Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4850
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Apr 2018, 22:11

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 23:03)

Der Krieg war fast vorbei, es sind die USA, die ihn verlängern und den IS, wie auch in Libyen, dort an die Macht bringen wollen. :rolleyes:

Ja, ich verstehe, dass es frustrierend sein muss, wenn sich in der Welt noch Mächte finden, die die eigenen Lieblingsdiktatoren, welche unmenschliche Mittel zur Unterdrückung der Opposition im eigenen Land anwenden, ihr menschenverachtendes Tun nicht ungestraft endlos fortführen lassen. :eek:
Da muss man als Fan derartiger Unterdrücker natürlich nach anderen Schuldigen suchen und denen übelste Motive unterstellen. :rolleyes:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Apr 2018, 22:24

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 22:56)

Warum nennt man deutsche Oligarchen eigentlich "Mittelständler"? Klingt das besser? Nur so nebenbei, das fiel mir gerade auf.

...um Friseure von Mafia-Bossen zu unterscheiden.

Der Krieg war doch so gut wie vorbei. Hätten die USA nicht eingegriffen, wäre Assad im Amt geblieben und der IS hätte dort fertig.

Den IS hat im wesentlichen die USA erledigt und wird dafür bestimmt gern dein "Dankeschön" entgegen nehmen.

Assad wird vom "realen IS" gestützt, den iranischen Invasoren. Aber warum sollte der Krieg vorbei sein? Eine Großoffensive im Norden und eine im Süden stehen noch an, mit viel Stoff für komplizierte Spannungen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 474
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 18. Apr 2018, 22:33

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 23:03)
Der Krieg war fast vorbei, es sind die USA, die ihn verlängern und den IS, wie auch in Libyen, dort an die Macht bringen wollen. :rolleyes:

Genauso ist es. Die USA sammeln gerade rund um den Globus alle IS-Kämpfer ein. In Raqqa und Deir-as-Zor stehen schon Hunderttausende bereit. Da sieht der gute Assad bald ganz alt aus. Und da kann auch Putin nicht mehr helfen.
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon KarlRanseier » Mi 18. Apr 2018, 22:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Apr 2018, 23:24)

...um Friseure von Mafia-Bossen zu unterscheiden.


Den IS hat im wesentlichen die USA erledigt und wird dafür bestimmt gern dein "Dankeschön" entgegen nehmen.

Assad wird vom "realen IS" gestützt, den iranischen Invasoren. Aber warum sollte der Krieg vorbei sein? Eine Großoffensive im Norden und eine im Süden stehen noch an, mit viel Stoff für komplizierte Spannungen.



"Iranische Invasoren"? Also eine so gute Reputation wie die USA oder Deutschland hat der Iran sicherlich nicht. Die USA haben einige geschundene Völker von ihren demokratisch gewählten Präsidenten befreit. Millionen Menschen haben sie befreit, und zwar von ihrem Leben. Ich schätze, die hätten sich sehr darüber gefreut!

Und Deutschland hat in den vergangenen 100 Jahren wirklich nachweislich nur zwei Weltkriege angezettelt. Und es liefert Waffen in zahlreiche Länder, damit sich Demokratoren und Diktatoren vor ihrem undemokratischen Volk notfalls auch verteidigen können und bewaffnete Konflikte nicht zu schnell beendet werden! :thumbup:

Aber der Iran, das sind wirklich böse und aggressive Menschen. Die haben.... äh .... Ach Menschenskind, Bush hat gesagt, Iran ist Achse des Bösen. Basta! Und wer das nicht glaubt, ist ein linksversiffter Verschwörungstheoretiker und gehört ebenfalls zur Achse des Bösen! :mad:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Apr 2018, 22:51

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 23:44)

"Iranische Invasoren"? Also eine so gute Reputation wie die USA oder Deutschland hat der Iran sicherlich nicht. Die USA haben einige geschundene Völker von ihren demokratisch gewählten Präsidenten befreit. Millionen Menschen haben sie befreit, und zwar von ihrem Leben. Ich schätze, die hätten sich sehr darüber gefreut!

Und Deutschland hat in den vergangenen 100 Jahren wirklich nachweislich nur zwei Weltkriege angezettelt. Und es liefert Waffen in zahlreiche Länder, damit sich Demokratoren und Diktatoren vor ihrem undemokratischen Volk notfalls auch verteidigen können und bewaffnete Konflikte nicht zu schnell beendet werden! :thumbup:

Aber der Iran, das sind wirklich böse und aggressive Menschen. Die haben.... äh .... Ach Menschenskind, Bush hat gesagt, Iran ist Achse des Bösen. Basta! Und wer das nicht glaubt, ist ein linksversiffter Verschwörungstheoretiker und gehört ebenfalls zur Achse des Bösen! :mad:

Zumindest sind einige im Nahen Osten besorgt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 07:46

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 22:53)

Das syrische Volk hat die USA, GB und Frankreich nicht um den Krieg gebeten.

Das syrische Volk hat auch die Iraner und Russen nicht darum gebeten, den vielfachen Tod zu bringen und das Land zu verwüsten.

Da die Islamisten fast besiegt waren, hätte sich, davon gehe ich zumindest aus, die ganz große Mehrheit über einen Frieden dort gefreut, auch wenn dieser für die Arbeitsplätze bei der deutschen Rüstungsindustrie vielleicht nicht optimal wäre...

Die Islamisten sind keinesfalls besiegt, sie sind groß im Kommen. Lediglich die Fraktion des IS ist dank der Amerikaner und ihrer Verbündeten weitgehendst erledigt, die Fraktion der HIS breitet sich indes aus.

Übrigens freuen sich auch US-Amerikaner, Briten und Franzosen mehrheitlich über Frieden. Krieg finden sie nur dann toll, wenn er in anderen Ländern stattfindet. Aber auch da dürfte die Meinung der undemokratischen Völker oftmals vom Handeln ihrer überaus demokratischen Regierungen abweichen.

Der Frieden rückt in weite Ferne, wenn man den Teheraner Kriegsmotor am Laufen hält und sich unentwegt Terror-Brigaden ausbreiten.
Es bleibt zu hoffen, dass die EU ihren Plan für weitere Sanktionen umsetzen kann.

Die werden aber auch nicht gefragt, sie sind ja keine Schweizer. :(
Im Bundestag gab es eine aufregende Debatte dazu.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 07:56

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Apr 2018, 23:03)

Der Krieg war fast vorbei, es sind die USA, die ihn verlängern und den IS, wie auch in Libyen, dort an die Macht bringen wollen. :rolleyes:

Der Krieg ist noch lange nicht vorbei, so lange die iranisch-russische Achse an eine Lösung durch Gewalt glaubt, um an Stelle einer politischen Lösung Assad an der Macht halten zu wollen.

Im Gegenteil, mit Operationen im Süden des Landes, in unmittelbarer Nähe der Golanhöhen und der jordanischen Grenze, dürfte sich die Eskalationsschraube weiter drehen. Gut möglich, dass Israelis und Saudis in dem Konflikt aktiver werden als bislang.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2900
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Audi » Do 19. Apr 2018, 09:56

Laut russischen Medien hat das verteidigungsminiserium in Damaskus 2 intakte Blindgänger Raketen an Moskau übergeben

„Zwei Marschflugkörper, die beim Angriff der USA auf Syrien in der Nacht zum 14. April nicht explodiert waren, sind von der syrischen Armee entdeckt worden“, berichten russische Medien unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Damaskus. Die beiden „intelligenten“ Blindgänger „wurden per Flugzeug nach Russland geschickt“. Sie seien in einem sehr guten Zustand.

Eine offizielle Bestätigung dieser Informationen von russischer Seite gibt es bislang nicht. Wenn sie jedoch stimmen, könnte das russische Militär Aufschlüsse über neuestes westliches Know-how erhalten, sagen Militärexperten.

„Insbesondere die amerikanische Rakete JASSM-ER, die die USA erstmals in einem Krieg eingesetzt haben, ist vom Interesse.“ Eine Auswertung dieser Rakete sowie der französischen und britischen Marschflugkörper könnte Russland helfen, seine Abwehrmittel und Waffen der elektronischen Kampfführung zu verbessern.

https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... -geflogen/
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 10:18

Die jüngst beobachteten weltweiten Hacker-Angriffe könnten eine russische Reaktion auf die westliche Syrien-Politik sein. DE darf aus rechtlichen Gründen nicht zurückschlagen, die USA aber schon.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2900
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Audi » Do 19. Apr 2018, 10:31

Gibt es dafür Beweise oder hat es wieder jemand "behauptet" und darf nicht sagen woher er es hat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65775
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Apr 2018, 11:06

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Apr 2018, 21:40)

Genau das sieht Russland eben anders.


Welchen Teil von "Es hat Russland nicht zu interessieren" verstehst du nicht? Oder bist du einfach demokratisch nicht so ausgebildet?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65775
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Apr 2018, 11:06

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Apr 2018, 21:41)

Denke schon, da es ja um die Ordnung der ganzen Region geht.


DAS erkläre doch mal genauer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65775
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Apr 2018, 11:07

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Apr 2018, 21:44)

Es ist halt ein ziemlich mieses timing. Erst ballern und dann untersuchen. So wie es ablief ist's wohl ein Bruch des Völkerrechts. Nicht, dass es von Interesse wäre - aber die Moralkeule wird halt recht brüchig.


Von Bruch des Völkerrechts sprechen ist bei dir aber schon mehr als Doppelmoral.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 11:07

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2018, 11:31)

Gibt es dafür Beweise oder hat es wieder jemand "behauptet" und darf nicht sagen woher er es hat

Für was Beweise - für die Nachrichtenlage ? Sicher, steht in verschiedenen Zeitungen.

https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1378523
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65775
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Apr 2018, 11:08

Audi hat geschrieben:(18 Apr 2018, 21:50)

Und wie hätte Russland reagieren sollen? Zurück ballern?


Ich dachte die FLARAK SAM sind so gut und können Marschflugkörper abfangen? Wäre ja nur eine defensive Antwort gewesen. Haben sie aber nicht gemacht - und jetzt frag dich mal ganz ruhig warum.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49587
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Do 19. Apr 2018, 12:45

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2018, 10:56)

Laut russischen Medien hat das verteidigungsminiserium in Damaskus 2 intakte Blindgänger Raketen an Moskau übergeben

„Zwei Marschflugkörper, die beim Angriff der USA auf Syrien in der Nacht zum 14. April nicht explodiert waren, sind von der syrischen Armee entdeckt worden“, berichten russische Medien unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Damaskus. Die beiden „intelligenten“ Blindgänger „wurden per Flugzeug nach Russland geschickt“. Sie seien in einem sehr guten Zustand.

Eine offizielle Bestätigung dieser Informationen von russischer Seite gibt es bislang nicht. Wenn sie jedoch stimmen, könnte das russische Militär Aufschlüsse über neuestes westliches Know-how erhalten, sagen Militärexperten.

„Insbesondere die amerikanische Rakete JASSM-ER, die die USA erstmals in einem Krieg eingesetzt haben, ist vom Interesse.“ Eine Auswertung dieser Rakete sowie der französischen und britischen Marschflugkörper könnte Russland helfen, seine Abwehrmittel und Waffen der elektronischen Kampfführung zu verbessern.

https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... -geflogen/

Mal sehen, ob diese Story nicht in die Reihe "unser Mädchen Lisa" gehört. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
van Kessel
Beiträge: 641
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon van Kessel » Do 19. Apr 2018, 21:49

Die USA entwickeln ein 'Mittel' (ähnlich dem Agent Orange) welches feindliche Soldaten selektiert und vernichtet anhand ihrer Gesinnung. Anhand eines Gendefekts, welchen nur diese Menschen haben, wird dieser Stoff wirksam und wird zielgenau mit einer Art Streumunition ausgebracht. Dagegen ist Uranmunition oder gar eine Atombombe old-fashioned.

Wär' doch mal eine interessante Aufgabe für die militärischen Thinktanks, oder?

Es geht hier die Mär, dass die USA den IS gestoppt und besiegt hätte. Die USA haben massenhaft militärische Ausrüstung geliefert an die Iraker, welche sich dieses Kriegsmaterial (bis zu Panzern) von den IS-Kämpfern 'abnehmen' liessen. So wurde diese Mörderbande erst in den Stand gesetzt, dass sie den Irak und Syrien fast ganz erobern konnten. Gestoppt hat diese Brut die Kurden und die spätere Koalition der Russen mit Assads restlichen Truppen. Die USA lieferten weiter Waffen an die syrische Opposition, ohne überhaupt zu wissen, wer gegen wen da, um was kämpfte.

Die Option, dass der abziehende IS noch einmal so richtig auf die Gastube drückte, ist scheinbar noch keinem gekommen. Das passt auch nicht in die strategischen Überlegungen einfachen Denker, dass es immer der Eine ist, der böse ist, weil der andere eben edel und gut ist. Mehr als bipolares Denken erschwert nur den Schlaf der Gerechten.

In der Chaos-Theorie (und was ist chaotischer als Krieg?) ist die Summe von Zufälligkeiten mittels Rückkopplung in der Lage, dass in China tatsächlich ein Sack Reis umfällt. Letztens war bei Maischberger: ein deutscher 4-Sterne-General. Dieser schwärmte pausenlos von einer sauberen, fantastischen Operation - er überschlug sich fast vor Bewunderung und in Anglizismen, dass die USA, England & Frankreich, 103 Flugkörper mit Explosionspotential, auf Ziele in Syrien abgefeuert haben. Und solchen Typen musste ich mit meinen Steuerzahlungen auch noch zu einem Job und Pension verhelfen!

Irre Welt!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31667
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Apr 2018, 21:53

van Kessel hat geschrieben:(19 Apr 2018, 22:49)

Irre Welt!

Ja, eine Welt voller Antiamerikanismus und voller Putinbewunderung ist in der Tat irre.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 23:10

In der TV-Sendung "Hart aber fair" lobte der Ex-General Hans-Lothar Domröse die präzisen Schläge als handwerklich perfekt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29628
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 20. Apr 2018, 00:37

KarlRanseier hat geschrieben:(20 Apr 2018, 01:24)

OH, wenn die USA soetwas sagen, dann steht ein massiver Militärschlag, den viel mehr Kinder mit dem Leben bezahlen, unmittelbar bevor. Das erinnert an die "Brutkastenlüge".

https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

Aber Du bist ja nicht die USA, sondern Du bist nur ein Mensch, der offensichtlich glaubt, dass die USA die armen Kinder dieser Welt unbedingt beschützen wollen. :thumbup:

Man kann natürlich unter Verweis auf Geschichten weiter zusehen, die nächsten 7 Jahre. Womöglich wird sich der Konflikt allerdings ausweiten.

Die Lehre aus Ruanda oder Srebrenica muss eigentlich sein, einen Beitrag zur Krisen- und Konfliktbewältigung zu leisten. Das Erzählen umschweifiger Geschichten allein reicht nicht aus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste