wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 5. Apr 2018, 15:59

zollagent hat geschrieben:(05 Apr 2018, 16:49)

Ob dies dann dem Prinzen mit den Modernisierungsgedanken zuzuordnen ist?

Durchaus. Eine harte Linie in der Außenpolitik könnte die Konservativen beschwichtigen. Man kennt dass ja. Ein Feind, in diesem Fall der Iran, wird beschworen um das Volk hinter sich zu scharren. Denn genau dies tut der Prinz. Der starke Auftritt eröffnet innenpolitische Freiräume.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon zollagent » Do 5. Apr 2018, 16:22

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Apr 2018, 16:59)

Durchaus. Eine harte Linie in der Außenpolitik könnte die Konservativen beschwichtigen. Man kennt dass ja. Ein Feind, in diesem Fall der Iran, wird beschworen um das Volk hinter sich zu scharren. Denn genau dies tut der Prinz. Der starke Auftritt eröffnet innenpolitische Freiräume.

Ich habe nicht genug Kenntnis über die Zusammensetzung der saudischen Regierung, um da für oder wider sprechen zu können.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Apr 2018, 16:54

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Apr 2018, 16:33)

1. Dein Sichelschnitt zeigt nur Gebiete wo es Schiiten gibt. Deine Annahme die wären alle willige Vollstrecker der Machtgelüste Teherans ist blanker Unsinn.
2. Der Iran hat weder den Irak noch Afghanistan noch Syrien destabilisiert. Deren politische Instabilität hat völlig andere und auch völlig unterschiedliche Ursachen. Die Huthi-Milizen nehmen die Hilfe Teherans dankbar an, waren aber schon lange zuvor aktiv und sie verfolgen ihre eigenen Interessen. Wie Assad oder die irakische Staatsführung auch.
3. Wenn Erdogan und Putin sich mit Rohani treffen heißt dies ja wohl dass sie durchaus in der Lage sind zu erkennen daß dem Iran ein stabiles Umfeld viel wichtiger ist als du, Trump und Netanjahu es uns weis machen wollen.
4. Chamenei ist ohne Zweifel ein Radikaler aber auch ein Relikt der Vergangenheit. Ich denke seine Zeit ist abgelaufen.
5. Saudi-Arabien in einem Atemzug mit gemäßigten Staaten wie Jordanien zu nennen ist in meinen Augen nicht angemessen. Die Saudis sind nicht gemässigt. Sie haben ihre Radikalen lange genug exportiert und unterstützt um im Inland Ruhe zu haben.

1. Es zeigt die Länder, in denen der Iran seine Terror-Milizen unterhält. Beispiel dafür wäre die Hisbollah und der Libanon. Selbst die gewöhnliche, iranische Bevölkerung weiß das, es gab da jüngst Proteste, weil diese Sichelpolitik eben auch sehr viel Geld kostet. Eigentlich weiß das jeder, dass der Terror exportiert wird.
2. In Afghanistan ist der Taliban. Die Huthi-Milizen sind seit 2004 in Konflikt mit der Regierung, seit 2015 faktisch die Machthaber im Jemen, mit iranischer Unterstützung. Es sind Terroristen, die ein Imamat anstreben und deren Slogan nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig lässt: "„Gott ist groß! Tod den USA! Tod Israel! Verdammt seien die Juden! Sieg dem Islam!“
3. Das Treffen der dreisten Drei - Rohani, Erdogan, Putin - teilt die Kriegsbeute auf.
4. Vorläufig bleibt aber Khamenei jener, den der saudische Kronprinz mit Hitler vergleicht.
5. Die Länder wie Jordanien, VAE und Israel sind aber zur Kooperation bereit, um die iranische Bedrohung einzuhegen. Gemessen an westlichen Vorstellungen von Terrorismusbekämpfung, Stabilität, Humanität und der Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen ist das doch sehr interessant.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 5. Apr 2018, 17:14

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Apr 2018, 17:54)

1. Es zeigt die Länder, in denen der Iran seine Terror-Milizen unterhält. Beispiel dafür wäre die Hisbollah und der Libanon. Selbst die gewöhnliche, iranische Bevölkerung weiß das, es gab da jüngst Proteste, weil diese Sichelpolitik eben auch sehr viel Geld kostet. Eigentlich weiß das jeder, dass der Terror exportiert wird.
2. In Afghanistan ist der Taliban. Die Huthi-Milizen sind seit 2004 in Konflikt mit der Regierung, seit 2015 faktisch die Machthaber im Jemen, mit iranischer Unterstützung. Es sind Terroristen, die ein Imamat anstreben und deren Slogan nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig lässt: "„Gott ist groß! Tod den USA! Tod Israel! Verdammt seien die Juden! Sieg dem Islam!“
3. Das Treffen der dreisten Drei - Rohani, Erdogan, Putin - teilt die Kriegsbeute auf.
4. Vorläufig bleibt aber Khamenei jener, den der saudische Kronprinz mit Hitler vergleicht.
5. Die Länder wie Jordanien, VAE und Israel sind aber zur Kooperation bereit, um die iranische Bedrohung einzuhegen. Gemessen an westlichen Vorstellungen von Terrorismusbekämpfung, Stabilität, Humanität und der Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen ist das doch sehr interessant.

1. Die Hisbollah ist natürlich eine Terror und Mafiaorganisation. Aber sie braucht nicht den Iran. Dieses Krebsgeschwür wuchert von alleine.
2. Du versuchst mit aller Gewalt die Probleme in diesen Staaten dem Iran zuzuschreiben. Das ist Unfug. Es sind die Probleme dieser Staaten. Innerstaatliche Konflikte die schon seit 50 Jahren währen.
4. Khamenei mit Hitler zu vergleichen verharmlost die Verbrechen der Nazis. Hitler, Stalin, Mao und die roten Khmer spielten in ihrer ganz eigenen Liga.
5. Das sind die üblichen Winkelzüge in der Region.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Apr 2018, 18:05

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Apr 2018, 18:14)

1. Die Hisbollah ist natürlich eine Terror und Mafiaorganisation. Aber sie braucht nicht den Iran. Dieses Krebsgeschwür wuchert von alleine.
2. Du versuchst mit aller Gewalt die Probleme in diesen Staaten dem Iran zuzuschreiben. Das ist Unfug. Es sind die Probleme dieser Staaten. Innerstaatliche Konflikte die schon seit 50 Jahren währen.
4. Khamenei mit Hitler zu vergleichen verharmlost die Verbrechen der Nazis. Hitler, Stalin, Mao und die roten Khmer spielten in ihrer ganz eigenen Liga.
5. Das sind die üblichen Winkelzüge in der Region.


1. Die Metastase des Terrors wuchert nicht "von alleine", sie wird vom Iran finanziert und ausgerüstet. Khamenei ist ihre Oberste Autorität.

2. Die beschriebene Entwicklung ist deutlich jünger:
2004 warnte Abdullah II. in einem Interview vor einem "schiitischen Halbmond", der sich nach dem Sturz des sunnitischen Saddam-Hussein-Regimes von Iran aus über den Irak, Syrien bis zum Libanon erstrecken werde. "Dieser Halbmond wäre sehr destabilisierend für die Golfstaaten und die ganze Region", sagte der jordanische König damals.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 46838.html

(3). Die Achse Russland-Iran-Türkei wird die Lage nicht verbessern, zumal Assads Blutregime erhalten werden soll.

4. Es verharmlost aber nicht den "realen IS" Iran mit seinem Führer Khamenei. In Syrien hat man bereits eine halbe Million Tote, Hunderttausende kommen hinzu und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

5. "Winkelzüge", die Terrorismus, Destabilisierung der Region, Inhumanität, die iranische Hegemonie und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen eindämmen könnten.

Unter den Kooperationswilligen, die die unter Punkt 5 aufgeführten Ziele mitverfolgen können, befinden sich einige Major Non-NATO-Allys, darunter Israel, Jordanien, Bahrain und Kuweit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 6. Apr 2018, 15:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Apr 2018, 19:05)

1. Die Metastase des Terrors wuchert nicht "von alleine", sie wird vom Iran finanziert und ausgerüstet. Khamenei ist ihre Oberste Autorität.

2. Die beschriebene Entwicklung ist deutlich jünger:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 46838.html

(3). Die Achse Russland-Iran-Türkei wird die Lage nicht verbessern, zumal Assads Blutregime erhalten werden soll.

4. Es verharmlost aber nicht den "realen IS" Iran mit seinem Führer Khamenei. In Syrien hat man bereits eine halbe Million Tote, Hunderttausende kommen hinzu und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

5. "Winkelzüge", die Terrorismus, Destabilisierung der Region, Inhumanität, die iranische Hegemonie und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen eindämmen könnten.

Unter den Kooperationswilligen, die die unter Punkt 5 aufgeführten Ziele mitverfolgen können, befinden sich einige Major Non-NATO-Allys, darunter Israel, Jordanien, Bahrain und Kuweit.


Der IS hat einen Khamenei als Führer? Das ist undenkbar. Weißt du überhaupt wie und warum der IS sich entwickelt hat? Du begreifst einfach die Zusammenhänge nicht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 16:00

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Apr 2018, 16:47)

Der IS hat einen Khamenei als Führer? Das ist undenkbar. Weißt du überhaupt wie und warum der IS sich entwickelt hat? Du begreifst einfach die Zusammenhänge nicht.

...des REALEN Islamischen Staates, sprich, Iran. Der IS Daesh ist zwar vorhanden, spielt aber kaum noch eine Rolle in Syrien. Außer eben als Nennziel für praktisch alle auswärtigen Streitkräfte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 16:04

Salman hat sich offenbar mit europäischer Geschichte befasst. Es heißt, er sei ein Fan von Churchill - was auch immer das genau bedeuten soll.

Saudi-Arabiens einflussreicher Kronprinz Mohammed bin Salman verglich Irans geistliches Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei in einem Zeitungsinterview mit Adolf Hitler.
„Wir haben von Europa gelernt, dass Appeasement-Politik nicht funktioniert“, sagte er der „New York Times“ mit Blick auf Irans Streben nach mehr Einfluss in Nahost.
„Wir wollen nicht, dass der neue Hitler im Iran das wiederholt, was in Europa und im Nahen Osten passiert ist.“
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 30434.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 6. Apr 2018, 16:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Apr 2018, 17:04)

Salman hat sich offenbar mit europäischer Geschichte befasst. Es heißt, er sei ein Fan von Churchill - was auch immer das genau bedeuten soll.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 30434.html


Irre müssen aufgehalten werden. Irre planen irre Sachen. Z.B. die Ausrottung von Minderheiten. Es müsste zunächst festgestellt werden, ob Sunniten oder Schiiten eine Minderheit innerhalb des Islam darstellen. Und dann sollte überprüft werden, ob es einen Takfirismus in Bezug auf Sunniten oder Schiiten gibt. In Bezug auf Sunniten gibt es keinen Takfirismus. Sunniten befinden sich also in Sicherheit. Niemand plant hier eine Ausrottung.

Ganz anders die Situation bei den Schiiten.

2013 gab Turkī al-Binʿalī dann dem „Radio des Monotheismus“ (iḏāʿat at-tauḥīd), einem Radiosender im libyschen Sirte, ein Interview. Darin beschrieb er die schiitische Geschichte aus seinen Augen. Anfangs wären Schiiten lediglich Anhänger ʿAlīs gewesen. Nach und nach seien sie jedoch unter den Einfluss des Teufels geraten. Die erste bidʿa habe stattgefunden, als sie ʿAlī anstatt ʿUthmān als rechtmäßigen Kalifen ansahen. Diese Auffassung sei deshalb absurd, da Muhammad in einem Hadīth, welches bei at-Tirmidhī und al-Buchārī überliefert ist, gesagt haben soll, dass Abū Bakr, ʿUmar und ʿUthmān ihm folgen würden. Indem die Schiiten diese drei Kalifen abgelehnt haben, hätten sie demnach auch den Islam abgelehnt. Heute würden die Zwölfer-Schiiten zusammen mit den Alawiten und den Drusen einen Krieg gegen die Sunniten führen. Deshalb hätte Ibn Taimīya bereits richtig geurteilt, als er schrieb, dass diese drei Parteien schlimmer als Juden und Christen seien – jene glaubten nur an einen Gott und seien so zumindest noch dem Monotheismus zuzurechnen.[27]


https://de.wikipedia.org/wiki/Turki_al- ... r_Schiiten

Hier wird eine Ausrottung geplant und gefordert. Aus dem Grund müssen Schiiten vor einer Ausrottung geschützt werden.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3243
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Fr 6. Apr 2018, 16:40

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Apr 2018, 16:47)

Der IS hat einen Khamenei als Führer? Das ist undenkbar. Weißt du überhaupt wie und warum der IS sich entwickelt hat? Du begreifst einfach die Zusammenhänge nicht.


Das steht jetzt auf seiner Agenda. Früher war so gut wie jedes Posting mit einem Bezug zu Putin bzw. Russland versehen. Seit ein paar Monaten ist es jetzt immer die Ayatholla-Regime im Iran. Ich meine, die Machthaber in Teheran macht das nicht besser oder gar symphatischer. Und ob der Schwenk, der bei den Saudis vielleicht stattfindet von Dauer ist bleibt dabei auch die Frage.
Tja, und im Jemen strubbeln sich Saudis und Mullahs über den ausgemergelten Körpern kleiner Kinder ohne Zukunft ...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3243
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Fr 6. Apr 2018, 16:43

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2018, 17:20)

Irre müssen aufgehalten werden. Irre planen irre Sachen. Z.B. die Ausrottung von Minderheiten. Es müsste zunächst festgestellt werden, ob Sunniten oder Schiiten eine Minderheit innerhalb des Islam darstellen. Und dann sollte überprüft werden, ob es einen Takfirismus in Bezug auf Sunniten oder Schiiten gibt. In Bezug auf Sunniten gibt es keinen Takfirismus. Sunniten befinden sich also in Sicherheit. Niemand plant hier eine Ausrottung.

Ganz anders die Situation bei den Schiiten.



https://de.wikipedia.org/wiki/Turki_al- ... r_Schiiten

Hier wird eine Ausrottung geplant und gefordert. Aus dem Grund müssen Schiiten vor einer Ausrottung geschützt werden.


Die Regimetreuen in Teheran sind der Meinung, Khomeini wäre die Heiligkeit unserer Zeit und er müsste die Ummah anführen, denn die aktuelle Islamauslegung wäre die einer "Befreiungstheologie".
Meschugge ist Trumpf - das ist alles so sinnlos und am Ende bleiben nur Ruinen und der Gestank von Leichen in südlicher Sonne.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 6. Apr 2018, 17:13

Ammianus hat geschrieben:(06 Apr 2018, 17:43)

Die Regimetreuen in Teheran sind der Meinung, Khomeini wäre die Heiligkeit unserer Zeit und er müsste die Ummah anführen, denn die aktuelle Islamauslegung wäre die einer "Befreiungstheologie".
Meschugge ist Trumpf - das ist alles so sinnlos und am Ende bleiben nur Ruinen und der Gestank von Leichen in südlicher Sonne.


Laut IS müssen allen Schiiten sterben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 17:43

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2018, 18:13)

Laut IS müssen allen Schiiten sterben.

Laut Huthi müssen alle Amerikaner und Juden sterben. Und diese munteren Gesellen werden vom Führer Khamenei gefördert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 6. Apr 2018, 17:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Apr 2018, 18:43)

Laut Huthi müssen alle Amerikaner und Juden sterben. Und diese munteren Gesellen werden vom Führer Khamenei gefördert.


Laut IS auch. Gibt es nun mehr Huthi als Anhänger vom IS.

Laut IS gibt es ohne die USA praktisch keinen wirksamen Widerstand mehr. China wird hier noch übersehen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 18:02

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2018, 18:46)

Laut IS auch. Gibt es nun mehr Huthi als Anhänger vom IS.

Laut IS gibt es ohne die USA praktisch keinen wirksamen Widerstand mehr. China wird hier noch übersehen.

Würde das auch nicht so getrennt betrachten, die Terroristen bilden Nester unterschiedlicher Größe und Anzahl. Und eines der Hauptnester befindet sich in Teheran.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 18:23

Nun tobt der Iran wegen der saudischen Anerkennung des israelischen Existenzrechtes:

Iran hat die Israel-Politik des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman als einen "Schandfleck" für dessen Land bezeichnet. "Diese Politik ist eine traurige Tragödie und wird als Schandfleck in die Geschichte eingehen", sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi. Der Kronprinz hatte vergangene Woche Israel ein Existenzrecht zugesprochen.
Laut Ghassemi habe er damit aus einem islamischen Land wie Saudi-Arabien "einen Schleimer des zionistischen Regimes (Israel)" gemacht.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 01700.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 6. Apr 2018, 18:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Apr 2018, 19:23)

Nun tobt der Iran wegen der saudischen Anerkennung des israelischen Existenzrechtes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 01700.html

Wer tobt denn?

Wo gibt es den Takfirismus?

Wer soll vernichtet werden?
Troh.Klaus
Beiträge: 885
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 6. Apr 2018, 18:44

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2018, 19:31)
Wer soll vernichtet werden?

Israel?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 6. Apr 2018, 18:47

Troh.Klaus hat geschrieben:(06 Apr 2018, 19:44)

Israel?

Der IS will die Schiiten vernichten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33743
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Apr 2018, 18:58

Der saudische Außenminister begründet die Gefährlichkeit des Irans im Interview so:
Iran versucht seit 1979, seine Revolution zu exportieren.
So sieht die iranische Verfassung nicht eine Staatsbürgerschaft vor. Sie glaubt aber, dass alle Schiiten, sie nennen sie die „Enteigneten“ und „Beraubten“,
zu Iran gehören – was irrwitzig ist. Nach der Revolution wurden die Iraner zum wichtigsten Terrorsponsor in der Welt. Sie haben eine lange Akte von Tod
und Zerstörung.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 51890.html

Jubeir deutet darüber hinaus Verbindungen des Iran mit Al Kaida und IS Daesh an.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste