wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2747
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Do 28. Dez 2017, 17:48

Na ja, dass für Teile der konservativen Moslems Shiiten keine Moslems sind ist bekannt. Für den IS und ähnliche Vereine so und so nicht. Die sind da ja gerade wieder fröhlich am feigen Morden. Dabei muss man übrigens beachten: Auch die Anhänger des Mullah-Regimes in Teheran vertreten einen Führungsanspruch in der islamischen Welt. Für die ist Chamenei die Heiligkeit unserer Zeit und rechtmäßiger Führer einer geeinten Ummah.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 28. Dez 2017, 18:11

Polibu hat geschrieben:(28 Dec 2017, 17:33)

Wie viele Iraner waren denn dabei?

Es sei natürlich nicht in Abrede gestellt, dass die überwiegende Mehrheit der Immigranten völlig friedfertig ist, die iranischen ebenso wie andere und die schiitischen Moslems ebenso wie andere. Es heißt aber, die Hisbollah betrachte Europa als Ruheraum.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Polibu » Do 28. Dez 2017, 18:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(28 Dec 2017, 18:11)

Es sei natürlich nicht in Abrede gestellt, dass die überwiegende Mehrheit der Immigranten völlig friedfertig ist, die iranischen ebenso wie andere und die schiitischen Moslems ebenso wie andere. Es heißt aber, die Hisbollah betrachte Europa als Ruheraum.


Wenn du auf einer "Demo" Hisbollahflaggen siehst, dann muss das nicht bedeuten, dass die von Iranern gehalten werden. Die Hisbollah steht für die Vernichtung Israels. Mit den Flaggen schmücken sich auch andere Israelfeinde.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 28. Dez 2017, 18:21

Polibu hat geschrieben:(28 Dec 2017, 18:16)

Wenn du auf einer "Demo" Hisbollahflaggen siehst, dann muss das nicht bedeuten, dass die von Iranern gehalten werden. Die Hisbollah steht für die Vernichtung Israels. Mit den Flaggen schmücken sich auch andere Israelfeinde.

Sicher. Aber es gibt wohl welche:
In Deutschland gibt es eine Anhängerschaft unter schiitischen Libanesen und Iranern, die aus ca. 3000 Mitgliedern besteht und deren Zentrum das iranisch-islamische Zentrum Hamburg (IZH) ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hisbollah#Deutschland

Und was macht eine Terrororganisation in sog. Ruheräumen? Sie ist entweder politisch, organisatorisch tätig oder sammelt Spenden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Polibu » Do 28. Dez 2017, 18:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(28 Dec 2017, 18:21)

Sicher. Aber es gibt wohl welche:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hisbollah#Deutschland

Und was macht eine Terrororganisation in sog. Ruheräumen? Sie ist entweder politisch, organisatorisch tätig oder sammelt Spenden.


Will ich auch nicht leugnen. Diese Leute meinte ich natürlich nicht, als ich von Vorbildern bei der Integration gesprochen habe.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 28. Dez 2017, 18:28

Polibu hat geschrieben:(28 Dec 2017, 18:22)

Will ich auch nicht leugnen. Diese Leute meinte ich natürlich nicht, als ich von Vorbildern bei der Integration gesprochen habe.

Natürlich, lässt sich auch nicht verallgemeinern. Vorbildliche Immigranten werden wohl kaum für eine Terrororganisation arbeiten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2747
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Do 28. Dez 2017, 20:23

Iran, Iran, Iran - seltsam, seltsam, seltsam ...

aber ist es nicht der gleiche User, bei den in vielen Postings in ständig stumpfsinniger Wiederholung Putin, Russland, Putin, Russland, Putin, Russland steht?

seltsam, seltsam, seltsam ...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2747
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Ammianus » Do 28. Dez 2017, 20:28

Aber um mal auf der gleichen OT-Schiene zu reiten:

Ich schätze, die meisten Iraner hier in Deutschland sind froh nicht unter dem Knüppel von Basidji und Pasdaran sowie der Heiligkeit unserer Zeit leben zu müssen. Und dann gibt es ja die ganz besonders gottesehrfürchtigen aus der Familie Özoguz in Delmenhorst - allerdings Deutsche und Deutsch-Türken. Da lohnt sich ein Besuch des Muslim-Markts immer wieder. Besonders dann, wenn auch noch Figuren wie Dr. Josef Haas (der Name ist echt und keine Satire) und Cengis Tuna ihren kranken Antisemitismus ins Netz kotzen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 29. Dez 2017, 12:07

Die ukrainische Schachweltmeisterin Anna Muzychuk ist offenbar entschlossener geworden, was ja durchaus für sie spricht.
Die WM in Saudi-Arabien wird sie boykottieren, weil sie außerhalb des Turniers eine Überhangkleidung tragen müsste. Im März sah das noch anders aus, im Iran trug sie selbst während des Turniers Kopftuch. Das soll kein Vorwurf sein, eine festere Ansicht entwickelt sich manchmal binnen von Monaten.

Und auch, wenn die Saudis weniger verlangen wie die Iraner, so spricht doch nichts gegen eine schnellere Liberalisierung. Noch 2016 hat ein Großmufti Schachspielen für unislamisch erklärt, da ist die erstmalige Ausrichtung eines internationalen Schachturniers schon ein Symbol der Modernisierungswelle, die der junge Kronprinz voran treibt. Ob dies den Klerus beunruhigt, ist nicht bekannt, darf aber als wahrscheinlich gelten.

http://www.bento.de/politik/anna-musyts ... e-1974155/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 8. Jan 2018, 14:13

Saudi Arabien - der falsche oder der richtige Partner ?

Die Expertenrunde von >>Quadriga<< beleuchtet das kontroverse Thema in seinen Facetten, in dem Fall ohne Scheuklappen:



Zur Bedrohungslage:
Irans schiitische Internationale
Iran will mehr Macht in der arabischen Welt. Bagdad und Beirut, Sanaa und Manama, dazu Damaskus: In all diesen Hauptstädten ist die Islamische Republik mit Schiiten-Milizen präsent - teils offen, teils verdeckt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 46838.html

Zu den Hintergründen des saudischen Reformkurses, wofür vor allem der seit Juni 2017 amtierende Kronprinz Salman steht:
Die verhasste Religionspolizei ist entmachtet worden
http://www.sueddeutsche.de/politik/moha ... .3723678-2
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 21. Mär 2018, 07:27

Nur der Tod würde ihn aufhalten, sagt der 32-jährige Reform-Kronprinz Mohammed bin Salman.

Nach der Führerschein-Erlaubnis für Frauen und der Wiedereinführung von Kinos will der regierende Prinz nun auch die Verhüllung und das Tragen von schwarzen Roben angehen bzw. aufheben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 98835.html

Der saudische Klerus, der bis zur Ernennung des Kronprinzen fast unumschränkt über die Sitten wachte, dürfte wieder mal wenig erfreut sein. Ob er aber die Macht hat, IBM - wie er oft genannt wird - um die Ecke zu bringen, ist mehr als fraglich.

Nun ist IBM zu Besuch in den USA. Er dürfte einiges im Gepäck haben, um die Nahostpolitik neu auszurichten.

Wichtiges Detail am Rande - Riad und Jerusalem arbeiten strategisch zusammen. Dieser Umstand wird kaum noch verheimlicht. Der gemeinsame Feind ist schließlich der Iran. Auch das wird in den USA sicher nicht auf taube Ohren stoßen.

Saudi-Arabien und Israel machen aus ihrer immer engeren Zusammenarbeit kein Geheimnis mehr.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 79688.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Mär 2018, 10:19

Kronprinz Salman will den Schleier lüften, Frauen sollen künftig tragen, was sie wollen. Manche meinen schon, die Reformen gingen zu schnell.

Auf die Frage, ob Frauen gleichberechtigt seien, antwortete Salman:
Absolut. Wir sind alle Menschen und es gibt keine Unterschiede.
http://www.bento.de/politik/saudi-arabi ... /#refsponi

Es heißt auch, der 32-jährige Kronprinz sei ein junger Mann mit wenig Zeit. Das ist eine blumige Umschreibung des Reformeifers, der bislang auf wenig Widerstand stößt. Sicherheitshalber verdeutlichte Salman, nur der Tod könne ihn aufhalten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4104
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Weltregierung » Sa 24. Mär 2018, 16:02

"bento" ist begeistert, beim britischen Guardian bleibt man hingegen skeptisch:

Mohammed bin Salman's talk of reform is a smokescreen

[...]

While Prince Mohammed’s limited reforms are fundamentally about liberalizing the social and economic realms of Saudi Arabia, the political realm remains completely off-limits.

What this means is that the reforms on women’s rights, though significant and certainly long overdue, are incomplete. The guardianship rules – whereby a woman requires a male guardian’s approval to travel abroad, obtain a passport, or get married – are still in place, and they remain the most significant impediment to the advancement of women in the kingdom.

This half-measure on women’s rights allows Prince Mohammed to essentially co-opt the courageous movement built by female Saudi activists for women’s rights in the kingdom.

This is unsurprising, really. Saudi Arabia remains an absolute monarchy, and political expression is severely curtailed. Since mid-September of last year, more than 60 prominent activists, clerics, journalists and intellectuals have been detained in what a United Nations panel called a “worrying pattern of widespread and systematic arbitrary arrests and detention”. The government continues to discriminate against its Shia minority. The criminal justice system still fails to provide due process, especially for its foreign migrant workers.

[...]

How Saudi Arabia runs its own affairs is one thing. How it intervenes in the lives of others is another. And since the de facto ruler also holds the portfolio of minister of defense, Prince Mohammed can be held directly accountable for Saudi Arabia’s foreign policy, which is disastrous.

From Palestine to Qatar and beyond, the grand Saudi plan for the Middle East is failing. Nowhere is this more devastating than in Yemen.

A UN official has described the situation in Yemen as looking “like the apocalypse”. The three-year war between Houthi rebels and forces loyal to the exiled president has killed more than 10,000 civilians, including 68 killed in two air raids carried out by Saudi-led forces in one day last December. The Saudi-led coalition has at times blockaded the ports of the country, depriving its people of humanitarian aid. More than a million people are suffering from cholera, provably the worst outbreak of the disease the world has ever known. Around 8.4 million people, about a third of Yemen’s population, are starving.


https://www.theguardian.com/commentisfr ... mokescreen
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Mär 2018, 15:19

Doch der Weg dorthin ist unumkehrbar.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 99740.html

Die Ultrareligiösen sind buchstäblich sprachlos. "Verhülle dein Haar", rufen die Muttawa den Frauen manchmal hilflos nach. Doch die Macht ist der Religionspolizei genommen. Früher verhafteten sie Frauen, wenn die nicht ordentlich verhüllt waren, schleppten sie aufs Revier oder übergaben sie direkt ihrem sogenannten Vormund, Vater oder Ehemann.
Jetzt aber wagt niemand ein öffentliches Wort gegen den König oder dessen mächtigen Sohn, Prinz Mohammad bin Salman, hier nur kurz MbS genannt. Er ist die treibende Kraft hinter den Reformen.


Spätestens 2030 wird Saudi-Arabien völlig anders aussehen als wir es heute kennen. Aber schon heute hat Jerusalem weniger Vorbehalte als die AfD.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » So 25. Mär 2018, 16:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Mar 2018, 16:19)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 99740.html



Spätestens 2030 wird Saudi-Arabien völlig anders aussehen als wir es heute kennen. Aber schon heute hat Jerusalem weniger Vorbehalte als die AfD.

Es soll in dem Land dann auch Kinos geben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Mär 2018, 17:34

Adam Smith hat geschrieben:(25 Mar 2018, 17:30)

Es soll in dem Land dann auch Kinos geben.

Und 9.5 Gigawatt Erneuerbare Energie bis 2023.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Adam Smith » So 25. Mär 2018, 17:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Mar 2018, 18:34)

Und 9.5 Gigawatt Erneuerbare Energie bis 2023.

Die werden uns dann Wasserstoff verkaufen.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4104
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Weltregierung » Mo 26. Mär 2018, 08:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Mar 2018, 16:19)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 99740.html



Spätestens 2030 wird Saudi-Arabien völlig anders aussehen als wir es heute kennen.


Wie denn?
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30956
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Mär 2018, 08:46

Weltregierung hat geschrieben:(26 Mar 2018, 09:10)

Wie denn?

Modernisiert, moderat, ambitioniert.

„Saudi-Arabien von heute ist nicht das wahre Saudi-Arabien“
Mohammed Bin Salman ist angetreten, das zu ändern und das Königreich den Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts anzupassen. Für ihn ist das Saudi-Arabien von heute nicht das „wahre Saudi-Arabien“. Immer wieder betont MBS, dass seine Generation unter den Folgen der Besetzung der Großen Moschee im Jahre 1979 und der darauffolgenden konservativen Revolution zu leiden habe.
https://www.israelnetz.com/politik-wirt ... errschaft/

1979 war die Islamische Revolution im Iran, ein Wendepunkt in der Geschichte der Region.

Vermutlich strebt der Kronprinz ganz bewußt ein Gegenmodell zur Islamischen Republik Iran an, die Rivalität ist ja bekannt. In der "Vision 2030" ist von einer lebendigen Gesellschaft, einer florierenden Ökonomie und einer ambitionierten Nation die Rede. Aber was bedeutet das genau ? Strebt man eine führende Schlüsselfunktion in der Region an ?
Die Selbstbetrachtung weist darauf hin - man sieht sich als "Herz der arabischen Welt", als ökonomisches "Kraftpaket" sowie als "Drehscheibe" zwischen drei Kontinenten. Auf diesen Säulen beruhend soll ein modernes, moderates und wohlhabendes Land geschaffen werden.
Die Beziehungen zu Israel haben sich bereits deutlich verbessert, die Zusammenarbeit wird kaum noch verheimlicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4104
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Weltregierung » Mo 26. Mär 2018, 09:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 Mar 2018, 09:46)

Modernisiert, moderat, ambitioniert.

https://www.israelnetz.com/politik-wirt ... errschaft/

1979 war die Islamische Revolution im Iran, ein Wendepunkt in der Geschichte der Region.

Vermutlich strebt der Kronprinz ganz bewußt ein Gegenmodell zur Islamischen Republik Iran an, die Rivalität ist ja bekannt. In der "Vision 2030" ist von einer lebendigen Gesellschaft, einer florierenden Ökonomie und einer ambitionierten Nation die Rede. Aber was bedeutet das genau ? Strebt man eine führende Schlüsselfunktion in der Region an ?
Die Selbstbetrachtung weist darauf hin - man sieht sich als "Herz der arabischen Welt", als ökonomisches "Kraftpaket" sowie als "Drehscheibe" zwischen drei Kontinenten. Auf diesen Säulen beruhend soll ein modernes, moderates und wohlhabendes Land geschaffen werden.
Die Beziehungen zu Israel haben sich bereits deutlich verbessert, die Zusammenarbeit wird kaum noch verheimlicht.


Ja, was bedeutet das genau? Sehr gute Frage. Nichts genaues weiß man nicht. Solange die Demokratisierung des Landes nicht auf die Agenda gesetzt wird, sehe ich wenig Anlass zum Jubeln. Zusammenarbeit mit Israel stellt kein rechtsstaatliches Gütesiegel dar.
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast