Projekt "Sesam, öffne dich!" - Neue Möglichkeiten?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Trägerrakete Simorgh erfolgreich getestet

Beitragvon King Kong 2006 » Do 27. Jul 2017, 17:19

Vermutlich ist der erste erfolgreiche Start der Trägerrakete Simorgh (Phönix) im Rahmen des iranischen Satellitenprogramms gelungen. Im Vorfeld sind einige Starts offenbar mißlungen.

Die offizielle Bestätigung auch von Seiten der USA bleiben noch aus. Im Regelfall werden aber solche Verlautbarungen bestätigt. Die mißlungenen Starts werden gar nicht erst thematisiert. Dieses Trägersystem sollte schon vor längerer Zeit einsatzbereit sein. Neben technischen Schwierigkeiten spielen sicherlich auch politische Gründe eine Rolle. Im Rahmen der Atomverhandlungen erschien es nicht opportun so ein System zu starten. Die Skeptiker des iranischen Weltraumprogramms sehen darin eigentliche eine weitere ICBM Irans. Diesmal mit größerer Traglast als den vorherigen Systemen. Auch, wenn man sicherlich in dieser Form den Vergleich nicht ziehen kann, aber diese Trägerrakete ist rund 4x so leistungsstark wie die Safir-Familie, die bisher zur Verfügung steht.

Zeitgleich wurde damit die Eröffnung eines neuen - auch überfälligen - Weltraumbahnhofes zelebriert. Dem Imam Khomeini Space Centre. Man muß durchaus solche Termine auch politisch sehen. Zuletzt wurde das militärische Raketenprogramm Irans durch die USA kritisiert. Zudem blieben nach ersten erfolgreichen Satellitenstarts und Weltraumaffen ähnliche Ergebnisse aus. Auch die bemannte Raumfahrt wurde aus Kostengründen eingestampft. Damit will Teheran zeigen, daß man noch im Spiel ist. Wenn auch weniger groß dimensioniert als geplant. Satellitenstarts sind in der Warteschleife. Die iranische Weltraumbehörde blockt regelmäßig Zeitfenster für Starts. Wenn dann offizell kein erfolgreicher Start verlautbart wird, kann es auch sein, das sich das pulverisiert hat. Oder ins Nirvana geflogen ist.

Report: Iran successfully launches satellite-carrying rocket into space

http://www.cbsnews.com/news/report-iran ... nto-space/


Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Bemannte Raumfahrt im Iran nicht aufgegeben

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 16. Sep 2017, 09:50

Anscheinend existieren weiterhin Programme für die bemannte Raumfahrt bei der iranischen Weltraumbehörde.

Iran to Send Man into Space by Next 8 Years

Iran sent two monkeys into the space back in 2013. The first monkey (Aftab or Sun) was sent in January to an altitude of about 120km (75 miles) in a Pishgam rocket for a sub-orbital flight before returning intact to the Earth. The second monkey (Fargam or Auspicious) was sent in December as part of a programme aimed for manned space flight.

Now, head of the Aviation Research Centre at Iran’s Ministry of Science, Research and Technology, Fat’hollah Ami, says Iran’s space programme is going on smoothly and efforts are underway to send a manned spaceship into space within the next eight years.

He said the Aviation Research Centre is now focused on its main goal to send man into the space by the next eight years. “We have had serious negotiations with Russian space centres and they are expected to give us their final reply,” he said.

According to a Farsi report by the Arya News Agency, he elaborated on the aviation achievements of the Islamic Republic of Iran over the past years and said following their great achievement by launching the largest orbital carrier rocket into space, the Iranian researchers are now trying to launch new multistage orbital rockets.

“At present, 10 high-skilled Iranian pilots are taking special training courses. At the end of the day, we will pick up two of them for long-range flights into the space,” he said.


Iranian Space Monkeys Give Birth to Baby

Iranian Space Monkeys Give Birth to BabyThe two monkeys which were separately sent into the space and returned in perfect health to Earth by Iranian spaceships have given birth to a baby monkey last week.

In an address to a technology conference in northern Iran, Ami said ‘Aftab’ and ‘Fargam’ have given birth to a monkey baby.

He added the monkey baby was born last week, adding the researchers are now studying the effects of space travel on the new-born baby.

http://ifpnews.com/exclusive/iran-send- ... t-8-years/


“We might use a robot or another live creature prior to sending a human. If this mission is successful, we will launch a human to space after conducting the necessary tests.” Ommi stated.

http://en.mehrnews.com/news/127718/Iran ... ce-by-2025


Die Iranische Weltraumbehörde ISA ist auch immer ein Politikum in der Auseinandersetzung mit den USA. Es kann auch neben Budget-Problemen oder generellen Richtungsstreitigkeiten in der Ausrichtung dieser Behörde auch manchmal in diesem Kontext gesehen werden. So munkelt man, daß die ISA ihre Aktivitäten zunächst zurückgefahren hatten, als ein polternder Trump gewählt wurde, aber nun man auch der Ansicht ist, daß Trump mal ruhig poltern soll. Er ist nicht gerade als Macher aufgetreten. Mit der Simorgh SLV wird man das wohl aber kaum schaffen. Eine stärkere Trägerrakete, die Qoqnoos SLV wurde vage angekündigt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast