wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4950
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 15. Okt 2018, 21:49

Könnte das eine elegante Lösung sein? Saudi-Arabien könnte zugeben, daß der saudische Journalist womöglich verstorben ist. Im saudischen Konsulat in der Türkei. Leider, während er Fragen beantwortet hat. Vielleicht ein Herzinfarkt, vor Aufregung?

Saudi Arabia is prepared to admit that journalist Jamal Khashoggi was killed during an interrogation that went wrong, according to a report on Monday.


Die ganze Aktion war ohnehin irgendwie ohne Befehl ausgeführt... Eine Verkettung tragischer Umstände.

The report will conclude that the operation was carried out “without clearance” and that those involved will be held responsible, the network said.

https://nypost.com/2018/10/15/saudi-ara ... khashoggi/


Die 15 Spezialisten, die zufällig aus Saudi-Arabien just in dem Augenblick, als der saudische Journalist, der beim Prinzen in Ungnade gefallen ist, in die Türkei flogen und zufällig zur selben Zeit ins Konsulat gingen und blöderweise so aufregende Fragen an einen Journalisten hatten, das der wohl vor Schreck gestorben ist, ist vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich? Das kann man sicher alles erklären. Zufriedenstellend.

Jetzt gilt es Gesichter zu wahren.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 07:38

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(15 Oct 2018, 11:48)

Keine Ahnung was dich so verliebt in Bezug auf Saudi Arabien macht. Vielleicht solltest du dort mal einige Zeit verbringen. Ich tat es berufswegen und hatte die Freude genug Zeit in diesem hell hole zu verbringen.

Sicherheitsinteressen. Was glaubst du denn, was Israel so "verliebt" macht - die Strahlkraft des heißen Wüstensandes ?
Die Ausweitung der Kriege unter iranischer Hegemonie wird über kurz oder lang auch Europa betreffen. Vier Ziele sind daher wichtig - Bekämpfung des Terrorismus, Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen, humane Lebensbedingungen und die Eindämmung der Islamischen Republik Iran.
Und dazu wird man Partner in der Region benötigen. Der IS ist auch nicht einfach so durch Zufall eingedämmt worden.

Jeddah war immer schon liberaler als der Rest von Saudi Arabien. Und was fuer ein Fortschritt eine Frau darf sogar joggen! Aber nicht waehlen und eventuell sogar Autofahren aber nur in Bekleidung eines maennlichen Familienmitgliedes.
Und was die Anti Terror Allianz betrifft ist es ein Lippenbekenntnis, eine Augenwischerei fuer Trump und Konsorten! IS und Al Quaida werden von Saudi aus finanziert. Jede neue Moschee der Sunni Ausrichtung in Europa, US und sonstwo wird von Saudi finanziert, jede Koranschule und jede Sunni Moslem Organisation! Hamas und Hizbollah werden lediglich wegen ihrer Iran Nahe und ihrer moslemischen Fraktion (Shia) bekaempft.
Die Palistinaenser sind leider fuer alle arabischen Staaten nur eine Alibi Funktion fuer eine feindliche Israel Haltung. Nichts Neues. War schon immer so.
Der saudische Kronprinz ist kein deut besser als Khamenei, nur das er sich due USA am Aermel haelt (und Trump so stroh dumm ist und galubt er haette einen Allierten) um gegen die verhassten Shiiten zu wettern. Bericht heute hier in der Tagesschau ueber Jemen und dem Elend das saudische Bomben Made in USA dort anrichten. Verhungernde Frauen und Kinder. Feiner Anti Terror Kaempfer.
Und seit wann ist Tuerkei und Qatar Feinde???? Qatar unterwirft sich nicht dem Saudischen Koenigshaus und die Tuerkei ist immer noch ein sekulaerer Staat und eine Konkurrenz im Machtanspruch in der Region. Riesenfehler den Journalisten in dem Saudi Konsulat zu ermorden!

Die gemäßigten arabischen Staaten können kein Interesse an ihrer Destabilisierung durch Terroristen haben. Deshalb beteiligen sie sich an der westlich geführten Anti-Terror-Koalition bzw. an der saudisch geführten arabischen Koalition.

Für Aufsehen sorgte eine weibliche Kampfpilotin der Vereinigten Arabischen Emirate, die Einsätze gegen den IS in Syrien und im Irak flog. Auch die westliche Presse berichtete.

Nachdem Saudi-Arabien einen Prinzen in den Krieg geschickt hat, legen die Vereinigten Arabischen Emirate nach: Mit Mariam al-Mansuri bombardiert eine Frau den Islamischen Staat in Syrien und dem Irak.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... isten.html

Noch etwas deutlicher als Video-News illustriert:

Zuletzt geändert von DarkLightbringer am Di 16. Okt 2018, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 07:54

Alter Stubentiger hat geschrieben:(15 Oct 2018, 21:02)

Du lebst in Saudi-Arabien? Oder woher beziehst du deine Weisheiten? Vom Mossad?

Zeitungswissen, Medienwissen.
Es gibt ja auch nüchterne Betrachtungen. So wird beispielsweise die "Deutsche Welle" wohl kaum eine islamisch-iranische Agenda betreiben.

viewtopic.php?p=4080541#p4080541
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3809
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 16. Okt 2018, 09:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Oct 2018, 08:54)

Zeitungswissen, Medienwissen.
Es gibt ja auch nüchterne Betrachtungen. So wird beispielsweise die "Deutsche Welle" wohl kaum eine islamisch-iranische Agenda betreiben.

viewtopic.php?p=4080541#p4080541


Dein Link führt nicht zur deutschen Welle sondern zu diesem Thread. Wie wäre es mal mit einem Zitat aus einer Quelle die deine Aussagen belegt. Und nicht immer so ein Wischi-waschi.

Ich mach dir mal vor wie dass geht:
"Khashoggis Verschwinden ist saudischer Staatsterrorismus"
https://www.dw.com/de/khashoggis-versch ... a-45833129
(Deutsche Welle)
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 10:04

Alter Stubentiger hat geschrieben:(16 Oct 2018, 10:55)

Dein Link führt nicht zur deutschen Welle sondern zu diesem Thread. Wie wäre es mal mit einem Zitat aus einer Quelle die deine Aussagen belegt. Und nicht immer so ein Wischi-waschi.

Ich mach dir mal vor wie dass geht:
"Khashoggis Verschwinden ist saudischer Staatsterrorismus"
https://www.dw.com/de/khashoggis-versch ... a-45833129
(Deutsche Welle)

Der Link führt zu einem Beitrag, in dem die Diskussionssendung des DW eingebettet ist.
Direkter: https://www.youtube.com/watch?v=q49rgz0mPuw

Die Mutmaßungen von türkischer Seite sind aber auch allgemein bekannt, ja.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 3845
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 16. Okt 2018, 10:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Oct 2018, 08:38)

Sicherheitsinteressen. Was glaubst du denn, was Israel so "verliebt" macht - die Strahlkraft des heißen Wüstensandes ?
Die Ausweitung der Kriege unter iranischer Hegemonie wird über kurz oder lang auch Europa betreffen. Vier Ziele sind daher wichtig - Bekämpfung des Terrorismus, Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen, humane Lebensbedingungen und die Eindämmung der Islamischen Republik Iran.
Und dazu wird man Partner in der Region benötigen. Der IS ist auch nicht einfach so durch Zufall eingedämmt worden.


Die gemäßigten arabischen Staaten können kein Interesse an ihrer Destabilisierung durch Terroristen haben. Deshalb beteiligen sie sich an der westlich geführten Anti-Terror-Koalition bzw. an der saudisch geführten arabischen Koalition.

Für Aufsehen sorgte eine weibliche Kampfpilotin der Vereinigten Arabischen Emirate, die Einsätze gegen den IS in Syrien und im Irak flog. Auch die westliche Presse berichtete.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... isten.html

Noch etwas deutlicher als Video-News illustriert:


Wow eine weibliche Soldatin :D Dann muss Assad Reform Gott sein. Dort sind weibliche Soldaten normal :D
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3809
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 16. Okt 2018, 10:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Oct 2018, 11:04)

Der Link führt zu einem Beitrag, in dem die Diskussionssendung des DW eingebettet ist.
Direkter: https://www.youtube.com/watch?v=q49rgz0mPuw

Die Mutmaßungen von türkischer Seite sind aber auch allgemein bekannt, ja.


Dieser Link führt zu einer Sendung. Da wird Saudi-Arabien aber nicht positiver gewertet als der Iran. Diese Sendung widerlegt also dein weichgespültes Bild von Saudi-Arabien.

...wenn einer in ein Gebäude geht und nicht wieder herauskommt ist dies also für dich eine Mutmaßung? :dead:
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Audi
Beiträge: 3845
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 16. Okt 2018, 10:40

Alter Stubentiger hat geschrieben:(16 Oct 2018, 11:34)

Dieser Link führt zu einer Sendung. Da wird Saudi-Arabien aber nicht positiver gewertet als der Iran. Diese Sendung widerlegt also dein weichgespültes Bild von Saudi-Arabien.

...wenn einer in ein Gebäude geht und nicht wieder herauskommt ist dies also für dich eine Mutmaßung? :dead:

Vor allem hat ja die Türkische Polizei Kameraaufnahmen wie der Herr das Konsulat betritt. Anscheinend kann er sich unsichtbar machen und einfach raus gehen ohne das er aufgenommen wird.
Audi
Beiträge: 3845
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 16. Okt 2018, 10:42

"Saudis finanzieren mehr Terroristen als Katar"

WirtschaftsWoche Online: Saudi-Arabien isoliert Katar und US-Präsident Donald Trump gibt seinen Segen. Warum geschieht das gerade jetzt?
Oliver Schlumberger: Das hängt mit Donalds Trumps Auslandsreise nach Saudi-Arabien zusammen, seiner ersten Auslandsreise überhaupt – das war sehr symbolträchtig. Dadurch fühlen sich die Saudis bestärkt, dass sie endlich gegen Katar vorgehen können.

Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabische Emirate werfen Katar vor, Terroristen zu finanzieren. Nach allem, was wir wissen, stimmt das auch.
Es stimmt ganz sicher. Das wissen wir schon länger. Aber: Saudi-Arabien finanziert auch Terroristen. Kataris und Saudis sind etwa beide in Afghanistan aktiv. Global betrachtet unterstützt Saudi-Arabien sogar wohl mehr Terroristen als Katar. Das Argument wird also vorgeschoben.

Was hat Saudi-Arabien dann gegen Katar?
Es geht um drei Dinge. Erstens: Von Katar aus operiert Al Jazeera, der einzige kritische Nachrichtensender in der Region. Der saudische Außenminister hat Al Jazeera wiederholt ein feindliches Medium genannt. Zweitens: Katar soll nicht länger die Muslimbrüder unterstützen. Da sind wir wieder beim Terrorargument. Die Muslimbrüder stellen die Legitimität fast aller Herrscherfamilien in der Region in Frage. Damit sind sie ein natürlicher Feind der Saudis. Das bringt uns – drittens – zum Iran.


Saudi-Arabien und der Iran kämpfen um die Vormachtstellung in der Golfregion.
Und Katar hat das Problem, dass es auf gute Beziehungen mit dem Iran angewiesen ist, denn die beiden Länder teilen sich das weltgrößte Gasfeld. Für Saudi-Arabien aber geht es darum, den Iran zu schwächen. Daher sind ihnen Katars gut-nachbarschaftliche Beziehungen zum Iran ein Dorn im Auge.

https://www.wiwo.de/politik/ausland/kri ... 08468.html

So viel zu Saudi Arabien und den "Anti Terror Kampf"
Audi
Beiträge: 3845
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 16. Okt 2018, 11:03

Die Scheichs aus Saudi-Arabien, Kuweit und Katar wollen, dass sich ihre strenge Islam-Auslegung in Europa verbreitet

Europa wird von Terroranschlägen gebeutelt — London, Manchester, Paris, Stockholm, Berlin. Die Täter morden unter dem Vorwand, im Namen des Islam zu handeln. Sie alle enstammen einer islamischen Strömung, die diese Auslegung predigt: Dem Salafismus. Auch der Berliner Attentäter Anis Amri hatte Kontakt zur radikal-salafistischen Szene.

Finanziell gefördert wird der Salafismus in Europa von Saudi-Arabien, Kuwait und Katar. Denn die strengen Ansichten des Salafismus stimmen mit denen der Herrscherhäuser im Nahen Osten überein.

https://www.businessinsider.de/wie-die- ... ken-2017-6

Ich wüsste nicht, dass Iran in Europa Islamisten finanziert.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Di 16. Okt 2018, 11:45

Audi hat geschrieben:(16 Oct 2018, 12:03)

Die Scheichs aus Saudi-Arabien, Kuweit und Katar wollen, dass sich ihre strenge Islam-Auslegung in Europa verbreitet

Europa wird von Terroranschlägen gebeutelt — London, Manchester, Paris, Stockholm, Berlin. Die Täter morden unter dem Vorwand, im Namen des Islam zu handeln. Sie alle enstammen einer islamischen Strömung, die diese Auslegung predigt: Dem Salafismus. Auch der Berliner Attentäter Anis Amri hatte Kontakt zur radikal-salafistischen Szene.

Finanziell gefördert wird der Salafismus in Europa von Saudi-Arabien, Kuwait und Katar. Denn die strengen Ansichten des Salafismus stimmen mit denen der Herrscherhäuser im Nahen Osten überein.

https://www.businessinsider.de/wie-die- ... ken-2017-6

Ich wüsste nicht, dass Iran in Europa Islamisten finanziert.


Inwieweit das iranische Regime seine Finger auch finanziell hier im Spiel hat, lässt sich nicht so einfach feststellen. Immerhin ist für den hinter dem Portal Muslim-Markt stehenden Teil der Özoguz-Familie Chamenei der von ihnen gewählte Marja und natürlich die Heiligkeit unserer Zeit sowie Führer der Islamischen Befreiungstheologie. Die Delmenhorster Özoguze sind Mitglied der BIG, einer islamischen, noch völlig unbedeutenden Minipartei. Auch stehen sie mit hinter dem jährlichen Khudz-Aufmarsch, bei dem die Vernichtung Israels propagiert wird.

Zwischen den Wahabitischen Saudis und den iranischen Islamofaschisten tobt ein tötlicher Krieg um die Beherrschung der Islamischen Welt. Wobei der Iran da kaum Chancen hat, wofür schon der Umstand sorgt, dass er schiitisch ausgerichtet ist, was ungefähr dem Bekenntnis von 10 Prozent der Muslime entspricht.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4950
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » Di 16. Okt 2018, 11:58

Ammianus hat geschrieben:(16 Oct 2018, 12:45)

Wobei der Iran da kaum Chancen hat, wofür schon der Umstand sorgt, dass er schiitisch ausgerichtet ist, was ungefähr dem Bekenntnis von 10 Prozent der Muslime entspricht.


Vollkommen richtig.

Saudi-Arabien kann ideologisch andocken, vom Kaschmir über die Philippinen bis zu Berlin, Mannheim und Paris und Bristol. Global. Die Schia ist primär in der Region beheimatet.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4950
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » Di 16. Okt 2018, 13:49

Riad gibt ja zu, das der saudische Journalist im Konsulat getötet wurde. Ist ja auch schwierig etwas anderes zu behaupten, wenn beim Betreten des Konsulats Videobeweise existieren. Beim Verlassen nicht. Wenn bei der Folterung und Tötung Beweise vorhanden sind.

Es geht jetzt darum Schadensbegrenzung zu betreiben. Der tolle Prinz wusste von gar nichts. Und diese Vorgehensweise ist leider Bestandteil der "Modernisierung". Wie gesagt. Das eine schliesst das andere nicht zwangsläufig aus... Die Geschichte ist voll, bis heute, von "modernen" Staaten, an deren Händen viel Blut klebt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Di 16. Okt 2018, 14:13

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Oct 2018, 14:49)

Riad gibt ja zu, das der saudische Journalist im Konsulat getötet wurde. Ist ja auch schwierig etwas anderes zu behaupten, wenn beim Betreten des Konsulats Videobeweise existieren. Beim Verlassen nicht. Wenn bei der Folterung und Tötung Beweise vorhanden sind.

Es geht jetzt darum Schadensbegrenzung zu betreiben. Der tolle Prinz wusste von gar nichts. Und diese Vorgehensweise ist leider Bestandteil der "Modernisierung". Wie gesagt. Das eine schliesst das andere nicht zwangsläufig aus... Die Geschichte ist voll, bis heute, von "modernen" Staaten, an deren Händen viel Blut klebt.


Nur ist dieser Fall von einer derartigen Peinlichkeit, die nur schwer zu überbieten ist. Erst funktionieren die Kameras gerade dann nicht, als der Mann angeblich das Konsulat verlässt und jetzt auf einmal ist er bei einem "Verhör" gestorben.

Nachtrag: Wie ich gerade sehe, bist du weiter oben schon auf den ganzen Schwachsinn eingegangen, den die Saudis da abgezogen haben und weiter abziehen. Mit solchen Experten möchte ich nicht in einer kriminellen Gang sein. Da käme ich ja aus dem Knast gar nicht mehr raus.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4950
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » Di 16. Okt 2018, 17:48

Prinze MBS ist vermutlich Opfer seiner Hybris geworden. Um in der Region zu bleiben, auch Saddam Hussein und Schah Reza Pahlavi wurden durch den Rückhalt eines mächtigen Paten (hier der USA) Opfer ihrer Wahrnehmung.

Der Prinz ist dem Aktionismus verfallen. Kriegsführung im Jemen. Unterstützung diverser Gruppen in Syrien usw. Er bekommt von Trump offenbar grünes Licht dafür. Siehe Waffenverkäufe und diverser Geschäfte zwischen den Trump und al-Saud Familien. Saddam Hussein nahm an, durch die US-Unterstützung auch beim Einsatz von Massenvernichtungswaffen, das er für Operationen nicht belangt wird. Was ja auch geschah. Das wurde ihm bei der Abklärung vor der Invasion in Kuwait zum Verhängnis (siehe die Affäre um die US-Botschafterin April Gillespie seinerzeit im Irak). Auch der Schah war sich sicher, als er die Inseln um Abu Mussa zurückforderte und militärische Operationen im Oman und Pakistan anordnete, das die USA das abnicken bzw. wegschauen würden. Was sie taten.

Prinz Charming setzte einen ausländischen Staatsführer fest (Libanon), verhaftete und erpresste Saudis um Geld, es werden radikale Milizen in Syrien unterstützt, die Moscheen und Schulen weltweit propagieren den Wahabismus und Salafismus, es findet eine massive Verfolgung und fast Kriegsführung in Saudi-Arabien selbst statt, eine verheerende Kriegsführung im Jemen. Wird Saudi-Arabien sanktioniert? Nein, Trump, beraten von seinem Schwiegsohn, tanzt einen Säbeltanz in Riad und macht privat, wie staatlich Milliardengeschäfte. Warum sollte man bei einem (1!) Journalisten, der durch "tragische Verkettungen" zerstückelt wurde (passiert im Jemen tausendfach, auch durch saudische Luftangriffe) dann bitte schön so einen Wirbel erwarten?!

Das hat weder Saddam erwartet, noch der Schah, der krebskrank aus den USA zum Sterben geworfen wurde erwartet. MBS gehört in die Reihe, die annehmen, sie kämen mit einem mächtigen Paten, wie den USA mit allem durch. Ist ja auch nicht von der Hand zu weisen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 19:49

Audi hat geschrieben:(16 Oct 2018, 11:29)

Wow eine weibliche Soldatin :D Dann muss Assad Reform Gott sein. Dort sind weibliche Soldaten normal :D

Es geht nicht darum, ob das eine Frau ist, sondern gegen wen sie kämpfte.
Dem australischen Kollegen ist nicht klar, wen die Golfstaaten als Feind betrachten. Deshalb.

Und die Assadisten sollen doch von iranischen Kommandeuren befehligt werden, wobei ja auch Hisbollah und Al Quds mitmischen. Gibt es da wirklich Frauen ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23097
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon ThorsHamar » Di 16. Okt 2018, 20:10

Der Hort des Islamismus ist nur deshalb noch am Leben, weil Israel Saudi Arabien nicht auf der Feindesliste hat.
Normalerweise wäre dieses Nest weit vor Irak, Libyen und Syrien dran gewesen. Aber statt endlich Saudi Arabien platt zu machen, muss der Iran dran glauben ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 20:25

Alter Stubentiger hat geschrieben:(16 Oct 2018, 11:34)

Dieser Link führt zu einer Sendung. Da wird Saudi-Arabien aber nicht positiver gewertet als der Iran. Diese Sendung widerlegt also dein weichgespültes Bild von Saudi-Arabien.

Es ist eine Diskussionssendung mit verschiedenen Meinungen.
Das ändert nichts daran, dass westliche Staaten, Israel und moderate arabische Staaten den Iran kritischer sehen als Anhänger der Mullahs.

...wenn einer in ein Gebäude geht und nicht wieder herauskommt ist dies also für dich eine Mutmaßung? :dead:

Nicht alles, was Erdogan sagt, muss gleich eine unumstößliche Tatsache sein, ja.

Mittlerweile soll aber Riad bestätigt haben, dass Khashoogi im Konsulat zu Tode gebracht worden ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5016
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Misterfritz » Di 16. Okt 2018, 20:27

Ich denke, die Frage, ob SA moderner wird, muss man differenzieren. Von aussen betrachtet ist es völlig wumpe, ob dort Frauen Auto fahren dürfen oder ob es Kinos gibt. Für die Menschen, die dort leben, kann es schon wichtig sein (und wird es auch sein).
Dass solche "Reformen" eher für den Machterhalt als für das Entwickeln einer modernen Gesellschaft steht, scheint ausser Frage zu stehen. Dennoch sollte man auch diese kleinen Schritte beachten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33236
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Okt 2018, 20:33

Audi hat geschrieben:(16 Oct 2018, 12:03)

Die Scheichs aus Saudi-Arabien, Kuweit und Katar wollen, dass sich ihre strenge Islam-Auslegung in Europa verbreitet

Europa wird von Terroranschlägen gebeutelt — London, Manchester, Paris, Stockholm, Berlin. Die Täter morden unter dem Vorwand, im Namen des Islam zu handeln. Sie alle enstammen einer islamischen Strömung, die diese Auslegung predigt: Dem Salafismus. Auch der Berliner Attentäter Anis Amri hatte Kontakt zur radikal-salafistischen Szene.

Finanziell gefördert wird der Salafismus in Europa von Saudi-Arabien, Kuwait und Katar. Denn die strengen Ansichten des Salafismus stimmen mit denen der Herrscherhäuser im Nahen Osten überein.

https://www.businessinsider.de/wie-die- ... ken-2017-6

Ich wüsste nicht, dass Iran in Europa Islamisten finanziert.

Die gleiche Quelle räumt ein:
Dabei haben der Westen und Saudi-Arabien, Katar und Kuwait den gleichen Feind: Die Terrororganisationen IS und Al-Qaida begehen auch in den Golfstaaten Anschläge.
Aus Sicht der Terroristen setzen die Scheichs die muslimischen Normen nicht streng genug um. Sie lassen in Hotels Alkohol ausschenken und pflegen Kontakt zu ihrem Erzfeind, den USA.
https://www.businessinsider.de/wie-die- ... ken-2017-6

Für die Terroristen ist der Westen ein Feind und entsprechend die kooperativen Golfstaaten bzw. die Königshäuser. Sie wollen einen Gottesstaat, kein Königreich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste