Anschläge in Teheran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3590
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Anschläge in Teheran

Beitragvon Yossarian » Mi 7. Jun 2017, 07:25

Weiß nicht ob es hier reinpasst... aber es gibt gerade Berichte dass ein bewaffneter Angriff auf das iranische Parlament im Gange ist, Gefecht zwischen Sicherheitskräften und den Angreifern und Berichte über Geiselnahme.

https://twitter.com/ReutersWorld/status ... 6418650113

Edit:

#Breaking Fars News reports second shooting incident inside Khomenei Shrine #Iran
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Audi
Beiträge: 2207
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Beitragvon Audi » Mi 7. Jun 2017, 08:59

Laut Medien sind immer noch Schüsse zu hören... Ich denke die sunniten, Israelis? Greifen Iran an
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9669
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Beitragvon Keoma » Mi 7. Jun 2017, 09:03

Audi hat geschrieben:(07 Jun 2017, 09:59)

Laut Medien sind immer noch Schüsse zu hören... Ich denke die sunniten, Israelis? Greifen Iran an


Quatsch.
Irgendwelche Spinner.
Die gibt's dort auch genug.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3590
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Beitragvon Yossarian » Mi 7. Jun 2017, 10:36

Keoma hat geschrieben:(07 Jun 2017, 10:03)

Quatsch.
Irgendwelche Spinner.
Die gibt's dort auch genug.


IS würde ich raten.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11305
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Provokateur » Mi 7. Jun 2017, 11:29

IS reklamiert das jedenfalls für sich. Allerdings reklamieren die das auch für sich, wenn in Bottrop ein Kind vom Rad fällt; ich warte die Ermittlungen ab.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Kardux » Mi 7. Jun 2017, 12:46

Alles spricht natürlich für die Täterschaft von sunnitischen Extremisten. Aber so undurchsichtig wie der Nahe Osten derzeit ist spricht auch einiges für einen false-flag Angriff der iranischen Hardliner rund um Khamnei. Der Iran scheint von Aussen zwar sehr stabil und eins, aber im Land brodelt es schon sehr lange. Die Massenproteste 2009 sollten hierbei erwähnt werden. Solche Demos dürfen sich aus Sicht der Mullahs nicht wiederholen, ergo sind Präventivmaßnahmen notwendig. Und was passt hier besser als ein Angriff von "Außen"? Die Mullahs haben damit schon "gute" Erfahrungen gemacht. Saddams Überfall auf den Iran war der Grund weshalb sich die Mullahs so gut einnisten konnten.

Wie man inszenierte Anschläge zu seinen Gunsten nutzt könnten sich die Mullahs ja auch vom Nachbarn abgeschaut haben...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 7. Jun 2017, 14:25

Es war schon verwunderlich, das nicht schon eher etwas passiert ist. Es wurde vor einiger Zeit verlautbart, dass diverse Anschläge in Planung waren und vereitelt wurden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Sozialdemokrat » Mi 7. Jun 2017, 17:20

Die Attentäter im Parlament hatten sich als Frauen verkleidet. Wahrscheinlich haben sie sich geschminkt, trugen Minirock und hochhackige Schuhe.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 7. Jun 2017, 17:21

Sozialdemokrat hat geschrieben:(07 Jun 2017, 18:20)

Die Attentäter im Parlament hatten sich als Frauen verkleidet. Wahrscheinlich haben sie sich geschminkt, trugen Minirock und hochhackige Schuhe.
und die AK hatten sie im handtäschchen?
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Sozialdemokrat » Mi 7. Jun 2017, 17:24

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2017, 18:21)

und die AK hatten sie im handtäschchen?

Wo sonst?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 7. Jun 2017, 17:27

der mossad hat im iran ständig anschläge verübt, das schlug in der westlichen presse keine großen wellen. bei einer explosion auf einem stützpunkt für die entwicklung von raketen soll fast das komplette leitende personal getötet worden sein. vielleicht weiß noch jemand was davon...-?
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Joker » Mi 7. Jun 2017, 17:54

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2017, 18:27)

der mossad hat im iran ständig anschläge verübt, das schlug in der westlichen presse keine großen wellen. bei einer explosion auf einem stützpunkt für die entwicklung von raketen soll fast das komplette leitende personal getötet worden sein. vielleicht weiß noch jemand was davon...-?

Das waren Luftangriffe auf militärische Stützpunkte
Und das da kein Hahn danach krähte ist totaler Blödsinn
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14987
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Platon » Mi 7. Jun 2017, 18:01

Es gibt meines Erachtens drei Kandidaten dafür.
1. Der IS, der wahrscheinlichste Kandidat da er bekanntlich die Mittel, das Know-How und die Motivation hat und sich auch bekannt hat. Am ehesten könnte ich mir vorstellen, dass der "Taliban"-Ableger des IS, also die Gruppen der Taliban in Afghanistan und Pakistan die sich dem IS angeschlossen haben, den Anschlag durchgeführt haben. Natürlich auf Anweisung und mit Geldmitteln des IS-Zentrums in Syrien/Irak. Die Afghanen/Pakistaner haben die entsprechenden Sprachkenntnisse und es ist deutlich einfacher von Afghanistan in den Iran zu kommen, als aus dem Kriegsgebiet in Syrien/Irak.
2. Sunnitische Extremisten aus Baluchisten (Jundallah), denen seit jeher ausländische Unterstützung nachgesagt wird. Hier könnte der saudische Geheimdienst ins Spiel kommen, da mit der tagesaktuellen Aktion in Qatar und der Tatsache, dass Trump Saudi-Arabien faktisch Narrenfreiheit gewährt hat, das zeitlich gut passen würde.
3. Die Volksmujahedin sind wenn im Iran irgendwo eine Bombe hochgeht auch immer zu nennen. Gerade die Tatsache, dass die Angriffe gezielt dem politischen System der Islamischen Republik und nicht der Zivilbevölkerung gedient haben könnte dafür sprechen. Weil das Parlament und der Schrein von Khomeini symbolisieren mehr als alles andere die Herrschaft der islamischen Republik.


Was ich auffällig finde ist, dass der Anschlag politische Ziele ins Visier genommen hat und z.B. kein Massaker an der Zivilbevölkerung beabsichtigt hat. Es ging offenbar darum im Parlament und am Schrein ein Massaker anzurichten und möglicherweise symbolische BIlder zu produzieren, wie Kämpfer zumindest zeitweise Symbole der Macht der IRI unter ihre Kontrolle bringen konnten. Wenn man z.B. den Tourismus hätte treffen wollen, wäre z.B. ein Angriff im Bazar weitaus effektiver gewesen, hätte aber nicht die symbolträchtigen Bilder produziert, das Land aber auch hart getroffen.

Die Frage ist jetzt natürlich, ob da noch mehr kommt. Es war ja schon eine Frage der Zeit, wann der erste solche Anschlag passiert und die Frage ist m.E. jetzt ob man irgendwann anfängt Zivilisten und/oder religiöse Ziele anzugreifen. Es gibt genug Schreine und Bazare in denen es mit Sicherheitsvorkehrungen nicht weit her ist und die aus Sicht der IS-Ideologie lohnenswerte Ziele wären...
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 7. Jun 2017, 18:03

Joker hat geschrieben:(07 Jun 2017, 18:54)

Das waren Luftangriffe auf militärische Stützpunkte
Und das da kein Hahn danach krähte ist totaler Blödsinn
ich glaub du bist ein spinner! :) hälst du zugverkehr auch für gut? :)
wer soll denn diese luftangriffe geflogen haben? :) und das medienecho auf die anschläge war mehr als verhalten.
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Joker » Mi 7. Jun 2017, 18:08

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2017, 19:03)

i) hälst du zugverkehr auch für gut? :)
.

Wohne in Einzugsgebiet von Würzburg
Solange kein Afghane im Zug ist ,ja
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 7. Jun 2017, 18:13

Joker hat geschrieben:(07 Jun 2017, 19:08)

Wohne in Einzugsgebiet von Würzburg
Solange kein Afghane im Zug ist ,ja
ach, so einer bist du?

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2017, 19:03)
...
wer soll denn diese luftangriffe geflogen haben? :) ...


und...- ?!
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 7. Jun 2017, 18:14

laut spon hat der IS ein video veröffentlicht, das die urheberschafft für die anschläge sehr glaubhaft macht...
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 7. Jun 2017, 18:33

Die Explosion auf dem Gelände (Bid Kaneh), das zur Entwicklung von Rakentreibstoffen vorhanden war, war gewaltig. Die Flüssigtreibstoffe sind hochexplosiv. Die Meinungen gehen auseinander, ob es ein Unfall war oder Sabotage. Von Luftangriffen ist nichts bekannt. Das wäre auch kaum glimpflich "durchgegangen". ;)

Die USA gehen von einem Unfall aus.

Jetzt aktuell macht Teheran die Saudis verantwortlich.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14987
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon Platon » Mi 7. Jun 2017, 18:39

2014 ist in Parchin auch mal eine Anlage in die Luft geflogen. Ist halt immer die Frage ob Sabotage oder Inkompetenz da federführend sind ^^.
https://www.nytimes.com/2014/10/10/worl ... otage.html
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Anschläge in Teheran

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 7. Jun 2017, 18:53

Platon hat geschrieben:(07 Jun 2017, 19:39)

2014 ist in Parchin auch mal eine Anlage in die Luft geflogen. Ist halt immer die Frage ob Sabotage oder Inkompetenz da federführend sind ^^.
https://www.nytimes.com/2014/10/10/worl ... otage.html


Das sind eben keine Legosteine, die da produziert werden. Explodierende Chemie-, Atom-, oder sonstige Industrieanlagen sind nie auszuschliessen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast