Krieg gegen Kinder

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44993
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Krieg gegen Kinder

Beitragvon zollagent » Di 16. Dez 2014, 23:36

Bei einem Überfall von 6 bewaffneten Taliban auf eine vom Militär betriebene Schule wurden über 130 Schüler getötet. Der Glaubenskrieg der Islamisten nimmt immer brutalere Züge an. Ist das Ganze noch eine innere Angelegenheit Pakistans?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Wasteland » Di 16. Dez 2014, 23:40

Wie gesagt, das Ganze war ein Racheakt gegen die Armee.
Pakistan kämpft gerade auf breiter Front gegen die Taliban.

Der Angriff sei eine Reaktion auf die Militäroffensive der pakistanischen Armee gegen die Taliban, sagte Khorasani. "Wir wollen, dass sie unseren Schmerz fühlen", so der TTP-Sprecher.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/p ... 08697.html

Das deutet daraufhin, das die Armee den Taliban zugesetzt hat.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6227
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Bleibtreu » Di 16. Dez 2014, 23:50

Wer so hemmungslos ist, dass er 132 Kinder massakriert, ist auf der untersten Sprosse der Zivilisation.
Krieg hin oder her - das ist ekelhaft, abstoßend! :mad: :mad2:
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Wasteland » Di 16. Dez 2014, 23:54

Bleibtreu » Mi 17. Dez 2014, 00:50 hat geschrieben:Wer so hemmungslos ist, dass er 132 Kinder massakriert, ist auf der untersten Sprosse der Zivilisation.
Krieg hin oder her - das ist ekelhaft, abstoßend! :mad: :mad2:


Jup, keine Frage. Sie scheinen keine andere Möglichkeit gesehen haben den Gegner zu treffen und nahmen daher weiche Ziele. Typische Feiglings-Taktik.
Zuletzt geändert von Wasteland am Mi 17. Dez 2014, 00:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3985
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon King Kong 2006 » Di 16. Dez 2014, 23:56

AfPak - Afghanistan und Pakistan. Die Stämme dort, die grenzübergreifend existieren und die viele extremistischen Strömungen, die Wechselwirkungen und das ambivalente Verhältnis zwischen den Taliban und der mächtigen ISI (pakistanischer Nachrichtendienst) ist kaum zu durchschauen. Die Opfer in der pakistanischen Militärschule sind eine Folge davon.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Wasteland » Mi 17. Dez 2014, 00:00

King Kong 2006 » Mi 17. Dez 2014, 00:56 hat geschrieben:AfPak - Afghanistan und Pakistan. Die Stämme dort, die grenzübergreifend existieren und die viele extremistischen Strömungen, die Wechselwirkungen und das ambivalente Verhältnis zwischen den Taliban und der mächtigen ISI (pakistanischer Nachrichtendienst) ist kaum zu durchschauen. Die Opfer in der pakistanischen Militärschule sind eine Folge davon.


Die Wut der Menschen auf die Taliban steigt, zumindest etwas Licht am Horizont.

Peshawar school attack: Backlash against Pakistan Taliban
http://www.bbc.com/news/world-asia-30501093
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44993
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon zollagent » Mi 17. Dez 2014, 09:23

King Kong 2006 » Di 16. Dez 2014, 23:56 hat geschrieben:AfPak - Afghanistan und Pakistan. Die Stämme dort, die grenzübergreifend existieren und die viele extremistischen Strömungen, die Wechselwirkungen und das ambivalente Verhältnis zwischen den Taliban und der mächtigen ISI (pakistanischer Nachrichtendienst) ist kaum zu durchschauen. Die Opfer in der pakistanischen Militärschule sind eine Folge davon.

Das beleuchtet die Gemengelage dort ein bißchen. U.a. wegen dieser Vermischung haben die Amis auch Bin Ladens Versteck auf eigene Faust angegriffen. Ich vermisse trotzdem den Aufschrei unserer Moralbetroffenen. Sind ja "nur" pakistanische Kinder. Keine Opfer, die sich dafür inszenieren lassen, daß sie der böse Westen auf dem Gewissen habe.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6959
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Quatschki » Mi 17. Dez 2014, 13:51

Angehörige einer Kadettenanstalt sind meiner Meinung nach keine Zivilisten, sondern Kindersoldaten. Sie werden ja dort auf ihre spätere Laufbahn als Berufsoffiziere vorbereitet, tragen Uniformen und erhalten i.d.R. auch schon eine Ausbildung an der Waffe.

Würde man, wenn zum Beispiel Partisanen oder Widerstandskämpfer eine der Nazi-Napola-Schulen überfallen und die Nazi-Zöglinge massakriert oder Bomber eine solche Einrichtung gezielt in Schutt und Asche gelegt hätten, das heutzutage als verbrecherischen "Krieg gegen Kinder" bezeichnen?
Oder werden Drohnenangriffe abgebrochen, wenn im Zielgebiet 12-,14- oder 16jährige (männliche) Nachwuchsislamisten unterwegs sind?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Makumba

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Makumba » Mi 17. Dez 2014, 14:33

Quatschki » Mi 17. Dez 2014, 13:51 hat geschrieben:Angehörige einer Kadettenanstalt sind meiner Meinung nach keine Zivilisten, sondern Kindersoldaten. Sie werden ja dort auf ihre spätere Laufbahn als Berufsoffiziere vorbereitet, tragen Uniformen und erhalten i.d.R. auch schon eine Ausbildung an der Waffe.

Würde man, wenn zum Beispiel Partisanen oder Widerstandskämpfer eine der Nazi-Napola-Schulen überfallen und die Nazi-Zöglinge massakriert oder Bomber eine solche Einrichtung gezielt in Schutt und Asche gelegt hätten, das heutzutage als verbrecherischen "Krieg gegen Kinder" bezeichnen?
Oder werden Drohnenangriffe abgebrochen, wenn im Zielgebiet 12-,14- oder 16jährige (männliche) Nachwuchsislamisten unterwegs sind?


Ohne Worte, ob der versuchten Relativierung dieses grausamen Verbrechens.
Das ist wirklich übel. Und auch durchschaubar das du Hitler ins Spiel ringst, jeder Hitler-Vergleich, so absurd er auch sein mag, scheint ja Grausamkeiten aller Art zu rechtfertigen.

Nur eines sei mal am Rande erwähnt:

Findest du nicht, es ist ein Unterschied, ob bei einem Angriff tragischerweise und ungezielt Kinder ums Leben kommen, oder ob du Kinder in einen Raum zusammentreibst und ein Kind nach dem anderen umbringst, bis keines mehr am Leben ist? Nach IS-Manier schneidest du noch einem nach dem anderen den Kopf ab.

Und natürlich werden auch Kindersoldaten zum Ziel, wenn sie in Frontgebieten kämpfen.
Aber das hat mit diesem feigen Anschlag nichts zu tun.
Zuletzt geändert von Makumba am Mi 17. Dez 2014, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Makumba

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Makumba » Mi 17. Dez 2014, 14:43

Wasteland » Di 16. Dez 2014, 23:40 hat geschrieben:Wie gesagt, das Ganze war ein Racheakt gegen die Armee.
Pakistan kämpft gerade auf breiter Front gegen die Taliban.


Ich denke Pakistan hat jedes Recht dazu, gegen die Taliban vorzugehen.

Oder würdest Du Dich ungestraft terrorisieren lassen?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44993
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon zollagent » Mi 17. Dez 2014, 15:41

Quatschki » Mi 17. Dez 2014, 13:51 hat geschrieben:Angehörige einer Kadettenanstalt sind meiner Meinung nach keine Zivilisten, sondern Kindersoldaten. Sie werden ja dort auf ihre spätere Laufbahn als Berufsoffiziere vorbereitet, tragen Uniformen und erhalten i.d.R. auch schon eine Ausbildung an der Waffe.

Würde man, wenn zum Beispiel Partisanen oder Widerstandskämpfer eine der Nazi-Napola-Schulen überfallen und die Nazi-Zöglinge massakriert oder Bomber eine solche Einrichtung gezielt in Schutt und Asche gelegt hätten, das heutzutage als verbrecherischen "Krieg gegen Kinder" bezeichnen?
Oder werden Drohnenangriffe abgebrochen, wenn im Zielgebiet 12-,14- oder 16jährige (männliche) Nachwuchsislamisten unterwegs sind?

Toll, wie immer wieder Ausreden zur Rechtfertigung von Terrorangriffen gefunden werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Wasteland » Mi 17. Dez 2014, 15:45

Makumba » Mi 17. Dez 2014, 15:43 hat geschrieben:
Ich denke Pakistan hat jedes Recht dazu, gegen die Taliban vorzugehen.

Oder würdest Du Dich ungestraft terrorisieren lassen?


Das müssen sie sogar. Am besten wäre es, wenn dies alle gemeinsam tun würden.
Allerdings glaube ich nicht das sich dann viel verbessern würde in Pakistan. Das Land ist die totale Bruchbude und der pakistanische Staat hat den Ruf kaum besser zu sein in seinem Vorgehen als die Taliban.
Zuletzt geändert von Wasteland am Mi 17. Dez 2014, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Odin1506 » Mi 17. Dez 2014, 16:09

zollagent » Mi 17. Dez 2014, 15:41 hat geschrieben:Toll, wie immer wieder Ausreden zur Rechtfertigung von Terrorangriffen gefunden werden.


Ja tolle Ausreden kann man sagen, wenn man nur einen Standpunkt beobachtet.
Stell dir mal vor, es kommt, sagen wir mal eine Armee und besetzt unser Land, tötet dabei deine Frau und deine Kinder. Soweit kannst du folgen, oder?
Du greifst zur Waffe und tötest die Frauen und Kinder von den Besatzern. Kannst du noch folgen?
Die Frage, was bist du? Bist du Terrorist oder Freiheitskämpfer?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Platon » Mi 17. Dez 2014, 16:26

Massenmord an Zivilisten ist keine legitime Kriegshandlung in einem bewaffneten Konflikt zwischen zwei Parteien sondern ein Verbrechen.
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Odin1506 » Mi 17. Dez 2014, 17:18

Platon » Mi 17. Dez 2014, 16:26 hat geschrieben:Massenmord an Zivilisten ist keine legitime Kriegshandlung in einem bewaffneten Konflikt zwischen zwei Parteien sondern ein Verbrechen.


Oder wird als Kollateralschaden hingestellt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Kennister » Mi 17. Dez 2014, 18:49

Anstatt, dass die Taliban sich mal hinterfragt, warum sie gehasst und bekämpft wird, schlägt sie mit aller Grausamkeit und Härte zurück und verübt Anschläge. Die Gewaltspirale wird mit dieser primitiven und von Emotionen geleiteten Denkweise immer die Oberhand behalten. Die Menschheit bleibt in ihrer geistigen Haltung immer auf dieser Strecke stehen, wenn sie nicht dazu bereit ist daraus zu lernen.

Als Mensch fühlt man sich von diesen abartigen Gewalt-Nachrichten, die fast ausschließlich von den Islamisten kommen, in letzter Zeit überschwemmt.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Odin1506 » Mi 17. Dez 2014, 18:53

Kennister » Mi 17. Dez 2014, 18:49 hat geschrieben:Anstatt, dass die Taliban sich mal hinterfragt, warum sie gehasst und bekämpft wird, schlägt sie mit aller Grausamkeit und Härte zurück und verübt Anschläge. Die Gewaltspirale wird mit dieser primitiven und von Emotionen geleiteten Denkweise immer die Oberhand behalten. Die Menschheit bleibt in ihrer geistigen Haltung immer auf dieser Strecke stehen, wenn sie nicht dazu bereit ist daraus zu lernen.

Als Mensch fühlt man sich von diesen abartigen Gewalt-Nachrichten, die fast ausschließlich von den Islamisten kommen, in letzter Zeit überschwemmt.


Du hast völlig recht, aber was mich mal interessieren würde, wäre der Auslöser dieses Krieges.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Kennister » Mi 17. Dez 2014, 19:17

Odin1506 » Mi 17. Dez 2014, 18:53 hat geschrieben:Du hast völlig recht, aber was mich mal interessieren würde, wäre der Auslöser dieses Krieges.


Mir wäre es völlig egal, wer "wie, womit" angefangen hat.
Denn genau diese ständigen Vergleiche "aber ihr habt damit angefangen" rechtfertigt innerhalb der Taliban-Sekte oder seitens der Regierung einen Racheakt. Davon muss der Mensch sich befreien können. Gilt auch für den Gazastreifen. Es muss sofort aufhören.

Und seien wir doch mal, die Taliban hat, zumindest nach meiner Vorstellung, keine Zukunft. Sie terrorisiert Menschen und Andersgläubige. Und das kann und darf nicht der Wegweiser sein, denn viele Unschuldige werden leiden und sterben.
Horror und Peinigung ist ein falscher Weg, ein dämonischer Weg. Und mit diesen Instrument der Gewalt, das sie als Gesetzesordnung und ihr Recht verstehen, unterdrücken sie wehrlose Menschen - friedliche Menschen.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Platon » Mi 17. Dez 2014, 19:18

Odin1506 » Mi 17. Dez 2014, 19:53 hat geschrieben:
Du hast völlig recht, aber was mich mal interessieren würde, wäre der Auslöser dieses Krieges.

Das ist recht komplex, die Gebiete in denen die Taliban operieren sind die Stammesgebiete in der Nordwestprovinz, in denen sich nie eine staatliche Gewalt vollständig durchgesetzt hat. Es gibt dort zwei Sorten von Taliban, die afghanischen Taliban, welche in Afghanistan kämpfen und die pakistanischen Taliban die gegen den pakistanischen Staat kämpfen. Sie tun das weil die pakistanische Armee in den abgelegenen Gebiete vor vielen Jahren, nicht zuletzt auf Druck der USA doch mal in die entsprechenden Rückzugsgebiete einzumarschieren, versucht hat ihre Präsenz auszubauen. Das hat dann vielen dieser Taliban nicht gepasst, seitdem befinden sie sich im Krieg mit dem pakistanischen Staat, während andere mutmaßlich mit Deckung des pakistanischen Staates oder zumindest des pakistanischen Geheimdienstes Krieg in Afghanistan führen. Die pakistanische Armee führt immer mal wieder Feldzüge in diese abgelegenen Stammesgebiete durch, konnte aber bisher keinen nachhaltigen Erfolg erzielen. Die aktuelle Aktion in Nord-Waziristan scheint aber wohl durchaus Wirkung zu zeigen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Konflikt_i ... t-Pakistan
http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Zarb-e-Azb
Zuletzt geändert von Platon am Mi 17. Dez 2014, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: Krieg gegen Kinder

Beitragvon Kennister » Mi 17. Dez 2014, 19:38

Ich kann mir als Zukunft gut vorstellen, dass der Mensch irgendwann in Zukunft Kriege nur noch simuliert und in Form von Votings bzw. Abstimmungen Kriege auf dem Papier absegnet und beendet, aber nicht mehr real ausführt.
Zugute der Menschheit.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste