Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 12:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:24)

Russland bekäme selbst als atomar bewaffnete Supermacht allergrößte Probleme, würde es die genannten Staaten besetzen. Wie will die Türkei dann den Irak besetzen? Das sind doch völlig hanebüchene Gedankenspiele.

Im übertragenen Sinne. Leute es geht einfach darum, daß z.B. auch Russland bewiesen hat das es geht, also sich lange in einem Land aufhalten, um seine interessen zu wahren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 12:34

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:27)

Du hast es nicht verstanden. Russland war im übertragenen Sinne gemeint , weil du behauptet hast die türkischen Truppen können sich nicht lange im Irak aufhalten.
Jetzt kapiert?

Nur werden die im Osten der Ukraine von der Bevölkerung unterstützt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30999
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Tom Bombadil » Di 26. Sep 2017, 12:34

Russland ist ein ganz anders Kaliber als die Türkei, sowohl militärisch als auch politisch (Vetorecht im Sicherheitsrat). Würde die Türkei gegen den Irak Krieg führen, wäre sie ziemlich schnell am Ende, so bekloppt wird selbst Erdogan nicht sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 12:42

Russland hat ja auf der Krim ein Referendum durchgeführt. Erdogan müsste demnach ein Referendum in Kurdistan-Irak durchführen mit der Frage, ob die Türkei dieses Land besetzen darf.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 12:43

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:34)

Nur werden die im Osten der Ukraine von der Bevölkerung unterstützt.

Wo ist da Völkerrechtlich ein Unterschied? Das Land gehörte trotzdem zur Ukraine.
Ausserdem besteht sogar die Möglichkeit, daß die Türken mit zustimmung der irakischen Regierung, die Kurden im Norden militärisch entmachten.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 12:45

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:42)

Russland hat ja auf der Krim ein Referendum durchgeführt. Erdogan müsste demnach ein Referendum in Kurdistan-Irak durchführen mit der Frage, ob die Türkei dieses Land besetzen darf.

Sorry, aber das Referendum auf der Krim war eine einzige farce. Rein Völkerrechtlich keine relevanz.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 12:51

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:45)

Sorry, aber das Referendum auf der Krim war eine einzige farce. Rein Völkerrechtlich keine relevanz.

Es gab hier eine Zustimmung.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 12:53

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:43)

Wo ist da Völkerrechtlich ein Unterschied? Das Land gehörte trotzdem zur Ukraine.
Ausserdem besteht sogar die Möglichkeit, daß die Türken mit zustimmung der irakischen Regierung, die Kurden im Norden militärisch entmachten.

Die Iraker möchten nicht von der Türkei besetzt werden.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 12:56

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:53)

Die Iraker möchten nicht von der Türkei besetzt werden.

Die Türkei hat ja auch gar keine Gebietansprüche, sonder will nur den kurdischen Staat verhindern, so wie die irakische Regierung. Na, regt sich was?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 12:59

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:56)

Die Türkei hat ja auch gar keine Gebietansprüche, sonder will nur den kurdischen Staat verhindern, so wie die irakische Regierung. Na, regt sich was?

Die Türken hält man sich durch Kurdistan vom Hals.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 13:07

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:58)

Der Unterschied ist, dass es in Bezug auf Russland eine Zustimmung gab. In Bezug auf die Türkei wird es die in Irak-Kurdistan nicht geben.

Nein es gab keine Zustimmung von irgend jemand relevanten bevor Russland in die Krim einmarschiert ist. Das ist doch nun mehr als belegt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 13:11

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:59)

Die Türken hält man sich durch Kurdistan vom Hals.

Es sind aber nicht nur die Türken, die keinen kurdischen Staat im Irak, oder sonst wo innerhalb, oder nah ausserhalb ihrer Grenzen wollen. Das der Iran taktisch erstmal nix gegen einen im Irak hätte, liegt auf der Hand, nur wird sich auch diese Einstellung schnell ändern, wenn die Autonomiebewegung auch bei denen einsetzt und das wird sie, wenn erstmal im Irak ein kurdischer Staat entsteht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2478
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Kardux » Di 26. Sep 2017, 13:14

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 13:56)

Die Türkei hat ja auch gar keine Gebietansprüche, sonder will nur den kurdischen Staat verhindern, so wie die irakische Regierung. Na, regt sich was?


Die Türkei hegt sehr wohl Gebietsansprüche im Irak. Bis heute noch schielt man auf den Nordirak. Dies haben die USA 2003 im Keim erstickt. Deshalb verwehrten ihnen die Türken auch den Stützpunkt Inçirlik.

Spätestens nach den Luftangriffen der USA gegen den türkischen Zögling IS dürfte Ankara ein für allemal verstanden haben, dass die USA kein Interesse daran haben, dass sich die Türkei den rohstoffreichen Nordirak angelt.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 13:20

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:11)

Es sind aber nicht nur die Türken, die keinen kurdischen Staat im Irak, oder sonst wo innerhalb, oder nah ausserhalb ihrer Grenzen wollen. Das der Iran taktisch erstmal nix gegen einen im Irak hätte, liegt auf der Hand, nur wird sich auch diese Einstellung schnell ändern, wenn die Autonomiebewegung auch bei denen einsetzt und das wird sie, wenn erstmal im Irak ein kurdischer Staat entsteht.

Nicht wenn die Grenzen sicher sind.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 13:26

Kardux hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:14)

Die Türkei hegt sehr wohl Gebietsansprüche im Irak. Bis heute noch schielt man auf den Nordirak. Dies haben die USA 2003 im Keim erstickt. Deshalb verwehrten ihnen die Türken auch den Stützpunkt Inçirlik.

Spätestens nach den Luftangriffen der USA gegen den türkischen Zögling IS dürfte Ankara ein für allemal verstanden haben, dass die USA kein Interesse daran haben, dass sich die Türkei den rohstoffreichen Nordirak angelt.

Ja natürlich , so genommen haben wir ja auch noch Gebietansprüche an Polen und zig anderen europäischen Staaten.
Die Frage war ja auch , ob für die Türkei eine längere militärische Präsenz im Norkirak möglich wäre. meine Antwort lauten , ja theoretisch und praktisch, nur was die genauen Konsequenzen wären ist ungewiss.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 13:31

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:20)

Nicht wenn die Grenzen sicher sind.

Sind sie aber nicht und werden sie dort wohl auch erstmal nicht. Die kurdischen Schmuggler ect. sind dort schon seit Jahrhunderten unterwegs und sind es immer noch trotz verminten Gelände. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 13:35

Deutschland hat mit dem 2+4-Vertrag auf Ansprüche verzichtet.
Die Türkei würde ein Gebiet besetzen welches sich gerade entschieden hat eigenständig zu werden. So etwas gibt es auch woanders. Nur gehört dieses Gebiet noch nicht mal zum Staatsgebiet der Türkei.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21577
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon relativ » Di 26. Sep 2017, 13:38

Adam Smith hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:35)

Deutschland hat mit dem 2+4-Vertrag auf Ansprüche verzichtet.
Die Türkei würde ein Gebiet besetzen welches sich gerade entschieden hat eigenständig zu werden. So etwas gibt es auch woanders. Nur gehört dieses Gebiet noch nicht mal zum Staatsgebiet der Türkei.

Ja eben also kann es auch keine legitimen Ansprüche geben, genausowenig wie die, die ich für Deutschland angegeben habe.
Es sei denn man verabschiedet sich vom geltenden Völkerrecht, wie eben das Beispiel Russland zeigt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2478
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Kardux » Di 26. Sep 2017, 13:42

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:26)

Ja natürlich , so genommen haben wir ja auch noch Gebietansprüche an Polen und zig anderen europäischen Staaten.
Die Frage war ja auch , ob für die Türkei eine längere militärische Präsenz im Norkirak möglich wäre. meine Antwort lauten , ja theoretisch und praktisch, nur was die genauen Konsequenzen wären ist ungewiss.


Die Türkei äußert diese Gebietsansprüche!
Quelle: http://foreignpolicy.com/2016/10/23/turkeys-religious-nationalists-want-ottoman-borders-iraq-erdogan/

Abgesehen davon ist der Vergleich zum heutigen Westpolen absurd. Denn dies waren nunmal deutsche Siedlungsgebiete. Der Nordirak war aber niemals in der Geschichte türkisches Siedlungsgebiet.

Also theoretisch könnte die Türkei Südkurdistan besetzen, aber ohne die Zustimmung der USA ist das nunmal nicht möglich. Abhesehen davon würde sich die Türkei selbst wenn sie den heutigen Nordirak besetzen könnte, ein Inferno erzeugen.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Nächster absehbarer Bürgerkrieg, Iraks Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Sep 2017, 13:45

relativ hat geschrieben:(26 Sep 2017, 14:31)

Sind sie aber nicht und werden sie dort wohl auch erstmal nicht. Die kurdischen Schmuggler ect. sind dort schon seit Jahrhunderten unterwegs und sind es immer noch trotz verminten Gelände. ;)

Damit meine ich etwas anderes. Kurdistan-Irak müsste die türkische Grenze anerkennen.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste