Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Moderator: Moderatoren Forum 3

William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon William » Fr 7. Apr 2017, 12:37

Alexyessin hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:25)

Demoralisierung der Zivilbevölkerung.


Ein Volk demoralisieren für das er mit seinem Militär kämpft?
Du hast krude Gedankengänge, das muss ich schon sagen.
So dumm wäre nicht mal der bekiffteste Diktator, weil mit derlei Vorgehensweise kein Machterhalt durch Rückhalt in der Bevölkerung möglich ist.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon CaptainJack » Fr 7. Apr 2017, 12:47

Alexyessin hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:25)

Demoralisierung der Zivilbevölkerung.

Die eh schon auf seiner Seite ist!? Sehr steile These! .. und ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, wo die ganze Welt Assad im Auge hat!? :rolleyes:
Zuletzt geändert von CaptainJack am Fr 7. Apr 2017, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12307
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Dieter Winter » Fr 7. Apr 2017, 12:47

Yossarian hat geschrieben:(07 Apr 2017, 10:47)

Ein Nahost Experte?
Und du berufst dich auf ihn als Chemiewaffenexperte?

Aha^^ Keine weiteren Fragen


Ich berufe mich auf ihn als Nahost- bzw. Syrienexperte.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 12:48

William hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:37)

Ein Volk demoralisieren für das er mit seinem Militär kämpft?
Assat kämpft nur füe sich und seine Clique und den Machterhalt natürlich, was anderes kann es gar nicht mehr sein, sonst wäre er schon nicht mehr da.
Du hast krude Gedankengänge, das muss ich schon sagen.
Das sagt der, der der NATO eine Angrifftsstrategie auf Russland im Fall Syrien unterstellt. :D

So dumm wäre nicht mal der bekiffteste Diktator, weil mit derlei Vorgehensweise kein Machterhalt durch Rückhalt in der Bevölkerung möglich ist.

Er weiss das er diesen dort sowieso nicht mehr hat, da hilft es sicher auch nicht, sich diesen Fakt "schönzukiffen"
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7615
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Der General » Fr 7. Apr 2017, 12:48

Alexyessin hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:29)

Schaut ja sehr ähnlich aus. Also nix mit Assad ist der Sieger.


War mir klar das man die Karte nicht versteht :D

Das Riesige "braune" Gebiet ist Wüste und die paar anderen Flecke der Rebellen ist eingekesselt.

Ernsthafte Gegenwehr gibt es nur noch selten.

"Assads Truppen auf dem Vormarsch" sogar die Bild schreibt das :D
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12307
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Dieter Winter » Fr 7. Apr 2017, 12:48

Alexyessin hat geschrieben:(07 Apr 2017, 11:35)

Sicherlich macht es für Assad Sinn.


Welchen genau?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 12:52

CaptainJack hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:47)

Die eh schon auf seiner Seite ist!? Sehr steile These! .. und ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, wo die ganze Welt Assad im Auge hat!? :rolleyes:

Wer ist auf seiner Seite? Steile These.
Komm Junge , hol mal ein anderes Argument herraus, oder sagt uns welche Partei noch mehr von so einem Angriff profitiert. Evtl. findest du ja passende, ich hätte da welche. Will dir nur die kleine Denkarbeit nicht ersparen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 12:53

Der General hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:48)

War mir klar das man die Karte nicht versteht :D

Das Riesige "braune" Gebiet ist Wüste und die paar anderen Flecke der Rebellen ist eingekesselt.

Ernsthafte Gegenwehr gibt es nur noch selten.

"Assads Truppen auf dem Vormarsch" sogar die Bild schreibt das :D

Wie auf den Vormarsch? Laut deinen Aussagen sind sie doch schon Sieger :?:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon CaptainJack » Fr 7. Apr 2017, 12:55

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:28)

Z.B. Demoralisierung der Terroristen und der Bevölkerung, Verschleierung und Desorientierung, Verschärfung des Konfliktes bzw. Unterminierung des Waffenstllstandes. Hoffung auf weiter Gebietsgewinne dadurch.
Assat fühlt sich im Vorteil, wer will weiter Krieg führen und so schafft er es natürlich den Waffenstillstand aufzubrechen. Die Bevölkerung ist im dabei Scheiß egal, dies hat er auch vorher schon bewiesen. Zur Ehrenrettung wenn es sowas diesbezüglich überhaupt geben kann, er ist nicht der einzige.
Genau auch aus diesem Grund verstehe ich alle Syrer die aus ihrem Land geflohen sind auch so gut.
Der Syrien-Experte relativ spricht! :p
Im Übrigen, oppositionelle Bürger sind wegen Assad geflohen und Assad treue Bürger sind wegen den Rebellen geflohen ... höchst gemischt. Trage also bitte deine Unwissenheit nicht völlig zu Markte! Überall mitschwätzen ist ja nicht schlimm, es sollte aber nicht ausarten, wenn die Substanz fehlt.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 12:59

CaptainJack hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:55)

Der Syrien-Experte relativ spricht! :p
Im Übrigen, oppositionelle Bürger sind wegen Assad geflohen und Assad treue Bürger sind wegen den Rebellen geflohen ... höchst gemischt. Trage also bitte deine Unwissenheit nicht völlig zu Markte! Überall mitschwätzen ist ja nicht schlimm, es sollte aber nicht ausarten, wenn die Substanz fehlt.

Hast du meinen Beitrag überhaupt innhaltlich erfassen können? Wenn ja , wundere ich mich schon ein wenig über deine Aussagen, oder wolltest du einfach nur mal Dampf ablassen über meine Person. Dann ist es geschenkt. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon CaptainJack » Fr 7. Apr 2017, 13:01

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:52)

Wer ist auf seiner Seite? Steile These.
Komm Junge , hol mal ein anderes Argument herraus, oder sagt uns welche Partei noch mehr von so einem Angriff profitiert. Evtl. findest du ja passende, ich hätte da welche. Will dir nur die kleine Denkarbeit nicht ersparen.
Es profitieren ausschließlich die Oppositionellen, denen die Entwicklung überhaupt nicht gefällt bzw. gefallen hat! Und jetzt klink ich mich aus diesem Thread aus! .... da sind mir zuviel Experten drin! :D
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7615
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Der General » Fr 7. Apr 2017, 13:06

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:53)

Wie auf den Vormarsch? Laut deinen Aussagen sind sie doch schon Sieger :?:


Ich schrieb von "fast besiegt" und das der IS sich auflöst und sich auf dem Rückzug befindet.

Was Du hier versuchst zu konstruieren ist eigentlich albern. Das die USA interveniert nur rein aus Vermutungen begründet, ist/kann noch sehr Gefährlich werden. Darum geht es, zumindest mir.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 13:09

CaptainJack hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:01)

Es profitieren ausschließlich die Oppositionellen, denen die Entwicklung überhaupt nicht gefällt bzw. gefallen hat! Und jetzt klink ich mich aus diesem Thread aus! .... da sind mir zuviel Experten drin! :D

Inwiefern denn. In der mom Sitaution haben hat die Opposition nix von einem bruch des Waffenstillstandes. Es könnte natürlich sein, daß sie Assat schlecht da stehen lassen wollten, aber woher nahmen sie danach noch den Luftangriff auf das Krankenhaus? Koordination mit Assat?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 13:16

Der General hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:06)

Ich schrieb von "fast besiegt" und das der IS sich auflöst und sich auf dem Rückzug befindet.
Nachja von Siegreich hast du geschriben und dies nachweislich. Da gibt es in Syrien noch die Kurden, und etlich kleinere Gruppen, die von unterschiedlichen ausländischen Mächten unterstützt werden, so wie Assat von Putin, ohne ihn Assat ja schon Geschichte wäre.

Was Du hier versuchst zu konstruieren ist eigentlich albern. Das die USA interveniert nur rein aus Vermutungen begründet, ist/kann noch sehr Gefährlich werden. Darum geht es, zumindest mir.

Ich konstruiere was? Konkret was?
Ich habe ja begründet warum ich die Luftschläge für überfällig gehalten habe. Gefährlich ist eine Intervention immer, Putin hat dies ja auch noch nicht begriffen.
Wenn es nach mir ginge, dürtfte es gar keine Interventionen ausländischer Mächte in jeglicher Form geben. Weil die Gefahr der politischen, machtpoltischen Einmischung zu groß ist und meistens mehr Probleme entstehen als gelöst werden können.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon William » Fr 7. Apr 2017, 13:17

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 13:48)

Assat kämpft nur füe sich und seine Clique und den Machterhalt natürlich, was anderes kann es gar nicht mehr sein, sonst wäre er schon nicht mehr da.
Das sagt der, der der NATO eine Angrifftsstrategie auf Russland im Fall Syrien unterstellt. :D


Er weiss das er diesen dort sowieso nicht mehr hat, da hilft es sicher auch nicht, sich diesen Fakt "schönzukiffen"


Du solltest dich mal schlau machen wie es dem Land Syrien ging und was Assad für sein Volk tat, ehe der durch die USA gestützte IS versuchte ihn zu entmachten.

Nun gab es einen offiziellen Angriff seitens der USA gegen Syrien, der durch das Völkerrecht nicht gedeckt ist, da es für den Giftgasanschlag keine Beweise bezüglich der Täter gibt.
Trump gehört vor ein Kriegsgericht gestellt und abgeurteilt. Diese kriegerische Handlung war durch nichts legitimiert, sondern galt der Provokation Russlands auf Kosten der syrischen Zivilbevölkerung.
Man kann nur hoffen, dass die USA niemals für sämtliche ihrer Kriegsverbrechen der letzten rund 100 Jahre zur Rechenschaft gezogen wird, sonst besteht das Land nur noch aus Leichenbergen und verbrannter Erde.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12307
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Dieter Winter » Fr 7. Apr 2017, 13:18

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:09)

Inwiefern denn. In der mom Sitaution haben hat die Opposition nix von einem bruch des Waffenstillstandes. Es könnte natürlich sein, daß sie Assat schlecht da stehen lassen wollten, aber woher nahmen sie danach noch den Luftangriff auf das Krankenhaus? Koordination mit Assat?


Die Luftangriffe stehen nicht zur Debatte.

Im Übrigen hat die "Opposition" durchaus Interesse daran, dass die USA Assad bekämpfen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 13:25

Dieter Winter hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:18)

Die Luftangriffe stehen nicht zur Debatte.


Wieso stehen die Luftangriffe diesbezüglich nicht zur Debatte? Unglücklich zeitliches Zusammentreffen? Mainzelmänchen am Werk?

Im Übrigen hat die "Opposition" durchaus Interesse daran, dass die USA Assad bekämpfen.
Das wäre der einzig logische Grund, nicht abwägig, nur passen für mich die Luftangriffe nicht in dieses Bild, es sei denn es gab da eine beiderseitige Absprache , was ich mir auch nicht so richtig vorstellen kann.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12307
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Dieter Winter » Fr 7. Apr 2017, 13:27

relativ hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:25)

Wieso stehen die Luftangriffe diesbezüglich nicht zur Debatte?


Weil es keinen Zweifel daran gibt, wer sie geführt hat.

Beim Giftgaseinsatz ist der Sachverhalt ein anderer.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7615
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Der General » Fr 7. Apr 2017, 13:28

Bitte mal lesen und darüber nachdenken

"Alarmstufe Rot im Syrien-Konflikt"

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... &ocid=iehp
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18937
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon relativ » Fr 7. Apr 2017, 13:33

Der General hat geschrieben:(07 Apr 2017, 14:28)

Bitte mal lesen und darüber nachdenken

"Alarmstufe Rot im Syrien-Konflikt"

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... &ocid=iehp

Um das gefährliche Potenzial zu erkenenn braucht man nicht den Lüders.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast