Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Provokateur » Fr 22. Jan 2016, 11:36

:D
Hast du dir das Video angesehen? Die Leute in Pakistan machen Sturmgewehre und Pistolen aus Schrott und Alteisen. Menschen finden immer Mittel und Wege, um sich gegenseitig zu erschießen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10865
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 11:37

Kardux hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:07)
Damit Terroristen die bereit sind in jeder europäischen Stadt Anschläge zu verüben besiegt werden.

Das ist ja leider die völlig irrige Begründung, mit der Waffenexporte gerechtfertigt werden.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10865
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 11:40

Provokateur hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:36)

:D
Hast du dir das Video angesehen? Die Leute in Pakistan machen Sturmgewehre und Pistolen aus Schrott und Alteisen. Menschen finden immer Mittel und Wege, um sich gegenseitig zu erschießen.


Es geht darum dass es für die Regierung Grundsätze für Waffenexport gibt. Es hilft nichts dies zerreden zu wollen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2603
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Fr 22. Jan 2016, 11:42

Cat with a whip hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:34)

Das zeigt wie im Beispiel der Peshmerga, dass Waffen nicht in Krisengebiete gehören.


Heißt im Umkehrschluss also Peshmerga = ISIS.

Ich danke Ihnen für Ihre geistreichen Beiträge. Wir halten also nochmal fest, die kurdischen Peshmerga begehen massive Kriegsverbrechen weil Deutschland Waffen sendet. Wenn der IS in Deutschland angekommen ist, hören wir uns wieder. Tschüss.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2603
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Fr 22. Jan 2016, 11:46

Cat with a whip hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:37)

Das ist ja leider die völlig irrige Begründung, mit der Waffenexporte gerechtfertigt werden.


Dann leben Sie wohl auf dem Mond. Paris ist nicht sehr weit weg von Ihnen. Und den Terroralarm gab es ja auch in Deutschland. Ich erinnere da an Silvester. Aber was solls. Bei Ihnen stößt man auf taube Ohren. Keine Ahnung vom Thema haben, aber hauptsache viel behaupten...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Provokateur » Fr 22. Jan 2016, 11:46

Cat with a whip hat geschrieben:
Es geht darum dass es für die Regierung Grundsätze für Waffenexport gibt. Es hilft nichts dies zerreden zu wollen.

Ja, diese Grundsätze haben sich aufgrund politischer Notwendigkeiten geändert. Wir exportieren jetzt keine Waffen mit Soldaten dran mehr, die in den Einsatz gehen, sondern geben die Waffen den Leuten, die bereit sind, für unsere Ziele mitzukämpfen.
Dass diese Waffen zu gewissen Prozentsätzen versickern, wurde sicherlich vorher antizipiert.

Wäre ein fortgesetzter Völkermord an den Jesiden, ein ausgedehnter IS an der Grenze zur Türkei ein wünschenswerteres Ziel gewesen? Ich denke nicht. Wenn man Krebs bekämpft, sterben immer auch gesunde Zellen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10865
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 11:57

Kardux hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:46)

Dann leben Sie wohl auf dem Mond.

Auf dem Mond leben diejenigen, die glauben Kriegsverbrechern wie den Peschmerga Waffen frei Haus zu liefern in der Hoffnung international tätige Terroristen zu verhindern.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10865
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 12:02

Provokateur hat geschrieben:(22 Jan 2016, 11:46)

Wäre ein fortgesetzter Völkermord an den Jesiden, ein ausgedehnter IS an der Grenze zur Türkei ein wünschenswerteres Ziel gewesen?.


Hier gehts um Kriegsverbrechen gegen Araber, begangen durch Kurden.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Provokateur » Fr 22. Jan 2016, 12:05

Cat with a whip hat geschrieben:(22 Jan 2016, 12:02)

Hier gehts um Kriegsverbrechen gegen Araber, begangen durch Kurden.


Nein, hier geht es um ein entweder - oder. Zynisch, ich weiß, aber die Welt ist nun mal kein Wunderland, in dem durch Zauberhand Frieden herrscht, wenn die Bundeswehr nur fein ihre alten Raketen in Arsenalen verrotten lässt.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon H2O » Fr 22. Jan 2016, 12:10

Dem Teilnehmer ist das internationale Treiben des IS
nicht bewußt geworden. Er muß erst einmal eine sehr
persönliche Erfahrung mit dieser Mörderbande machen.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 22. Jan 2016, 12:47

Kardux hat geschrieben:(21 Jan 2016, 20:40)

Der Begriff Pêshmerge (die dem Tod ins Auge sehen) wird für die Kurden im Irak aber auch im Iran verwendet. Die Kämpfer der PKK bezeichnen sich Gêrila (Guerilla), die Kämpfer der YPG werden einfach nur Shervan (Kämpfer) bezeichnet.


Bezeichnen sich die PJAK Kämpfer im Iran nicht als Guerilla?
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10865
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 13:08

H2O hat geschrieben:(22 Jan 2016, 12:10)

Dem Teilnehmer ist das internationale Treiben des IS
nicht bewußt geworden. Er muß erst einmal eine sehr
persönliche Erfahrung mit dieser Mörderbande machen.


Was bedeudet internationales Treiben? Das zeigt doch schon, dass der Terror nicht über eine lokale Bekämpfung eingedämmt werden kann.
Und schon gar nicht wenn man sich dabei auf Partikularinteressen verlässt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon H2O » Fr 22. Jan 2016, 14:50

Das ist Ihre Sicht der Wahrheit; meine Sicht erkennt einen
ganz erheblichen Druck auf den IS im Nahen Osten. Das ist
aus vielen Gründen ein Fortschritt in die bessere Richtung.

Daß der Kampf gegen den IS und andere islamistische Terror-
gruppen an anderer Stelle weiter geht, das können Sie den
Nachrichten entnehmen. Einen Königsweg zu einer friedlichen
Welt sehe ich nicht; machen wir das Bestmögliche daraus!
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2603
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Fr 22. Jan 2016, 16:06

UncleSams_Berater hat geschrieben:Bezeichnen sich die PJAK Kämpfer im Iran nicht als Guerilla?


Stimmt, da haben Sie Recht. Ich sprach da aber eher von den Kämpfern der traditionellen Parteien in Ostkurdistan, also der PDK-I und Komala. Die PKK hat aber traditionell eher in der Türkei und Syrien seine Unterstützer.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 22. Jan 2016, 16:12

Kardux hat geschrieben:(22 Jan 2016, 16:06)

Stimmt, da haben Sie Recht. Ich sprach da aber eher von den Kämpfern der traditionellen Parteien in Ostkurdistan, also der PDK-I und Komala. Die PKK hat aber traditionell eher in der Türkei und Syrien seine Unterstützer.


Wissen sie eigentlich was die PJAK gerade so treibt? Hilft man den anderen Kurden Gruppen gegen den IS? Man hört fast nie was von den Kurden im Iran, aber sie sind immer sehr gut informiert. Vielleicht wissen sie was neues, im Internet findet man wenig
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2603
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Fr 22. Jan 2016, 17:21

UncleSams_Berater hat geschrieben:(22 Jan 2016, 16:12)

Wissen sie eigentlich was die PJAK gerade so treibt? Hilft man den anderen Kurden Gruppen gegen den IS? Man hört fast nie was von den Kurden im Iran, aber sie sind immer sehr gut informiert. Vielleicht wissen sie was neues, im Internet findet man wenig


PJAK hat schon seit längerer Zeit seinen Kampf gegen die IRI eingestellt, weil das iranische Regime die PKK in Syrien aber auch im Irak unterstützt. Die PKK pflegt derzeit auch beste Beziehungen zu den beiden südkurdischen Parteien PUK und CHange- Movement, die ihrerseits loyal gegenüber dem Iran sind. Es gab zwar zwischendurch einen Angriff der PJAK auf iranische Pasdaran, aber das ganze Geschehen war mehr als nur undurchsichtig. Das iranische Regime hatte diesen Vorfall heruntergespielt, weshalb auch immer. Der iranische Innenminister besuchte einige Zeit später auch angeblich die PKK- Führung in den Qandil- Bergen. Wichtig zu erwähnen ist auch noch das Wiederaufkeimen des militärischen Widerstands der PDK-I - es kam vor einiger Zeit auch zu Zwischenfällen zwischen den Peshmerga der PDK-I und PJAK- Kämpfern an der iranisch- irakischen Grenze. Ganz allgemein ist es sehr ruhig um die Kurden im Iran, weil sie einer Maschinerie ausgesetzt sind - den iranischen Pasdaran haben sie kaum etwas entgegenzusetzen. Monatlich werden Kurden im Iran für irgendwelche Delikte die als Vorwand dienen hingerichtet. Unter Rouhani wurden bisher mehr Kurden hingerichtet als unter Ehmedenijad im gleichen Zeitraum. Es soll aber derzeit eine gefährliche Entwicklung in Iranisch- Kurdistan zu beobachten sein, der extremistische Islam (sunnitische Ausrichtung) breitet sich angeblich immer mehr aus, es gibt sogar einige IS- Unterstützer aus Ostkurdistan. Traditionell ist das Gebiet nicht dafür bekannt solche Ansichten zu vertreten. Auf der anderen Hand aber unterstützen viele ostkurdische Parteien ihre Brüder im Irak. Die Parteien die bessere Beziehungen zur PDK haben helfen an der Front in Makhmur, Gwer, Shingal; die PJAK hilft der PUK in Kerkuk und Jalawla, aber auch in Makhmur weil dort viele PKK- Anhänger leben. Die PJAK- Kämpfer helfen auch der YPG in Syrien, so koordiniert das eben die PKK als Mutterpartei. Also ganz allgemein muss man sagen das sich die Kurden im Iran derzeit auf Syrien und Irak konzentrieren und ihren Aufstand aufschieben. Ein Rückzugsgebiet haben sie ja im Nordirak, es fehlt aber derzeit noch die nötige Durchschlagskraft gegen die iranische Armee.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 22. Jan 2016, 17:35

Kardux hat geschrieben:(22 Jan 2016, 17:21)

PJAK hat schon seit längerer Zeit seinen Kampf gegen die IRI eingestellt, weil das iranische Regime die PKK in Syrien aber auch im Irak unterstützt. Die PKK pflegt derzeit auch beste Beziehungen zu den beiden südkurdischen Parteien PUK und CHange- Movement, die ihrerseits loyal gegenüber dem Iran sind. Es gab zwar zwischendurch einen Angriff der PJAK auf iranische Pasdaran, aber das ganze Geschehen war mehr als nur undurchsichtig. Das iranische Regime hatte diesen Vorfall heruntergespielt, weshalb auch immer. Der iranische Innenminister besuchte einige Zeit später auch angeblich die PKK- Führung in den Qandil- Bergen. Wichtig zu erwähnen ist auch noch das Wiederaufkeimen des militärischen Widerstands der PDK-I - es kam vor einiger Zeit auch zu Zwischenfällen zwischen den Peshmerga der PDK-I und PJAK- Kämpfern an der iranisch- irakischen Grenze. Ganz allgemein ist es sehr ruhig um die Kurden im Iran, weil sie einer Maschinerie ausgesetzt sind - den iranischen Pasdaran haben sie kaum etwas entgegenzusetzen. Monatlich werden Kurden im Iran für irgendwelche Delikte die als Vorwand dienen hingerichtet. Unter Rouhani wurden bisher mehr Kurden hingerichtet als unter Ehmedenijad im gleichen Zeitraum. Es soll aber derzeit eine gefährliche Entwicklung in Iranisch- Kurdistan zu beobachten sein, der extremistische Islam (sunnitische Ausrichtung) breitet sich angeblich immer mehr aus, es gibt sogar einige IS- Unterstützer aus Ostkurdistan. Traditionell ist das Gebiet nicht dafür bekannt solche Ansichten zu vertreten. Auf der anderen Hand aber unterstützen viele ostkurdische Parteien ihre Brüder im Irak. Die Parteien die bessere Beziehungen zur PDK haben helfen an der Front in Makhmur, Gwer, Shingal; die PJAK hilft der PUK in Kerkuk und Jalawla, aber auch in Makhmur weil dort viele PKK- Anhänger leben. Die PJAK- Kämpfer helfen auch der YPG in Syrien, so koordiniert das eben die PKK als Mutterpartei. Also ganz allgemein muss man sagen das sich die Kurden im Iran derzeit auf Syrien und Irak konzentrieren und ihren Aufstand aufschieben. Ein Rückzugsgebiet haben sie ja im Nordirak, es fehlt aber derzeit noch die nötige Durchschlagskraft gegen die iranische Armee.


Danke für die Informationen, das ist schon sehr interessant.
Das iranische Regime unterdrückt die Kurden sehr brutal, vielleicht am brutalsten daher ist es traurig dass man dort den Widerstand eingestellt hat.
Einerseits hat das kurdische Volk mit dem IS gerade ein größeres Problem.

Was ich mich allerdings frage, wieso fehlt die Durchschlagskraft gegen die Iranische Armee?
Die PKK schafft es ja auch die türkische Armee in Schach zu halten und die YPG gegen den IS.
Ist die iranische Armee militärisch soviel stärker?
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2016, 10:31

Uns Europäer widert die Verhängung von Todesstrafen
inzwischen grundsätzlich an. Man muß aber dennoch
fragen, ob nicht auch im übrigen Iran dieser geplante
Mord von Staats wegen in gleichem Ausmaß begangen
wird... daß es sich also möglicherweise nicht etwa einen
spezifisch gegen Kurden angewandten Staatsterror han-
delt.

Dann würde sich die relative Zurückhaltung der iranischen
Kurden wenigstens teilweise erklären... oder?
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2603
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Sa 23. Jan 2016, 18:35

UncleSams_Berater hat geschrieben:(22 Jan 2016, 17:35)

Danke für die Informationen, das ist schon sehr interessant.
Das iranische Regime unterdrückt die Kurden sehr brutal, vielleicht am brutalsten daher ist es traurig dass man dort den Widerstand eingestellt hat.
Einerseits hat das kurdische Volk mit dem IS gerade ein größeres Problem.

Was ich mich allerdings frage, wieso fehlt die Durchschlagskraft gegen die Iranische Armee?
Die PKK schafft es ja auch die türkische Armee in Schach zu halten und die YPG gegen den IS.
Ist die iranische Armee militärisch soviel stärker?


Ob die iranische Armee militärisch stärker als die türkische Armee ist ? Nun, da könnte ich kein Urteil abgeben. Schon die Geschichte hat uns gezeigt das beide Völker mehr oder weniger ein Gleichgewicht aufgebaut haben. Die derzeitige iranisch- türkische Grenze wurde nach dem Vertrag von Qasre- Shirin (Mitte des 17.Jahrhunderts) kaum verändert.

Gründe für die Passivität der Ostkurden gibt es einige, zunächst einmal geht das iranische Regime brutal gegen jeden Versuch des Widerstands vor, Skruppel kennen sie kaum welche. Die öffentlichen Hinrichtungen auf Baukränen haben ihre Wirkung nicht verfehlt, und das der Grund für die Hinrichtung Sexualdelikte oder Drogendelikte sein sollen macht die Sache natürlich nicht besser, wenn man die konservative kurdische Gesellschaft in Betracht zieht. Abgesehen davon sind die Kurden im Iran nicht so homogen wie es scheint, es gibt besonders um die Region Kermanshah viele IRI- Anhänger da die Kurden vorort Schiiten sind. Auf der anderen Seiten leben in den kurdischen Städten viele schiitische Turkmenen und Azeris, allesamt pro- IRI. Ein weiterer Grund ist natürlich auch das Nichtvorhandensein von charismatischen Leitfiguren, nach der Ermordung von Ghasemlou in Wien und der Ermordung von Sharafkandi in Berlin Ende der 1980er Jahre verloren die Kurden im Iran zwei wichtige Persönlichkeiten. Ich rechne aber damit das auch die Kurden im Iran noch zu ihrer Chance kommen werden - früher oder später. Man muss geduldig bleiben.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 23. Jan 2016, 19:22

Kardux hat geschrieben:(23 Jan 2016, 18:35)

Ob die iranische Armee militärisch stärker als die türkische Armee ist ? Nun, da könnte ich kein Urteil abgeben. Schon die Geschichte hat uns gezeigt das beide Völker mehr oder weniger ein Gleichgewicht aufgebaut haben. Die derzeitige iranisch- türkische Grenze wurde nach dem Vertrag von Qasre- Shirin (Mitte des 17.Jahrhunderts) kaum verändert.

Gründe für die Passivität der Ostkurden gibt es einige, zunächst einmal geht das iranische Regime brutal gegen jeden Versuch des Widerstands vor, Skruppel kennen sie kaum welche. Die öffentlichen Hinrichtungen auf Baukränen haben ihre Wirkung nicht verfehlt, und das der Grund für die Hinrichtung Sexualdelikte oder Drogendelikte sein sollen macht die Sache natürlich nicht besser, wenn man die konservative kurdische Gesellschaft in Betracht zieht. Abgesehen davon sind die Kurden im Iran nicht so homogen wie es scheint, es gibt besonders um die Region Kermanshah viele IRI- Anhänger da die Kurden vorort Schiiten sind. Auf der anderen Seiten leben in den kurdischen Städten viele schiitische Turkmenen und Azeris, allesamt pro- IRI. Ein weiterer Grund ist natürlich auch das Nichtvorhandensein von charismatischen Leitfiguren, nach der Ermordung von Ghasemlou in Wien und der Ermordung von Sharafkandi in Berlin Ende der 1980er Jahre verloren die Kurden im Iran zwei wichtige Persönlichkeiten. Ich rechne aber damit das auch die Kurden im Iran noch zu ihrer Chance kommen werden - früher oder später. Man muss geduldig bleiben.


Hoffen wir es mal, der Iran ist ein Verbrecherstaat das Regime muss weg.
Die Unterdrückten dort verdienen die Freiheit
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast