wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Okt 2018, 21:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:10)

https://www.israelnetz.com/kommentar-an ... osten-auf/

Die iranische Hegemonie versucht sich in einer Zangenbewegung um Saudiarabien herum, vom Mittelmeer über die syrisch-irakische Landbrücke bis runter zum Golf von Aden.

Wenn das gelingt, wird der Iran das Öl und die Transportwege kontrollieren und schlichtweg die Vorherrschaft im Nahen Osten annehmen. Die Nuklearrüstung würde das ganze noch abrunden.

Die Schwarze Krake in Teheran bedroht faktisch die Welt. Saudiarabien stellt für den Nahen Osten oder für Europa keine Gefahr dar, praktisch null.


Das ist israelische Propaganda!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 22:02

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:59)

Das ist israelische Propaganda!

Aber sehr sympathisch, dieser Daniel Schueftan, zumal er die humoristischen Einlagen nicht scheut.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Okt 2018, 22:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:02)

Aber sehr sympathisch, dieser Daniel Schueftan, zumal er die humoristischen Einlagen nicht scheut.


Die zivilen Opfer des nächsten Krieges werden sich kaputtlachen ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 22:09

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:05)

Die zivilen Opfer des nächsten Krieges werden sich kaputtlachen ...

Da müssten sie seit vielen Jahren lachen, insbesondere Syrien ist ein wichtiger Baustein für die iranische Vorherrschaft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Okt 2018, 22:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:09)

Da müssten sie seit vielen Jahren lachen, insbesondere Syrien ist ein wichtiger Baustein für die iranische Vorherrschaft.


Ja, sicher .... und Irak und Afghanistan und Libyen auch noch .... alles iranische Bausteine ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 22:34

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:16)

Ja, sicher .... und Irak und Afghanistan und Libyen auch noch .... alles iranische Bausteine ...

Irak ja. Ansonsten noch Libanon, Gaza, Jemen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9065
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Marmelada » So 21. Okt 2018, 22:43

Hat Prinz Knochensäge schon einen modernen Fahndungsweg gefunden, betreffs des Leichnams?
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » So 21. Okt 2018, 23:17

Berlin will wohl erstmal Rüstungslieferungen für Prince MBS einstellen.

Verschiedene US-Politiker, auch aus dem Lager der Republikaner, drängen hingegen auf schärfere Maßnahmen gegen Saudi-Arabien. So sagte der republikanische Senator Rand Paul aus Kentucky, im Kongress wachse die Unterstützung für einen Stopp der US-Rüstungsexporte. "Es ist das Einzige, worauf die Saudis hören", sagte Paul dem TV-Sender "Fox News".


Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland beispielsweise schrieb in einem Statement zum Fall, den bisher vorgelegten Erklärungen mangele es "an Konsistenz und Glaubwürdigkeit". Sie forderte, die Verantwortlichen für Khashoggis Tod müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 34357.html


Tja, dann mal good luck.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 23:19

Marmelada hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:43)

Hat Prinz Knochensäge schon einen modernen Fahndungsweg gefunden, betreffs des Leichnams?

Wäre er ein Wüstenfuchs würde er sagen, wir haben Fahrerlaubnisse eingeführt, ihr aber Fahrverbote - was ist wohl moderner ?

Den Fall Kaschoggi aber will Erdogan auf seinem Parteitag restlos offenlegen:

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will in der kommenden Woche eine ausführliche Erklärung zum Tod Jamal Khashoggis abgeben. Er werde am Dienstag vor seiner Partei AKP darüber sprechen, sagte Erdogan am Sonntag bei der Eröffnung einer U-Bahn-Linie in Istanbul. "Denn wir suchen Gerechtigkeit", sagte Erdogan. Die ganze Wahrheit werde ans Licht kommen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 34357.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon unity in diversity » So 21. Okt 2018, 23:21

Marmelada hat geschrieben:(21 Oct 2018, 23:43)

Hat Prinz Knochensäge schon einen modernen Fahndungsweg gefunden, betreffs des Leichnams?

Prinz Fortschritt wird erklären, die Leiche wolle nicht gefunden werden.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 23:24

unity in diversity hat geschrieben:(22 Oct 2018, 00:21)

Prinz Fortschritt wird erklären, die Leiche wolle nicht gefunden werden.

Sie soll ja im Istanbuler Wäldchen liegen, da wird man sie nicht in Mekka finden können.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6781
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon unity in diversity » So 21. Okt 2018, 23:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Oct 2018, 00:24)

Sie soll ja im Istanbuler Wäldchen liegen, da wird man sie nicht in Mekka finden können.

Wenn der Leichnam gefunden wird, kann er nach Den Haag gebracht werden, um die Anklage zu stützen.
https://www.n-tv.de/politik/Wo-ist-Khas ... 80807.html
...Die Leiche sei in einen Teppich eingewickelt und in einem Auto des Konsulats weggeschafft worden. Sie sei an einen lokalen Helfer übergeben worden. Es werde versucht herauszufinden, wo sie entsorgt worden sei....

Lebt der "lokale Helfer" noch?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 22. Okt 2018, 03:26

unity in diversity hat geschrieben:(22 Oct 2018, 00:42)

Wenn der Leichnam gefunden wird, kann er nach Den Haag gebracht werden, um die Anklage zu stützen.
https://www.n-tv.de/politik/Wo-ist-Khas ... 80807.html
...Die Leiche sei in einen Teppich eingewickelt und in einem Auto des Konsulats weggeschafft worden. Sie sei an einen lokalen Helfer übergeben worden. Es werde versucht herauszufinden, wo sie entsorgt worden sei....

Lebt der "lokale Helfer" noch?

Ich möchte mich nicht an Spekulationen über mögliche Ermittlungsergebnisse beteiligen, die auf dem Parteitag der AKP verkündet werden sollen.
Ausgenommen von den bereits dargestellten Überlegungen: viewtopic.php?p=4324760#p4324760
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Kardux » Mo 22. Okt 2018, 09:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 10:25)

Da ist wohl einiges dran, an dem, was Sie sagen.

Zunächst, Liquidationen durch Geheimdienste gab es schon früher, etwa durch den Mossad, Schin Bet oder CIA - Golda Meir ließ die Terroristen von München 1972 konsequent verfolgen - und es gab auch schon immer wieder mal sog. Pannen.
Die Aktion gegen Jamal Kaschoggi war wahrscheinlich eine Operation des Geheimdienstes und womöglich auch eine Panne.
Der jetzige PR-Krieg dürfte wohl kaum beabsichtigt gewesen sein, insofern ist von irgendeiner Art von Panne auszugehen. Unklar ist, inwieweit Kronprinz MBS informiert war und ob ein Teil des saudischen Geheimdienstes möglicherweise eigenmächtig gehandelt hat.
Ungewöhnlich ist es nicht unbedingt, wenn Geheimdienstler weitgehendst autonom operieren und die Ziele nur sehr grob mit der Regierung abgesprochen sind.

Die Konstellation im Nahen Osten ist unverändert, das bringen Sie sehr hübsch auf den Punkt.
Israel ist an seiner strategischen Sicherheit interessiert, kurz-, mittel- und langfristig.
Die "Achse" - Führer Khamenei, GenMaj Soleimani, Gauleiter Nasrallah und Konsorten - sind weiterhin an der Landbrücke und am Terrorismus interessiert und die Golfstaaten an der Eindämmung des gegnerischen Sichelschnitts.

Die Europäer sollten an ihrer strategischen Sicherheit interessiert sein, ebenfalls kurz-, mittel- und langfristig. Die Situation in den Nachbarregionen ist zumindest besorgniserregend.
Zur Appeasementpolitik bezüglich des Atomdeals gibt es geteilte Auffassungen. Jerusalem, Washington und Riad verfolgen jedenfalls ein anderes Strategiekonzept.

Nach Ansicht des relativ bekannten Regierungsberaters Daniel Schueftan seien lediglich Israel und die USA dazu in der Lage, den Iran noch aufzuhalten.

Grundsätzlich gilt es, vier Ziele anzuvisieren - Bekämpfung des Terrorismus, Nonproliferation, Eindämmung des Mullah-Irans und humane Lebensbedingungen für die lokalen Bevölkerungen der Region.


Ich glaube, dass Sie meinen Beitrag missverstanden haben. Nur weil der Auftragsmord an Khashoggi dilletantisch vollzogen wurde, heißt das nicht, das der Geheimdienst eigenständig agiert hätte. Ein Hauptmerkmal an Diktaturen, wie man sie derzeit im Nahen Osten erlebt (Iran, Türkei, Saudi Arabien, etc.), ist der operative Zentralismus. Dies gilt vorallem für Sicherheitskräfte und die Justiz. Glauben Sie im Ernst, das irgendein Geheimdienstoffizier in Saudi Arabien seinen Kopf riskiert (im wahrsten Sinne des Wortes!!) bevor er einen namhaften Journalisten wie Khashoggi zersägen lässt? Wenn das der Fall gewesen wäre, dann hätte MbS diese Geheimdienstler schon längst hinrichten lassen und damit hätte sich die Sache auch für die USA und die Türkei erledigt. Dies war aber nicht der Fall.

MbS hat mit der Ermordung von Khashoggi ein Zeichen gesetzt. Ein Zeichen an all jene Saudis, die es wagen gegen den Kurs von MbS zu steuern. Die Message ist angekommen. Die restlichen "Zweifel" aus Ankara und Washington werden auch noch ausgeräumt (womit wohl).

DarkLightbringer hat geschrieben:Ich möchte mich nicht an Spekulationen über mögliche Ermittlungsergebnisse beteiligen, die auf dem Parteitag der AKP verkündet werden sollen.


Welche Spekulationen? Sie hatten hier von Anfang an Zweifel an seiner Ermordung. Jetzt wo es Saudi Arabien offiziell bestätigt hat, wollen Sie sich nicht an "Spekulationen" über die Leichenbeseitigung beteiligen? Sie machen sich hier wirklich lächerlich! Wo ein Mord, da auch eine Leiche. Was sonst? Diese wurde entweder in Istanbul vergraben, oder nach Saudi Arabien geschmuggelt. Was feststeht ist die Tatsache, dass seine Leiche nicht als Ganzes weggeschafft wurde. Er wurde zerstückelt. Vielleicht mag dieser Mord und die Leichenbeseitigung einige Leute schockieren - mich jedoch nicht. Solche Methoden sind doch typisch für ein barbarisches Regime, dass verurteilte Menschen ganz offiziell verstümmeln lässt.

Saudi Arabien und modern in einem Atemzug zu erwähnen ist wirklich eine Frechheit für den Begriff der Moderne...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon zollagent » Mo 22. Okt 2018, 13:00

Kardux hat geschrieben:(22 Oct 2018, 10:24)

Ich glaube, dass Sie meinen Beitrag missverstanden haben. Nur weil der Auftragsmord an Khashoggi dilletantisch vollzogen wurde, heißt das nicht, das der Geheimdienst eigenständig agiert hätte. Ein Hauptmerkmal an Diktaturen, wie man sie derzeit im Nahen Osten erlebt (Iran, Türkei, Saudi Arabien, etc.), ist der operative Zentralismus. Dies gilt vorallem für Sicherheitskräfte und die Justiz. Glauben Sie im Ernst, das irgendein Geheimdienstoffizier in Saudi Arabien seinen Kopf riskiert (im wahrsten Sinne des Wortes!!) bevor er einen namhaften Journalisten wie Khashoggi zersägen lässt? Wenn das der Fall gewesen wäre, dann hätte MbS diese Geheimdienstler schon längst hinrichten lassen und damit hätte sich die Sache auch für die USA und die Türkei erledigt. Dies war aber nicht der Fall.

MbS hat mit der Ermordung von Khashoggi ein Zeichen gesetzt. Ein Zeichen an all jene Saudis, die es wagen gegen den Kurs von MbS zu steuern. Die Message ist angekommen. Die restlichen "Zweifel" aus Ankara und Washington werden auch noch ausgeräumt (womit wohl).



Welche Spekulationen? Sie hatten hier von Anfang an Zweifel an seiner Ermordung. Jetzt wo es Saudi Arabien offiziell bestätigt hat, wollen Sie sich nicht an "Spekulationen" über die Leichenbeseitigung beteiligen? Sie machen sich hier wirklich lächerlich! Wo ein Mord, da auch eine Leiche. Was sonst? Diese wurde entweder in Istanbul vergraben, oder nach Saudi Arabien geschmuggelt. Was feststeht ist die Tatsache, dass seine Leiche nicht als Ganzes weggeschafft wurde. Er wurde zerstückelt. Vielleicht mag dieser Mord und die Leichenbeseitigung einige Leute schockieren - mich jedoch nicht. Solche Methoden sind doch typisch für ein barbarisches Regime, dass verurteilte Menschen ganz offiziell verstümmeln lässt.

Saudi Arabien und modern in einem Atemzug zu erwähnen ist wirklich eine Frechheit für den Begriff der Moderne...

...und hier haben wir die Parallele zu einem anderen, hier heftig diskutierten Mordversuch doch sehr deutlich. Denn diese Argumentation gilt für Diktaturen ganz generell.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Kardux » Mo 22. Okt 2018, 13:04

zollagent hat geschrieben:(22 Oct 2018, 14:00)

...und hier haben wir die Parallele zu einem anderen, hier heftig diskutierten Mordversuch doch sehr deutlich. Denn diese Argumentation gilt für Diktaturen ganz generell.


Natürlich gilt dies auch für Russland - da geschieht auch nichts ohne Putin.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11886
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 22. Okt 2018, 15:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Oct 2018, 14:28)

Ohne Assads Krieg gegen Syrien hätten sich auch keine Nebengruppen bilden können.
Die Instabilität ist doch Absicht, um Einfluß und Expansion zu verstärken.
Chaos durch Terror ist Teil der Strategie, die sog. Islamische Revolution von 1979 fortzusetzen. Nur wer nützlich ist in diesem Sinne, hat Ruhe.

Nein. Allein schon der Irakkrieg ab 2003. Oder besser gesagt die "völkerrechtswidrige Militärinvasion der USA, Großbritanniens und einer „Koalition der Willigen“ in den Irak" hat einerseits absolut nix mit Syrien und Assad zu tun. Und es ist andererseits völlig ausgeschlossen, dass militärische Groß-Operationen wie diese folgenlos auch auf die mittel- und langfristige Krisenlage in der Region bleiben könnten.

Anlässlich der nun häufig auftauchenden Forderungen nach einem Waffenexportstop an Saudi Arabien sei daran erinnert, dass Algerien zur Zeit der mit Abstand größte Importeur deutscher Waffen ist. (Das kleine) Katar war jahrelang exkluvier Importeur deutscher Waffen und ist heute sozusagen erstmal gesättigt. Ägypten steht da auch ganz vorn. Völlig unabhängig von den jeweiligen Ursachen der einzelnen Konflikte in der Großregion Nordafrika/Orient: Wenn ich Millionen über MIllionen Liter Benzin irgendwo hingieße, wird die Frage, wer nun am Ende das Streichholz anzündete mehr und mehr nebensächlich. Der Flächenbrand war vorauszusehen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 22. Okt 2018, 22:29

die türkische polizei fand ein auto mit einem CD-schild in einem parking. sie wollte das wagen untersuchen, was verboten wurde. unser korrespondent sagte daß es morgen doch statt findet.

weiß einer mehr über neu gemalte mauern im konsulat?

morgen (vllt 10:30 hr) wird erdogan via das TV alles sagen was bei den türken bekannt ist.
wird er ALLES sagen oder hält er noch fakten zurück um damit ggfs saudi-arabien zu erpressen?
oder kann erdogan sich leisten saudi-arabien so zu demütigen, daß vllt iran davon profitieren wird?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 22. Okt 2018, 22:34

zollagent hat geschrieben:(22 Oct 2018, 14:00)

...und hier haben wir die Parallele zu einem anderen, hier heftig diskutierten Mordversuch doch sehr deutlich. Denn diese Argumentation gilt für Diktaturen ganz generell.

na ja, damit hast du jedenfalls meine öffnungsfrage bejaht.
ja, saudi-arabien wird modern denn es begeht auch »meuchelmorde« wie einen großen bruder. nur müssen sie noch tüchtig üben, denn was wir jetzt sahen war laienhaft.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 22. Okt 2018, 22:42

Senexx hat geschrieben:(21 Oct 2018, 10:34)

Der Nahe Osten ist nicht unsere Angelegenheit.

genau wie man früher sagte vom balkan. auch wenn das schon im anfang des 20. jhdts »europas pulverfaß« genannt wurde.
jetzt aber mit den ölbelangen kann man nicht einmal mehr über politisches hinterland reden, sondern ist rede vom »vorgarten«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste