das ich da verursacht hatte)), oder aber ich treffe mich mit meinen Verwandten, um z.B. in einem neuen großen Haus gemeinsam mit Fahrrädern die Treppen rauf und runter zu fahren.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon odiug » Fr 3. Mai 2013, 19:29

So ... ich widme mich nun wieder der wirklichen Wirklichkeit und gehe auf eine Vernissage, in der ich mich ganz der subjektiven wilklichkeit eines Kuensters widme.
Weil der letzte Beitrag ist mir zu albern.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9154
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 20:22

Ja ja, der Höllenhund. Viel Spass auf der neuen Ausstellung. :)
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cerberus » Fr 3. Mai 2013, 20:38

Cat with a whip » Fr 3. Mai 2013, 20:22 hat geschrieben:Ja ja, der Höllenhund.
Ja, ja, das ist, worum es doch ging, nicht?
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon odiug » Sa 4. Mai 2013, 00:31

Cerberus » Fr 3. Mai 2013, 20:38 hat geschrieben:Ja, ja, das ist, worum es doch ging, nicht?

In deiner Wirklichkeit vielleicht.
In meiner nicht ;)
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Pachuchel » Di 7. Mai 2013, 20:11



Falsch . ;)
Lausche der Wahrheit, die dein Blut Dir rauscht.
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Max73 » Do 9. Mai 2013, 17:12

Wir unterscheiden im gelebten Alltag normalerweise nicht zwischen der tatsächlichen Wirklichkeit und unserer subjektiven Vorstellung von ihr.

Das, was wir im Alltag wahrnehmen und erleben, wird üblicherweise durch unser Bewusstsein nur gespiegelt. Wir nehmen diese Spiegelung allerdings als wahr an, nur weil sie uns in unserem Inneren so erscheint.

Das Beispiel mit unserer Farbwahrnehmung zeigt das sehr deutlich. Wir stehen vor einer Wiese und nehmen das Gras als das wahr, was wir "grün" nennen. Und weil die meisten anderen Menschen dasselbe auch als "grün" bezeichnen, halten wir das, was wir da farblich wahrnehmen, für die Wahrheit, für die authentische Oberfläche des Grases, für die Wirklichkeit. Dem ist jedoch nicht so, da unsere Farbwahrnehmung nur ein Bild vor unserem inneren Auge ist, das unter anderem durch die Lichtverhältnisse, den Abstand unseres Auges zur Wiese und durch die Beschaffenheit unserer Augenlinse entsteht. Das Gras selbst ist in Wirklichkeit gar nicht grün.

Nur, weil die meisten anderen das auch grün nennen, sind wir davon überzeugt, dass unsere Wahrnehmung der Wiese den Tatsachen entspricht. Wenn alle das gleiche denken, dann muss es ja richtig sein.

Ähnliche Muster zeigen sich auf beinahe neurotische Weise seit langem in Internetforen. Dort werden gerade dann, wenn jemandem die Meinung eines anderen nicht gefällt oder er sie schlichtweg für falsch hält, gerne externe Belege vom anderen gefordert. Ein Internetlink, eine Studie oder die Meinungsäußerung von irgendjemandem, den man für eine glaubwürdige Autorität in dieser Frage hält. So, als würde die Aussage des anderen erst dadurch wahr werden, dass irgendein Professor oder was auch immer dieselbe Meinung vertritt.

Die eigentliche Frage bleibt trotzdem offen:

Wie entsteht Wirklichkeit?
Officer Barbrady
Beiträge: 816
Registriert: So 9. Sep 2012, 16:05

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Officer Barbrady » Do 9. Mai 2013, 17:36

Wirklichkeit entsteht in unserem Gehirn, indem Neuronen miteinander interagieren...
Leute, hört auf das, was der kleine grüne Mann euch sagt!

http://m.youtube.com/watch?v=BQ4yd2W50No
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cerberus » Do 9. Mai 2013, 18:44

Max73 » Do 9. Mai 2013, 17:12 hat geschrieben:Das Beispiel mit unserer Farbwahrnehmung zeigt das sehr deutlich. Wir stehen vor einer Wiese und nehmen das Gras als das wahr, was wir "grün" nennen. Und weil die meisten anderen Menschen dasselbe auch als "grün" bezeichnen, halten wir das, was wir da farblich wahrnehmen, für die Wahrheit, für die authentische Oberfläche des Grases, für die Wirklichkeit. Dem ist jedoch nicht so, da unsere Farbwahrnehmung nur ein Bild vor unserem inneren Auge ist, das unter anderem durch die Lichtverhältnisse, den Abstand unseres Auges zur Wiese und durch die Beschaffenheit unserer Augenlinse entsteht. Das Gras selbst ist in Wirklichkeit gar nicht grün.

Nur, weil die meisten anderen das auch grün nennen, sind wir davon überzeugt, dass unsere Wahrnehmung der Wiese den Tatsachen entspricht.
Ja, nur ob das, was als elektrischer Impuls bei uns eine Simulation eines Farbeindruckes verursacht, bei den meisten eine gleichartige Farberscheinung hervorruft, ist schon nicht zu beweisen. D.h. wenn z.B. mein Grün in der Art sei, als dass es Ihnen wie Rot vorkommt, ich aber von klein auf lernte, diese Farberscheinung Grün zu nennen, dann ist das für mich Grün, auch wenn ich (mit Ihren Augen gedacht) dabei Rot sehe. Also, ich nenne den Farbeindruck der Wiese Grün, weil mir gesagt wurde, das ist die Farbe Grün - sehe aber Rot. Wenn ich Hellgrün sehe, dann nenne ich es (wie ich es lernte) Hellgrün, sehe aber etwas, was andere, wenn sie es sähen, als Hellrot bezeichnen würden. Also, es gibt schon hier keinen Weg, um zu erfahren, ob unsere Eindrucke wirklich so gleich sind, wie man vermutet. Abgesehen nun noch davon, dass ein jeder Eindruck, auch wenn wir ihn tatsächlich sehr gleichartig haben sollten, nichts weiter ist, als ein gleichwertiger bzw. -artiger Eindruck, der von gleichwertigen bzw. -artigen Gehirnen fabriziert wird, womit man eben auch nur über diese Erscheinungen diskutieren kann, nicht aber über ihr wahres Wesen - zumindest heute nicht, da reicht es nur zu Spekulationen.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Max73 » Fr 10. Mai 2013, 19:54

Cerberus » Do 9. Mai 2013, 19:44 hat geschrieben:Ja, nur ob das, was als elektrischer Impuls bei uns eine Simulation eines Farbeindruckes verursacht, bei den meisten eine gleichartige Farberscheinung hervorruft, ist schon nicht zu beweisen. D.h. wenn z.B. mein Grün in der Art sei, als dass es Ihnen wie Rot vorkommt, ich aber von klein auf lernte, diese Farberscheinung Grün zu nennen, dann ist das für mich Grün, auch wenn ich (mit Ihren Augen gedacht) dabei Rot sehe. Also, ich nenne den Farbeindruck der Wiese Grün, weil mir gesagt wurde, das ist die Farbe Grün - sehe aber Rot. Wenn ich Hellgrün sehe, dann nenne ich es (wie ich es lernte) Hellgrün, sehe aber etwas, was andere, wenn sie es sähen, als Hellrot bezeichnen würden. Also, es gibt schon hier keinen Weg, um zu erfahren, ob unsere Eindrucke wirklich so gleich sind, wie man vermutet. Abgesehen nun noch davon, dass ein jeder Eindruck, auch wenn wir ihn tatsächlich sehr gleichartig haben sollten, nichts weiter ist, als ein gleichwertiger bzw. -artiger Eindruck, der von gleichwertigen bzw. -artigen Gehirnen fabriziert wird, womit man eben auch nur über diese Erscheinungen diskutieren kann, nicht aber über ihr wahres Wesen - zumindest heute nicht, da reicht es nur zu Spekulationen.

Und was sagt uns das jetzt alles?
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cerberus » Fr 10. Mai 2013, 20:06

Max73 » Fr 10. Mai 2013, 19:54 hat geschrieben:Und was sagt uns das jetzt alles?

Ja, was sagt uns das? Und was sagt uns das, wenn wir an alle anderen Sinne denken? Sagen Sie doch mal, was sagt uns das.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Pachuchel » Mo 13. Mai 2013, 19:50

Das sagt uns, das man zwar viel schreiben kann, aber trotzdem an der Wahrheit vorbei defätiert.
Das ist das eigentliche Problem mit Euch Hobby Intellektuellen.
Man schreibt und schreibt und schreibt.
Und nichts bleibt übrig.
Nur der subjektive Gedanke, man hätte etwas rationales geschrieben.
Wie der Hund, der einen Hasen gefangen hätte, wenn er nicht geschissen hätte..
Was in dieser Diskussion einfach fehlt, ist der Gedanke, euch zu schreiben, das eure geistigen Ergüsse einfach nur langweilig sind.
Der Hinweis, das Wahrheit einfach nur im Auge des Betrachters liegt.
So doof kann doch keiner sein, aus dieser Tatsache einen, dümmlichen, langweiligen Thread zu konstruieren.
Wann kam nochmal der Arzt ? ;)
Lausche der Wahrheit, die dein Blut Dir rauscht.
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Cerberus » Mo 13. Mai 2013, 21:39

Viele gehen gerne, wie jedes andere Tier auf Erden, schlicht mit dem aus der Welt, das sie schon mitbrachten - nichts; auch ohne ein Interesse - und sei es nur für eine vergängliche Zeit - daran, was sie ihm Kerne ausmachen möge. So muss man ihnen nachsehen, dass sie aus ihren Instinkten und ihrem, dem Geiste gemäßen, Horizont heraus, schlicht nichts weiteres erfassen können, als die Sinne ihnen zur Verfügung stellen. Und, freilich, aus diesem Blickfenster heraus, lässt sich kaum mehr machen, als seinen Gefühlen zu gehorchen und damit solchem, allem was den eigenen Möglichkeiten verschlossen bleibt, mit Ignoranz, oder Frustration und Verärgerung zu begegnen.
Zuletzt geändert von Cerberus am Mo 13. Mai 2013, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Belsazar

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Belsazar » Sa 25. Mai 2013, 09:09

[...]
Zuletzt geändert von Amun Ra am Di 25. Jun 2013, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: ad personam
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Max73 » Sa 25. Mai 2013, 12:32

Pachuchel » Mo 13. Mai 2013, 20:50 hat geschrieben:Das sagt uns, das man zwar viel schreiben kann, aber trotzdem an der Wahrheit vorbei defätiert.
Das ist das eigentliche Problem mit Euch Hobby Intellektuellen.

Das mit den Hobby ad personam Spammern ist ein Problem für sich.
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Max73 » Sa 3. Aug 2013, 20:41

Cerberus » Fr 10. Mai 2013, 21:06 hat geschrieben:Ja, was sagt uns das? Und was sagt uns das, wenn wir an alle anderen Sinne denken? Sagen Sie doch mal, was sagt uns das.

Ham Sie sich wieder beruhigt?
Benutzeravatar
Shlabotnik
Beiträge: 362
Registriert: Di 30. Jul 2013, 19:17

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Shlabotnik » Mo 5. Aug 2013, 20:37

Max73 » So 28. Apr 2013, 13:13 hat geschrieben:Lessing wird mit dem Satz zitiert:

Zufall + Notwendigkeit = Wirklichkeit.

Kierkegaard prägte in diesem Zusammenhang den Begriff des Sprungs.

Habt Ihr Euch je mit Philosophie beschäftigt?

Was meint Lessing in diesem Fall mit Notwendigkeit?

Wie denkt Ihr darüber und über die Threadfrage?

P.S.: Bitte jetzt keine "Frau im Spiegel Philosophie".
;)


Mathematisch gesehen: Zufall = Wirklichkeit - Notwendigkeit
Macht irgendwo Sinn: etwas passiert (wirklich), ist aber nicht notwendig.
Also ich verliere zufällig etwas, und nachher denke ich mir "das wäre jetzt echt nicht nötig gewesen!"

oder anders auflösen: Notwendigkeit = Wirklichkeit - Zufall.
Macht auch Sinn: etwas passiert, aber nicht zufällig. Das war dann wohl nötig.

Jetzt wird es schwieriger: die binomische Formel anwenden.
Wirklichkeit im Quadrat = Zufall im Quadrat + 2*Zufall*Notwendigkeit + Notwendigkeit im Quadrat
Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich mir keinen "Quadratzufall" vorstellen kann. :D

J.S.
Виден сокол по полёту.
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Max73 » Mi 7. Aug 2013, 12:01

Betrachtet man die Kommentare und Meinungen zu solchen Fragen, dann wird recht deutlich, dass es immer noch die zwei sich polarisierenden Grundhaltungen im Menschen gibt, die materialistische und die idealistische.

Man kann der idealistischen Haltung sicher vorwerfen, dass sie gelegentlich den lieben Gott benötigt, um bestimmte Dinge erklären zu können, ja, dass sie ihn quasi erst erfinden muss, um Boden unter die Füße zu bekommen.

Aber selbst, wenn man alles nur sozusagen wissenschaftlich auf das Beschreiben physikalischer und chemischer Vorgänge reduziert, dann bleibt man die Frage nach dem Urgrund trotzdem schuldig, ja man kann noch nicht einmal die Herkunft dieser Gesetzmäßigkeiten erklären.

Die -sozusagen- wissenschaftliche Herangehensweise schafft sich natürlich auch ihren lieben Gott.

Sie gibt ihm halt nur einen anderen Namen und nennt ihn "Modell".
Kavenzmann

Re: Wie entsteht Wirklichkeit?

Beitragvon Kavenzmann » Mi 7. Aug 2013, 19:20

Tantris » So 28. Apr 2013, 18:24 hat geschrieben:Das reicht nicht. Ohne mitmenschen entwickelst du nichtmal ein menschliches bewusstsein, wie willst du da eine wirklichkeit erschaffen?
Max73 » Sonntag 28. April 2013, 18:33 hat geschrieben:Wenn Du alleine in der Küche bist und einen Kuchen backst, erschaffst Du da keine Wirklichkeit?

Doch, natürlich. Ist doch alles schon geklärt:

"Das deutsche Wort Wirklichkeit wurde von Meister Eckhart als Übersetzung von lateinisch actualitas eingeführt. Hierin ist neben der Handlung (actus) auch ein Bezug zur zeitlichen Nähe der Gegenwart enthalten. Der sprachliche Bezug zu Wirken und Werk rückt den Begriff der Wirklichkeit aber eher in die Nähe des aristotelischen Begriffs der energeia, welcher auf ergon für „Werk“ zurückgeht und der in der Scholastik durch actualitas übersetzt wurde."

Auch den guten alten Eisler nicht vergessen! http://www.textlog.de/5431.html :cool:

Nachtrag: ja, man darf an unwissenschaftlichen Foren auch mal Wikipedia zitieren, wenn es sowieso drunter und drüber geht...

Nachtrag 2: http://et.fh-duesseldorf.de/home/philot ... inhard.pdf
Zuletzt geändert von Kavenzmann am Mi 7. Aug 2013, 22:10, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast