Hezbollah (Libanon) - Was ist das?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Hezbollah (Libanon) - Was ist das?

Beitragvon JJazzGold » So 19. Nov 2017, 14:35

Kardux hat geschrieben:(14 Nov 2017, 23:08)

Ich habe Saudi Arabien, dass sunnitische Jihadisten fördert, niemals ins "gute" Lager eingeordnet. Mir geht es darum, dass der Iran das Gleichgewicht des Nahen Ostens komplett auf den Kopf gestellt hat. Sie kontrollieren fast den ganzen Irak, Syrien, Libanon und den Gaza. Darüberhinaus versucht man in Bahrain und im Jemen die Saudis einzukreisen.


Ein interessanter Artikel, anscheinend soll die Hezbollah auf Israel losgelassen werden.
Kein Wunder, dass sich die Israelis mit den Saudis zusammensetzen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 97521.html
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2287
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Hezbollah (Libanon) - Was ist das?

Beitragvon Kardux » Mo 20. Nov 2017, 19:42

JJazzGold hat geschrieben:(19 Nov 2017, 14:35)


Ein interessanter Artikel, anscheinend soll die Hezbollah auf Israel losgelassen werden.
Kein Wunder, dass sich die Israelis mit den Saudis zusammensetzen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 97521.html


Ja, der Artikel ist in der Tat interessant - danke.

Ich persönlich bin auch der Meinung, dass Israel eine solche Auseinandersetzung eigenständig nicht für sich entscheiden kann. Eine militärische Entscheidung vor der Haustür würde ein Ausmass an Gewalt vorraussetzen, dass Israel gewiss nicht gewillt ist zu gehen - man müsste praktisch den ganzen Südlibanon unbewohnbar machen. Fakt ist nunmal, dass die Hizbollah von Jahr zu Jahr mächtiger wird. Dieser Machtzuwachs erfolgt parallel zur Ausdehnung des schiitischen Halbmonds. Israel muss begreifen, dass man das Problem an der Wurzel anpacken muss. In Teheran müssen wieder säkulare Kräfte an die Macht. Das würde nicht nur Israel beruhigen, sondern weite Teile des Nahen Ostens. Es wäre aber gewiss nicht die Lösung aller Probleme. Die ganze Region benötigt einfach eine Neuordnung. Darin müssen auch die Rechte von Schiiten gewahrt werden. Aber nicht auf Kosten anderer Minderheiten oder gar einer sunnitischen Mehrheit. Diese Sieger-Verlierer-Politik ist ein Teufelskreis.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4051
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Hezbollah (Libanon) - Was ist das?

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 20. Nov 2017, 22:25

Die High Level Military Group ist extra gegründet worden, um Israel zu beraten? Hat die IDF nicht selbst gute Militärs? Wozu brauchen sie eine öffentlichkeitswirksame Beratergruppe? Das ist nur für die Öffentlichkeit. Oder müssen die Militärs in Israel das online lesen und davon lernen? Das ist für den normalen Leser.

In der Tat ist seit einigen Monaten zu beobachten, wie in den Medien oft davon gesprochen wird, daß Israel wohl bald angreifen müsse (?). Sind diese öffentlichen Berichte Versuchsballons, ob es für einen israelischen Angiff schon geeignetes Terrain gibt?

Is Israel Preparing for War Against Hezbollah?

https://www.huffingtonpost.com/alastair ... 29902.html


Hezbollah reportedly on high alert, primarily due to Israeli threats

Al Rai reported that Hezbollah forces have been instructed to maintain high alert, despite the organization's assessment that Israel would not launch a war against it in the near or distant future.

The sources told the newspaper that they were expecting an assassination attempt of a well-known political figure in Lebanon, similar to the assassination of former prime minister Rafik al-Hariri in February, 2005. "This would be an attempt to reshuffle the Lebanese arena and embarrass Lebanese President Michel Aoun," the source said.

https://www.ynetnews.com/articles/0,734 ... 14,00.html


Die Kampfhandlungen in Syrien und Irak gegen den IS werden kleiner. Die Hezbollah - so offenbar in Israel die Annahme - wird dann nicht mehr so stark ausgelastet sein. US-Außenminister Tillerson mahnte bereits, daß es im Libanon ruhig bleiben soll.

Tillerson was also “signaling to the Israelis ... that now is not the time to go after Lebanon,” said Salem, referring to long-standing Israeli concerns about Hezbollah’s growing military prowess.

https://www.reuters.com/article/us-usa- ... DB0TY?il=0


Wann genau the time is für Israel anzugreifen ist aber nicht ganz ersichtlich.

Ominous signs that the next war in the Middle East is coming, and it won't be pretty

It's likely to directly or indirectly involve Israel, Lebanon, Iran, Saudi Arabia, Syria and even Russia

http://www.cbc.ca/news/opinion/war-midd ... -1.4407876


So eine militärische Auseinandersetzung könnte richtig umfangreich werden. Wesentlich intensiver als 2006. Ich glaube kaum, daß eine beteiligte Macht daran wirklich Interesse hat. Eine gute Chance für Al-Qaida und vor allen Dingen dem IS. In dieser Auseinandersetzung wäre die Dampframme Hezbollah/lib. Armee (Libanon)-Syrien-Irak (die großen Milizen und irakische Armee)-Iran. Die Hezbollah hätte mehr oder weniger diese Staaten hinter sich. Israel würde sicherlich wie zuletzt die USA beispringen. Das hätte alles Auswirkungen auf die gesamte Levante, vielleicht sogar das Verhältnis USA-Iran, oder USA-Russland. Ich bin mir nicht sicher, ob jemand das riskieren will. Auch dem Weissen Haus schwant da wohl nichts gutes.

Die Manöver des Kronprinzes der al-Sauds mit dem lib. Premier Hariri sind da sicherlich kein Zufall. Das das keinen Rückhalt bei den USA oder der EU gefunden hat, oder dem Iran, China oder Russland, zeigt, daß es kein Interesse an einer "Einladung" für so einen Schlagabtausch gibt. Auch Ägypten will nach eigenem Bekunden keinen weiteren "turmoil" in der Region.

Egypt leader urges calm as tensions flare between Saudis and Lebanon:‎ We 'cannot support more turmoil'

Saudi Arabia sharply escalated its rhetoric against Lebanon, accusing the small country of "declaring war on Saudi Arabia"

https://www.cnbc.com/2017/11/06/egypt-l ... rmoil.html
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste