Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » So 8. Mai 2016, 22:30

Al Qaida-Chef Zawahiri hat gestern eine Rede verbreiten lassen, in denen er so ein wenig andeutet, dass al Nusra sich auch von al Qaida organisatorisch lossagen kann, sofern es seine Ziele nicht ändert. Es ist offenbar ein Versuch al Nusra den Rücken zu stärken und ihnen größere rhetorische Beinfreiheit zu sichern. Ich denke aber nicht, dass das wirklich etwas ändern wird, weil ja jeder weiß was für Ziele al Nusra verfolgt und jede Lossagung von al Qaida ein Lippenbekenntnis wäre und nichts an den langfristigen Zielen der Gruppe ändert.
Al-Qaeda leader Ayman al-Zawahiri has released an audio recording, hinting that his organisation has no objection to if its Syrian affiliate, al-Nusra Front went its own way.

In the audio statement posted online, Zawahiri said many people talked and fought about the issue of al-Nusra and its al-Qaeda link.

He said if the people choose their own leadership, the organisational affiliation will not be an obstacle to what he described as "the great hopes of the Islamic nation".

Al-Nusra, one of Syria's main armed groups, has been excluded from peace talks between the country's government and opposition in Geneva because of its affiliation with al-Qaeda and it remains on UN and US terror lists.[...]

http://www.aljazeera.com/news/2016/05/s ... 36883.html

[...]Referring to reports that Al Nusrah is going to break its bay’ah (allegiance) to al Qaeda, Zawahiri asks rhetorically if this is would satisfy the “criminals.” Zawahiri wonders further if such a break would lead to Al Nusrah being forced to “submit to humiliating and insulting agreements” as part of a “surrender” to “corrupt” governments in the region. Zawahiri cautions that this is the path to “rotten” democracy, which was the downfall of other Islamist groups, such as the Islamic Salvation Front in Algeria and the Muslim Brotherhood in Egypt, and led to their members being thrown in jail.

[...]

He then gets to the heart of the matter, repeating what he and others have made clear in the past: Al Qaeda is fighting to install an Islamic emirate based on its version of sharia. Only then will al Qaeda’s mission be accomplished.

“We have said over and over [to] the people of the Levant” and especially to the “brave and blessed mujahideen,” if “they establish their Muslim government and choose an imam, then what they choose is what we choose,” Zawahiri says, according to a translation obtained by The Long War Journal. He argues that al Qaeda’s men are not “students of power” who want to rule over others, but instead “students of sharia judgment” who want to be “ruled as Muslims” under Islam.

Zawahiri calls on the mujahideen to unite in the Levant, so they can “establish a rightly guided mujahid Islamic government.” Such a state would ultimately lead to the “return of the caliphate” according to the “prophetic methodology.”

Organizational “affiliations” will not be “an obstacle” to achieving this goal, Zawahiri insists, because al Qaeda is a part of the “ummah” and “not its rulers.” He takes another dig at the Islamic State, saying al Qaeda does not require a bay’ah to “unknown people” or a “Caliph of surprises,” meaning Baghdadi.[...]

http://www.longwarjournal.org/archives/ ... -syria.php
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Audi » Mo 9. Mai 2016, 08:10

zollagent hat geschrieben:(08 May 2016, 21:56)

Legitim wäre gewesen, wenn sich Assad mal freien Wahlen gestellt und deren Ergebnisse akzeptiert hätte statt mit Heckenschützen auf Bürger loszugehen, die selbstverständliche politische Rechte einfordern. Alles daraus Resultierende, was den Zustand bewahren soll, ist Verbrechen und nicht Rechtens.

Das erlaubt noch niemandem Islamisten in Städte zu schicken und diese zu besetzen und als Geiseln zu nehmen. Aber der Assad mach das und jenes ist kein Freibrief für Islamisten.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44861
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon zollagent » Mo 9. Mai 2016, 09:33

Den stellt Keiner aus. Außer dir, der genau aus der These "Islamisten werden in die Städte geschickt", was impliziert, daß jemand diese Islamisten steuert, genau diesen Freibrief für Assad und Putin ableitet. Assad macht dies und jenes müßte für jeden Menschen mit einer nur rudimentären humanistischen Gesinnung nur Abscheu und den Willen, den Herrn vor das Gericht in Den Haag zu bringen, auslösen. Und seine Komplizen gleich mit. Wenn dann noch Platz im Gefängniswagen ist, darf man auch gerne alle Religionshooligans mitnehmen, deren man habhaft wird. Ich würde dann diesen Gefängniswagen erstmal einige Stunden irgendwo parken und die Herren intern ein bißchen diskutieren lassen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Audi » Mo 9. Mai 2016, 10:16

Neinnn, die Islamisten steuert ja keiner...

Nicht mal der nette Erdogan der Islamisten bei sich behandelt und zurück schickt, sammt neuen Waffen... Islamisten kamen nach Aleppo ohne gerufen worden zu sein. Für mich ist der Fall Aleppo ziemlich eindeutig. Das hat wenig mit Putin zu tun
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44861
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon zollagent » Mo 9. Mai 2016, 10:37

Erdogan, der Steuerer der Islamisten. Es wird immer doller.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Audi » Mo 9. Mai 2016, 11:18

einer von denen ... Was meinst du warum manche Journalisten jetzt im Knast sitzen....
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » Mo 9. Mai 2016, 12:42

Die Vorstellung man könne Islamisten irgendwie steuern hat sich noch immer als falsch herausgestellt.
Wasteland
Beiträge: 15918
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Wasteland » Mo 9. Mai 2016, 12:50

Audi hat geschrieben:(09 May 2016, 11:16)

Neinnn, die Islamisten steuert ja keiner...

Nicht mal der nette Erdogan der Islamisten bei sich behandelt und zurück schickt, sammt neuen Waffen... Islamisten kamen nach Aleppo ohne gerufen worden zu sein. Für mich ist der Fall Aleppo ziemlich eindeutig. Das hat wenig mit Putin zu tun


Die Realität kommt mir dann doch etwas komplexer vor.

Türkisches Militär tötet 55 IS-Kämpfer
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... aat-aleppo
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Ultra-tifosi » Mo 9. Mai 2016, 18:19

bei der Offensive auf Khan Toman benutzte Jabhat al Nusra Panzertypen des T 55, T 72 & BMP 1.

Alle Panzertypen, die die syrische Armee benutzt(e) & bei diversen Schlachten (Abu al Duhur; Ildib-Offensive, Jisr al Shungur,ec.) in ca. 2stelliger Zahl an die Rebellen verlor....

1 BMP1 Panzer wurde von Jabhat al Nusra als "LVBIED" (größere Autobombe) eingesetzt.
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Audi » Di 10. Mai 2016, 13:55

Wasteland hat geschrieben:(09 May 2016, 13:50)

Die Realität kommt mir dann doch etwas komplexer vor.

Türkisches Militär tötet 55 IS-Kämpfer
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... aat-aleppo

meine fresse also ob der IS dort die einzigste Islamistentruppe ist....
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Audi » Di 10. Mai 2016, 13:56

Platon hat geschrieben:(09 May 2016, 13:42)

Die Vorstellung man könne Islamisten irgendwie steuern hat sich noch immer als falsch herausgestellt.

Aber denen Waffen liefern
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » Fr 29. Jul 2016, 07:36

Gestern war es soweit. Al Nusra hat sich in Jabhat al Fath al Sham (Syrien-Eroberungs-Front) umbenannt und erklärt diese Organisation sei nicht mehr Teil von al Qaida. Dies hat Jolani öffentlich per Video verkündet und dabei auch erstmals offiziell sein Gesicht gezeigt.

Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » Fr 29. Jul 2016, 07:51

al Nusra spielt im Krieg in Syrien weiterhin eine militärische Schlüsselrolle. Auch in der Niederlage.
Es waren vor allem al Nusra und die FSA-Gruppe al Zenki welche versucht haben nördlich von Aleppo den Vormarsch der Assad-Loyalisten aufzuhalten und beide Gruppen haben hohe Verluste an Leuten und was eher ungewöhnlich ist auch an gepanzerten Fahrzeugen erlitten.
https://en.wikipedia.org/wiki/Northern_ ... 3July_2016)

Das Problem war, dass man über mehrere Hundert Meter freie einsehbare Fläche fahren/laufen muss um zu den Mallah-Farmen zu gelangen, welche selbst ebenfalls völlig zerstört sind. Das heißt wenn man es lebend bis zu den Gebieten schafft, die erobert werden müssen, müssen sich die Verteidiger nur kurz zurückziehen und dann die feindlichen Stellungen mit Artillerie/aus der Luft beschießen lassen. Es ist also reiner Selbstmord das immer wieder und wieder zu versuchen. Und mittlerweile scheint das Thema auch durch zu sein.




Was man aber gesehen hat, dass al Nusra in diesen Kämpfen eine wichtige Rolle gespielt hat.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » Sa 30. Jul 2016, 07:55

Jihadisten-Ideologe Muheisini fordert die diversen Gruppen auf sich nun endlich zu vereinigen mit Jabhat al Nusra/Fath al Sham. Dazu fordet er die ausländischen Mächte dazu auf die Bombardierung der Jihadisten zu stoppen mit der Begründung sie gehörten zu al Qaida.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » So 31. Jul 2016, 11:19

Hier eine Rede von Muheisini in der er eine große Offensive in Aleppo ankündigt und versucht Kämpfer durch das Versprechen von Vergnügungen im Paradies zu motivieren
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3586
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon King Kong 2006 » Di 2. Aug 2016, 19:28

Supertrick der al-Qaida?

Al-Kaida legt in Syrien Falle für den Westen aus

Die syrische Nusra-Front hat nicht mit Al-Kaida gebrochen, sondern sich im Konsens aus taktischen Gründen getrennt

Damaskus/Wien – Die meisten Analytiker werten den Schritt der syrischen Nusra-Front und ihrer Mutterorganisation Al-Kaida, sich zu trennen, als geschickte Taktik, die auch die US-Politik in Syrien einmal mehr durcheinanderbringt. Nur eine Minderheit – etwa die Leitartikler von Al-Monitor - meint, dass die "Verzweiflung" die Gruppe um den Jihadisten Abu Mohammed al-Jolani zu dieser Loslösung getrieben hat, und sieht darin eine Bestätigung der von Washington gesetzten Priorität: der Bekämpfung des jihadistischen Terrorismus.

Gemeinsam haben alle Analysen, dass sie der Nusra-Front – die nun Fatah-Front (Jabhat Fatah al-Sham) heißen will – nicht abkaufen, dass sie sich wirklich ideologisch umorientiert. Sie hat nicht mit Al-Kaida gebrochen, sondern sich einvernehmlich, von Al-Kaida abgesegnet, von dieser getrennt.

Image als "genuin syrisch"

Nusra/Fatah hat heute dieselben Ziele für Syrien wie vor der Trennung, nämlich ein islamisches Emirat. Vom "Islamischen Staat" unterscheidet sie sich vor allem durch die Methoden und durch ihr größeres Geschick, lokale Allianzen aufzubauen. Darum war es auch wichtig für sie, das Image loszuwerden, nicht genuin syrisch zu sein. Auch wenn man es ihr außerhalb von Syrien nicht abnehmen wird, innerhalb von Syrien mit seinen verzweifelten Menschen kann sie damit punkten. Die USA werden vor der "Falle" gewarnt, indirekt mit Nusra/Fatah zu kooperieren, indem sie Gruppen unterstützen, die nunmehr nicht mehr nur stillschweigend, sondern ganz offen mit Nusra/Fatah zusammenarbeiten. Das geschieht etwa gerade bei der Offensive im Süden von Aleppo, wo sich die Rebellen zusammengeschlossen haben, um die Umzingelung des Regimes zu durchbrechen. -

derstandard.at/2000042115011/Al-Kaida-legt-in-Syrien-eine-Falle-fuer-den-Westen


Da die USA bekanntermaßen die Guten sind, fällt es ihnen immer schwer - offiziell - mit von ihnen eigentlich selbst als "böse" oder "terroristisch" definierten Gruppen zu agieren. Hinter den Kulissen, wird das durchaus mit schwarzen Kassen und Schattenorganisationen gemacht. Das ist - leider für die USA - aktenkundig bei Anhörungen zu diversen Skandalen geworden. Deshalb ist es nur folgerichtig, daß man ihnen versucht entgegenzukommen. Das ist weniger eine Falle, so blöde sind die Profi-Analysten in den USA auch nicht, sondern ein Versuch den USA es leichter zu machen zu kooperieren.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14959
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Die Rolle von Jabhat al Nusra im Bürgerkrieg in Syrien

Beitragvon Platon » Mi 3. Aug 2016, 08:33

Einer der Kommandeure von al Nusra erklärt auf CNN ( :D ) warum man sich umbenannt hat.


Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast