Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 23. Nov 2016, 21:49

watisdatdenn? hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:21)

"Frankreich dagegen lud jetzt überraschend alle westlichen Staaten und Golfnationen, die die moderaten Rebellen in Syrien unterstützen"

Wer sind diese "moderaten" rebellen?
Zählt die al nusra Front immer noch dazu?

So weit mir das bekannt ist, verfolgt Frankreich erklärtermaßen eine Politik der Äquidistanz. Soll heißen, es gibt den selben Abstand zu Terroristen wie zu Tyrannen.

Der Politikwissenschaftler Volker Perthes meinte mal in einem Interview, aus seiner Sicht sei jemand "moderat", der sich auf Verhandlungen einlässt. Das gelte typischerweise für Terroristen nicht, für Assad allerdings auch nicht unbedingt.

Im vergangenen Jahr gab es rund 230 verschiedene Rebellengruppen, viele davon sehr klein. Zu den größeren, gemäßigten vereinigten Rebellengruppen zählt wahrscheinlich die Ahrar Al-Scham, der lose Verbund der FSA sowie kurdische Kräfte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Wildermuth » Mi 23. Nov 2016, 22:06

Quatschki hat geschrieben:(23 Nov 2016, 17:40)

Du scheinst mir kein Militärexperte zu sein?
Wenn der militärische Auftrag lauten würde, ein räumlich begrenztes Gebiet wie Ost-Aleppo vollständig platt zu machen, würde da niemand auf den Dächern sitzen und mit dem Handy Bombeneinschläge filmen. Die würden in den tiefsten Kellern sitzen und sich wünschen, sich noch 20 Meter tiefer eingraben zu können.


Tja, solange es überlebende gibt, kann das ganze nicht so schlimm sein. ist wie mit dem holocaust.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1534
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 23. Nov 2016, 22:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:49)
So weit mir das bekannt ist, verfolgt Frankreich erklärtermaßen eine Politik der Äquidistanz. Soll heißen, es gibt den selben Abstand zu Terroristen wie zu Tyrannen.

Das machen die Schweizer auch. Nur noch besser: Sie halten sich ganz raus.
Das ist billiger als unbedingt mitmischen zu wollen.
Ganz schwach von Frankreich.. Die sollten erst mal ihre banlieus befrieden bevor sie planlos islamisten im ausland unterstützen, weil sie "grand nation" spielen wollen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » Mi 23. Nov 2016, 22:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:39)

Damit ist das normale Volk von Syrien gemeint. Zum Vergleich: Die weit überwiegende Mehrheit in Deutschland würde nicht wollen, das Köln platt gemacht wird.


Gut, da bin ich bei Ihnen. Ich hatte ja für einen Moment den Verdacht Sie würden gemäßigte Halsabschneider als dieses Syrien betrachten das keinen Massenmord will.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6966
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Quatschki » Mi 23. Nov 2016, 22:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:39)

Damit ist das normale Volk von Syrien gemeint. Zum Vergleich: Die weit überwiegende Mehrheit in Deutschland würde nicht wollen, das Köln platt gemacht wird.

Was wäre denn deine Taktik, wenn sich in einem Stadtteil von Köln 5000 Salafisten verschanzt hätten und von dort aus die anderen Stadtteile seit mehreren Jahren mit Mörsergranaten und Artillerie beschießen. Internationale Friedensverhandlungen? Oder würdest Du zurücktreten, um denen die Stadt und das Land zu überlassen?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2313
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon BingoBurner » Mi 23. Nov 2016, 23:55

Quatschki hat geschrieben:(23 Nov 2016, 17:40)

Du scheinst mir kein Militärexperte zu sein?


hast Recht........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » Do 24. Nov 2016, 00:04

DarkLightbringer hat geschrieben:Im vergangenen Jahr gab es rund 230 verschiedene Rebellengruppen, viele davon sehr klein. Zu den größeren, gemäßigten vereinigten Rebellengruppen zählt wahrscheinlich die Ahrar Al-Scham, der lose Verbund der FSA sowie kurdische Kräfte.


Ahrar al-Sham ist also eine gemäßigte Rebellengruppe. Gut zu wissen. Eine Gruppe von Salafisten die nachweislich mit dem IS zusammen gearbeitet haben (jetzt nicht mehr) und bis heute beste Kontakte zu Al-Qaida haben werden als gemäßigt eingestuft. Eine Gruppe die nachweislich Christen massakriert hat soll gemäßigt sein. Genau das ist ja auch die Misere in diesem Konflikt. Die eine Seite (Russen und Schiiten) zerstört ganze Städte und verwendet hierzu auch chemische Waffen, und die Gegenseite schlachtet Minderheiten ab. Hinzu kommt das der Westen aus politischen Interessen eben diese Gegenseite als moderat oder gemäßigt verkaufen muss. Lächerlich, wie ich finde.

Einige Auszüge aus der DW über Ahrar al-Sham:

The ceasefire deal led by the United States and Russia on Sunday aimed to stop hostilities between the Syrian government and rebel factions. Syria’s second largest rebel group, Ahrar Al-Sham, has rejected the deal.

Würde man nicht meinen das eine "gemäßigte" Rebellengruppe auf einen Waffenstillstand eingeht, der von beiden Weltmächten ausgehandelt wurde? Wenigstens, aus Rücksicht vor Zivilisten?

The groups funding comes from not only it's own efforts but also from Arab and international jihadist networks, as well as financing from nations such as Turkey, Saudi Arabia and Qatar.


They [Ahrar al-Sham] also retain close ties with Jabhat Fateh Al-Sham, which was known as the Al-Nusra front until the group split from Al-Qaeda in July. The Al-Nusra Front was designated by the governments of the United States, France, the UK, Russia and other nations as a terrorist organization.


In a 2013 Arabic Al-Jazeera interview, former Ahrar Al-Sham leader Hassan Abboud argued for a Shariah-style government: “Democracy is a government by the people for the people, who create rules as they please. We say that we have a god-appointed system.”


http://www.dw.com/en/what-is-the-ahrar-al-sham-organization-in-syria/a-19545783

PS: Kurdische Kräfte sind eine eigenständige Gruppe in diesem Konflikt und werden mitnichten irgendwelchen Rebellengruppen zugeordnet, oder sollte ich besser sagen gemäßigten Rebellengruppen.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1534
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon watisdatdenn? » Do 24. Nov 2016, 00:25

Kardux hat geschrieben:(24 Nov 2016, 00:04)
Hinzu kommt das der Westen aus politischen Interessen eben diese Gegenseite als moderat oder gemäßigt verkaufen muss.

Keine sorge. Ich denke nur wenige im Westen sind so blöd und kaufen den Medien diese Sprechweise unkritisch ab.
Die Kurden sind mir da von den konfliktparteien neben der ursprünglichen (nicht mehr existenten) FSA am sympathischsten, obwohl auch sie eine klassische "blut und boden" Politik fahren.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Nov 2016, 04:32

Quatschki hat geschrieben:(23 Nov 2016, 22:31)

Was wäre denn deine Taktik, wenn sich in einem Stadtteil von Köln 5000 Salafisten verschanzt hätten und von dort aus die anderen Stadtteile seit mehreren Jahren mit Mörsergranaten und Artillerie beschießen. Internationale Friedensverhandlungen? Oder würdest Du zurücktreten, um denen die Stadt und das Land zu überlassen?

Sicher nicht zur Hisbollah überlaufen oder zum rechtsgerichteten Regime, welches vom realen Islamischen Staat Iran gestützt wird. Das Aushungern der Bevölkerung sowie die Luftangriffe auf deutsche Städte würde ich als "taktisches" Problem sehen und auf Befreiung durch einheimische Liberationskräfte im Verbund mit Alliierten hoffen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6966
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Quatschki » Do 24. Nov 2016, 08:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Nov 2016, 04:32)

Sicher nicht zur Hisbollah überlaufen oder zum rechtsgerichteten Regime, welches vom realen Islamischen Staat Iran gestützt wird. Das Aushungern der Bevölkerung sowie die Luftangriffe auf deutsche Städte würde ich als "taktisches" Problem sehen und auf Befreiung durch einheimische Liberationskräfte im Verbund mit Alliierten hoffen.

Die Antwort ist wenig überzeugend.
Denn einheimische Liberationskräfte, Aliierte oder Bundeswehr stehen alle vor dem gleichen Problem,
dass man die Rebellen, um deren militärische Angriffe zu stoppen, letztlich irgendwie unschädlich machen muß.

Und auf Allierte zu setzen?
Wenn sich 1945 in einem dichtbesiedelten Städtchen 5000 Nazis-Kombattanten verschanzt haben, gab es seitens der Liberationskräfte zwei Taktiken zur Auswahl:
entweder die Jabos rufen oder die Viermotorigen...
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon schokoschendrezki » Do 24. Nov 2016, 10:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:39)

Damit ist das normale Volk von Syrien gemeint. Zum Vergleich: Die weit überwiegende Mehrheit in Deutschland würde nicht wollen, das Köln platt gemacht wird.

Die aktuellen Vorgänge in Syrien sind eine Überlagerung eines internationalen Konflikts mit einem Bürgerkrieg. Und in einem Bürgerkrieg gibt es naturgemäß (mindestens) zwei Seiten. In Syrien eher mehr: Schiiten, Sunniten, Alawiten, Christen, Kurden, Drusen, Turkmenen usw. usf.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21915
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Cobra9 » Do 24. Nov 2016, 10:40

Quatschki hat geschrieben:(23 Nov 2016, 22:31)

Was wäre denn deine Taktik, wenn sich in einem Stadtteil von Köln 5000 Salafisten verschanzt hätten und von dort aus die anderen Stadtteile seit mehreren Jahren mit Mörsergranaten und Artillerie beschießen. Internationale Friedensverhandlungen? Oder würdest Du zurücktreten, um denen die Stadt und das Land zu überlassen?


Mal abgesehen von der Logik ist dein Vergleich unrichtig. Fahr mal hier im Land mit ne 122/155 mm Geschütz spazieren :p Du bist un fünf Minuten fällig.
Noch dazu kein Bürgerkrieg. Zivilisten könnten in sicheres Gebiet fliehen.

Zu deinem Szenario.
Den Stadtteil komplett abriegeln, Zivilisten evakuieren und jegliche Nachschubwege blockieren. Ist bei deinem Beispiel möglich. Dann die Ari Stellungen ausmachen, markieren und ausschalten. Das geht relativ genau, ist aber aufwendig. Eine PZH kann sejr genau Wirkungsfeuer legen. Notfalls Smart Weapons.

Allepo ist ein anderes Umfeld
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Summers » Do 24. Nov 2016, 13:52

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Nov 2016, 16:56)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 22535.html

Assad und Hisbollah sind Synonym für Terror, Putins Lufwaffe Synonym für Kriegsverbrechen. Der UN-Koordinator O´Brien spricht zu Recht von der Scham, weil die Vernichtung der Menschen und der Stadt nicht gestoppt wird. Scham sollte aber nicht alles sein, was die Weltgemeinschaft aufzubieten hat. Vielmehr braucht es jetzt konkrete Maßnahmen, um dem Terror, der Tyrannei und der Menschenvernichtung Einhalt zu gebieten.


Es gibt keine politisch-moralische Weltgemeinschaft, das ist alles Quatsch mit Soße, eine hohle Phrase.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Nov 2016, 15:58

watisdatdenn? hat geschrieben:(23 Nov 2016, 22:08)

Das machen die Schweizer auch. Nur noch besser: Sie halten sich ganz raus.
Das ist billiger als unbedingt mitmischen zu wollen.
Ganz schwach von Frankreich.. Die sollten erst mal ihre banlieus befrieden bevor sie planlos islamisten im ausland unterstützen, weil sie "grand nation" spielen wollen.

Durch Isolationismuspolitik ist der ganz Krisen- und Konfliktgürtel um Europa herum überhaupt erst entstanden.

Frankreich unterstützt keine "Islamisten", sondern führt den Dialog mit dem Verhandlungskomitee der syrischen Opposition. So gab es beispielsweise am 10. Oktober ein Gespräch mit Riyad Hijab.

Darüber hinaus fordert Außenminister Ayrault unmissverständlich die Strafverfolgung von Kriegsverbrechen, bezugnehmend auf Ereignisse in Aleppo.

„Nach den Worten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen liegen hier eindeutig Kriegsverbrechen vor. Hiervon ausgehend gilt es die Verantwortlichen zu benennen. Wir haben einen internationalen Rechtsrahmen, es gibt den Internationalen Strafgerichtshof. Wir, d.h. Frankreich, werden Kontakt mit der Generalanwältin des Internationalen Strafgerichtshofes aufnehmen, um zu sehen, auf welche Art und Weise sie ihre Ermittlungen einleiten kann.“
http://www.ambafrance-de.org/Syrien-Fra ... verbrechen
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1534
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon watisdatdenn? » Do 24. Nov 2016, 16:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Nov 2016, 15:58)
Durch Isolationismuspolitik ist der ganz Krisen- und Konfliktgürtel um Europa herum überhaupt erst entstanden.

Nö.
Durch den destabilisierenden Irakkrieg.
Davor war es da mehr oder weniger ruhig.
Benutzeravatar
lobozen
Beiträge: 9962
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: fugitive
Wohnort: Where women glow and men plunder

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon lobozen » Do 24. Nov 2016, 16:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Nov 2016, 15:58)

Durch Isolationismuspolitik ist der ganz Krisen- und Konfliktgürtel um Europa herum überhaupt erst entstanden.

Soso. Was sind denn aktuell die Haupt-Brennpunkte in Nahost? Syrien, Irak, Libyen. Alles hervorragende Beispiele fuer "Isolationismuspolitik" hrhr.
"what you call love was invented by guys like me, to sell nylons"
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Nov 2016, 16:32

Kardux hat geschrieben:(24 Nov 2016, 00:04)

Ahrar al-Sham ist also eine gemäßigte Rebellengruppe. Gut zu wissen. Eine Gruppe von Salafisten die nachweislich mit dem IS zusammen gearbeitet haben (jetzt nicht mehr) und bis heute beste Kontakte zu Al-Qaida haben werden als gemäßigt eingestuft. Eine Gruppe die nachweislich Christen massakriert hat soll gemäßigt sein. Genau das ist ja auch die Misere in diesem Konflikt. Die eine Seite (Russen und Schiiten) zerstört ganze Städte und verwendet hierzu auch chemische Waffen, und die Gegenseite schlachtet Minderheiten ab. Hinzu kommt das der Westen aus politischen Interessen eben diese Gegenseite als moderat oder gemäßigt verkaufen muss. Lächerlich, wie ich finde.

Einige Auszüge aus der DW über Ahrar al-Sham:


Würde man nicht meinen das eine "gemäßigte" Rebellengruppe auf einen Waffenstillstand eingeht, der von beiden Weltmächten ausgehandelt wurde? Wenigstens, aus Rücksicht vor Zivilisten?







http://www.dw.com/en/what-is-the-ahrar-al-sham-organization-in-syria/a-19545783

PS: Kurdische Kräfte sind eine eigenständige Gruppe in diesem Konflikt und werden mitnichten irgendwelchen Rebellengruppen zugeordnet, oder sollte ich besser sagen gemäßigten Rebellengruppen.


Die "Freunde Syriens" wollen einen Waffenstillstand hinbekommen. Wozu das? Das würde zum einen das Töten beenden oder Eindämmen, zum andern einen politischen Prozess ermöglichen. Wenn man das will, muss man sich naheliegenderweise an die Beteiligten wenden. Es nützt ja nichts, einen Schweizer Bergbauern anzusprechen oder einen Schönheitswettbewerb in St. Tropez zu veranstalten. Eines der Hauptprobleme ist aber natürlich, dass das Assad-Regime und seine Verbündeten kaum Gemäßigte sind.

Fraglos ebenso richtig ist, dass die Vereinigung Ahrar Al-Scham problematisch ist, wie die kurdische YPG auch. Ahrar Al-Scham lehnt die Vereinbarung von USA und Russland ab, die YPG zwar nicht, kollaboriert aber zeitweilig mit dem Regime.
Die FSA steht dem Westen am nächsten, wird aber nicht einheitlich geführt.

Die Staaten, die an einer Lösung interessiert sind, müssen darüber beraten, wie Assads Luftwaffe daran gehindert werden kann, syrische Städte zu bombardieren. Zum andern muss es weitere Sanktionen gegen Russland geben und die sofortige Einstellung des Pipeline-Bauprojektes "Nordstream 2".
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
lobozen
Beiträge: 9962
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: fugitive
Wohnort: Where women glow and men plunder

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon lobozen » Do 24. Nov 2016, 16:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Nov 2016, 16:32)...und die sofortige Einstellung des Pipeline-Bauprojektes "Nordstream 2".
Jawoll! Die ist eh ueberfluessig, weil wir ja kuenftig unser Gas aus Libyen importieren, um vom Teufel Putin unabhaengig zu werden.
Remember? :D
"what you call love was invented by guys like me, to sell nylons"
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Nov 2016, 16:56

Quatschki hat geschrieben:(24 Nov 2016, 08:50)

Die Antwort ist wenig überzeugend.
Denn einheimische Liberationskräfte, Aliierte oder Bundeswehr stehen alle vor dem gleichen Problem,
dass man die Rebellen, um deren militärische Angriffe zu stoppen, letztlich irgendwie unschädlich machen muß.

Und auf Allierte zu setzen?
Wenn sich 1945 in einem dichtbesiedelten Städtchen 5000 Nazis-Kombattanten verschanzt haben, gab es seitens der Liberationskräfte zwei Taktiken zur Auswahl:
entweder die Jabos rufen oder die Viermotorigen...

Das fiktive Beispiel ist auch sehr widersprüchlich. Wir haben im Moment keinen Diktator, der im Verbund mit einem islamistischen Gottesstaat die eigene Zivilbevölkerung massakriert. Und wenn wir diesen hätten, gäbe es vermutlich auch Widerstand.

Aber Partisanenbekämpfung ist immer schwierig, die NATO hat den theoretischen Umgang mit hybriden Kämpfern eigens geübt, weil es als komplexes Szenarion gilt. Der Partisan im weitesten Sinne ist nicht auf den ersten Blick als Feind erkennbar, zum andern braucht er weder Kasernen, Schiffe oder Flugplätze, er kann selbst noch in Ruinen aktiv sein.

Nur, das Einschließen von 300.000 Stadtbewohnern, das wahllose Abwerfen von Brandbomben, Luftangriffe auf Städte, der "totale Krieg" und der Vernichtungsfeldzug - all das hat wenig bis gar nichts mit Partisanenbekämpfung zu tun.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24169
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Nov 2016, 17:00

Summers hat geschrieben:(24 Nov 2016, 13:52)

Es gibt keine politisch-moralische Weltgemeinschaft, das ist alles Quatsch mit Soße, eine hohle Phrase.

Ich glaube, die hiesige Zivilisation auf dem Planeten Erde wäre über Konzentrationslager oder einen neuen Weltkrieg eher schockiert als Marsianer. Soll heißen, diese Welt mit ihren Bewohnern und Nationen gibt es schon.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast