Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Fr 20. Apr 2018, 11:54

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Apr 2018, 11:33)

Wird ja auch nicht herbeigebombt. Die Russen sind da weit toleranter, als die Amis.

In Syrien, in der Ukraine z.B. wird das anders gesehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Fr 20. Apr 2018, 11:55

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Apr 2018, 11:59)

Und was daran gibt den westlichen Mächten das Recht Völkerrecht zu brechen?

Dieser sog. "Völkerrechtsbruch" ist nichts weiter als das Gejammer der Täter, der seine Verbrechen gerne unter der Decke hielte. Die Täter machen sich zum Opfer, und das ist schlichtweg dummes, indiskutables Zeug.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon H2O » Fr 20. Apr 2018, 13:23

Excellero hat geschrieben:(20 Apr 2018, 10:24)

Der "demokratische Ablauf" ist doch daß die Regierung, einmal gebildet, das macht was sie will. Offensichtlich ist ja nichtmal der Verstoß gegen die eigene provisorische Verfassung ein Problem.


Nein, eine demokratisch gewählte und vom Parlament kontrollierte Regierung muß tagespolitische und langfristig wirksame Probleme lösen. Die muß das tun, was sinnvoll und notwendig ist, nicht das, was irgendwelchen Lautsprechern täglich neu einfällt. Die Zulässigkeit von Gesetzen prüft auf Antrag das unabhängige Bundesverfassungsgericht. Sollten Sie aber wissen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 20. Apr 2018, 13:33

Excellero hat geschrieben:(20 Apr 2018, 10:24)

Der "demokratische Ablauf" ist doch daß die Regierung, einmal gebildet, das macht was sie will. Offensichtlich ist ja nichtmal der Verstoß gegen die eigene provisorische Verfassung ein Problem.

Die Regierung wird durch das Parlament kontrolliert, von Richtern beäugt, in den Ausschüssen beschwatzt und von der Presse belästigt. Dazwischen macht sie ihre Arbeit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
KarlRanseier
Beiträge: 1597
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon KarlRanseier » Fr 20. Apr 2018, 15:27

zollagent hat geschrieben:(20 Apr 2018, 12:41)

Wieder mal die Polemik der moralisch Dürstenden, die ihre Ausgleichsverbrechen unbedingt abgesegnet haben wollen. Junge, sorry, aber das ist so lächerlich, daß man darauf nur mit Spott antworten kann. :dead:



Naja, wenn ein Land, das selbst ständig das Völkerrecht bricht, behauptet, dieses schützen zu wollen, dann fällt darauf, außer Dir, mit Sicherheit kein Mensch herein. Das gilt erst recht dann, wenn deren "Völkerrechtsschutz" erneut einen eklatanten Bruch dieses Rechts darstellt. :rolleyes:
KarlRanseier
Beiträge: 1597
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon KarlRanseier » Fr 20. Apr 2018, 15:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Apr 2018, 14:33)

Die Regierung wird durch das Parlament kontrolliert, von Richtern beäugt, in den Ausschüssen beschwatzt und von der Presse belästigt. Dazwischen macht sie ihre Arbeit.



Wer Trump in die Suppe spuckt, der wird zeitnah abgesägt. Das ist allgemein bekannt.

Außerdem braucht Trump nur zu sagen, dass jetzt die USA in Syrien verteidigt werden, dann hat kaum jemand die Macht, ihn abzuhalten. So einfach ist das in einer Demokratur.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Fr 20. Apr 2018, 16:18

KarlRanseier hat geschrieben:(20 Apr 2018, 16:31)

Wer Trump in die Suppe spuckt, der wird zeitnah abgesägt. Das ist allgemein bekannt.

Außerdem braucht Trump nur zu sagen, dass jetzt die USA in Syrien verteidigt werden, dann hat kaum jemand die Macht, ihn abzuhalten. So einfach ist das in einer Demokratur.

Trump sagt aber, die USA wollen abziehen. Den Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur kennst du offenbar nicht. Ich gehe sogar davon aus, daß du ihn gar nicht kennen willst. Die alte Programmierung bestimmt den Ablauf des Programms. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Fr 20. Apr 2018, 16:19

KarlRanseier hat geschrieben:(20 Apr 2018, 16:27)

Naja, wenn ein Land, das selbst ständig das Völkerrecht bricht, behauptet, dieses schützen zu wollen, dann fällt darauf, außer Dir, mit Sicherheit kein Mensch herein. Das gilt erst recht dann, wenn deren "Völkerrechtsschutz" erneut einen eklatanten Bruch dieses Rechts darstellt. :rolleyes:

Tja, das Völkerrecht ist nun mal nicht da, Despoten zu schützen. Das ist dein Denkfehler und deshalb ist deine komplette Argumentation ein Objekt für die Rundablage.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
tabernakel
Beiträge: 519
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon tabernakel » Sa 21. Apr 2018, 09:08

H2O hat geschrieben:(15 Apr 2018, 18:33) Wir sollten aber nicht aus den Augen verlieren, daß keiner der beteiligten Alliierten an diesem Angriff mit Flugkörpern den Verlust eigener Menschenleben zu beklagen hat. Asymmetrische Kriegsführung ist in dem Sinne nicht kosteneffektiv, wenn man den Preis von Menschenleben auf Null setzt.

Nachtrag: Der Angriff war immerhin so eindrucksvoll, daß die Schutzmacht Rußland kein Fluggerät aufsteigen ließ oder die Abschußrampen unter Feuer genommen hat... wie das zuvor in Aussicht gestellt worden war.

Das ist korrekt, trotzdem hätte es natürlich (wenigstens theoretisch) günstigere Alternativen gegeben:
- Artillerie kostet nur ca 10000€ pro Schuss, und kann bis ca 40km Reichweite eingesetzt werden.
- Raketen für Mehrfachwerfer dürften auch deutlich günstiger als 1m€ pro Schuss zu haben sein
- B2 Stealth-Bomber hätten dieselbe Last auch deutlich günstiger nach Syrien transportieren können

Letztlich ist der Angriff daher durchaus auch ein fiskalisches Signal: Der Westen hat sich militärisch so auf Hightech-Waffen spezialisiert dass jeder Konflikt, selbst lokalisierte und gewonnene, für uns finanziell immer ein Desaster ist. Und das wird den Diktatoren der Welt sicherlich nicht verborgen geblieben sein, genauso wie natürlich nicht dass die Alliierten sich trotzdem entschlossen in diesem Fall ein (teures) Zeichen zu setzen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon H2O » Sa 21. Apr 2018, 09:36

tabernakel hat geschrieben:(21 Apr 2018, 10:08)

Das ist korrekt, trotzdem hätte es natürlich (wenigstens theoretisch) günstigere Alternativen gegeben:
- Artillerie kostet nur ca 10000€ pro Schuss, und kann bis ca 40km Reichweite eingesetzt werden.
- Raketen für Mehrfachwerfer dürften auch deutlich günstiger als 1m€ pro Schuss zu haben sein
- B2 Stealth-Bomber hätten dieselbe Last auch deutlich günstiger nach Syrien transportieren können

Letztlich ist der Angriff daher durchaus auch ein fiskalisches Signal: Der Westen hat sich militärisch so auf Hightech-Waffen spezialisiert dass jeder Konflikt, selbst lokalisierte und gewonnene, für uns finanziell immer ein Desaster ist. Und das wird den Diktatoren der Welt sicherlich nicht verborgen geblieben sein, genauso wie natürlich nicht dass die Alliierten sich trotzdem entschlossen in diesem Fall ein (teures) Zeichen zu setzen.


Auch nicht falsch überlegt; nur muß man dann wieder näher an die Ziele heran fahren (Artillerie) oder eine ganz erhebliche Streuung der Raketengeschosse hinnehmen. Die ist im Artillerieeinsatz gegen Menschen durchaus erwünscht, um dabei eine Fläche von einigen 100 m Radius zu beschießen. Aber hier wollte man "auf den Punkt" feuern... was ja wohl auch gelungen ist.

Assad wird wissen, daß ihn ein solcher Vogel durch sein Schlafzimmerfenster verfolgen könnte. Auch eine Warnung.

Und dann stellen Sie sich das Triuphgeheul vor, wenn es durch einen Zufallstreffer gelänge, einen dieser sehr viele Millionen $ teuren Stealthbomber ab zu schießen. Der Verlust einer Cruising Missile ist dagegen unbedeutend.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 09:48

KarlRanseier hat geschrieben:(20 Apr 2018, 16:31)

Wer Trump in die Suppe spuckt, der wird zeitnah abgesägt. Das ist allgemein bekannt.

Außerdem braucht Trump nur zu sagen, dass jetzt die USA in Syrien verteidigt werden, dann hat kaum jemand die Macht, ihn abzuhalten. So einfach ist das in einer Demokratur.

Das ist eher eine Frage der Registratur. Trump will ja abziehen, weil er Syrien für eine wertlose Immobilie hält. Und wieviel Leute hat man da - 2.000 ?

In Syrien sammeln sich Zehntausende iranisch gesteuerter Terroristen, Nasrallah will Israel direkt in einen Krieg mit dem Iran verwickeln und die Russen karren schon mal moderne S-300-Batterien zur Luftabwehr heran.
Die Terroristen beziehen bereits Stellung in der Nähe der Golanhöhen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon H2O » Sa 21. Apr 2018, 09:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Apr 2018, 10:48)

Das ist eher eine Frage der Registratur. Trump will ja abziehen, weil er Syrien für eine wertlose Immobilie hält. Und wieviel Leute hat man da - 2.000 ?

In Syrien sammeln sich Zehntausende iranisch gesteuerter Terroristen, Nasrallah will Israel direkt in einen Krieg mit dem Iran verwickeln und die Russen karren schon mal moderne S-300-Batterien zur Luftabwehr heran.
Die Terroristen beziehen bereits Stellung in der Nähe der Golanhöhen.


Dann werden sich die Jungfrauen im Paradies schon einmal für die gefallenen Helden frisch machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 10:16

H2O hat geschrieben:(21 Apr 2018, 10:59)

Dann werden sich die Jungfrauen im Paradies schon einmal für die gefallenen Helden frisch machen.

Einem Sicherheitsexperten zufolge wird die Hisbollah dazu in der Lage sein, mindestens 1.500 Raketen täglich auf Israel abzufeuern. Und 130.000 haben sie.
Diese komplett abzufangen, ist nach derzeitigem technischen Stand unmöglich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Sa 21. Apr 2018, 11:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Apr 2018, 10:48)

Das ist eher eine Frage der Registratur. Trump will ja abziehen, weil er Syrien für eine wertlose Immobilie hält. Und wieviel Leute hat man da - 2.000 ?

In Syrien sammeln sich Zehntausende iranisch gesteuerter Terroristen, Nasrallah will Israel direkt in einen Krieg mit dem Iran verwickeln und die Russen karren schon mal moderne S-300-Batterien zur Luftabwehr heran.
Die Terroristen beziehen bereits Stellung in der Nähe der Golanhöhen.

Israel würde die russischen Wunderwaffen sehr schnell entzaubern. Die haben ja auch bei dem israelischen Luftangriff vorletzte Woche geschwiegen. Aus gutem Grund, denn wenn der Zauber verflogen ist, gehen die potentiellen Kunden von der Fahne.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Sa 21. Apr 2018, 11:25

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Apr 2018, 11:16)

Einem Sicherheitsexperten zufolge wird die Hisbollah dazu in der Lage sein, mindestens 1.500 Raketen täglich auf Israel abzufeuern. Und 130.000 haben sie.
Diese komplett abzufangen, ist nach derzeitigem technischen Stand unmöglich.

Deshalb wäre im Konfliktfall ein israelischer Beschuß der potentiellen Raketenbasen zu erwarten. Und zwar sehr massiv.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 11:31

zollagent hat geschrieben:(21 Apr 2018, 12:24)

Israel würde die russischen Wunderwaffen sehr schnell entzaubern. Die haben ja auch bei dem israelischen Luftangriff vorletzte Woche geschwiegen. Aus gutem Grund, denn wenn der Zauber verflogen ist, gehen die potentiellen Kunden von der Fahne.

Die israelischen Kampfjets sind nicht unverwundbar, mit den S-300 steigt das Risiko.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 11:36

zollagent hat geschrieben:(21 Apr 2018, 12:25)

Deshalb wäre im Konfliktfall ein israelischer Beschuß der potentiellen Raketenbasen zu erwarten. Und zwar sehr massiv.
Von israelischer Seite ist auch schon angedeutet worden, nötigenfalls den Konflikt mit dem Iran allein zu schultern.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
tabernakel
Beiträge: 519
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon tabernakel » Sa 21. Apr 2018, 12:04

H2O hat geschrieben:(21 Apr 2018, 10:36) Und dann stellen Sie sich das Triuphgeheul vor, wenn es durch einen Zufallstreffer gelänge, einen dieser sehr viele Millionen $ teuren Stealthbomber ab zu schießen. Der Verlust einer Cruising Missile ist dagegen unbedeutend.
Das muss ich mir nicht erst vorstellen, der Abschuss einer einzigen F-16 hat ja vor wenigen Wochen bereits bei Hezbollah, Iran und Assad gleichermaßen orgastische Freuden ausgelöst. Dass die im Prinzip noch aus den 70ern stammt, die Maschinen komplett abgeschrieben sind und zudem in absehbarer Zeit in Rente gehen werden, und die Israelischen Piloten zudem unvorsichtig hoch flogen spielte da schon keine Rolle.

Ändert nix dran dass 1m€ pro Schuss auf Dauer zu teuer für viele Konfliktfelder ist, für solche wären günstigere Alternativen mehr als wünschenswert. Sonst fangen wir an Konflikte schon deshalb zu verlieren weil's 10x billiger ist ne Lagerhalle zu errichten und zu befüllen als sie militärisch abzureissen ...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53156
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon zollagent » Sa 21. Apr 2018, 12:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Apr 2018, 12:31)

Die israelischen Kampfjets sind nicht unverwundbar, mit den S-300 steigt das Risiko.

KEIN Kampfjet ist unverwundbar. Das ist nun mal so mit Menschenwerk. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 15:27

tabernakel hat geschrieben:(21 Apr 2018, 13:04)

Das muss ich mir nicht erst vorstellen, der Abschuss einer einzigen F-16 hat ja vor wenigen Wochen bereits bei Hezbollah, Iran und Assad gleichermaßen orgastische Freuden ausgelöst. Dass die im Prinzip noch aus den 70ern stammt, die Maschinen komplett abgeschrieben sind und zudem in absehbarer Zeit in Rente gehen werden, und die Israelischen Piloten zudem unvorsichtig hoch flogen spielte da schon keine Rolle.

Ändert nix dran dass 1m€ pro Schuss auf Dauer zu teuer für viele Konfliktfelder ist, für solche wären günstigere Alternativen mehr als wünschenswert. Sonst fangen wir an Konflikte schon deshalb zu verlieren weil's 10x billiger ist ne Lagerhalle zu errichten und zu befüllen als sie militärisch abzureissen ...

Ein Flugzeugträger kostet am Tag 2 Millionen Euro und die USA hat mehrere davon. Die Kostenfrage ist bei der Schießübung nicht wirklich die Frage.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast