Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivilisten

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 11:20

NMA » So 6. Dez 2015, 09:57 hat geschrieben:

Schöne Theorie. Zumindest der IS muss bombardiert/zerschlagen werden. Da gibts nichts zu humanisieren, zu gutmenscheln und zu verhandeln.
Von der Finanzierung von Berufsschulen werden weder weniger Syrier hingerichtet noch sehen sich weniger Syrier dazu genötigt, zu flüchten.

Ich fürchte nur, wenn man davor zurückschreckt, diesen Krieg kompromisslos zu führen, wird das nichts.
Ist ja nicht so, dass mir das gefällt. Aber alles andere ist leider naiv.

Denn Terror in Europa bekaempft man nicht in Syrien, sondern in den Gethos.
Es ist naiv zu denken, Bomben auf Syrien wuerden am Terror etwas aendern.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54454
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon zollagent » So 6. Dez 2015, 11:21

odiug » So 6. Dez 2015, 11:20 hat geschrieben:Denn Terror in Europa bekaempft man nicht in Syrien, sondern in den Gethos.
Es ist naiv zu denken, Bomben auf Syrien wuerden am Terror etwas aendern.

Das wohl nicht. Aber militärisches Eingreifen dort könnte der dortigen Bevölkerung helfen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Joker » So 6. Dez 2015, 11:33

odiug » So 6. Dez 2015, 10:32 hat geschrieben:Hat sich einer mal ueberlegt, dass man mit den Franzosen auch solidarisch sein kann, ohne Syrer zu bombardieren?
ZB in dem man Berufsschulen in den Banlieue finanziert.
400 Jahre Aufklaerung und Humanismus und das erste was Hollande nach den Anschlaegen einfaellt ist Krieg und wir watscheln hinterher ohne auch nur einmal nachzudenken :?

Gibt Stimmen die fordern das die Franzosen ihre Werte des Laizismus den "gesellschaftlichen Realitäten" anzupassen haben.
Also ,die strikte Trennung von Staat und Religion soll aufgeweicht werden.

Dann lieber stehend sterben als vor dem Terror der Religion auch nur den Bruchteil eines Millimeters den Buckel zu krümmen.
Borniert wirkt die Weigerung, das in Frankreich heilig gehaltene Prinzip des Laizismus, der Trennung von Staat und Religion, neuen gesellschaftlichen Realitäten zumindest vorsichtig anzupassen.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/luftschloss-der-angst/story/19778325
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 11:41

zollagent » So 6. Dez 2015, 11:21 hat geschrieben:Das wohl nicht. Aber militärisches Eingreifen dort könnte der dortigen Bevölkerung helfen.

Helfen wuerde es, die Finanzstroeme und Oelverkaeufe des IS zu unterbinden.
Aber scheinbar ist es einfacher Bomben zu schmeissen, als Bankkonten zu sperren.
Warum eigentlich?
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Joker » So 6. Dez 2015, 11:44

odiug » So 6. Dez 2015, 12:41 hat geschrieben:Helfen wuerde es, die Finanzstroeme und Oelverkaeufe des IS zu unterbinden.
Aber scheinbar ist es einfacher Bomben zu schmeissen, als Bankkonten zu sperren.
Warum eigentlich?

Weil auf der Überweisung nicht IS steht ?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 11:45

Joker » So 6. Dez 2015, 11:33 hat geschrieben:Gibt Stimmen die fordern das die Franzosen ihre Werte des Laizismus den "gesellschaftlichen Realitäten" anzupassen haben.
Also ,die strikte Trennung von Staat und Religion soll aufgeweicht werden.

Dann lieber stehend sterben als vor dem Terror der Religion auch nur den Bruchteil eines Millimeters den Buckel zu krümmen.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/luftschloss-der-angst/story/19778325

Laizismus heisst nicht, Religion aus dem oeffentlichen Leben zu verbannen, sondern aus staatlichem Handeln herauszuhalten.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Joker » So 6. Dez 2015, 11:48

odiug » So 6. Dez 2015, 12:45 hat geschrieben:Laizismus heisst nicht, Religion aus dem oeffentlichen Leben zu verbannen, sondern aus staatlichem Handeln herauszuhalten.

Mit dem Aufgeben des Laizismus aus "neuen gesellschaftlichen Realitäten" wird gefordert die Trennung von Staat und Religion aufzuweichen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 11:53

Joker » So 6. Dez 2015, 11:44 hat geschrieben:Weil auf der Überweisung nicht IS steht ?

Lustiger weise steht das eben doch drauf.
Der Islamische Staat gibt Papiere aus fuer den Transport von Oel.
Sonst kaemen die Tanklaster gar nicht durch die Checkpoints.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Joker » So 6. Dez 2015, 11:58

odiug » So 6. Dez 2015, 12:53 hat geschrieben:Lustiger weise steht das eben doch drauf.
Der Islamische Staat gibt Papiere aus fuer den Transport von Oel.
Sonst kaemen die Tanklaster gar nicht durch die Checkpoints.

Aber nicht auf der Überweisung.
Man kann die Laster in die Luft jagen ,man kann die Anlagen in die Luft jagen.
alles zugegebenermaßen ne ziemliche Sauerei und bringt spektakuläre Explosionen.

Aber die Geldströme zu verfolgen ist wesentlich schwieriger
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon schelm » So 6. Dez 2015, 11:59

zollagent » So 6. Dez 2015, 11:19 hat geschrieben:In Syrien hat man die Menschen so lange unterdrückt, bis sie dagegen aufgestanden sind. So und nicht anders wird ein Schuh draus. Dein Plädoyer für die Friedhofsruhe von Diktaturen paßt nicht zur menschlichen Zivilisation.

Nur ist es in Syrien nicht so einfach, hier das unterdrückte Volk, welches Freiheit will, da der despotische Diktator. Wäre es so, wäre Assad nicht mehr an der Macht, der Aufstand hätte sich vereinigt gegen ihn, mit Hilfe der abgespalteten FSA. Dummerweise ist Syrien ein Flickenteppich aus diversen Clans, die " Freiheit " so verstehen, wenn sie selbst jeweils das Sagen haben. Und in diesen Mix kamen die Islamisten auch noch hinzu ...
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 12:04

Joker » So 6. Dez 2015, 11:58 hat geschrieben:Aber nicht auf der Überweisung.
Man kann die Laster in die Luft jagen ,man kann die Anlagen in die Luft jagen.
alles zugegebenermaßen ne ziemliche Sauerei und bringt spektakuläre Explosionen.

Aber die Geldströme zu verfolgen ist wesentlich schwieriger

Der IS betreibt auch Banken, die international handeln.
Und IS Geldstroeme zu unterbinden ist schwieriger als Bomben auf Syrien zu werfen?
Warum ist das so?
Zuletzt geändert von odiug am So 6. Dez 2015, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon ThorsHamar » So 6. Dez 2015, 12:10

odiug » vor 2 Minuten hat geschrieben:Der IS betreibt auch Banken, die international handeln.
Und IS Geldstroeme zu unterbinden ist schwieriger als Bomben auf Syrien zu werfen?
Warum ist das so?


...weil bei der Überprüfung und ev. Verhinderung von Bankgeschäften die erstaunlichen Verknüpfungen der verschiedenen Interessenten in den Vordergrund treten könnten, was beim Krieg nicht oder kaum der Fall ist.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9986
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon odiug » So 6. Dez 2015, 12:13

ThorsHamar » So 6. Dez 2015, 12:10 hat geschrieben:
...weil bei der Überprüfung und ev. Verhinderung von Bankgeschäften die erstaunlichen Verknüpfungen der verschiedenen Interessenten in den Vordergrund treten könnten, was beim Krieg nicht oder kaum der Fall ist.

Das ist ein wenig off Topic, aber es ist doch interessant, dass die EU es schafft Sozialausgaben von Mitgliedsstaaten zu kuerzen, gegen den Willen der Regierung und Beoelkerung, es aber nicht fertig bring, Schwarzgeldkonten von Steuerfluechtlingen aus diesen Laendern zu sperren!
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon schelm » So 6. Dez 2015, 12:23

odiug » So 6. Dez 2015, 11:20 hat geschrieben:Denn Terror in Europa bekaempft man nicht in Syrien, sondern in den Gethos.
Es ist naiv zu denken, Bomben auf Syrien wuerden am Terror etwas aendern.

Immer noch zu kurz gesprungen. Westlich sozialisierte Jugendliche ohne Perspektive greifen i.d. R. auch nicht zum Sprengstoffgürtel, zur Kalaschnikow oder schneiden aus Frust darüber Loser zu sein anderen den Kopf ab. Jedenfalls nicht in einer vergleichbaren Relation. Warum ? Weil die zu Grunde liegende Weltsicht, in die man flüchten und in der man sich " groß und stark " fühlen kann, sowie so etwas wie " Anerkennung " und " Gemeinschaftsgefühl " erfährt, gesellschaftlich nicht en vogue, sondern geächtet ist und auch keine offene oder latente, gruppenspezifische Opferrolle gepflegt wird. Terroristische Einzelerscheinungen wie der NSU oder Breivik, in Umfang und gesellschaftlicher Reaktion, widerlegen das nicht.

Was Muslime betrifft, so strickt die politisch korrekte Gesellschaft kontinuierlich am Opfermythos und fordert " Anerkennung ". Was aber nicht anerkannt werden kann, sind tradierte Weltbilder, die den Werten westlicher Gemeinschaften eklatant widersprechen ( nicht gemeint : individuelle Religionsfreiheit ). Die Folgen sind eigne Ausgrenzung und Chancenlosigkeit. Die Kombi aus dem, sowie dem Opfermythos ( lokal als auch global ), fehlender Sozialisierung zu individuellen Freiheiten und der mögliche Rückgriff auf einen politisch wirksamen, kämpferischen Anteil der Religion, machen dann fit für den Dschihad ...
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon ThorsHamar » So 6. Dez 2015, 12:26

odiug » vor 10 Minuten hat geschrieben:Das ist ein wenig off Topic, aber es ist doch interessant, dass die EU es schafft Sozialausgaben von Mitgliedsstaaten zu kuerzen, gegen den Willen der Regierung und Beoelkerung, es aber nicht fertig bring, Schwarzgeldkonten von Steuerfluechtlingen aus diesen Laendern zu sperren!


Das ist eine Sache der Höhe der Summen und des damit verbundenen, politischen Machtpotentials und - gefüges, ganz einfach ....
So OT ist das übrigens gar nicht!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Joker » So 6. Dez 2015, 12:57

odiug » So 6. Dez 2015, 13:04 hat geschrieben:
Und IS Geldstroeme zu unterbinden ist schwieriger als Bomben auf Syrien zu werfen?
Warum ist das so?

mann :rolleyes:
Weil das eben nicht ein Haufen armer ,ungebildeter anatolischer Ziegenficker ist.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54454
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon zollagent » So 6. Dez 2015, 13:19

schelm » So 6. Dez 2015, 11:59 hat geschrieben:Nur ist es in Syrien nicht so einfach, hier das unterdrückte Volk, welches Freiheit will, da der despotische Diktator. Wäre es so, wäre Assad nicht mehr an der Macht, der Aufstand hätte sich vereinigt gegen ihn, mit Hilfe der abgespalteten FSA. Dummerweise ist Syrien ein Flickenteppich aus diversen Clans, die " Freiheit " so verstehen, wenn sie selbst jeweils das Sagen haben. Und in diesen Mix kamen die Islamisten auch noch hinzu ...

Mag ja sein. Vergleichs mit einer gut geschüttelten Flasche Selters. Alles will nach oben, in die Freiheit, nur oben sitzt ein Pfropfen, der das verhindert. Aus Angst, es könnten andere Verbrecher kommen, einen Verbrecher beibehalten zu wollen, ähnelt schon dem Wort, das wohl Roosevelt zugeschrieben wird "He may be a bastard, but he's our bastard"! Freiheit und Recht müssen für alle gelten, nicht nur für selektierte Gruppen und andere haben halt hinzunehmen, was für uns am bequemsten ist. Dieser Weg ist schlichtweg falsch und führt nur immer wieder in die gleichen Probleme.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Billabong » So 6. Dez 2015, 13:45

Ich denke mal den IS kann man militärisch überhaupt nicht auslöschen, weil der IS nicht einfach nur eine Diktatur mit Militär ist, sondern eine Idee (Kalifat). Und die Anhänger dieser Idee werden mit jedem, durch Un-/Andersgläubige verursachte Kollateralschaden, mehr Zulauf bekommen.
Selbst wenn man dort mit Bodentruppen reingeht und das Gebiet über Jahre zwangsbefriedet wird die Idee im Untergrund weitergepflegt, ein Guerillakrieg wie im Irak angezettelt und die Besatzer für den ganzen Schlamassel verantwortlich gemacht. Beim Abzug der Besatzungsmacht bricht dann alles wieder aus.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon Provokateur » So 6. Dez 2015, 13:50

Billabong » So 6. Dez 2015, 13:45 hat geschrieben:Ich denke mal den IS kann man militärisch überhaupt nicht auslöschen, weil der IS nicht einfach nur eine Diktatur mit Militär ist, sondern eine Idee (Kalifat). Und die Anhänger dieser Idee werden mit jedem, durch Un-/Andersgläubige verursachte Kollateralschaden, mehr Zulauf bekommen.
Selbst wenn man dort mit Bodentruppen reingeht und das Gebiet über Jahre zwangsbefriedet wird die Idee im Untergrund weitergepflegt, ein Guerillakrieg wie im Irak angezettelt und die Besatzer für den ganzen Schlamassel verantwortlich gemacht. Beim Abzug der Besatzungsmacht bricht dann alles wieder aus.


1) Konsequente Ent-IS-fizierung, deutlich konsequenter als bei der Entnazifizierung. Langjährige, gerne auch lebenslange Haftstrafen für die Haupttäter in großen, öffentlichen Prozessen.
2) Errichtung von Mahnmalen und Etablierung einer Erinnerungskultur
3) Man muss an die Köpfe der Kinder. In den Schulen muss gelehrt werden, was geschah, und warum das grausam war, was der IS darstellte.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22793
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Westl. Soldaten massakrieren bisher 1000 syrische Zivili

Beitragvon ThorsHamar » So 6. Dez 2015, 14:02

zollagent » vor 33 Minuten hat geschrieben:Mag ja sein. Vergleichs mit einer gut geschüttelten Flasche Selters. Alles will nach oben, in die Freiheit, nur oben sitzt ein Pfropfen, der das verhindert. Aus Angst, es könnten andere Verbrecher kommen, einen Verbrecher beibehalten zu wollen, ähnelt schon dem Wort, das wohl Roosevelt zugeschrieben wird "He may be a bastard, but he's our bastard"! Freiheit und Recht müssen für alle gelten, nicht nur für selektierte Gruppen und andere haben halt hinzunehmen, was für uns am bequemsten ist. Dieser Weg ist schlichtweg falsch und führt nur immer wieder in die gleichen Probleme.


Da es gar keinen Konsens über "Recht und Freiheit" gibt, ist ein Statement wie "Freiheit und Recht müssen für alle gelten" unsinnig.
Diese Nummer ist sowieso nie zu Ende gedacht, denn sie impliziert mit "Freiheit und Recht müssen für alle gelten" auch die Freiheit und das Recht Derer, welche gegen genau diese Prämissen handeln ....
Und wenn es nun diese eine Einschränkung gegen diese Kräfte gäbe ( und es gibt sie ja offensichtlich ), so gilt dann "für alle" eben auch nicht mehr ...
Genau deshalb gibt eben nur Freiheit und Recht für Diejenigen, welche den Befehlen der definierenden Macht gehorchen.
Alle Anderen sind Feinde und werden beseitigt, mehr oder weniger subtil!
Zuletzt geändert von ThorsHamar am So 6. Dez 2015, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer und 1 Gast