Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Provokateur » Do 9. Jul 2015, 13:27

Dennoch ist "die NATO" ein Bündnis. Fehlt nur einer, ist es nicht mehr "die NATO", die tätig ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Koalition_der_Willigen#Rolle_Deutschlands

Ich sehe da auch nix von Finanzierung...ja, HNS wurde geleistet, das war es aber auch schon.

Und der Krieg in Afghanistan war einerseits durch den Verteidigungsfall der NATO ausgelöst, ISAF selber war aber ein UNO-Auftrag.

Die Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe (aus englisch International Security Assistance Force, kurz ISAF) war eine Sicherheits- und Wiederaufbaumission unter NATO-Führung im Rahmen des Krieges in Afghanistan von 2001 bis 2014.

Die Aufstellung erfolgte auf Ersuchen der Teilnehmer der ersten Afghanistan-Konferenz 2001 an die internationale Gemeinschaft und mit Genehmigung durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (Resolution 1386 vom 20. Dezember 2001). Der Einsatz ist keine friedenssichernde Blauhelm-Mission, sondern ein sogenannter friedenserzwingender Einsatz unter Verantwortung der beteiligten Staaten.


https://de.wikipedia.org/wiki/International_Security_Assistance_Force
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon zollagent » Do 9. Jul 2015, 19:33

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 11:31 hat geschrieben:
Das Einzige was aufgelöst ist, sind die Versprechungen aus London, Paris und Berlin an das syrische Volk, Syrien zum Dänemark des nahen Ostens zu machen. Darum muss die Türkei alle zwei Millionen Flüchtlinge in die EU verfrachten. Staaten wie Libyen, Irak und Syrien von der Nato zerschlagen zu lassen, ist eben keine so tolle Idee gewesen.

Tja, da hätte das "Dänemark des Nahen Ostens" auch mitspielen müssen. Den Tyrannen in die Wüste schicken, z.B.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 19:54

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 12:31 hat geschrieben:
Das Einzige was aufgelöst ist, sind die Versprechungen aus London, Paris und Berlin an das syrische Volk, Syrien zum Dänemark des nahen Ostens zu machen. Darum muss die Türkei alle zwei Millionen Flüchtlinge in die EU verfrachten. Staaten wie Libyen, Irak und Syrien von der Nato zerschlagen zu lassen, ist eben keine so tolle Idee gewesen.


Genau, am besten wäre es auch noch wenn es Jugoslawien gäbe, die Sowjetunion oder ähnliches.
Da war alles so schönfriedlich und stabil. Wie auf einem Friedhof.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 20:15

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 19:54 hat geschrieben:
Genau, am besten wäre es auch noch wenn es Jugoslawien gäbe, die Sowjetunion oder ähnliches.
Da war alles so schönfriedlich und stabil. Wie auf einem Friedhof.


In Syrien war es auf jeden Fall friedlich. Sehr friedlich sogar.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:17

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:15 hat geschrieben:
In Syrien war es auf jeden Fall friedlich. Sehr friedlich sogar.


Ja, auch wie auf einem Friedhof. Warum gab es in Syrien eigentlich aus dem Stand massenhaft Gegner von Assad, die ihn bis aufs Messer hassen?
Von den USA eingeflogen?
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 20:23

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:17 hat geschrieben:
Ja, auch wie auf einem Friedhof. Warum gab es in Syrien eigentlich aus dem Stand massenhaft Gegner von Assad, die ihn bis aufs Messer hassen?
Von den USA eingeflogen?


2/3 von Syrien wird dank der "syrischen" Opposition nicht von Assad kontrolliert. Du musst doch zu 75% zufrieden sein.

Was soll das Gemecker?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:26

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:23 hat geschrieben:
2/3 von Syrien wird dank der "syrischen" Opposition nicht von Assad kontrolliert. Du musst doch zu 75% zufrieden sein.

Was soll das Gemecker?


Das ist nicht wirklich eine Antwort. Warum wird Assad nicht von der Mehrheit seines Volkes gestützt, wenn doch alles so gut lief?
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 20:29

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:26 hat geschrieben:
Das ist nicht wirklich eine Antwort. Warum wird Assad nicht von der Mehrheit seines Volkes gestützt, wenn doch alles so gut lief?


Niemand in 75% von Syrien unterstützt Assad. Nach Dir müssten die Syrer in 75% von Syrien glücklich sein.

Oder?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:32

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:29 hat geschrieben:
Niemand in 75% von Syrien unterstützt Assad. Nach Dir müssten die Syrer in 75% von Syrien glücklich sein.

Oder?


Nein, aber es könnte gut sein das vorher 75% mit Assad unglücklich waren. Wahrscheinlich sogar mehr.
Weil er schlechte Politik gemacht hat und einem mörderischen Regime vorsteht.
Wie gesagt, ein Massengrab ist auch ruhig, friedlich und politisch stabil.
Daher steht ihm das Wasser jetzt bis zum Hals. Selber schuld.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 20:41

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:32 hat geschrieben:
Nein, aber es könnte gut sein das vorher 75% mit Assad unglücklich waren. Wahrscheinlich sogar mehr.
Weil er schlechte Politik gemacht hat und einem mörderischen Regime vorsteht.
Wie gesagt, ein Massengrab ist auch ruhig, friedlich und politisch stabil.
Daher steht ihm das Wasser jetzt bis zum Hals. Selber schuld.


Du hast keine Ahnung, wie es sich als Flüchtling in einem schäbigen Zelt inmitten der jordanischen Wüste anfühlt.
Die Syrer waren schon gern in ihren Dörfern und in ihren eigenen Vierwänden, bis CIA und Pentagon auf die Idee kamen, den ISIS zu erfinden und auf Assad loszuschicken.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:48

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:41 hat geschrieben:
Du hast keine Ahnung, wie es sich als Flüchtling in einem schäbigen Zelt inmitten der jordanischen Wüste anfühlt.
Die Syrer waren schon gern in ihren Dörfern und in ihren eigenen Vierwänden, bis CIA und Pentagon auf die Idee kamen, den ISIS zu erfinden und auf Assad loszuschicken.


Ah ja richtig, das Pentagon wars. Auch die Millionen auf den syrischen Strassen, das waren alles CIA-Agenten. Hatte ich vergessen.
Die syrischen Oppositionellen waren damals bestimmt auch lieber in ihren Dörfern als in Assads Folterkellern oder Opfer eines seiner Massaker.
Die einfachste Lösung wäre gewesen das Assad auf die Mehrheit seines Volkes gehört hätte und zurückgetreten wäre.
Nein, er wirft lieber Fassbomben auf Zivilisten und lässt Scharfschützen auf Demonstranten schiessen und Dissidenten zu Tode foltern.
So ein guter und friedlicher Herrscher ist er. Jetzt erntet er eben was er gesät hat.
Wenn er so gut und beliebt war, warum hat er keine Wahlen abgehalten? Sicherlich hätte diese Erfolgsstory absolute Mehrheiten eingefahren. Oder etwa nicht?
Zuletzt geändert von Wasteland am Do 9. Jul 2015, 20:49, insgesamt 4-mal geändert.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:18

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 20:48 hat geschrieben:
Ah ja richtig, das Pentagon wars. Auch die Millionen auf den syrischen Strassen, das waren alles CIA-Agenten. Hatte ich vergessen.
Die syrischen Oppositionellen waren damals bestimmt auch lieber in ihren Dörfern als in Assads Folterkellern oder Opfer eines seiner Massaker.
Die einfachste Lösung wäre gewesen das Assad auf die Mehrheit seines Volkes gehört hätte und zurückgetreten wäre.
Nein, er wirft lieber Fassbomben auf Zivilisten und lässt Scharfschützen auf Demonstranten schiessen und Dissidenten zu Tode foltern.
So ein guter und friedlicher Herrscher ist er. Jetzt erntet er eben was er gesät hat.
Wenn er so gut und beliebt war, warum hat er keine Wahlen abgehalten? Sicherlich hätte diese Erfolgsstory absolute Mehrheiten eingefahren. Oder etwa nicht?


Der säkulare Assad hatte von Anfang an gesagt, dass Saudi Arabien und Katar ihn im Auftrag der CIA stürzen wollen, um eine islamistische Terrorherrschaft zu gründen. Von A bis Z hat er recht behalten. Wer das Syrien unter Al Kaida, Al Nusra und ISIS besser findet als das alte Syrien unter Assad, kann man mit Argumenten nicht beeindrucken. Also versuche ich es erst gar nicht.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 21:39

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:18 hat geschrieben:
Der säkulare Assad hatte von Anfang an gesagt, dass Saudi Arabien und Katar ihn im Auftrag der CIA stürzen wollen, um eine islamistische Terrorherrschaft zu gründen. Von A bis Z hat er recht behalten. Wer das Syrien unter Al Kaida, Al Nusra und ISIS besser findet als das alte Syrien unter Assad, kann man mit Argumenten nicht beeindrucken. Also versuche ich es erst gar nicht.



Säkulare Verbrecher sind nicht besser als religiöse Verbrecher. Warum auch? Massenmord ist Massenmord. Wenn du da unterscheiden willst zwischen guten und schlechten Opfern, bitte.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:44

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 21:39 hat geschrieben:

Säkulare Verbrecher sind nicht besser als religiöse Verbrecher. Warum auch? Massenmord ist Massenmord. Wenn du da unterscheiden willst zwischen guten und schlechten Opfern, bitte.

Niemand Ernstzunehmendes kann heute behaupten, Al Bagdadi sei besser als Assad.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 21:48

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:44 hat geschrieben:Niemand Ernstzunehmendes kann heute behaupten, Al Bagdadi sei besser als Assad.


Musst du jetzt schon Strohmänner aufstellen? Hat niemand gesagt. Wenn man keine Argumente hat, argumentiert man gegen eine Behauptung die niemand aufgestellt hat.
Niemand ernstzunehmendes kann behaupten das Syrien unter Assad ein guter Staat war.
Verbrecher bleibt Verbrecher, egal wie sie sich rechtfertigen.
Und die Mehrheit der Syrer hasst Assad. Das reicht um ihn abzusetzen.
Al-Baghdadi mögen sie übrigens auch nicht. Daher fliehen sie ja.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 21:59

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 21:48 hat geschrieben:
Musst du jetzt schon Strohmänner aufstellen? Hat niemand gesagt. Wenn man keine Argumente hat, argumentiert man gegen eine Behauptung die niemand aufgestellt hat.
Deine Sicht der Dinge hast Du schon mitgeteilt, zwar etwas ungeschickt aber trotzdem deutlich. Assad böse, Assad-Gegner Demokraten.
Niemand ernstzunehmendes kann behaupten das Syrien unter Assad ein guter Staat war.
Syrien unter Assad war verhältismässig ein sehr guter Staat.
Verbrecher bleibt Verbrecher, egal wie sie sich rechtfertigen.
Zeig mir einen einzigen Staat im nahen Osten, dessen Präsident oder Premier kein Verbrechen zu verantworten hätte. Selbst Netanyahu und sein demokratischer Staat haben Kriegsverbrechen verübt, zuletzt vor einem Jahr in Gaza.
Und die Mehrheit der Syrer hasst Assad. Das reicht um ihn abzusetzen.
Deine haltlosen durch nichts belegten Mutmassungen sind nicht lustig.
Al-Baghdadi mögen sie übrigens auch nicht. Daher fliehen sie ja.
Nein, sie fliehen nicht, weil sie Bagdadi nicht mögen, sondern weil er ihnen die Köpfe abschneidet.
Zuletzt geändert von Sekretär des ZK am Do 9. Jul 2015, 22:00, insgesamt 2-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 22:07

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:59 hat geschrieben:Deine Sicht der Dinge hast Du schon mitgeteilt, zwar etwas ungeschickt aber trotzdem deutlich. Assad böse, Assad-Gegner Demokraten.


Nein. Du liest kreativ, das tut einer Diskussion nicht gut. Ich habe gesagt das die Mehrheit des syrischen Volkes gegen Assad ist und auch war.
Lässt sich schwer bestreiten. Wahlen sind besser als eine Diktatur, egal ob religiös oder säkular. Die nehmen sich nichts.
Alles darüber hinaus ist deine Kreativität.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:59 hat geschrieben:Zeig mir einen einzigen Staat im nahen Osten, dessen Präsident oder Premier kein Verbrechen zu verantworten hätte. Selbst Netanyahu und sein demokratischer Staat haben Kriegsverbrechen verübt, zuletzt vor einem Jahr in Gaza.


So kann man Verbrechen natürlich auch relativieren. Alle haben ja mal irgendwas gemacht, daher sind Fassbomben auf Kinder nicht so wild.
Bitte. Wenn das dein ethisches Koordinatensystem ist, dann ist Assad ja nicht so schlimm. Al-Baghdadi ist ja dann auch nicht so schlimm, weil Hitler war noch schlimmer. Halb so wild alles. Hauptsache Friedhofsruhe.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:59 hat geschrieben:Deine haltlosen durch nichts belegte Mutmassungen sind nicht lustig.


Woher kamen denn die Millionen Demonstranten gegen Assad? Warum kann er sich in 75% seine Landes nicht halten und es sieht danach aus das er die 25% auch irgendwann verliert?
Ach ja, ich vergass, die Demonstranten wurden alle aus den USA eingeflogen und der IS ist eigentlich eine verdeckte Operation des CIA. Der grosse Satan ist mal wieder am Werk. Die Syrer haben alle Assad gefeiert, denn er war ein gerechter, guter Herrscher. Is klar.
Das dagegen ist schon ein bisschen lustig, weil absurd.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:59 hat geschrieben:Nein, sue fliehen nicht, weil sie Bagdadi nicht mögen, sondern er ihnen die Köpfe abschneidet.


Ah. Sie mögen also den islamischen Staat, haben aber Angst das er ihnen die Köpfe abschneidet. Macht sehr viel Sinn. Warum eigentlich haben jene Syrer die den islamischen Staat unterstützen keine Angst davor?
Richtig, weil die meisten Syrer ihn nicht unterstützen. Daher fliehen sie. Sie mögen weder Assad, noch den IS, denn sie könnten sich beiden mit Leichtigkeit anschliessen.
Ist relativ simple Logik.
Zuletzt geändert von Wasteland am Do 9. Jul 2015, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Sekretär des ZK

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 22:24

Wasteland » Do 9. Jul 2015, 22:07 hat geschrieben:
Ich habe gesagt das die Mehrheit des syrischen Volkes gegen Assad ist und auch war.
Und was du gesagt hast, muss ja automatisch stimmen. Tolle Einstellung.
Wahlen sind besser als eine Diktatur.
Trotzdem gab es keinen bewaffneten Versuch seitens der BRD Bürgerkrieg in der DDR auszulösen. Aber im fernen Syrien kann man so etwas ruhig ausprobieren.
Alles darüber hinaus ist deine Kreativität.
Jooo.

So kann man Verbrechen natürlich auch relativieren. Alle haben ja mal irgendwas gemacht, daher sind Fassbomben auf Kinder nicht so wild.
Bitte. Wenn das dein ethisches Koordinatensystem ist, dann ist Assad ja nicht so schlimm. Al-Baghdadi ist ja dann auch nicht so schlimm, weil Hitler war noch schlimmer. Halb so wild alles. Hauptsache Friedhofsruhe.
Es gab keinen Bürgerkrieg vor 2011 in Syrien, als das ganze Land unter der Kontrolle von Assad stand. Tatsache.

Woher kamen denn die Millionen Demonstranten gegen Assad? Warum kann er sich in 75% seine Landes nicht halten und es sieht danach aus das er die 25% auch irgendwann verliert?
Millionen trifft nur auf die Zahl der Flüchtlinge zu, die der Anti-Assad-Terror heimatlos gemacht hat. Aus 3000 bis 10000 Demonstranten lässt sich keine Millionen basteln.
Ach ja, ich vergass, die Demonstranten wurden alle aus den USA eingeflogen und der IS ist eigentlich eine verdeckte Operation des CIA. Der grosse Satan ist mal wieder am Werk. Die Syrer haben alle Assad gefeiert, denn er war ein gerechter, guter Herrscher. Is klar.
Ist in etwa schon zutreffend.
Ah. Sie mögen also den islamischen Staat, haben aber Angst das er ihnen die Köpfe abschneidet. Macht sehr viel Sinn. Warum eigentlich haben jene Syrer die den islamischen Staat unterstützen keine Angst davor?
Strohmann-Argument lässt grüssen.

Richtig, weil die meisten Syrer ihn nicht unterstützen.
Daher fliehen sie. Sie mögen weder Assad, noch den IS, denn sie könnten sich beiden mit Leichtigkeit anschliessen.
Ist relativ simple Logik.
Deine Phantasie hat mit der Realität nicht viel zu tun. Und das weisst du.
Zuletzt geändert von Sekretär des ZK am Do 9. Jul 2015, 22:30, insgesamt 2-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jul 2015, 22:37

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 23:24 hat geschrieben:Trotzdem gab es keinen Versuch seitens der BRD Bürgerkrieg in der DDR auszulösen. Aber im fernen Syrien kann man so etwas ruhig ausprobieren.


Klar, das ist der Grund warum die Syrer gegen Assad auf die Strasse gegangen sind. Sie waren eigentlich alle glücklich mit seinen Massakern, der Folter, der Unterdrückung. Und dann kamen die USA und flogen die Agenten ein. Ganz bestimmt. Aluhut auf.



Ja. Ich kann nichts dafür wenn du Demokratie nicht magst. Da werden wir uns nie einig.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 23:24 hat geschrieben: Es gab keinen Bürgerkrieg vor 2011 in Syrien, als das ganze Land unter der Kontrolle von Assad stand. Tatsache.


Richtig. Bevor grosse Teile des syrischen Volkes nicht gegen Assad aufbegehrt hatten, gab es keinen Bürgerkrieg.
Vor dem zweiten Weltkrieg gab es auch keinen zweiten Weltkrieg. Erstaunliche Erkenntnis.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 23:24 hat geschrieben:Millionen trifft nur auf die Zahl der Flüchtlinge zu, die der Anti-Assad-Terror heimatlos gemacht hat. Aus 3000 bis 10000 Demonstranten lässt sich keine Millionen basteln.


Klar, vielleicht waren es auch nur 5 oder 10 CIA Agenten. Syrer waren jedenfalls keine dabei. Die lieben alle Assad, das sieht man doch.

Over 1.2 million Syrians in Hama and Deir Ezzor urge Assad exit.
http://www.alarabiya.net/articles/2011/ ... 58799.html

'Half a million' protest on streets of Hama
http://www.aljazeera.com/news/middleeas ... 38345.html

Alles CIA Agenten.
Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 23:24 hat geschrieben:Ist in etwa schon zutreffend.


Dachte ich mir schon. Die Syrer waren sehr glücklich in ihrem Open Air Foltergefängnis.

Sekretär des ZK » Do 9. Jul 2015, 23:24 hat geschrieben:Strohmann-Argument lässt grüssen.
Deine Phantasie hat mit der Realität nicht viel zu tun. Und das weisst du.


Du könntest auch gerne darauf eingehen was ich gesagt habe. Warum fliehen die Syrer, wenn sie doch den IS unterstützen, warum schliessen sie sich ihm nicht an?
Und wenn sie Assad unterstützen, warum fliehen sie nicht in seine Gebiete? Seine Schergen hat Assad immer schon gepämpert. Der IS auch.
Die Antwort ist, weil sie mit nichts von beidem etwas anfangen können.
Aber vielleicht sind das auch nur 4 Millionen CIA Agenten die da gerade auf der Flucht sind.
UNHCR: Syrian refugees cross four million mark
http://www.aljazeera.com/news/2015/07/u ... 23489.html
Zuletzt geändert von Wasteland am Do 9. Jul 2015, 22:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2542
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Türkei kurz vor Einmarsch in Syrien?

Beitragvon Kardux » Do 9. Jul 2015, 23:03

@Wasteland

Never feed a troll...
Make Kurdistan Free Again...

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast