Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9666
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Jekyll » Mo 19. Mär 2018, 14:34

Kardux hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:17)

Ich bin gewiss glaubwürdiger als AI. Immerhin gebe ich wenigstens zu, parteiisch zu sein.
Nun, abgesehen davon, dass Sie hier etwas zugeben, was längst nicht mehr zu leugnen ist, bedeutet Ihre parteiische Haltung letztlich, dass Sie von Grund auf nicht in der Lage sind, in der Sache objektiv (sprich realistisch) zu sein. Bei AI können wir diesbezüglich allenfalls Mutmaßungen anstellen, bei Ihnen steht das endgültig fest.

Auch wenn das türkische Faschisten nicht verstehen können, verstehen wollen, stehen diese Taten der Pêshmerge nicht in einem luftleeren Raum. Wer mit dem IS paktiert und dafür sorgt das Menschen enthauptet und versklavt werden, darf sich glücklich schätzen wenn die Gegenseite sie lediglich an einer Rückkehr in diese Dörfer und der Fortführung dieser Terrorunterstützung hindert.
Dann haben Sie das Grundproblem hier immer noch nicht realisiert. Das, was Sie hier rechtfertigen, geschieht auf der Grundlage von pauschalen, ad hocschen Schuldzuweisungen ohne jegliche Beweise, die in Kollektivbestrafung münden! Das ist weder juristisch noch moralisch-ethisch vertretbar.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2530
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Kardux » Mo 19. Mär 2018, 23:11

Jekyll hat geschrieben:Dann haben Sie das Grundproblem hier immer noch nicht realisiert. Das, was Sie hier rechtfertigen, geschieht auf der Grundlage von pauschalen, ad hocschen Schuldzuweisungen ohne jegliche Beweise, die in Kollektivbestrafung münden! Das ist weder juristisch noch moralisch-ethisch vertretbar.


Die Beweise hatte ich bereits geliefert, dazu hatten Sie sich nicht geäußert. Und jetzt im Nachhinein heißt es wieder - ohne jegliche Beweise.

Es zeigt einfach wie lächerlich eine Diskussion mit türkischen Faschisten ist. Während Sie hier in anderen Strängen die Kriegsverbrechen der Türkei und seiner Handlanger feiern, heucheln Sie hier den Humanisten vor. Wer kauft Ihnen das ab, außer faschistischen Gleichgesinnten?

Jekyll hat geschrieben:Nun, abgesehen davon, dass Sie hier etwas zugeben, was längst nicht mehr zu leugnen ist, bedeutet Ihre parteiische Haltung letztlich, dass Sie von Grund auf nicht in der Lage sind, in der Sache objektiv (sprich realistisch) zu sein. Bei AI können wir diesbezüglich allenfalls Mutmaßungen anstellen, bei Ihnen steht das endgültig fest.


Ich bin glaubwürdig weil ich nicht vortäusche unparteiisch zu sein. Und überhaupt, wie glaubwürdig sind Sie eigentlich so, als Erdogan-Fanboy?
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32988
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Tom Bombadil » Di 20. Mär 2018, 01:25

Jekyll hat geschrieben:(14 Mar 2018, 04:09)

Das z. B. ist eine Relativierung.

Ihr Türken habt da ja noch so einiges Aufzuarbeiten, zB, den Genozid an den Armeniern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9666
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Peschmerga begehen massive Kriegsverbrechen

Beitragvon Jekyll » Fr 23. Mär 2018, 21:33

Kardux hat geschrieben:(19 Mar 2018, 23:11)

Die Beweise hatte ich bereits geliefert, dazu hatten Sie sich nicht geäußert. Und jetzt im Nachhinein heißt es wieder - ohne jegliche Beweise.
Es geht hier nicht um die möglichen Beweise an sich, sondern um grundsätzliche Defizite in Ihrem Rechtsverständnis. Sie haben den Kern des Problems immer noch nicht begriffen; Wir reden hier von Zivilisten, ganzen Familien samt Frauen, Kindern...diese Menschen alle zu vertreiben, nur weil vielleicht (!) eine Person unter ihnen ein aktiver IS-Mitglied ist (dessen individuelle Schuld an den von Ihnen genannten Verbrechen auch noch konkret zu beweisen wäre!), stellt eine Kollektivstrafe dar, die mit keinem rechtsstaatlichen Prinzip in Einklang zu bringen ist! Das ist selbstverständlich ein von Peschmerga begangenes Kriegsverbrechen, das mit nichts relativiert werden kann. Da kann der IS noch so böse sein wie er will.

Es zeigt einfach wie lächerlich eine Diskussion mit türkischen Faschisten ist. Während Sie hier in anderen Strängen die Kriegsverbrechen der Türkei und seiner Handlanger feiern, heucheln Sie hier den Humanisten vor. Wer kauft Ihnen das ab, außer faschistischen Gleichgesinnten?
Terroristen zu bekämpfen ist kein Kriegsverbrechen. PKK, Kardux, PKK...

Ich bin glaubwürdig weil ich nicht vortäusche unparteiisch zu sein.
Hm...wenn ein Lügner sagt, dass er lügt - macht das dann seine Lügen weniger unwahr?

Und überhaupt, wie glaubwürdig sind Sie eigentlich so, als Erdogan-Fanboy?
Da ich nicht lüge, spielt es keine Rolle, wer oder was ich bin. Aus Gründen der Höflichkeit würde ich Sie trotzdem bitten, mich mit meinem Nick Jekyll anzusprechen. Danke für Ihr Verständnis.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast