Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2127
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 17:08

DMD hat geschrieben:Ich habe etwas gefunden, welches erhebliche Zweifel an ihrem Video bzw. an ihrer Story bezüglich des Videos aufkommen lässt.

In meinem Video geht es um zwei Kinder. Einmal um das Kind, welches sie gepostet haben und einmal um ein Kind, welches nachweislich von Terroristen umgebracht wurde.

Der Fotograf, der das Kind aus Ihrem Video fotografiert hat entpuppt sich hier als Unterstützer der Terroristen, die das andere Kind umgebracht haben.


Welchen Zweifel lässt es denn aufkommen? Ist der kleine Junge nicht verletzt? Wurde seine Familie von den Bomben der Russen und Assads nicht getötet? Sie interessiert die Wahrheit? Weshalb lässt Sie dieses Video dann kalt? Weil es von einem kriminellen Terroristen aufgenommen wurde der selber bei der Enthauptung eines pro-Assad-Jungen dabei war? Was ändert das an der zerstörten Stadt Aleppo? Was ändert es an den viele toten Zivilisten? Ich verurteile sowohl Assad als auch die gemäßigten Halsabschneider. Ich verurteile all jene dafür die solche Gruppen die kleine Kinder enthaupten als eine Alternative zum Diktator Assad sehen. Das heißt aber nicht das ich die Verbrechen von Assad und seinen Unterstützern nicht anerkenne. Denn das hat mit Wahrheitsfindung herzlich wenig zu tun...

PS: Das dieses Video von der Youtuberin "SyriangirlPartisan" stammt wundert mich kaum. Sie ist bekannt für ihre Objektivität. Sie relativiert das Schicksal des einen Jungen mit dem Schicksal des anderen. Wieso erkennt man nicht an das beides ein Verbrechen ist?
Zuletzt geändert von Kardux am So 27. Nov 2016, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1554
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon SirToby » So 27. Nov 2016, 17:12

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 15:01)

Und aus welchem Grund sollten Putin und Assad das dann bestreiten? Was interessiert solchen skrupellosen Schweinen wie Sie sich ausdrücken denn, was die anderen über sie denken?

Assad bestreitet die Vorwürfe in diesem Interview. https://www.youtube.com/watch?v=u3lihkh182I


Kennen Sie den Ausspruch: "Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen"?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1554
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon SirToby » So 27. Nov 2016, 17:13

Kardux hat geschrieben:(24 Nov 2016, 19:44)

Vorgegebenes Ziel ist ein demokratisches, föderales, und säkulares Syrien.


Das mag das Ziel sein, ob die SDF das D in ihrem Namen verdient, wird sich erst noch zeigen.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Schnitter
Beiträge: 2149
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Schnitter » So 27. Nov 2016, 17:18

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 16:40)
Der Fotograf, der das Kind aus Ihrem Video fotografiert hat entpuppt sich hier als Unterstützer der Terroristen, die das andere Kind umgebracht haben.


Davon mal abgesehen dass es überhaupt nichts zur Sache tut wer dieses Kinde fotografiert hat.....

.....der YouTube Schnipsel einer bekannten VT Bloggerin und 9/11 Trutherin ist sicher kein "Beleg" für irgend etwas und dient zu aller letzt der "Wahrheitsfindung". Der "Videobeweis" ist zu dem über alle Maßen lächerlich.

Langsam outest du dich.
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 17:20

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 17:08)

Welchen Zweifel lässt es denn aufkommen? Ist der kleine Junge nicht verletzt? Wurde seine Familie von den Bomben der Russen und Assads nicht getötet? Sie interessiert die Wahrheit? Weshalb lässt Sie dieses Video dann kalt? Weil es von einem kriminellen Terroristen aufgenommen wurde der selber bei der Enthauptung eines pro-Assad-Jungen dabei war? Was ändert das an der zerstörten Stadt Aleppo? Was ändert es an den viele toten Zivilisten? Ich verurteile sowohl Assad als auch die gemäßigten Halsabschneider. Ich verurteile all jene dafür die solche Gruppen die kleine Kinder enthaupten als eine Alternative zum Diktator Assad sehen. Das heißt aber nicht das ich die Verbrechen von Assad und seinen Unterstützern nicht anerkenne. Denn das hat mit Wahrheitsfindung herzlich wenig zu tun...


Das lässt den Verdacht aufkommen, dass die ganze Geschichte getürkt ist. Und zwar von vorne bis hinten. Das nennt man dann Propaganda.
Das Video macht ihre Geschichte jedenfalls nicht glaubwürdiger.

Und wie kommen sie eigentlich auf die Idee, dass das Gebäude aus der Luft zerstört wurde? Das kann doch genauso gut vom Boden mit den entsprechenden Waffen zerstört worden sein. Die Rebellen besitzen ja nicht nur Handfeuerwaffen. http://www.focus.de/wissen/technik/tid- ... 99755.html

Und wie ich bereits sagte lässt mich dieses Video nicht kalt. Allerdings lasse ich mich bei der Wahrheitsfindung auch nicht von Emotionen leiten. Da zählen für mich nur sachliche Argumente.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2127
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Kardux » So 27. Nov 2016, 17:32

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 17:20)

Das lässt den Verdacht aufkommen, dass die ganze Geschichte getürkt ist. Und zwar von vorne bis hinten. Das nennt man dann Propaganda.
Das Video macht ihre Geschichte jedenfalls nicht glaubwürdiger.

Und wie kommen sie eigentlich auf die Idee, dass das Gebäude aus der Luft zerstört wurde? Das kann doch genauso gut vom Boden mit den entsprechenden Waffen zerstört worden sein. Die Rebellen besitzen ja nicht nur Handfeuerwaffen. http://www.focus.de/wissen/technik/tid- ... 99755.html

Und wie ich bereits sagte lässt mich dieses Video nicht kalt. Allerdings lasse ich mich bei der Wahrheitsfindung auch nicht von Emotionen leiten. Da zählen für mich nur sachliche Argumente.


Wenn Sie auf die Minute 1:48 Ihres Videos zurück gehen, werden Sie sehen wie die objektive Youtuberin das Schicksal des kleinen Omran mit dem eines kleinen Mädchens gegenüber stellt. Dabei wird erwähnt dass das verletzte Mädchen in West-Aleppo lebt (also Assad-Gebiet) und der Junge in Ost-Aleppo (Rebellengebiet). Schon diese Gegenüberstellung zeigt wer wen angegriffen hat. Oder wollen Sie behaupten die Rebellen beschiessen ihre eigenen Gebiete? Sie beschwert sich in diesem Video lediglich darüber weshalb die westlichen Medien nicht auch über das Schicksal der Zivilisten in West-Aleppo berichten. Da will ich dieser rassistischen Youtuberin (ja, rassistisch!) zwar Recht geben, aber es ändert wieder nichts am Schicksal der Menschen in Ost-Aleppo. Es beschönigt oder relativiert nicht das Schicksal der Zivilisten auf der Gegenseite. Das sind keine Vertreibungen oder sonstiges. Assad und seine Unterstützer werfen Bomben über eine Metropole. Sie töten gezielt Menschen.
Make Kurdistan Free Again...
Schnitter
Beiträge: 2149
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon Schnitter » So 27. Nov 2016, 17:42

DMD hat geschrieben:(27 Nov 2016, 17:20)

Das lässt den Verdacht aufkommen, dass die ganze Geschichte getürkt ist. Und zwar von vorne bis hinten. Das nennt man dann Propaganda.


Das von dir verlinkte Video ist ein Video einer bekannten Pro-Assad und Verschwörungsbloggerin.

Also ein pures Propaganda Video. Verlinkt wird die Dame in der Regel auf RussiaToday und anderen Staatspropaganda Medien Russlands.

Googeln hilft.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21572
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » So 27. Nov 2016, 17:47

Kardux hat geschrieben:(27 Nov 2016, 11:18)

Sie hatten doch geschrieben das Assad, Russland, und der Gottesstaat Iran keine moderaten oder zuverlässigen Gesprächspartner sind und man nach Alternativen suchen muss. Das haben Sie geschrieben. Also weshalb rudern Sie jetzt hier zurück? Sagen Sie doch klar und deutlich das Sie sich auf die Seite der gemäßigten Halsabschneider stellen und sich ihren Erfolg herbei sehnen. Dieses Herumeiern ist schon mühsam. Aus Ihrer Sicht ist der Diktator Assad in keinster Weise tragbar, die Intentionen derer die ihn unterstützen sind böse und schädlich gegenüber dem syrischen Volk. Alles schön und gut. Aber diese besagten "Alternativen" von denen Sie hier schreiben sind nunmal der IS, Al-Qaida, Ahrar a-Sham und eine Reihe weiterer jihadistischer Gruppen, die allesamt einen Gottestaat fordern. Da stelle ich mir nunmal die Frage weshalb Sie den Begriff Gottestaat beim Iran so hervor heben um negative Gefühle zu erzeugen (zurecht!) aber bei den sogenannten Alternativen bzw. den gemäßigten Halsabschneidern darüber hinweg sehen?!

Und weshalb werden "problematische Kurden-Milizen" mit Ahrar al-Sham oder Assad in einem Atemzug erwähnt? An welchen Massakern sollen sich diese problematischen Kurden-Milizen beteiligt haben, das man sie mit dem Diktator bzw. den gemäßigten Halsabschneidern gleichstellen könnte? Und überhaupt von welchen Milizen reden wir hier? Gibt es denn in Syrien auch unproblematische Kurden-Milizen? :D

Die Demokratie ist für mich nicht verhandelbar und ich bejahe das Existenzrecht des syrischen Volkes. Für "Halsabschneider", Kannibalen oder Baukranaufknüpfer hege ich keinerlei Verständnis oder gar Sympathie. Das sollte eigentlich klar sein.
Davon unabhängig ist festzustellen, dass die Diplomaten nunmal Dialoge führen. Die Grundidee eines Waffenstillstandes zur Überleitung in einen politischen Prozess ist mir auch verständlich. Ansonsten müsste man ja an die Mechanik der Gewalt als einziges Heil glauben. Das aber ist eher Sache der Radikalen, mögen sie nun schwarze oder weiße Turbane tragen.

Meinethalben können die Staaten, die an einer Lösung interessiert sind, einen deutlich progressiveren Kurs fahren.

Die YPG-Miliz hat sich selbst der ethnischen Säuberung schuldig gemacht und sie bzw. ihre Partei ist auch nicht gerade demokratisch. Streng genommen ist diese Miliz weder moderat noch überhaupt zuverlässig, wenn man die Kollaboration mit dem Blutregime in Betracht zieht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
DMD

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DMD » So 27. Nov 2016, 17:48

Schnitter hat geschrieben:(27 Nov 2016, 17:42)

Das von dir verlinkte Video ist ein Video einer bekannten Pro-Assad und Verschwörungsbloggerin.

Also ein pures Propaganda Video. Verlinkt wird die Dame in der Regel auf RussiaToday und anderen Staatspropaganda Medien Russlands.

Googeln hilft.


Ich brauche da nicht zu googeln. Ich weiß wie die Dame eingeschätzt wird. Ich habe mit schon vorher schlau gemacht. Fakten bleiben aber Fakten. Und die Beweise sind ja eindeutig. Der Fotograf posiert mit den Terroristen, die das Kind umgebracht haben. Das reicht, um berechtigte Zweifel an dem Video mit dem anderen Kind zu bekommen. Da ist der Verdacht schon sehr berechtigt, dass es sich hier um reine Propaganda handelt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21572
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon DarkLightbringer » So 27. Nov 2016, 17:54

Die Aufnahmen über ein verstörtes, blutverschmiertes Kind sind symbolischer Natur, so authentisch es auch sein mag. Es ist ähnlich wie mit einem einzigen Foto des Vietnamkrieges, welches in der Öffentlichkeit für viel Furore gesorgt hatte.

Die Frage stellt sich doch gar nicht, ob von diesem Krieg auch Kinder betroffen sind und ob er blutig ist. Ein hoher UN-Repräsentat sieht rund 100.000 Kinder und Jugendliche in Ost-Aleppo gefährdet. Natürlich fallen den Bomben und Raketen auch Kinder zum Opfer. Just in diesen Tagen. Mit und ohne Fotos davon.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8389
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russischer/Assad Einsatz chemischer Waffen gegen Aleppo gefilmt

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 28. Nov 2016, 10:07

Platon hat geschrieben:(27 Nov 2016, 15:22)
In Frankreich hat die Staatsanwaltschaft von Paris allerdings bereits ein Verfahren eröffnet. Da ist allerdings die Frage ob man zuständig ist, weil unter den Toten womöglich kein Franzose ist.
http://www.sueddeutsche.de/politik/fran ... -1.2671949

Mit einem Präsidenten Fillon wird es wohl eher Verhandlungen mit Assad als gerichtliche Anklagen gegen ihn geben. Und er sieht ein Saudi Arabien als menschenrechtlich (mindestens) so problematisch an wie ein Assad-Syrien.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast