Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Nov 2016, 21:12

DMD hat geschrieben:(26 Nov 2016, 13:21)

Und steigt um auf teures Flüssiggas. Statoil bezieht sein Gas unter anderem aus Iran, Libyen etc. Kommt es da zu Engpässen, weil das ja nicht die sichersten Herkunftsländer sind, dann kann es sein, dass Statoil den Litauern den Hahn abdreht, weil eventuell aus den europäischen Quellen für Litauen nichts mehr übrig bleibt. Mit wirklicher Unabhängigkeit hat das nicht viel zu tun. Allerdings ist das Risiko überschaubar. Litauen hat knapp 3 Millionen Einwohner. Viel gibt es da nicht zu versorgen. Deshalb ist der Seeweg eine echte, wenn auch teure Alternative.

Große Klappe gegenüber den Russen würde ich den Litauern allerdings nicht empfehlen. Wenn sie Pech haben werden sie noch mal von den Russen abhängig sein und dann muss man auf Knien um Gas betteln.

Die Ukraine hat knapp 46 Millionen Einwohner. Da kann man das vergessen. Wie wollen die Ukrainer das bezahlen? Die bekommen es ja nicht mal hin das russische Gas zu bezahlen.

Die Litauer haben sich schon der UDSSR widersetzt, der Putin-Mafia sowieso und müssen laut Präsidentin Grybauskaite trotz Wehrpflicht niemanden einziehen; die Zuversicht einigt das Volk.

Die Unionsstaaten haben es in der Hand, was für eine Art von Energiepolitik sie betreiben wollen. Und davon abhängig ist der russische Staatshaushalt. So einfach ist das.

Sie haben schon jetzt zehnmal mehr Soldaten in ihrem westlichen Militärdistrikt als die Nato. Es ist ihre Sache, was sie machen. Das russische Verhalten hat für Misstrauen gesorgt. Von Vertrauen reden sie nur, wenn es ihnen selbst nützt. Aber wir haben keine Angst vor ihren Drohungen. Wir können Putin ja dankbar sein. Schließlich hat er dafür gesorgt, dass die Nato wieder ein richtiges Verteidigungsbündnis geworden ist.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/l ... 02262.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » So 27. Nov 2016, 04:14

Kardux hat geschrieben:(26 Nov 2016, 17:18)

Genau, aber Ahrar al-Sham ist ein moderater bzw. zuverlässiger Gesprächspartner.

Wenn Sie Ahrar al-Sham, Assad, die Russen, die Iraner und die problematischen Kurden-Milizen ausschließen, haben Sie vielleicht einfachere Gesprächspartner, bekommen aber keinen Waffenstillstand hin. Das ist das, was ich schon anzudeuten versucht habe, für einen Waffenstillstand brauchen Sie Beteiligte, nicht Unbeteiligte. Sonst könnte man sich ja gleich einen sehr friedlichen Bergbauern in der Schweiz aussuchen und mit diesem Gespräche führen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » So 27. Nov 2016, 04:44

DMD hat geschrieben:(26 Nov 2016, 18:11)

Deine Meinung oder deine Erläuterungen müssen mir ja auch nicht behagen. Hätten alle dieselbe Meinung, dann bräuchten wir hier nicht zu diskutieren. ;)

Da hast du natürlich Recht, das muss man ein Stück weit sportlich sehen. ;)

Mich würde ja mal interessieren was Frankreich damit meint man werde nicht wegsehen. Was will Frankreich denn machen. Truppen nach Syrien schicken?

Das ist eine gute Frage und darum wird es wohl bei den Beratungen auch gehen. Man könnte 1. Sanktionen ausweiten, die Energie-Diversifikation beschließen, Deutschland auffordern, Nordstream 2 fallen zu lassen, 2. das Assad-Regime aberkennen und die Exil-Opposition anerkennen, 3. Schutzzonen definieren oder ausgewählte FSA-Kommandeure mit Flugabwehr ausrüsten. Eventuell mit einer Deadline verbunden. Theoretisch.

Zu der Konferenz sind die USA, Großbritannien, Italien und Deutschland sowie die Türkei, Jordanien, Saudi-Arabien, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate eingeladen.
Was ist mit Syrien und Russland? Spricht man mit den beiden nicht mehr? Wenn nicht wie will man dann eine politische Lösung erreichen?

Das sind die Länder, die an einer Lösung interessiert sind bzw. als solche gelten. Sie werden sich daher eher auf eine Linie einigen können und dem Umstand Rechnung tragen, dass sich die andere Seite nicht zu bewegen gewillt ist. Über Nicht-Lösungen lässt sich dann wieder im größeren Rahmen debattieren.

Man wird sehen, was diese Konferenz ergibt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2270
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 11:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(27 Nov 2016, 04:14)

Wenn Sie Ahrar al-Sham, Assad, die Russen, die Iraner und die problematischen Kurden-Milizen ausschließen, haben Sie vielleicht einfachere Gesprächspartner, bekommen aber keinen Waffenstillstand hin. Das ist das, was ich schon anzudeuten versucht habe, für einen Waffenstillstand brauchen Sie Beteiligte, nicht Unbeteiligte. Sonst könnte man sich ja gleich einen sehr friedlichen Bergbauern in der Schweiz aussuchen und mit diesem Gespräche führen.


Sie hatten doch geschrieben das Assad, Russland, und der Gottesstaat Iran keine moderaten oder zuverlässigen Gesprächspartner sind und man nach Alternativen suchen muss. Das haben Sie geschrieben. Also weshalb rudern Sie jetzt hier zurück? Sagen Sie doch klar und deutlich das Sie sich auf die Seite der gemäßigten Halsabschneider stellen und sich ihren Erfolg herbei sehnen. Dieses Herumeiern ist schon mühsam. Aus Ihrer Sicht ist der Diktator Assad in keinster Weise tragbar, die Intentionen derer die ihn unterstützen sind böse und schädlich gegenüber dem syrischen Volk. Alles schön und gut. Aber diese besagten "Alternativen" von denen Sie hier schreiben sind nunmal der IS, Al-Qaida, Ahrar a-Sham und eine Reihe weiterer jihadistischer Gruppen, die allesamt einen Gottestaat fordern. Da stelle ich mir nunmal die Frage weshalb Sie den Begriff Gottestaat beim Iran so hervor heben um negative Gefühle zu erzeugen (zurecht!) aber bei den sogenannten Alternativen bzw. den gemäßigten Halsabschneidern darüber hinweg sehen?!

Und weshalb werden "problematische Kurden-Milizen" mit Ahrar al-Sham oder Assad in einem Atemzug erwähnt? An welchen Massakern sollen sich diese problematischen Kurden-Milizen beteiligt haben, das man sie mit dem Diktator bzw. den gemäßigten Halsabschneidern gleichstellen könnte? Und überhaupt von welchen Milizen reden wir hier? Gibt es denn in Syrien auch unproblematische Kurden-Milizen? :D
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21922
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Cobra9 » So 27. Nov 2016, 11:32

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 11:18)

Sie hatten doch geschrieben das Assad, Russland, und der Gottesstaat Iran keine moderaten oder zuverlässigen Gesprächspartner sind und man nach Alternativen suchen muss. Das haben Sie geschrieben. Also weshalb rudern Sie jetzt hier zurück? Sagen Sie doch klar und deutlich das Sie sich auf die Seite der gemäßigten Halsabschneider stellen und sich ihren Erfolg herbei sehnen. Dieses Herumeiern ist schon mühsam. Aus Ihrer Sicht ist der Diktator Assad in keinster Weise tragbar, die Intentionen derer die ihn unterstützen sind böse und schädlich gegenüber dem syrischen Volk. Alles schön und gut. Aber diese besagten "Alternativen" von denen Sie hier schreiben sind nunmal der IS, Al-Qaida, Ahrar a-Sham und eine Reihe weiterer jihadistischer Gruppen, die allesamt einen Gottestaat fordern. Da stelle ich mir nunmal die Frage weshalb Sie den Begriff Gottestaat beim Iran so hervor heben um negative Gefühle zu erzeugen (zurecht!) aber bei den sogenannten Alternativen bzw. den gemäßigten Halsabschneidern darüber hinweg sehen?!

Und weshalb werden "problematische Kurden-Milizen" mit Ahrar al-Sham oder Assad in einem Atemzug erwähnt? An welchen Massakern sollen sich diese problematischen Kurden-Milizen beteiligt haben, das man sie mit dem Diktator bzw. den gemäßigten Halsabschneidern gleichstellen könnte? Und überhaupt von welchen Milizen reden wir hier? Gibt es denn in Syrien auch unproblematische Kurden-Milizen? :D



Ich sehe ein einfaches Problem. Im Kern ist Assad plus Konsorten nicht tragbar, der IS nicht und ähnliche Gruppen. Dazu sollte man Syrien möglichst als Staat erhalten und für die Menschen dort eine erträgliche Lösung finden. Dazu kommen externe Interessen. Syrien ist so nicht mehr lebensfähig, bräuchte einen Neuanfang. Unter diesen Vorzeichen sollte man eine Lösung finden.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 11:41

Den Neuanfang wird es mit Russland nicht geben. Assad ist für die Russen gesetzt. Es ist an der Zeit, dass der Westen das akzeptiert. Bevor die Terroristen mit Waffen ausgerüstet wurden war Syrien ein vergleichsweise ruhiges Land. Assad wurde von der Mehrheit des Volkes gewählt und auch heute noch steht die Mehrheit des Volkes hinter ihm. Das spricht ja wohl Bände. Da hat der Westen nicht einfach daher zu kommen und Terroristen mit Waffen auszurüsten, nur weil man Assad los werden will.

Die ganzen Anschuldigen gegen Assad sind immer noch unbewiesen. Vergleichbar mit diesem Strang hier. Das ist doch nicht mal ansatzweise ein Beweis.

Wenn Assad wirklich ein skrupelloser Massenmörder ist, dann weg mit ihm, aber ohne Beweise no way.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2270
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 13:19

Cobra9 hat geschrieben:Ich sehe ein einfaches Problem. Im Kern ist Assad plus Konsorten nicht tragbar, der IS nicht und ähnliche Gruppen. Dazu sollte man Syrien möglichst als Staat erhalten und für die Menschen dort eine erträgliche Lösung finden. Dazu kommen externe Interessen. Syrien ist so nicht mehr lebensfähig, bräuchte einen Neuanfang. Unter diesen Vorzeichen sollte man eine Lösung finden.


Ja, Assad ist im Kern nicht tragbar, weil er so viele Tote zu verantworten hat. Im Grunde gehört er vor ein Gericht und abgestraft - ähnlich wie Saddam Hussein. Ja, im Kern. Aber die Schale sagt etwas anderes aus. Zum einen wird er vehement von zwei nicht zu unterschätzenden Kräften, also den Russen und den Iranern, gestützt; zum anderen würde die Zukunft der Schiiten, Drusen, und Christen in einem sunnitisch-geführten Syrien nicht rosig aussehen. Es gäbe dann noch die Überlegung Assad abzusetzen und ihn durch einen anderen Alawiten zu ersetzen, aber dagegen sträuben sich Russland und der Iran. Man hat schon viel zu viel Geld und Kraft in Assad investiert das man jetzt einen Frischling an den Thron setzt. Assad wird quasi bis an sein Lebensende von diesen zwei Staaten abhängig sein, eine gefügige Marionette sozusagen.

Was mich persönlich an der Haltung Russlands stört ist die Tatsache das sie ganz Syrien für Assad einfordern. Das ist einfach nicht legitim. Der Bombenkrieg um Aleppo ist eines der größten Verbrechen der Russen - vergleichbar mit der Vernichtung Tschetscheniens in den 90er Jahren. Das große Problem ist jedoch Assads Gegenseite. Vielleicht hält der Westen auch deshalb still während Aleppo und andere Gebiete in Syrien von Assad und Konsorten dem Erdboden gleichgemacht werden. Vielleicht hat der Westen eingesehen das man keinen sunnitischen Gottesstaat etablieren will. Ja, vielleicht ist Assad in der Hinsicht noch das kleinere Übel, auch wenn westliche Medien immer wieder versuchen Assads Gegenseite zu beschönigen (Stichwort: gemäßigte Rebellen).

Eine Lösung aus meiner Sicht kann es nicht mit Gruppierungen geben die einen sunnitischen Gottesstaat anstreben. Man muss schleunigst versuchen die säkulare bzw. halbwegs moderate syrische Opposition zu remobilisieren, sie militärisch zu unterstützen (Flugabwehr) um am Ende die Grenzen realistisch abzustecken. Dabei spielt die Türkei eine Schlüsselrolle. Wenn die Türkei ihren Kurs beibehalten und lediglich versuchen ihr Kurdenproblem im eigenen Land auf Syrien zu projizieren wird es für die USA fast unmöglich sein die moderate Opposition zu stärken. Denn eines sollte klar sein, die moderate Opposition kann nicht gleichzeitig gegen das Assad-Lager und die Kurden im Norden des Landes kämpfen. Die einzige Alternative aus Sicht der USA wären dann noch die Kurden bzw. die SDF, die schon heute aus Kurden, Arabern und Christen besteht. Man würde die säkularen bzw. Nicht-salafistischen Elemente innerhalb der sunnitischen Araber remobilisieren, neue Brigaden aufstellen und die militärische Machtstruktur innerhalb der SDF zugunsten der Araber verändern (derzeit besteht sie ja mehrheitlich aus kurdischen Einheiten). Das geht natürlich nur wenn man den Kurden eine Perspektive bietet, sprich eine Autonomieregion oder gar einen eigenen Staat. Unter der militärischen Führung der Allierten könnte ich es sunnitischen Arabern und Kurden zutrauen Assad auf sein schiitisches Kerngebiet zurück zu drängen. Davor müsste man aber schon noch die radikalen Elemente innerhalb der Sunniten bekämpfen, aber genau das erweist sich aus heutiger Sicht als zu schwer. Die USA haben die Türken und Golfaraber einfach zu lange gewähren lassen...
Make Kurdistan Free Again...
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 13:24

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 13:19)
Der Bombenkrieg um Aleppo ist eines der größten Verbrechen der Russen


Inwiefern ist Russlands Einsatz in Aleppo ein Verbrechen?
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21922
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Cobra9 » So 27. Nov 2016, 14:16

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 13:24)

Inwiefern ist Russlands Einsatz in Aleppo ein Verbrechen?


Man lese mal roter Halbmond, AI Berichte oder ähnliches
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 14:24

Cobra9 hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:16)

Man lese mal roter Halbmond, AI Berichte oder ähnliches


Ich hätte gerne präzise Quellen, wenn das möglich ist. Danke sehr.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21922
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Cobra9 » So 27. Nov 2016, 14:28

Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2270
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 14:28

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 13:24)

Inwiefern ist Russlands Einsatz in Aleppo ein Verbrechen?


Mit Komikern diskutiert es sich nicht so leicht...und noch viel weniger mit Lobbyisten. Ich frage mich gerade was Sie sind. Vielleicht eine Mischung von beidem?
Make Kurdistan Free Again...
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 14:32

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:28)

Mit Komikern diskutiert es sich nicht so leicht...und noch viel weniger mit Lobbyisten. Ich frage mich gerade was Sie sind. Vielleicht eine Mischung von beidem?


Ihre Sätze sind zwar lustig, aber sie beantworten meine Frage nicht. Wären Sie bitte so nett und würden auf meine Frage eingehen? Danke.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Platon » So 27. Nov 2016, 14:43

Die Vorstellung Assads Kriegsverbrechen seien unbewiesen ist wirklich schon grotesk. Man kann sie herunterspielen, rechtfertigen oder relativieren, aber sie komplett zu leugnen ist einfach nur lächerlich.
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 14:46

Platon hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:43)

Die Vorstellung Assads Kriegsverbrechen seien unbewiesen ist wirklich schon grotesk. Man kann sie herunterspielen, rechtfertigen oder relativieren, aber sie komplett zu leugnen ist einfach nur lächerlich.


Dann sollte es ja kein Problem sein die entsprechenden Belege dafür zu liefern, oder? Ich habe doch gar nichts geleugnet. Ich möchte nur Belege dafür haben. Wenn Assad erwiesenermaßen ein Kriegsverbrecher ist wieso sollte ich das leugnen? Stichhaltige Beweise sind nun mal stichhaltige Beweise. Da gibt es nichts zu leugnen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2270
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 14:48

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:32)

Ihre Sätze sind zwar lustig, aber sie beantworten meine Frage nicht. Wären Sie bitte so nett und würden auf meine Frage eingehen? Danke.


Was spielt es denn für eine Rolle ob ich darauf eingehe oder nicht? Sie sind dermassen indoktriniert, dass kein Beleg oder kein Argument der Welt etwas an Ihrem Weltbild verändern könnte. Oder wie sonst könnte man angesicht der totalen Zerstörung Aleppos solch eine Frage stellen? Es wird ein wahlloser Bombenkrieg gegen Zivilisten geführt. Ob sich darunter Jihadisten befinden oder nicht ist völlig irrelevant. Wenn Sie keine Empathie besitzen kann ich Sie nur schwer davon überzeugen das Russland ein Verbrechen in Aleppo begeht. Die Frage die Sie sich stellen sollten ist, was Assad und seine Schergen in dieser sunnitischen Hochburg zu suchen haben. Aber da scheint ja die Wurzel des Problems zu liegen. Wahrscheinlich befürworten Sie den "Endsieg" von Assad.
Make Kurdistan Free Again...
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 14:52



"Einige der russischen Luftangriffe galten ganz direkt Zivilpersonen oder zivilen Objekten. Es wurden Wohngebiete ohne nachweisliche militärische Ziele bombardiert, ja sogar medizinische Einrichtungen. Tote und Verletzte unter der Zivilbevölkerung waren die Folge. Solche Angriffe sind potenziell Kriegsverbrechen", sagt Philip Luther, bei Amnesty International zuständig für den Nahen Osten. "Alle mutmaßlichen Verletzungen des humanitären Völkerrechts müssen unbedingt genauestens untersucht werden."


Das ist ein Zitat aus einer deiner Quellen. Dazu habe ich mal eine Frage. Was genau haben die Russen oder Assad davon, wenn sie gezielt Zivilisten umbringen?

Wenn Zivilsten unbeabsichtigt umkommen, dann ist das sehr tragisch, aber es passiert leider manchmal. Krieg ist sowieso eine dreckige Sache.

Aber aus welchem Grund sollte Russland oder Assad direkt Zivilisten angreifen?
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 14:53

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:48)

Was spielt es denn für eine Rolle ob ich darauf eingehe oder nicht? Sie sind dermassen indoktriniert, dass kein Beleg oder kein Argument der Welt etwas an Ihrem Weltbild verändern könnte. Oder wie sonst könnte man angesicht der totalen Zerstörung Aleppos solch eine Frage stellen? Es wird ein wahlloser Bombenkrieg gegen Zivilisten geführt. Ob sich darunter Jihadisten befinden oder nicht ist völlig irrelevant. Wenn Sie keine Empathie besitzen kann ich Sie nur schwer davon überzeugen das Russland ein Verbrechen in Aleppo begeht. Die Frage die Sie sich stellen sollten ist, was Assad und seine Schergen in dieser sunnitischen Hochburg zu suchen haben. Aber da scheint ja die Wurzel des Problems zu liegen. Wahrscheinlich befürworten Sie den "Endsieg" von Assad.


Okay. Ich akzeptiere, dass Sie nicht diskutieren wollen. Ist in Ordnung.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2270
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 14:55

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:53)

Okay. Ich akzeptiere, dass Sie nicht diskutieren wollen. Ist in Ordnung.


Und ich akzeptiere das Sie solche Bilder völlig kaltstellen.
Make Kurdistan Free Again...
Schnitter
Beiträge: 2612
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Schnitter » So 27. Nov 2016, 14:56

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:52)

Das ist ein Zitat aus einer deiner Quellen. Dazu habe ich mal eine Frage. Was genau haben die Russen oder Assad davon, wenn sie gezielt Zivilisten umbringen?


Krankenhäuser in Rebellengebieten zu beschießen ist für skrupellose Schweine vom Typ Putin/Assad durchaus sinnvoll.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste