wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7056
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Senexx » So 21. Okt 2018, 11:11

yogi61 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 11:58)

Aus Sicht der USA.

Nichts daran überrascht. Die Allianz zwischen Riad und Washington war immer schon wertefrei - lange vor Trump und selbst als herauskam, dass die meisten der 9/11-Attentäter saudische Staatsbürger gewesen waren.

Menschenrechte interessierten dabei selten. Nur war die Heuchelei früher diskreter.

Der Tod Khashoggis ist jetzt aber wohl selbst für die Heuchler inakzeptabel - doch Trumps zögerliches Manövrieren hat einen Ausweg aus dieser Sackgasse blockiert.

Da mag sich fast die ganze US-Wirtschaft von Saudi-Arabien abwenden. Da mögen sich Republikaner wie Demokraten im Kongress noch so selten einig sein in ihrer demonstrativen Empörung und mit Sanktionen liebäugeln. In Wahrheit können sie wenig ausrichten. Die Gesten sind symbolisch und vorübergehend.

Das deutet auch Trump in seinem aktuellen Interview an. Es könnte ja wirklich gewesen sein, "dass in dem Gebäude etwas schief lief", sagt er da über die mutmaßlichen Todesumstände Khashoggis. Will heißen: Belassen wir es doch bei der saudischen Erklärung. Denn: "Wir haben da drüben ja sonst niemanden."


http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 34309.html

Die Heuchler gibt es aber nicht nur in den USA. Auch hier werden nach einer gewissen Zeit die Heuchler dem Terror Prinzen wieder die Hand schütteln und gute Geschäfte mit ihm machen. Wäre alles nicht so schlimm, wenn sie mal offen zugeben würden, dass ihnen Menschenrechte und solche Sachen völlig am Allerwertesten vorbei gehen.


Soweit ich inzwischen gelernt habe, war Kashoggi zeitweise auch Unterstützer von Terroroganisationen, welche genau habe ich vergessen, ist auch irrelevant. Jetzt ist er in dem Sumpf umgekommen, in den er sich begeben hat. So what?

Nicht dass ich den Mord gutheißen möchte oder für eine Lappalie halte. Er ist natürlich ein Verbrechen. Aber die Welt ist voller Verbrechen. Gerade in der Welt der Diktaturen. Und morgen passiert der nächste Mord durch Despoten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 11:11

yogi61 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 11:58)

(…)
Das deutet auch Trump in seinem aktuellen Interview an. Es könnte ja wirklich gewesen sein, "dass in dem Gebäude etwas schief lief", sagt er da über die mutmaßlichen Todesumstände Khashoggis. Will heißen: Belassen wir es doch bei der saudischen Erklärung. Denn: "Wir haben da drüben ja sonst niemanden."[/b]

http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 34309.html

Die Heuchler gibt es aber nicht nur in den USA. Auch hier werden nach einer gewissen Zeit die Heuchler dem Terror Prinzen wieder die Hand schütteln und gute Geschäfte mit ihm machen. Wäre alles nicht so schlimm, wenn sie mal offen zugeben würden, dass ihnen Menschenrechte und solche Sachen völlig am Allerwertesten vorbei gehen.

Du meinst, gute Geschäfte mit Putin sind wichtiger.
Da bist du von Mr. Trump gar nicht so weit weg.

"Putin ist ein Killer", hielt ihm ein Journalist mal vor. "Glauben Sie, unser Land ist so unschuldig?", blaffte Trump zurück.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 34309.html

Begin und Sadat haben sich mal die Hand geschüttelt. Menschenrechte sind nicht unwichtig, aber sie können nur in einem sicheren Umfeld gedeihen. Oder andersrum gesagt, Frieden ist auch ein Menschenrecht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4939
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » So 21. Okt 2018, 11:36

Trump, den seine Anhänger für seine entschlossene Haltung loben hat wieder seine Meinung geändert.

Trump doch unzufrieden mit neuer Version zu Khashoggis

Der US-Präsident sagte bei einer Veranstaltung, es seien noch Fragen offen. Am Samstag befand er die Erklärung aus Saudi-Arabien noch für glaubwürdig



Vermutlich wartet er noch ab was der Prinz ihm für seine "rückgratlose" bzw. rückhaltlose Haltung bieten kann. Oder ob die öffentliche Meinung in den USA sich doch für Trump ungünstig innenpolitisch auswirken könnte. Natürlich spielen die Menschenrechte auch eine Rolle, wie immer.

Berichte über saudische Trollfabrik

Die New York Times berichtet am Sonntag über eine saudische Online-Armee gegen Kritiker des Regimes und einen angeblichen Spion innerhalb des Unternehmens Twitter. Bereits im Jahr 2010 habe Saudi-Arabien mit einer Kampagne in den sozialen Medien begonnen, um die Regimekritiker online zu belästigen.


US-Kongress für "internationalen Druck"

Aus dem US-Kongress gab es deutliche Reaktionen. Während der republikanische Senator Lindsey Graham Zweifel an der Darstellung Saudi-Arabiens äußerte, forderte der demokratische Senator Bob Menendez Sanktionen gegen Saudi-Araber, die am Tod des "Washington Post"-Kolumnisten beteiligt waren. "Wir müssen den internationalen Druck aufrechterhalten", forderte er.

Deutschland nicht zufrieden

derstandard.at/2000089744301/Saudi-Arabien-gibt-Toetung-von-Journalist-Khashoggi-zu
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Marmelada » So 21. Okt 2018, 11:41

yogi61 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 11:58)

...

Die Heuchler gibt es aber nicht nur in den USA. Auch hier werden nach einer gewissen Zeit die Heuchler dem Terror Prinzen wieder die Hand schütteln und gute Geschäfte mit ihm machen. Wäre alles nicht so schlimm, wenn sie mal offen zugeben würden, dass ihnen Menschenrechte und solche Sachen völlig am Allerwertesten vorbei gehen.
Diesbezüglich ist die derzeitige USA sogar weniger heuchlerisch. Trump hat ja klar und deutlich gesagt, er wolle Saudistan als guten Waffenkunden nicht verlieren. Steffen Seibert muss die gleiche Aussage mit sehr viel Herumgeeiere verklausulieren.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 11:49

Die Boulevard-Fraktionen verwursten das Thema Kaschoggi zwar reichlich zu ihren Zwecken, aber kaum jemand ist an tatsächlicher Aufklärung gelegen.

Der SZ-Autor Paul-Anton Krüger fordert immerhin auch, auf die Türkei Druck zu machen. Diese würde taktieren und die "angeblichen Aufzeichnungen" aus dem Konsulat nicht offenlegen.
Da schwingt eine vorsichtige Kritik an der Basis-Darstellung mit.

https://www.sueddeutsche.de/politik/fal ... -1.4178418
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 11:58

Marmelada hat geschrieben:(21 Oct 2018, 12:41)

Diesbezüglich ist die derzeitige USA sogar weniger heuchlerisch. Trump hat ja klar und deutlich gesagt, er wolle Saudistan als guten Waffenkunden nicht verlieren. Steffen Seibert muss die gleiche Aussage mit sehr viel Herumgeeiere verklausulieren.

Und was sagt RegSpr Seibert im Kern ? Du hast es dir ja offenbar schon angehört.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Marmelada » So 21. Okt 2018, 12:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 12:49)

Die Boulevard-Fraktionen verwursten das Thema Kaschoggi zwar reichlich zu ihren Zwecken, aber kaum jemand ist an tatsächlicher Aufklärung gelegen.

Der SZ-Autor Paul-Anton Krüger fordert immerhin auch, auf die Türkei Druck zu machen. Diese würde taktieren und die "angeblichen Aufzeichnungen" aus dem Konsulat nicht offenlegen.
Da schwingt eine vorsichtige Kritik an der Basis-Darstellung mit.

https://www.sueddeutsche.de/politik/fal ... -1.4178418
Die Basis-Darstellung ließe sich am Leichnam überprüfen. Leider traut sich das saudische Regime nicht, den Mitarbeiter vor Ort zu fragen, wo er sich dessen entledigt hat.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 12:16

Marmelada hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:01)

Die Basis-Darstellung ließe sich am Leichnam überprüfen. Leider traut sich das saudische Regime nicht, den Mitarbeiter vor Ort zu fragen, wo er sich dessen entledigt hat.

Regierungssprecher Seibert sagt am 15. Oktober, man beteilige sich nicht an Spekulationen im Vorgriff auf mögliche Ermittlungsergebnisse.
Man fordert aber gemeinsam mit den Partnern eine umfassende und glaubwürdige Untersuchung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Marmelada » So 21. Okt 2018, 12:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:16)

Regierungssprecher Seibert sagt am 15. Oktober, man beteilige sich nicht an Spekulationen im Vorgriff auf mögliche Ermittlungsergebnisse.
Man fordert aber gemeinsam mit den Partnern eine umfassende und glaubwürdige Untersuchung.
Dass man anhand des Leichnams untersuchen und erkennen kann was geschehen ist, ist keine Spekulation. Spekulieren kann man nur, wann der lokale Helfer erzählen mag, wo er den Leichnam entsorgt hat.

https://www.n-tv.de/politik/Wo-ist-Khas ... 80807.html
Sie sei an einen lokalen Helfer übergeben worden. Es werde versucht herauszufinden, wo sie entsorgt worden sei.
Da das saudische Regime aber Teil der westlichen Wertegemeinschaft ist, möchte es den lokalen Helfer nicht zu barsch drängen, Auskunft zu erteilen. Da ist ja klar!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7056
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Senexx » So 21. Okt 2018, 12:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:16)

Regierungssprecher Seibert sagt am 15. Oktober, man beteilige sich nicht an Spekulationen im Vorgriff auf mögliche Ermittlungsergebnisse.
Man fordert aber gemeinsam mit den Partnern eine umfassende und glaubwürdige Untersuchung.


Regierungssprecher Seibert ist doch der, der kritische Journalisten aus Pressekonferenzen abführen lässt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 12:38

Marmelada hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:29)

Dass man anhand des Leichnams untersuchen und erkennen kann was geschehen ist, ist keine Spekulation. Spekulieren kann man nur, wann der lokale Helfer erzählen mag, wo er den Leichnam entsorgt hat.

https://www.n-tv.de/politik/Wo-ist-Khas ... 80807.html
Da das saudische Regime aber Teil der westlichen Wertegemeinschaft ist, möchte es den lokalen Helfer nicht zu barsch drängen, Auskunft zu erteilen. Da ist ja klar!

Das sind sicherlich wertvolle Hinweise, die man evtl. dem Ermittlungsteam oder den Teams übermitteln könnte.

Laut dem gen. Medienbericht suchen türkische Behörden nach dem Leichnam in einem Waldstück nahe Istanbul.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 12:44

Senexx hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:34)

Regierungssprecher Seibert ist doch der, der kritische Journalisten aus Pressekonferenzen abführen lässt.

Nicht ganz.
Ordner haben eingegriffen, als es im Rahmen einer Pressekonferenz zu einer Kundgebungsaktion kam.

Seibert hatte dazu auch Stellung genommen:
„Wir halten es bei Pressekonferenzen im Kanzleramt wie der Deutsche Bundestag: keine Demonstrationen oder Kundgebungen politischer Anliegen“, twitterte Seibert am Freitag. „Das gilt völlig unabhängig davon, ob es sich um ein berechtigtes Anliegen handelt oder nicht.“ (dpa)
http://www.general-anzeiger-bonn.de/new ... 51273.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4939
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » So 21. Okt 2018, 12:56

Während Trump jetzt wieder "kritischer" wird, kommt in London Druck auf.

MPs press Hunt to take action against Saudis over Khashoggi affair

https://www.theguardian.com/politics/20 ... ggi-affair
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 13:33

Der Druck auf den Siemens-Chef wächst:

SPD-Chefin Nahles hat Siemens-Chef Kaeser aufgefordert, seine Teilnahme an einer Investorenkonferenz in Saudi-Arabien wegen des Khashoggi-Falls abzusagen.
https://www.handelsblatt.com/politik/in ... Pc5WXJ-ap2

Kaeser hatte argumentiert, er könne nirgendwo mehr hinreisen, wenn Länder tabu wären, in denen Menschen vermisst werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4939
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » So 21. Okt 2018, 13:43

Saudi-Arabien

McKinsey soll Königshaus beim Kampf gegen Kritiker geholfen haben

Brisante Enthüllung der "New York Times": Das US-Beratungsimperium McKinsey soll dem Regime in Saudi Arabien Namen von Kritikern genannt haben - einige wurden verhaftet. Der Konzern zeigt sich bestürzt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 34321.html


Man ist sicher bestürzt. Über den eigenen Ruf.

Das kommt davon, wenn man alles outsourced. Das der Westen hochprofessionelle Propaganda- bzw. Beratungsimperien haben ist ja eine Sache. Aber umso mehr Leute bei dem Schmuh dabei sind, desto weitere Kreise schlägt das und wird löcherig.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6704
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon unity in diversity » So 21. Okt 2018, 13:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 14:33)

Der Druck auf den Siemens-Chef wächst:

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... Pc5WXJ-ap2

Kaeser hatte argumentiert, er könne nirgendwo mehr hinreisen, wenn Länder tabu wären, in denen Menschen vermisst werden.

Der Khashoggi-Fall ist nicht mit Vorfällen in lateinamerikanischen Marginalsiedlungen vergleichbar.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 13:47

Der gute Ruf der Teheraner Terror-Umma fußt auf Twitter.

Twitter hat zehn Millionen Tweets aus russischen und iranischen Trollfabriken veröffentlicht. Doch um staatlich gesteuerte Desinformationskampagnen zu bekämpfen, müssen die Betreiber sozialer Netzwerke früher handeln.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/twit ... 33922.html

Da dürften die Saudis noch Nachholbedarf haben.
Zuletzt geändert von DarkLightbringer am So 21. Okt 2018, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 21. Okt 2018, 13:50

unity in diversity hat geschrieben:(21 Oct 2018, 14:44)

Der Khashoggi-Fall ist nicht mit Vorfällen in lateinamerikanischen Marginalsiedlungen vergleichbar.

Ein Reiseverbot ist auch nicht mit Ermittlungen vergleichbar.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6704
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon unity in diversity » So 21. Okt 2018, 13:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 14:47)

Der gute Ruf der Teheraner Terror-Umma fußt auf Twitter.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/twit ... 33922.html

Da dürften die Saudis noch Nachholbedarf haben.

Putin war es, oder genau genommen ich, mit meiner Agentur.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7056
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Senexx » So 21. Okt 2018, 13:52

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Oct 2018, 13:44)

Nicht ganz.
Ordner haben eingegriffen, als es im Rahmen einer Pressekonferenz zu einer Kundgebungsaktion kam.

Seibert hatte dazu auch Stellung genommen:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/new ... 51273.html

Um Ausreden ist er nicht verlegen - Deshalb ist er ja auch Merkels Sprecher.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast