wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 17. Aug 2018, 20:17

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2018, 16:31)

Es sind doch nicht unbedingt nur Regierungen, die Terroristen unterstützen. Und die ganze Katar-Blockade Saudi-Arabiens ist möglicherweise einfach ein inszenierter Ablenkschauplatz. Ich denke mal, es ist einfach so, dass einfach zu viel Geld verfübgar ist. Es können nicht nur astronomische Waffenkäufe getätigt werden sondern ganze Politikskriptfabriken bezahlt werden, die Erzählungen fabrizieren. Das Geld ist nicht aus der Welt zu schaffen. Mit Investmentbeteiligungen bei großen UNternehmen oder mit Immobilienfonds ist es nicht nur nicht aus der Welt sondern vermehrt sich nur um so mehr. Der märchenhafte orientalische Reichtum sucht sich seinen Weg. Das geht gar nicht anders!

Sie investieren in Solaranlagen und erkennen indirekt das Existenzrecht Israels an, erstmals ohne Vorbedingungen.

Wie man das erzählen will, ist eine andere Frage. Deine Geschichte vom märchenhaften Orient scheint griffig, aber auch etwas antiquiert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 17. Aug 2018, 20:33

schokoschendrezki hat geschrieben:(17 Aug 2018, 10:17)

Der zitierte Artikel in der SZ stellt die Entwicklungen IN SA aber als erheblich zwiespältiger dar, als nur von einer Liberalisierung geprägt. Es gibt wirtschaftliche und demographische Zwänge, die zu Lockerungen geführt haben.

In einem kommentierenden Artikel der Böll-Stiftung mit dem Tittel "Der große Autofahr-Bluff" wird es direkter und unverblümter formuliert:

https://www.gwi-boell.de/de/2018/08/13/der-grosse-autofahr-bluff-saudi-arabiens-kronprinz-ist-kein-feministischer-reformer
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass einem da mit allen Mitteln unbedingt etwas verkauft werden soll.

Den PR-Krieg verlieren sie aber, die kritischen Artikel überwiegen deutlich, während der Atomdeal mit dem Mullah-Iran fast schon buntschillernd dargestellt wird - häufig, nicht immer.

Im Verfassungsschutzbericht 2017 wird in der Kategorie "Spionage" jedoch nur der Iran unter "Hauptakteure" genannt, neben Russland und China.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Aug 2018, 10:37

Für den Wiederaufbau in Syrien will Saudi-Arabien Hundert Millionen Dollar (88 Millionen Euro) zur Verfügung stellen. Das Geld soll Gebieten im Nordosten Syriens zugutekommen, die nicht von der syrischen Regierung kontrolliert werden, teilte die saudi-arabische Botschaft in Washington mit. Diese Gebiete werden von arabisch-kurdischen Truppen kontrolliert, die wiederum von der internationalen Militärkoalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) unter Führung der USA unterstützt werden.
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ederaufbau

Das betrifft das Thema der Lastenverteilung innerhalb der westlich-arabischen Anti-Terror-Koalition.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 3795
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Sa 18. Aug 2018, 13:41

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Aug 2018, 11:37)

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ederaufbau

Das betrifft das Thema der Lastenverteilung innerhalb der westlich-arabischen Anti-Terror-Koalition.


Ja Bosnien wurde auch von Saudi Arabien wiederaufgebaut, mit Moscheen. Auch die Menschen wurden unterstützt, vor allem die Frauen, Burka tragen wird prämiert.

:D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Aug 2018, 14:39

Audi hat geschrieben:(18 Aug 2018, 14:41)

Ja Bosnien wurde auch von Saudi Arabien wiederaufgebaut, mit Moscheen. Auch die Menschen wurden unterstützt, vor allem die Frauen, Burka tragen wird prämiert.

:D

Du meinst, Assad tobt.

Es solle in Projekte in den Bereichen Gesundheit, Landwirtschaft, Strom- und Trinkwasserversorgung sowie Erziehung und Verkehr fließen. Auf diese Weise werde die Hilfszahlung "Leben retten, die Rückkehr von vertriebenen Syrern erleichtern und dazu beitragen, sicherzustellen, dass der IS Syrien und seine Nachbarn nicht wieder bedrohen oder Angriffe gegen die internationale Gemeinschaft planen kann".
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ederaufbau
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3800
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 18. Aug 2018, 16:06

schokoschendrezki hat geschrieben:(17 Aug 2018, 09:35)

Bitte mich korrigieren, wenn ich da falsch liege: In einem bestimmten Sinn sind doch alle arabischen Staaten im Nahen Osten "modern" geworden: Indem sie die Rohstoffeinnahmen klüger einsetzen und mit wirtschaftlichen Diversifizierungen und Vorbereitungen auf die Zeit "nach dem Öl" beginnen. Oder? Es werden nicht mehr einfach nur "Petrodollars" gehortet. Die arabischen Staaten treten mit Fonds als Investoren auf. Zunehmend nicht mehr nur passiv und als Gewinneinstreicher sondern aktiv. Sie wollen mitbestimmen, wo's lang geht.

Das ist zum Scheitern verurteilt weil sie nicht wirklich was von den Dingen verstehen in die da investiert wird. Da wird so einiges buchstäblich in den Sand gesetzt.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Aug 2018, 18:36

1.600 Milliarden Euro umfasst der Fond für die "Vision 2030", der die saudische Ökonomie umkrempeln soll.
Das entspricht dem gesamten Bruttoinlandsprodukt Italiens von 2016.

Nach Vorstellungen des Kronprinzen soll der Wüstenstaat ab 2020 auch ohne Öl leben können.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11935
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Nomen Nescio » So 19. Aug 2018, 16:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Aug 2018, 19:36)

Nach Vorstellungen des Kronprinzen soll der Wüstenstaat ab 2020 auch ohne Öl leben können.

weil es dort so warm/heiß ist, kann mit was basteln viel öl bespart werden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Weltregierung » So 19. Aug 2018, 17:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:37)

Die Zusammenarbeit ist schon moderner als etwa der Vernichtungswunsch im Heiligen Krieg, wie ihn der Iran hochhält.
Vor allem aber wird eine Friedensperspektive pragmatischer.


Gab es diese Vernichtungswünsche seitens der saudischen Regierung vor der Ägide des "Reformprinzens" oder was genau ist jetzt der Unterschied zu vorher?

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:37)
Es gibt Einschätzungen, wonach dieser Reformprinz sogar Gefahr läuft, Putschisten auf den Plan zu rufen.

Kanada hat fraglos Applaus verdient - es ist unser Verbündeter in der NATO und es hat 2012 die diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 54611.html


Und wieder. Du kriegst es nicht hin, den Umgang des "Reformprinzens" mit Regimegegnern zu kritisieren. Warum nicht? Sprächen wir hier von Russland, würde sich das ganz anders anhören.

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:37)
Wir betrachten kritisch und raten im Hinblick auf eine mögliche Ausweitung des Nahost-Krieges zu einer realistischen und strategischen Denkweise der Europäer.


Kann ich nicht erkennen.

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:37)
Wie leistet man denn einen Beitrag zum Frieden im Nahen Osten ?

Jüngst forderte Israel die europäischen Partner dazu auf, sich dem Weg der Sanktionen gegen den Iran anzuschließen.


Kann man mal versuchen. Und dann?
>>wer kein rückgrat hat, der wird vereidigt auf den staat<< (WTG)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Aug 2018, 19:41

Weltregierung hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:01)

Gab es diese Vernichtungswünsche seitens der saudischen Regierung vor der Ägide des "Reformprinzens" oder was genau ist jetzt der Unterschied zu vorher?

Der Unterschied zwischen Vernichtung und Zusammenarbeit im zwischenstaatlichen Verhältnis ist doch evident.

Und wieder. Du kriegst es nicht hin, den Umgang des "Reformprinzens" mit Regimegegnern zu kritisieren. Warum nicht? Sprächen wir hier von Russland, würde sich das ganz anders anhören.
Einen russischen Reform-Präsidenten, der Putin ersetzt, würde ich auch interessant finden und es Kanada überlassen, Widersprüche im Detail zu betonen. Das ist ja die erklärte Außenpolitik Kanadas, meine persönlichen Nuancen liegen allerdings woanders.

Kann ich nicht erkennen.
Vermittelbar oder nicht, die Aussage ist klar: Es gilt, den "Heiligen Krieg" einzudämmen und zu einer realistischen Strategie zu gelangen.

Kann man mal versuchen. Und dann?

Das wäre dann der Beitrag zur Eindämmung des "Heiligen Krieges" und zudem gebündelter.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Weltregierung » Mi 22. Aug 2018, 19:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:41)

Der Unterschied zwischen Vernichtung und Zusammenarbeit im zwischenstaatlichen Verhältnis ist doch evident.


Wann wollte Saudi-Arabien denn Israel vernichten?

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:41)
Einen russischen Reform-Präsidenten, der Putin ersetzt, würde ich auch interessant finden und es Kanada überlassen, Widersprüche im Detail zu betonen. Das ist ja die erklärte Außenpolitik Kanadas, meine persönlichen Nuancen liegen allerdings woanders.


Ja, das merkt man. Wahrscheinlich dürfte der russische Reform-Präsident dann auch Oppoistionelle wegsperren, ohne dass es weiter schlimm ist.

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:41)
Vermittelbar oder nicht, die Aussage ist klar: Es gilt, den "Heiligen Krieg" einzudämmen und zu einer realistischen Strategie zu gelangen.


Kann man ja machen. Aber vielleicht ohne kritiklosen Jubel und Applaus für einen Diktator?

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:41)
Das wäre dann der Beitrag zur Eindämmung des "Heiligen Krieges" und zudem gebündelter.


Wird sicher toll funktionieren.
>>wer kein rückgrat hat, der wird vereidigt auf den staat<< (WTG)
Troh.Klaus
Beiträge: 840
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 22. Aug 2018, 23:12

Saudi-Arabien und modern - ist für mich schwer zusammenzubringen, wenn ich solche Nachrichten lese:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 24434.html
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 23. Aug 2018, 00:10

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 Aug 2018, 00:12)

Saudi-Arabien und modern - ist für mich schwer zusammenzubringen, wenn ich solche Nachrichten lese:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 24434.html


Saudi Arabien steckt tief im islamisch faschistichen Sumpf. Hat nichts mit modern oder altmodisch zu tun. Riyadh will auch den shiitischen Erzfeind Iran provozieren. Das koennen sie weil Trump ihnen nicht nur Rueckendeckung gibt sondern ihnen gut zuspricht.

Bin mal gespannt ob Trump oeffentlich ein Wort dagegen sagt das friedliche Demonstranten hingerichtet werden.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Bleibtreu » Do 23. Aug 2018, 00:18

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(23 Aug 2018, 01:10)

Saudi Arabien steckt tief im islamisch faschistichen Sumpf. Hat nichts mit modern oder altmodisch zu tun. Riyadh will auch den shiitischen Erzfeind Iran provozieren. Das koennen sie weil Trump ihnen nicht nur Rueckendeckung gibt sondern ihnen gut zuspricht.

Bin mal gespannt ob Trump oeffentlich ein Wort dagegen sagt das friedliche Demonstranten hingerichtet werden.

Warum sollte Trump? Das ist ja nun wirklich nicht der erste Fall. Seit der Ernennung des "moderaten" Kronprinzen gibt es mehr TodesUrteile, als je zuvor! Durch das neue AntiTerrorGesetz kannst du schon als Terrorist zum Tode verurteil werden, wenn du nur den Staat kritisiert hast: viewtopic.php?p=4276749#p4276749 :dead:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 23. Aug 2018, 00:44

Bleibtreu hat geschrieben:(23 Aug 2018, 01:18)

Warum sollte Trump? Das ist ja nun wirklich nicht der erste Fall. Seit der Ernennung des "moderaten" Kronprinzen gibt es mehr TodesUrteile, als je zuvor! Durch das neue AntiTerrorGesetz kannst du schon als Terrorist zum Tode verurteil werden, wenn du nur den Staat kritisiert hast: viewtopic.php?p=4276749#p4276749 :dead:


Nein es nicht der erste Fall.

Gute Frage warum Trump das sollte. Der wuerde ja gerne mit seinen politischen Gegnern genauso verfahren :cool: Also kann man von ihm nicht erwarten das er "enge" Verbuendete auf ein minimum Einhaltung von Menschenrechten hinweist.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Aug 2018, 03:38

Weltregierung hat geschrieben:(22 Aug 2018, 20:39)

Wann wollte Saudi-Arabien denn Israel vernichten?

Im Zuge der sog. Islamischen Revolution 1979 im Iran kam es in Saudi-Arabien zur Besetzung der Großen Moschee durch extremistische Kräfte. Das war gewissermaßen die Geburtsstunde des Dschihadismus.

Ja, das merkt man. Wahrscheinlich dürfte der russische Reform-Präsident dann auch Oppoistionelle wegsperren, ohne dass es weiter schlimm ist.
Hatte denn Kanada Gorbatschow kritisiert ? Falls ja, dann doch wohl nicht als Primat der Außenpolitik.

Kann man ja machen. Aber vielleicht ohne kritiklosen Jubel und Applaus für einen Diktator?
Fatalismus ist der leise Jubel im Bestehenden.

Wird sicher toll funktionieren.
Die Scheckbuch-Diplomatie ist gescheitert.
Wir sehen das in Syrien, im Libanon, im Irak, im Jemen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 3795
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Do 23. Aug 2018, 08:05

Mohammed bin Salman al-Saud
Will junge Frau köpfen lassen: Das ist der saudische Pseudo-Reformer-Prinz

https://m.focus.de/politik/ausland/moha ... 60893.html

Der Prinz veranstaltet eine Show und manche Menschen klatschen
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4939
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon King Kong 2006 » Do 23. Aug 2018, 13:51

Letztendlich ist es immer der Rote Faden, ob man einen "Partner" mit diesem Thema vor sich hat, oder nicht. Der IS schneidet auch Köpfe ab. Das ist aber Terrorismus. Wenn Saudi-Arabien das macht, ist es etwas anderes. Wenn der Verbündete der Schah von Persien militärisch seinerzeit im Oman und Pakistan gegen gewisse Aufständische und Briganten vor ging, war das ein Allierter im Anti-Terrorkampf. Wenn es der heutige nicht-Verbündete der USA macht ist es kein Anti-Terrorkampf gegen den IS und Co., sondern das ist Terrorismus. Je nach Perspektive. Natürlich gibt es da viele Grauzonen und das ist pauschalisiert. Aber das wichtige ist nicht, wem warum der Kopf abgeschnitten wird oder bekämpft wird, sondern ob derjenige ein Partner ist, oder nicht...

Diese Frage gilt für "Opfer", wie "Täter" gleichermassen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Aug 2018, 06:15

Der Fall Ghamgham hat Saudi-Arabiens Erzfeind Iran auf den Plan gerufen. Die Islamische Republik betrachtet sich als Schutzmacht der Schiiten in der arabischen Welt. Iranische Medien verbreiteten in den vergangenen Tagen die Falschmeldung, Ghamgham sei bereits öffentlich enthauptet worden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 24434.html

Ein tatsächliches Todesurteil müsste Kronprinz Salman persönlich unterschreiben.
Dabei werden der Frau weder Gewalttaten noch Terrorismus vorgeworfen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33165
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Aug 2018, 06:41

Israel sei eine große und wachsende Wirtschaftsmacht und es gebe natürlich viele Interessen, die man miteinander teile, sagte Bin Salman.
Wenn es Frieden geben würde, würde es viele gemeinsame Interessen zwischen Israel und dem Ländern des Golf-Kooperationsrats wie Ägypten und Jordanien geben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 23783.html

Das bringt es fast auf den Punkt. Nicht der Palästinenser-Konflikt ist das Kernproblem im Nahen Osten, sondern die Destabilisierung und der Terrorismus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast