Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Sa 18. Jun 2016, 14:19

Da sich ein gewisser User im Syrienthread über die "militärische Wochenberichterstattung" beschwert hat, glieder ich diese mal hier aus & erweitere diese gleichzeitig auf den Irak, da sich beide Bürgerkriege sozusagen stark überschneiden.


zur militärischen Situation gibt es auf den Wikipedia Seiten regelmäßig aktuelisierten Karten:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Syrien:


für Syrien; https://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_Civil_War#/media/File:Syrian_civil_war.png
Syrien [detaillierte Karte]: https://en.wikipedia.org/wiki/Cities_and_towns_during_the_Syrian_Civil_War

Konfliktparteien:
Syrische Regierung [Assad]
& loyalistische Milizen (NDF), Hizbollah Miliz, Schiitische Milizen aus dem Irak, Iran, Afghanisten & Pakistan. Unterstützung durch Russland, Iran

syrische Opposition
[FSA-Brigaden, Eroberungsarmee/Jaysh al Fateh (islamistisch), weitere hauptsächlich islamistische Gruppen & Bündnisse. Unterstützung durch Türkei, Saudi-Arabien, Qatar, teilweise USA

SDF (Syrian Democratic Forces),
ein Bündnis aus den kurdischen YPG/YGJ Milizen sowie arabische Milizen (Jaysh al Thuwar, Northern Sun Battalion & arabischen Stämmen wie Al-Shaitat & Shammer, dazu noch christliche Milizen wie MFS & Sutoro. Unterstützung durch USA, Frankreich, Großbritannien

IS
(auch als Daesh, ISIS oder ISI bekannt)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Irak:


für den Irak: https://en.wikipedia.org/wiki/Iraqi_Civil_War_(2014%E2%80%93present)#/media/File:Iraq_war_map.png
Irak [detailierte Karte]: https://en.wikipedia.org/wiki/Template:Iraqi_insurgency_detailed_map

Konfliktparteien:
Irakische Zentralregierung
& loyalistische/schiitsche Milizen, Unterstützung durch USA, Iran, u.a.

Irakische Autonome Kurdenregion
, Unterstützung durch USA, Kanada, Italien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, u.a.

IS
(auch als Daesh, ISIS oder ISI bekannt


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Quellen:

Peto Lucem, Agathocle de Syracuse & le Carabiner machen gute Karten:

#peto lucem [Tendenz pro säkuläre Gruppen, ergo Assad Regierung & SDF] https://twitter.com/PetoLucem
#agathocle de Syracuse [sehr neutral, Tendenz aber zu Assad Loyalisten] https://twitter.com/deSyracuse
#le Carabiner [Tendenz pro SDF] https://twitter.com/LCarabinier

#Hassan Ridha [pro SDF] https://twitter.com/sayed_ridha
#Rojava News [pro SDF] https://twitter.com/Rojava_News_?lang=de
#CC News [pro SDF]https://twitter.com/CizireCanton?lang=de

#Conflict News [relativ neutral] https://twitter.com/Conflicts

#SAA Reporter [pro Assad Regierung & Verbündete]https://twitter.com/Syria_Protector
#The `Nimr`Tigers [pro Assad Regierung & Verbündete] https://twitter.com/Souria4Syrians
#Ivan Sidorenko [pro Assad Regierung & Verbündete] https://twitter.com/IvanSidorenko1
#Military Advisor [pro Assad Regierung & Verbündete] https://twitter.com/miladvisor?lang=de

#Mark [Tendenz pro Opposition] https://twitter.com/markito0171
#ArchiCivilians [Tendenz pro Oppostion] https://twitter.com/archicivilians

#syrienwar.de [pro-Opposition] https://twitter.com/syrienwar
#Julian Röpcke [pro-Opposition] https://twitter.com/JulianRoepcke
#Tonie Rosa [pro Opposition]https://twitter.com/tonierosa
#Raqqa SL [pro-Opposition] https://twitter.com/Raqqa_SL

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein letzter Post im Syrienthread zur militärischen Situation in Syrien;




interessant Eintwicklung in den Turkmenen Bergen (Provinz Latakia).

Nachdem die türkisch-gestützten Rebellen nach der Eroberung von Ayn Issa durch die Loyalisten nahezu vollständig die Berge verlassen haben & die türkische Armee ihre Unterstützung-Punkte an der Grenze geräumt haben, hat das Bündnis Jaysh al Fateh unter Führung der Jabhat al Nusra die verlorenen Gebiete wieder zurückerobert.

Ein bedeutender Machtwechsel von den Türkei unterstützten Turkmenischen Rebellen zu den Al-Qaida Rebellen von Jabhat al Nusra...


Derweil hat Jaysh al Fateh die Dörfer Birnah, Zeytan & Khalsa erobert. Damit stehen die Rebellen kurz vor der Stadt Al-Hadr, die größte Stadt, die von den Loyalisten südlich von Aleppo kontrolliert wird.

Ein Verlust von Al-Hadr könnte den Verlust des gesamten südlichen loyalistisch kontrollierten Hinterlandes einleiten & ein ernstes Problem für West-Aleppo werden...


Bzgl. Manbji. Die SDF/YPG versuchen die Stadt von Westen aus zu stürmen. Ca. 1/3 der Einwohner von Manbji (120.000) konnte noch nicht aus der Stadt fliehen & wird vom IS teilweise als Schutzschilder missbraucht...
Zuletzt geändert von Ultra-tifosi am Mo 20. Jun 2016, 19:19, insgesamt 14-mal geändert.
Audi
Beiträge: 1875
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Audi » Sa 18. Jun 2016, 14:30

Mal schauen wie Türkei reagiert da ihr die Felle davon schwimmen. Ich sehe da eine kurdische Region in der Zukunft als gesichert, man hat auch eine Vertretung in Moskau eingerichtet. Die Ammis setzen auch auf die Kurden.
überlegen wir doch einfach mal wieso die größten Städte in Assads Hand sind und nicht in den rebellenhänden?
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Sa 18. Jun 2016, 14:33

Welches sind denn deine Quellen auf Twitter&Co für die Lage in Syrien?
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Sa 18. Jun 2016, 14:52

Platon hat geschrieben:(18 Jun 2016, 15:33)

Welches sind denn deine Quellen auf Twitter&Co für die Lage in Syrien?


#peto lucem [Tendenz pro säkuläre Gruppen, ergo Assad Regierung & SDF] https://twitter.com/PetoLucem
#agathocle de Syracuse [sehr neutral, Tendenz aber zu Assad Loyalisten] https://twitter.com/deSyracuse

#Hassan Ridha [pro SDF] https://twitter.com/sayed_ridha
#Rojava News [pro SDF] https://twitter.com/Rojava_News_?lang=de

#SAA Reporter [pro Assad Regierung & Verbündete]https://twitter.com/Syria_Protector
#The `Nimr`Tigers [pro Assad Regierung & Verbündete] https://twitter.com/Souria4Syrians
#Ivan Sidorenko [pro Assad Regierung & Verbündete] https://twitter.com/IvanSidorenko1

#Mark [Tendenz pro Opposition] https://twitter.com/markito0171
#ArchiCivilians [Tendenz pro Oppostion] https://twitter.com/archicivilians

#syrienwar.de [pro-Opposition] https://twitter.com/syrienwar
#Julian Röpcke [pro-Opposition] https://twitter.com/JulianRoepcke
#Tonie Rosa [pro Opposition] https://twitter.com/tonierosa
#Raqqa SL [pro-Opposition] https://twitter.com/Raqqa_SL

das sind so die wichtigsten Quellen auf Twitter. ISIS-Propaganda Accounts folge ich zwar auch, aber es macht kein Sinn die hier zu posten. Twitter ist mittlerweile relativ schnell mit dem Löschen.

Peto Lucem & Agathocle de Syracuse machen sehr gutes Kartenmateral.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Sa 18. Jun 2016, 17:49

Die 2 aktuellsten Offensiven gegen des IS:

Die Offensive der SDF von Westen her nach Manbji/Syrien kommend scheint sehr vielversprechend zu laufen.
Man steht kurz vor dem Stadtzentrum; Karte [Rojava News]: https://twitter.com/Rojava_News_/status/744181275678900225?lang=de


Auch in Falludschah/Irak geht es vorran. Die südlichen Stadtviertel & das Regierungsviertel konnten erobert werden. Die westlichen sind umkämpft, die nördlichen noch unter Kontrolle des IS.
Karte [Conflict News]: https://twitter.com/Conflicts/status/744062361271738368
edit eine bessere & aktuellere Karte [Military Advisor]: https://twitter.com/miladvisor/status/743879082220347392
laut dieser sind 70% der Stadt mittlerweile befreit worden...
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Mo 20. Jun 2016, 17:11

Nachdem die Loyalisten 10 Km vor der Taqbah Airbase standen, wurde ihnen durch eine Gegenoffensive des IS wieder die Hälfte ihrer in 2 Wochen eroberten Gebiete binnen Stunden abgenommen. Aktuell sind es 45 Km zu der Airbase in Taqbah.

ein ähnliches Schauspiel ereignete sich auch in den Turkmenen Bergen in Latakia nur dort gegen die Rebellen.

Man kann Gebiete & Orte zwar erobern aber ist unfähig sie zu halten. Und im Süden Aleppo´s sieht es immer bedrohlicher aus...
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Mo 20. Jun 2016, 17:13

Audi hat geschrieben:(18 Jun 2016, 15:30)

Mal schauen wie Türkei reagiert da ihr die Felle davon schwimmen. Ich sehe da eine kurdische Region in der Zukunft als gesichert, man hat auch eine Vertretung in Moskau eingerichtet. Die Ammis setzen auch auf die Kurden.
überlegen wir doch einfach mal wieso die größten Städte in Assads Hand sind und nicht in den rebellenhänden?


Die bürgerliche Stadtbevölkerung (welche häufig aus vielen Minderheiten wie Alawiten, Christen, Drusen, Schiiten, aber auch dem Sunnitischen Bürgertum besteht) steht deutlich loyaler zu Assad als die ländliche sunnitisch-arabische Bevölkerung, sowie derer in den Slums, aus diesen rekrutieren sich die Rebellen.

Ich denke eine kurdische Autonome Zone (Rojava) kann selbst Erdogan kaum noch vermeiden (höchstens durch eine Invasion, aber die ist extrem unwahrscheinlich). Die Rebellen in der Azaz-Marea Tasche werden gegen 2 nach Vereinigung strebenden kurdischen Kantone (Afrin & Shabha) sich nicht lange erwehren können. Und gegen den IS wird die US-Luftwaffe & Spezialeinheiten am Boden wichtige Verbündete sein gegen welche der IS auf dem flachen Land keine Chance zur Deckung hat (höchstens die Stadt al-Bab)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Mo 20. Jun 2016, 17:38

Ultra-tifosi hat geschrieben:(20 Jun 2016, 18:11)

Nachdem die Loyalisten 10 Km vor der Taqbah Airbase standen, wurde ihnen durch eine Gegenoffensive des IS wieder die Hälfte ihrer in 2 Wochen eroberten Gebiete binnen Stunden abgenommen. Aktuell sind es 45 Km zu der Airbase in Taqbah.

ein ähnliches Schauspiel ereignete sich auch in den Turkmenen Bergen in Latakia nur dort gegen die Rebellen.

Man kann Gebiete & Orte zwar erobern aber ist unfähig sie zu halten. Und im Süden Aleppo´s sieht es immer bedrohlicher aus...

Bei Manbij hat man ebenfalls durch eine Gegenoffensive einen Ort eingenommen. Es ist immer eine zweischneidige Sache, wenn man einen Ort komplett einkreist und belagert. Einerseits wird es schwerer Nachschub in die Stadt zu bekommen, andererseits haben die Eingeschlossenen keine Chance sich zurück zu ziehen und kämpfen bis zum letzten Mann. So haben dann auch die Belagerer sehr viele Verluste. Sollten sich die IS-Leute auf eine lange Belagerung eingestellt haben und entsprechende Tunnel für den Nachschub gegraben haben, dann könnte so eine Stadt auch mal ein paar Wochen oder Monate durchhalten. Im schlimmsten Fal müssen die USA praktisch die gesamte Stadt zerstören, damit die SDF sie erobern können...
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Mo 20. Jun 2016, 18:09

Ultra-tifosi hat geschrieben:(20 Jun 2016, 18:13)

Die bürgerliche Stadtbevölkerung (welche häufig aus vielen Minderheiten wie Alawiten, Christen, Drusen, Schiiten, aber auch dem Sunnitischen Bürgertum besteht) steht deutlich loyaler zu Assad als die ländliche sunnitisch-arabische Bevölkerung, sowie derer in den Slums, aus diesen rekrutieren sich die Rebellen.

Es gab ja durchaus auch in allen großen Städten bzw. deren sunnitische Armutsviertel massive Proteste und dann auch militärische Aktivitäten. Homs war die ersten Monate die Hauptstadt der Revolution. Allerdings ist es Assad im Laufe der Jahre gelungen die Rebellen in Homs, Hama und Damaskus einzuschließen und zu belagern, dass diese zu wirklich wichtigen offensiven Aktionen schon seit Jahren nicht mehr wirklich fähig sind, allerdings es in vielen Fällen geschafft haben sich durch die Unterstützung der Bevölkerung bestimmter Stadtteile zu behaupten. Wenngleich es natürlich mit fortschreitender Zeit nicht einfacher wird...
In Homs hat das zur vollständigen Niederlage geführt, in dem letzten von den Rebellen gehaltenen und etwas außerhalb gelegenen Stadtteil al Waer, scheint es ja nur noch darum zu gehen, zu welchen Konditionen die Rebellen ihre Waffen niederlegen. Weil die verbliebenen Familien aus Homs die die Rebellen unterstützt haben, wollen natürlich nicht alle massakriert werden und am liebsten in Homs bleiben und dort ihre Stadtviertel wieder aufbauen.
Ich denke eine kurdische Autonome Zone (Rojava) kann selbst Erdogan kaum noch vermeiden (höchstens durch eine Invasion, aber die ist extrem unwahrscheinlich). Die Rebellen in der Azaz-Marea Tasche werden gegen 2 nach Vereinigung strebenden kurdischen Kantone (Afrin & Shabha) sich nicht lange erwehren können. Und gegen den IS wird die US-Luftwaffe & Spezialeinheiten am Boden wichtige Verbündete sein gegen welche der IS auf dem flachen Land keine Chance zur Deckung hat (höchstens die Stadt al-Bab)

Die türkische Armee hat bereits kurdische Truppen mit Artillerie beschossen, als sie auf Azaz marschiert sind. Ich gehe davon aus, dass man diese Taktik in Gebieten direkt an der Grenze, wo ein solches Vorgehen sinnvoll ist auch weiterhin durchführen wird. Das geht aber natürlich nur für einen Grenzstreifen an der türkischen Grenze und nicht das gesamte Gebiete zwischen Manbij und al Bab. Die Kurden werden ihr Gebiete weiter nach Westen ausbreiten können, aber ob es wirklich zu einer Landverbindung nach Efrin kommt? Die würde ja dann mehr oder weniger in Sichtweite von Aleppo nördlich der Stadt verlaufen müssen. Die Rebellen in diesem Gebiet wären dann so etwas wie eine Enklave, einerseits eingeschlossen von den Kurden, andererseits de facto von ihnen vor Assad und IS geschützt ^^. Wäre dann eine Mini-Safe-Zone. :D
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 2697
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Yossarian » Mo 20. Jun 2016, 18:14

Danke für die Mühe, werde dem Thread folgen.
Dem Syrien/Irakkonflikt kann ich aus Zeitmangel leider nicht auch noch so intensiv beobachten wie Russlands Abenteuer- auch wenn es Überschneidungen gibt, von daher dankbar für Zusammenmfassungen
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt, ist es eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Di 21. Jun 2016, 09:47

Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Mi 22. Jun 2016, 14:32

Also die großartige Offensive der SAA gegen Raqqa muss ja richtig daneben gegangen sein, der IS marschiert jetzt auf Ithriya zu, es geht in die andere Richtung.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Mi 22. Jun 2016, 14:37

Der IS hat offenbar mit Autobomben mächtig Schaden angerichtet und die SAA musste sich zurückziehen.
[...] The UK-based Syrian Observatory for Human Rights said that “ISIS carried out a heavy attack on positions of the regime forces, Saqour al-Sahara, and loyalist fighters in the area of the al-Rasafa/al-Tabqa/Athariya crossroads and its environs in the southern and southwestern al-Tabqa countryside. The regime was forced to withdraw inside the administrative borders of Hama province, and were pushed to about 40 kilometers from the al-Tabqa airbase (after they were only seven kilometers away).”

The Syrian regime had started a military campaign from Athariya toward Raqqa on June 3.

http://syrianobserver.com/EN/News/31229 ... rom_Raqqa/

Es ist ja am Ende nur eine Straße um die gekämpft wurde und wenn es dem IS da dann gelingt mit seinen Bomben und Selbstmordanschlägen zu den feindlichen Truppen vorzudringen kann er diese mit wenigen Schlägen dezimieren...

Die Meinung eines Assad-Loyalsiten:
#Raqqa offensive failed mainly cause Russia , #Russia didn't give any air support the whole period of the offensive,its not #SAA to blame

https://twitter.com/Ibra_Joudeh/status/ ... 4672049152 (andere dortige Tweets dazu sind auch interessant)

Hört sich ein wenig so an als wenn das Thema SAA marschiert auf Raqqa damit erledigt ist.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Mi 22. Jun 2016, 15:32

Zur Zeit gibt es heftige Gefechte um die Manbji Silos südlich der Stadt.

Seit dem 31. Mai starben in der Manbji-Offensive 59 SDF-Kämpfer & 446 IS-Anhänger.

Etwa 4.000 SDF Kämpfer haben Manbji eingekreist, davon sind 1.500 Araber, der "große Rest" Kurden...
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Mi 22. Jun 2016, 20:54

hier eine Karte zu Manbji & der aktuellen Lage:

https://twitter.com/PetoLucem/status/745697963083702272

in East Ghouta (Östlicher Landstrich von Damaskus) konnten die Loyalisten Al Bahariyah erobern. Mal sehen, in letzter Zeit gingen Eroberungen der Loyalisten immer sehr schnell wieder verloren...

Karte: https://twitter.com/PetoLucem/status/745375303468462080
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Mi 22. Jun 2016, 22:05

In Ghouta gab es ja auf Seite der Rebellen nach dem Tod von Zahran Allush Streitigkeiten und einen Bürgerkrieg im Bürgerkrieg zwischen Jaysh aI Islam und Faylaq al Sham, den die Loyalisten zu Eroberung des südlichen Teils der Ghouta-Enklave genutzt haben. Die Rebellen haben dort zuletzt enorm an Boden verloren, auch wenn die eigentlichen Kerngebiete der dortigen Rebellen noch nicht von Osten her bedroht sind. Aber der Kampf zwischen den Fraktionen dort geht weiter und es würde mich nicht wundern, wenn sie weitere Randgebiete zeitweise oder ganz verlieren.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Do 23. Jun 2016, 07:03

Platon hat geschrieben:(22 Jun 2016, 23:05)

In Ghouta gab es ja auf Seite der Rebellen nach dem Tod von Zahran Allush Streitigkeiten und einen Bürgerkrieg im Bürgerkrieg zwischen Jaysh aI Islam und Faylaq al Sham, den die Loyalisten zu Eroberung des südlichen Teils der Ghouta-Enklave genutzt haben. Die Rebellen haben dort zuletzt enorm an Boden verloren, auch wenn die eigentlichen Kerngebiete der dortigen Rebellen noch nicht von Osten her bedroht sind. Aber der Kampf zwischen den Fraktionen dort geht weiter und es würde mich nicht wundern, wenn sie weitere Randgebiete zeitweise oder ganz verlieren.


die Verluste sind durchaus gefährlich, da sie vor allem die Landwirtschaftlichen Gebiete verlieren, die bisher als Brotkammer für die Stadt Duma & die Stadteile Irbin, Harasta, Kafr Batna, Ein Tarna, Saqbah von Damaskus gedient haben.

Interessant ist, dass der Konflikt zwischen Jaysh al Islam & den anderen Rebellengruppen wieder aufflammt....
Audi
Beiträge: 1875
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Audi » Do 23. Jun 2016, 20:50

heißt ja der Iran hat mehr Truppen geschickt und die Russen haben zu sehr auf die USA vertraut. Jetztb soll es eine Taktik Änderung geben wahrscheinlich mit mehr russischen Schlägen und mehr Iranern
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14920
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Platon » Do 23. Jun 2016, 21:15

Audi hat geschrieben:(23 Jun 2016, 21:50)

heißt ja der Iran hat mehr Truppen geschickt und die Russen haben zu sehr auf die USA vertraut. Jetztb soll es eine Taktik Änderung geben wahrscheinlich mit mehr russischen Schlägen und mehr Iranern

Worauf beziehst du dich?
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 24. Jun 2016, 18:09

Ultra-tifosi hat geschrieben:(23 Jun 2016, 08:03)

die Verluste sind durchaus gefährlich, da sie vor allem die Landwirtschaftlichen Gebiete verlieren, die bisher als Brotkammer für die Stadt Duma & die Stadteile Irbin, Harasta, Kafr Batna, Ein Tarna, Saqbah von Damaskus gedient haben.

Interessant ist, dass der Konflikt zwischen Jaysh al Islam & den anderen Rebellengruppen wieder aufflammt....


Teile von May´daa wurden von den Loyalisten erobert.

Karte (Wikimapia): http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.542110&lon=36.432896&z=13&m=b&show=/27336493/Mayda-a

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste