Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Moderator: Moderatoren Forum 3

Schnitter
Beiträge: 4658
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Schnitter » Di 1. Mai 2018, 13:56

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)
Assad fordert jetzt seine 'Leute' in Europa und anderswo auf, sich wieder um ihre Häuser in Syrien zu kümmern.


Da werden sich die vor Assad Geflüchteten ja freuen.

Selten so einen naiven Schwachsinn gelesen.
Troh.Klaus
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Troh.Klaus » Di 1. Mai 2018, 14:04

Ja, jetzt herrscht ja praktisch wieder Frieden in Syrien. Damit gibt es auch keinen Grund mehr für Asyl und/oder subsidiären Schutz. Man kann also anfangen mit der Rückführung dieser Migranten, nicht wahr.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Di 1. Mai 2018, 14:22

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)

Wenn das Ungeheuer Assad liquidiert oder 'weg' ist, kommt die reine Demokratie über dies Land!??


Nicht unbedingt. Aber wie sagt ein früher mal populäres Lied? "Es ist nicht sicher, daß es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muß anders werden, wenn es besser werden soll!" Du stellst dich dümmer, als du bist. Auch in Deutschland bedurfte es der 68er und eines Willy Brandt, um "mehr Demokratie zu wagen". Das waren immerhin 19 Jahre nach der Staatsgründung. Aber für Syrien muß sofort ein funktionierendes Konzept her, sonst ist der alte Zustand besser. Sorry, fällt aus wegen Unbrauchbarkeit.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Dürfte es nicht eher dem libyschen 'Weg' folgen, wo Banden aller Stilrichtungen hausen und morden? Btw.stellt man sich auch eine Konstruktion für Syrien a la Irak vor, wo die 'Beschützer' ein Regime installierten, es mit Waffen vollpumpten - welche dann flugs von Fanatikern (IS) erbeutet wurden - und diese so in den Stand setzten, halb Irak und Syrien zu erobern und unter abscheulichen Gräueltaten zu destabilisieren.


Kann sein. Aber die altkoloniale Einstellung eines Carl Peters "der Neger an sich kann kein Staatswesen betreiben, er bedarf der führenden Hand des weißen Mannes" würde letztlich darauf hinauslaufen, daß arabische Menschen unfähig wären, ohne Diktatur auszukommen. Dem will ich mich nicht anschließen.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Es sind auch die Kriege zwischen den Vertretern des Mohammed und dessen Schwagers Ali, Sunniten und Schiiten sitzen auf Öl (oder wollen an selbiges). Und da der Feind meines Feindes mein Freund ist, werden Allianzen geschlossen, deren Basis der gemeinsame Glaube ist. So vertritt der Iran die Sache der Ali-Partei und Saudi-Arabien eine Mischung aus Mohammed und Wahhabit.
Dann müssen Länder wie der Jemen leiden, wenn sie die falsche 'Konfession' haben.


Und das würde dann durch die Beibehaltung einer Diktatur, die die eigene Bevölkerung mit Massenvernichtungswaffen meuchelt, natürlich besser? Glaube ich ich nicht. Da würden nur die Gräueltaten weniger öffentlich.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Israel schaukelt sich derweil durch die Weltgeschichte und hat für sich den Iran als Bösewicht ausgemacht. Und natürlich alle Länder, welche von diesem Staat 'gesponsert' werden. So gibt es seltsame Allianzen, durchmischt mit 'Fronten' wie Hisbollah, IS oder Al-Nusra.


Nun, Israel hat diesen "Bösewicht" nicht ernannt. Das hat der höchstselbst getan. Denn der Wille zur Vernichtung Israels besteht da nach wie vor. Und zwar quer durch die Fronten der "Gesponserten". Auch das könnte durch eine Mäßigung einer neuen syrischen Regierung, von einer Demokratie will ich gar nicht erst reden, abgemildert werden. Denn auch die "Gesponserten" brauchen das "richtige Umfeld", um agieren zu können, wie sie es gerne möchten. Siehe Libanon.


van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Und da sich die USA (seit der Entdeckung von Öl dort) in diesem Gebiet einbringt, Russland als potenzieller Feind aufgebaut wurde (nach der Wiedervereinigung Deutschlands und des Zusammenbrechens des Warschauers Paktes, fehlte der Feind, welcher einen Kongress schon mal zur Bewilligung von höheren Militärausgaben nötigte) ist es unmöglich - für Deutschland - einen 'Schuldigen' auszumachen.


Daß gerade Russland sich selber als Feind aufbaut, übersiehst du großzügig. Daß es in der Gegend Öl gibt, ist übrigens seit 1938 bekannt. Und damals waren die USA nicht die Kolonialmacht dort. Du mußt dich schon ein bißchen mehr mit Geschichte beschäftigen, wenn du eine stringente Argumentation aufbauen willst.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Zwar versuchen die Vertreter der Mächte in Deutschland (Atlantik-Brücke vs. Deutsch-Russisches-Forum) einen schwarzen Peter auszumachen, aber ob Parteiengerangel (Kapitalismus vs. Sozialismus) noch zeitnah ist, kann bezweifelt werden. Bezweifelt, da doch die Welt nicht mehr kommunistisch ist, wo man sich so richtig kuschelig einrichten konnte in seinen Sym- und Antipathien.


Der Maßstab, ob nun demokratisch oder autokratisch ist für dich offenbar nicht wichtig.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Assad fordert jetzt seine 'Leute' in Europa und anderswo auf, sich wieder um ihre Häuser in Syrien zu kümmern. Großes Geschrei, dachte man doch, mit dem kuscheligen Asylrecht, eine Einwanderung unterlaufen zu können. Gerichte werden zugemüllt mit Einspruchsverfahren. Nanu, sollte es gar nicht um eine Gefahr für Leib und Leben mehr gehen, sondern um die Alimentation eines ziemlich dummen Landes, welches in seiner Christlichkeit erstarrt ist?

Daß es hierbei um eine ganz andere Absicht geht, merkst du gar nicht. Es gibt Gründe, warum sich viele Menschen nicht "um ihre Häuser kümmern können". Einfach mal nach "Diktatur" googlen. Das Ganze ist nichts weiter als die Methode, die die DDR schon mit dem Eigentum von Republikflüchtlingen abzog.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)War es nicht selbstverständlich für Deutschland, dass nach einer Zerstörung des Landes, alle Kräfte mobilisiert wurden, es wieder 'herzustellen'? Nur weil die deutsche Industrie momentan möglichst billiges Humankapital in Händen hat, bedeutet dies noch nicht, sie auch im Lande zu haben. In der übervollen Welt, wo man nur noch überleben kann, wenn man klüger, intelligenter und fleißiger ist als andere Länder (welche gleiches anstreben), leistet sich Deutschland den Luxus einer Alimentation ungebetener 'Gäste' und vergisst über all die Neubauten für diese 'Asylsuchenden', dass es ein Staatsvolk gibt, welches die Aufwendungen aufbringen muss. Natürlich kann man es 'schaffen', wenn man nur diesen Aspekt betrachtet und alles andere ausblendet. Ausblendet, dass die schimmernde Wehr nur bedingt verteidigungsfähig ist, und dass Deutschland große Gebiete hat, welche veröden. Dass Deutschland seine Klimaziele und Energieversorgung nur mit Mühe aufrechterhalten kann; es gibt sicherlich mehr, wo man sagen müsste : "wir schaffen das".


Hier übernimmst du lupenrein den Unfug der AfD, die auch vorschützt, die Flüchtlingskrise läge nicht in den Kriegsereignissen, sondern wäre von unserer Wirtschaft wegen "billiger Arbeitskräfte" initiiert. Die Alimentation "ungebetener Gäste" geschieht aus den Erfahrungen der Menschen, die Deutschland wegen der Diktatur der Nazis verlassen mußten und erfuhren, wie es ist, sich in fremden Ländern zurechtzufinden. Und wenn wir unsere Werte beibehalten wollen, dann heißt es nicht "wir schaffen das", sondern "wir müssen es schaffen". Neid, Mißgunst und Diktaturverehrung haben da allerdings keinen Platz.


van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)"Aber Deutschland profitiert von der Zuwanderung", hört man es raunen. WIe denn, wo denn, was denn? Wenn die arbeitslosen Kumpel an der Ruhr jetzt aufgefüllt sind mit arbeitslosen Kumpel aus der Türkei? Kann man dies Mehrwert nennen?


Den Mehrwert nenne ich Humanität. Und dafür wäre ich mir nicht zu schade, Menschen, die diesen Wert verweigern, eigenhändig aus meinem Heimatland rauszuschmeißen. Denn es gibt keine Humanität für die Inhumanität. Meine Familie hat diese Inhumanität in beiden Zweigen erfahren müssen, sowohl bei der Flucht als auch, als sie im vermeintlich sicheren Deutschland war. Glaub mir, solche Erfahrungen prägen. Und dafür trete ich auch wenns sein muß, aktiv ein.

van Kessel hat geschrieben:(01 May 2018, 14:44)Nein, wir wenden lieber unsere ganze Energie und Fantasie für andere Länder auf, deren Probleme wir lösen möchten. 'Muss nur noch die Welt retten, dann bin ich bei dir...". Deutsche Romantik pur.


Sehr phantasievoll kommst du ja nicht rüber. Abschreiben zeugt nicht von Phantasie. :?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Haegar
Beiträge: 316
Registriert: Do 27. Aug 2009, 09:03

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Haegar » Mi 2. Mai 2018, 15:43

zollagent hat geschrieben:....

Den Mehrwert nenne ich Humanität. Und dafür wäre ich mir nicht zu schade, Menschen, die diesen Wert verweigern, eigenhändig aus meinem Heimatland rauszuschmeißen. Denn es gibt keine Humanität für die Inhumanität. Meine Familie hat diese Inhumanität in beiden Zweigen erfahren müssen, sowohl bei der Flucht als auch, als sie im vermeintlich sicheren Deutschland war. Glaub mir, solche Erfahrungen prägen. Und dafür trete ich auch wenns sein muß, aktiv ein.

...


:thumbup: Sie sind da nicht allein.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon SirToby » Mo 14. Mai 2018, 20:34

EinePerson hat geschrieben:(01 May 2018, 10:30)

Hallo SirToby,

hier ein Zitat aus einem Pressebriefing des US-Verteidigungsministeriums aus dem Jahre 2016:

https://www.defense.gov/News/Transcripts/Transcript-View/Article/739157/department-of-defense-press-briefing-by-col-warren-via-teleconference-from-bagh/

"COL. WARREN: Well, you know, I'm not going to predict -- (inaudible) -- what their intentions are. What I do know is that we have seen, you know, regime forces with some Russian support as well begin to mass and concentrate combat power around Aleppo. So this is something we're concerned about and something we'll keep an eye on.

That said, it's primarily al-Nusra who holds Aleppo, and of course, al-Nusra is not part of the cessation of hostilities. So it's complicated. We're watching it. "

Sind Stellvertreter des US-Verteidigungsministeriums für dich Assad/Putin-Propagandisten?


Verstehe ich das richtig? Weil sich ein Vertreter des Defense Department in einem ca. 30 min. Telefon Interview verplappert, zerren Sie das mit aller Gewalt an den Haaren durchs halbe Internet, um die völlig unhaltbare These zu untermauern, Al-nusra habe Aleppo kontrolliert?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Mai 2018, 09:35

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Mi 16. Mai 2018, 11:31


Genau auf den letzten Absatz werden sich unsere Diktatur-Trolle stürzen "Die OPWC hat kein Mandat, die Verantwortlichen zu benennen". Selbst, wenn auf den gefundenen Zylindern noch die Lagernummer der Arsenale Assads stehen würde.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Mai 2018, 13:50

zollagent hat geschrieben:(16 May 2018, 12:31)

Genau auf den letzten Absatz werden sich unsere Diktatur-Trolle stürzen "Die OPWC hat kein Mandat, die Verantwortlichen zu benennen". Selbst, wenn auf den gefundenen Zylindern noch die Lagernummer der Arsenale Assads stehen würde.


Ist ja auch nicht nötig. Die Rebellen hatten nie die nötige Logistik, um an die Menge an verschossenem Giftgas zu kommen. Die Täter stehen fest.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34526
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 16. Mai 2018, 14:17


Es war mir von Anfang an klar, dass Assad Chemiewaffen eingesetzt hat, wer das leugnen will, der ist ideologisch komplett verblendet. Assad ist ein noch schlimmerer Schlächter als sein Vater und dabei hat er eine Zeitlang in London gelebt und studiert. Ich frage mich oft, wie man mit so einer Schuld leben kann, wie abgebrüht muss man dafür sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Mai 2018, 14:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 May 2018, 15:17)

Es war mir von Anfang an klar, dass Assad Chemiewaffen eingesetzt hat, wer das leugnen will, der ist ideologisch komplett verblendet. Assad ist ein noch schlimmerer Schlächter als sein Vater und dabei hat er eine Zeitlang in London gelebt und studiert. Ich frage mich oft, wie man mit so einer Schuld leben kann, wie abgebrüht muss man dafür sein.


Fraglich ist, ob er das direkt angeordnet hat. Seine Brüder gelten als wesentlich brutaler als er.

Die politische Verantwortung aber muss er tragen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34526
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 16. Mai 2018, 15:02

Provokateur hat geschrieben:(16 May 2018, 15:21)

Die politische Verantwortung aber muss er tragen.


Nicht nur die politische, auch die moralische, wenn er denn mehr ist als eine Marionette.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Mi 16. Mai 2018, 19:28

Ich frage mich eher, wie verkommen man sein muß, wenn man hier in einen freiheitlichen System lebt, und wenn es klingelt, sicher sein kann, daß der Briefträger davorsteht und nicht die Geheimpolizei, und trotzdem solch einem Menschen hier verbal Unterstützung gewährt. Der Wurm steckt hier in manchen Köpfen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 16. Mai 2018, 19:37

zollagent hat geschrieben:(16 May 2018, 12:31)

Genau auf den letzten Absatz werden sich unsere Diktatur-Trolle stürzen "Die OPWC hat kein Mandat, die Verantwortlichen zu benennen". Selbst, wenn auf den gefundenen Zylindern noch die Lagernummer der Arsenale Assads stehen würde.
ich hatte gedacht, dass assad seinen pass auf einen der zylinder geklebt hat...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8462
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Quatschki » Mi 16. Mai 2018, 22:13

Diese Chlorgas-Chemiewaffen scheinen ziemlich weit verbreitet zu sein

Mit ein bißchen gutem Willen könnte so eine Inspektion bestimmt zweifelsfrei nachweisen, dass das Merkel-Regime Chlorgas gegen die renitenten Sachsen einsetzt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Do 17. Mai 2018, 11:01

Quatschki hat geschrieben:(16 May 2018, 23:13)

Diese Chlorgas-Chemiewaffen scheinen ziemlich weit verbreitet zu sein

Mit ein bißchen gutem Willen könnte so eine Inspektion bestimmt zweifelsfrei nachweisen, dass das Merkel-Regime Chlorgas gegen die renitenten Sachsen einsetzt.

Allenfalls Lachgas. :p
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Do 17. Mai 2018, 11:02

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(16 May 2018, 20:37)

ich hatte gedacht, dass assad seinen pass auf einen der zylinder geklebt hat...- :p

Ja, das mit dem Denken bedarf schon einiger Übung.... :)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Raul71 » Do 17. Mai 2018, 11:27

Wer war der Verursacher, der bei mehreren Menschen Atembeschwerden verursacht hatte?
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Provokateur » Do 17. Mai 2018, 11:59

Raul71 hat geschrieben:(17 May 2018, 12:27)

Wer war der Verursacher, der bei mehreren Menschen Atembeschwerden verursacht hatte?


zollagent hat geschrieben:Genau auf den letzten Absatz werden sich unsere Diktatur-Trolle stürzen "Die OPWC hat kein Mandat, die Verantwortlichen zu benennen". Selbst, wenn auf den gefundenen Zylindern noch die Lagernummer der Arsenale Assads stehen würde.


Provokateur hat geschrieben:
Ist ja auch nicht nötig. Die Rebellen hatten nie die nötige Logistik, um an die Menge an verschossenem Giftgas zu kommen. Die Täter stehen fest.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Raul71
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon Raul71 » Do 17. Mai 2018, 15:19

Provokateur hat geschrieben:(17 May 2018, 12:59)


Ich lese "es wurde Chlorgas aus Zylindern freigesetzt". Kann man etwas über die Menge nachlesen?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Beitragvon zollagent » Do 17. Mai 2018, 17:21

Raul71 hat geschrieben:(17 May 2018, 16:19)

Ich lese "es wurde Chlorgas aus Zylindern freigesetzt". Kann man etwas über die Menge nachlesen?

Höchstwahrscheinlich. Es wird im Bericht der OPWC stehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast