ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon IndianRunner » So 3. Aug 2014, 22:21

Im Irak rücken die ISIS-Islamisten weiter vor, Panik und Chaos breiten sich aus. Hunderttausende sind auf der Flucht. Nun haben sie die kurdischen Peschmerga-Kämpfer aus der Öl-Stadt Sindschar vertrieben.

Der weitere Vormarsch der Terrorgruppe ISIS im Norden des Iraks hat eine panische Massenflucht ausgelöst. Nach Angaben der Vereinten Nationen suchen rund 200.000 Menschen vor allem im Sindschar-Gebirge im Westen der Großstadt Mossul Schutz vor der Schreckensherrschaft der Extremisten. Die meisten Flüchtlinge sind Mitglieder der religiösen Minderheit der Jesiden aus Sindschar und den umliegenden Dörfern. In den betroffenen Gebieten brach Chaos aus.
Mit der Eroberung der Städte Sindschar und Samar kontrollieren die ISIS-Extremisten auch ein in der Nähe liegendes Ölfeld sowie den größten Staudamm des Iraks. Wie die Northern Oil Company bestätigt, ist das Salah-Ölfeld sowie eine benachbarte Raffinerie an die Extremisten gefallen. Das Ölfeld liegt in der Nähe der Pipeline, die vom Irak in die Türkei führt. Die Mossul-Talsperre brachten sie nach einem Ultimatum an die Peschmerga kampflos unter Kontrolle.


Die Nachrichtenseite Al-Sumeria meldet, die kurdischen Peschmerga-Kämpfer hätten sich nach heftigen Kämpfen zurückgezogen.


Die Kurdischen Peschmerga-Kämpfer sind mit Sicherheit knochenharte Jungs, aber selbst die ziehen sich zurück. Diese Fundamental- Radikalen Psychopathen sind nicht zu stoppen. Rein theoretisch habe ich mir einmal die Frage gestellt, wie wäre unsere Gesellschaft auf einen derartigen Angriff dieser modern ausgerüsteten , mittelalterlichen Kämpfer vorbereitet? Könnte unsere Staatsmacht diese Leute stoppen?

....ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen!
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 22:22

Obama hätte bereits durch gezielte Luftangriffe und kleinere Operationen mit wenigen Spezialeinheiten den Vormarsch der ISIS stoppen können aber der macht ja nichts...
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Marie-Luise

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon Marie-Luise » So 3. Aug 2014, 22:34

UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 23:22 hat geschrieben:Obama hätte bereits durch gezielte Luftangriffe und kleinere Operationen mit wenigen Spezialeinheiten den Vormarsch der ISIS stoppen können aber der macht ja nichts...


Ja, und ich frage mich, ob da hinter verschlossenen Türen etwas diskutiert/vorbereitet wird? ISIS wird weitermachen.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14489
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon John Galt » So 3. Aug 2014, 22:34

Man muss den Kalifat-Trotteln ein Territorium zuteilen. Anders geht es nicht.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40823
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon frems » So 3. Aug 2014, 22:36

UncleSams_Berater hat geschrieben:Obama hätte bereits durch gezielte Luftangriffe und kleinere Operationen mit wenigen Spezialeinheiten den Vormarsch der ISIS stoppen können aber der macht ja nichts...

Naja, ein Einsatz von außen könnte (z.B. durch Kollateralschäden) die Stimmung anheizen und manch einen in die Arme der ISIS treiben. Und in Europa sowie Nordamerika gehen dann die Demonstrationen wieder los und es heißt, man wolle irgendwelche Rohstoffe und würde deshalb nur eingreifen, selbst wenn die Regierung des Iraks darum bittet, weil sie machtlos ist. War doch bei Afghe nicht anders, als die Taliban den Großteil des Landes eingenommen hatten. Ebenso werden wir Europäer wohl nicht eingreifen. Auf ein "Die suchen nur einen Anlaß! Imperialismus!" haben derzeit wenige Politiker Lust. War ja selbst bei Mali so. Und greift man nicht ein, obwohl man könnte, ist man am Ende auch wieder schuld für alle Toten, ob in Ruanda oder Syrien. Besser wäre es, wenn die Nachbarländer internationale Truppen aufstellen und den Terroristen, pardon, "Separatisten" (so nennt man das heutzutage) etwas entgegenstellen.
Labskaus!
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon Kopernikus » So 3. Aug 2014, 22:39

IndianRunner » So 3. Aug 2014, 23:21 hat geschrieben:Im Irak rücken die ISIS-Islamisten weiter vor, Panik und Chaos breiten sich aus. Hunderttausende sind auf der Flucht. Nun haben sie die kurdischen Peschmerga-Kämpfer aus der Öl-Stadt Sindschar vertrieben.

Der weitere Vormarsch der Terrorgruppe ISIS im Norden des Iraks hat eine panische Massenflucht ausgelöst. Nach Angaben der Vereinten Nationen suchen rund 200.000 Menschen vor allem im Sindschar-Gebirge im Westen der Großstadt Mossul Schutz vor der Schreckensherrschaft der Extremisten. Die meisten Flüchtlinge sind Mitglieder der religiösen Minderheit der Jesiden aus Sindschar und den umliegenden Dörfern. In den betroffenen Gebieten brach Chaos aus.
Mit der Eroberung der Städte Sindschar und Samar kontrollieren die ISIS-Extremisten auch ein in der Nähe liegendes Ölfeld sowie den größten Staudamm des Iraks. Wie die Northern Oil Company bestätigt, ist das Salah-Ölfeld sowie eine benachbarte Raffinerie an die Extremisten gefallen. Das Ölfeld liegt in der Nähe der Pipeline, die vom Irak in die Türkei führt. Die Mossul-Talsperre brachten sie nach einem Ultimatum an die Peschmerga kampflos unter Kontrolle.


Die Nachrichtenseite Al-Sumeria meldet, die kurdischen Peschmerga-Kämpfer hätten sich nach heftigen Kämpfen zurückgezogen.


Die Kurdischen Peschmerga-Kämpfer sind mit Sicherheit knochenharte Jungs, aber selbst die ziehen sich zurück. Diese Fundamental- Radikalen Psychopathen sind nicht zu stoppen. Rein theoretisch habe ich mir einmal die Frage gestellt, wie wäre unsere Gesellschaft auf einen derartigen Angriff dieser modern ausgerüsteten , mittelalterlichen Kämpfer vorbereitet? Könnte unsere Staatsmacht diese Leute stoppen?

....ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen!

Zu der Truppe gehören 8.000 Menschen. Ein intakter Staat mit funktionierender Armee würde damit schon fertig werden. Der Irak nicht.

Einen guten Artikel zu den Hintergründen gibt´s in der aktuellen Konkret (nur Printausgabe):

Über Bagdad nach Jerusalem - Jörg Kronauer über die Ziele der Terrormiliz Isis
http://www.konkret-magazin.de/hefte/hef ... 82014.html
Zuletzt geändert von Kopernikus am So 3. Aug 2014, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3523
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon King Kong 2006 » So 3. Aug 2014, 22:47

Die ISIS aktiv anzugehen heißt die syrisch-irakischen Opposition anzugehen. Die müßte man auch massiv in Syrien bekämpfen. Also Assad helfen. Das geht propagandistisch nicht. Das zu erklären würde die Quantenphysik bemühen. Zur Zeit lässt man u.a. den Iran arbeiten. Das reicht aber nur zur Stabilisierung Syriens und teilweise Iraks, nicht das Kalifat zu bekämpfen. Vermutlich werden die USA und Iran weiterhin auf Sparflamme agieren. Syrien scheint gesichert zu sein. Der Irak ist jetzt im Hauptaugenmerk. Die USA scheuen sich auch wegen der Türkei. Die ISIS zu bekämpfen heißt nicht nur Assad zu helfen, sondern auch den Kurden. Das kann Ankara nicht gefallen. Zumal die ISIS auch von der Türkei aus operiert. Auch in Istanbul, nicht nur zur Grenze nach Syrien und Irak.

Vermutlich lässt man die syrisch-irakische Opposition erstmal machen, was anderes geht nicht. Die USA können nicht mehr auf den Boden zurück. Der Iran kann und will nicht in mehreren Ländern aktiv kämpfen. Man kann die syrische und irakische Armee, sowie die Kurden stärker unterstützen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 23:19

A. von Dahlenberg » So 3. Aug 2014, 23:14 hat geschrieben:ISIS hat einen durchdachten Plan. Er handelt sehr gezielt, greift immer wichtige und bedeutsame Ziele an. Das sind keine zufällig zusammengewürftelte Chaoten, die nur Angst und Schrecken verbreiten wollen, sondern durchtrainierte, ideologisch abgerichtete Kämpfer, die zentral gesteuert werden. Aber von wem? Da steckt mehr als ein Staat dahinter. Die Türkei von Erdogan ist wohl der Hauptsponsor. Im türkischen Parlament haben Abgeordnete der MHP Beweise geliefert, dass dem so ist. Verletzte ISIS-Terroristen werden in türkischen Krankenhäusern behandelt. Auch Waffen und technische Ausrüstung, Autos, etc. werden von Erdogans Schergen besorgt. An der Grenze zu Syrien und Irak werden sie von türkischen Beamten durchgewunken. Die Entführung der Türken in Mosul ist wohl nur ein Ab­len­kungs­- und Täuschungsma­nö­ver, denn Gefangene hat ISIS bislang nirgendwo gemacht, sondern immer Massentötungen vorgenommen.


Hast du dazu eine Quelle? Das Türkei die ISIS unterstützt will ich nicht bestreiten...
Die MHP sind aber eine Idioten Partei die viele Verschwörungstheorien vertritt und sehr Anti Erdogan eingestellt ist , andere Quellen wären da besser.
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14489
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon John Galt » So 3. Aug 2014, 23:19

UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 22:22 hat geschrieben:Obama hätte bereits durch gezielte Luftangriffe und kleinere Operationen mit wenigen Spezialeinheiten den Vormarsch der ISIS stoppen können aber der macht ja nichts...


Dann dauert es nicht mehr lange und die Amis heulen wieder wegen einem 9/11. Dann wird es aber nicht symbolisch werden, sondern irgendein Ölhafen/Infrastruktur.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon Kopernikus » So 3. Aug 2014, 23:20

Gerade läuft eine Doku zur ISIS auf ZDF.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 23:22

Kopernikus » So 3. Aug 2014, 23:20 hat geschrieben:Gerade läuft eine Doku zur ISIS auf ZDF.


Danke, wird jetzt geguckt :thumbup:
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40823
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon frems » So 3. Aug 2014, 23:51

Starke Reportage. Vor allem seitens des Journalisten, der da plötzlich mittenmang in den Gefechten war zwischen ISIS und den kurdischen Soldaten. Die Brutalität der Terroristen (Leichenschändung, Mord für kleinste "Sittenwidrigkeiten", öffentliche Exekutionen) ist hingegen ja bekannt und dürfte auch ein Grund sein, wieso manche Truppen trotz Überzahl eher das Weite suchen. Mich hat aber schon gewundert wie durchlässig offenbar die Routen zwischen der Türkei und Syrien sind.
Labskaus!
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 4. Aug 2014, 00:04

A. von Dahlenberg » So 3. Aug 2014, 23:46 hat geschrieben:
UncleSams_Berater » So 3. Aug 2014, 23:19 hat geschrieben:
Hast du dazu eine Quelle? Das Türkei die ISIS unterstützt will ich nicht bestreiten...
Die MHP sind aber eine Idioten Partei die viele Verschwörungstheorien vertritt und sehr Anti Erdogan eingestellt ist , andere Quellen wären da besser.


http://www.todayszaman.com/news-350220- ... -time.html

Genau 24 Stunden bevor ISIS das türkische Konsulat in Mosul und 49 Türken als Geiseln genommen hat, hatte der MHP-Abgeordnete Sinan Oğan im Parlament in Ankara das vorhergesagt und um Erdogan um Hilfe gebeten. Man hat aber offensihtlich und ganz bewusst nichts unternommen und AKP-Abgeordnete haben Sinan Oğan verhöhnt.

https://www.youtube.com/watch?v=NOLBgxwnNS8

https://www.youtube.com/watch?v=8Wpr5Ofecng

MHP hat sehr gute Verbindungen zu den Türkmenen im Nordirak und weiss deshalb genau, was dort gerade vor sich geht.

Um eine Bewertung der MHP und ihrer politischen Ziele geht es nicht!


Ok danke
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 4. Aug 2014, 00:05

frems » So 3. Aug 2014, 23:51 hat geschrieben:Starke Reportage. Vor allem seitens des Journalisten, der da plötzlich mittenmang in den Gefechten war zwischen ISIS und den kurdischen Soldaten. Die Brutalität der Terroristen (Leichenschändung, Mord für kleinste "Sittenwidrigkeiten", öffentliche Exekutionen) ist hingegen ja bekannt und dürfte auch ein Grund sein, wieso manche Truppen trotz Überzahl eher das Weite suchen. Mich hat aber schon gewundert wie durchlässig offenbar die Routen zwischen der Türkei und Syrien sind.


Die Reportage war wirklich gut, sie hat auch gut dargestellt wie brutal diese ISIS Terroristen sind!
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40823
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon frems » Mo 4. Aug 2014, 00:07

Zwar nur KRONE, aber sie berufen offenbar auf "lokale" Medien:

Mitglieder der radikalislamischen sunnitischen Terrormiliz "Islamischer Staat", die in Syrien und im Irak wütet, haben laut türkischen und arabischen Medien dazu aufgerufen, das wichtigste Heiligtum des Islam zu zerstören - die Kaaba in Mekka. "Die Menschen gehen nach Mekka, um Steine zu berühren, nicht wegen Gott", soll der mutmaßliche ISIS-Dschihadist Abu Turab al-Mugaddasi auf Twitter geäußert haben.

http://www.krone.at/Welt/ISIS_ruft_zur_ ... ory-414057

(ich kann mir aber kaum vorstellen, daß die sich an Saudi-Arabien herantrauen. Das Land ist ziemlich stabil und militärisch deutlich besser ausgestattet als der heterogene Irak)
Labskaus!
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14489
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon John Galt » Mo 4. Aug 2014, 00:13

Unrecht haben sie damit ja nicht.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 4. Aug 2014, 00:16

frems » Mo 4. Aug 2014, 00:07 hat geschrieben:Zwar nur KRONE, aber sie berufen offenbar auf "lokale" Medien:

Mitglieder der radikalislamischen sunnitischen Terrormiliz "Islamischer Staat", die in Syrien und im Irak wütet, haben laut türkischen und arabischen Medien dazu aufgerufen, das wichtigste Heiligtum des Islam zu zerstören - die Kaaba in Mekka. "Die Menschen gehen nach Mekka, um Steine zu berühren, nicht wegen Gott", soll der mutmaßliche ISIS-Dschihadist Abu Turab al-Mugaddasi auf Twitter geäußert haben.

http://www.krone.at/Welt/ISIS_ruft_zur_ ... ory-414057

(ich kann mir aber kaum vorstellen, daß die sich an Saudi-Arabien herantrauen. Das Land ist ziemlich stabil und militärisch deutlich besser ausgestattet als der heterogene Irak)


TV-Bericht über Satellitendaten: Saudi-Arabien schickt 30.000 Soldaten an irakische Grenze

Das Königreich Saudi-Arabien hat nach Angaben eines TV-Senders bis zu 30.000 Soldaten in das Grenzgebiet zum Irak beordert. Satellitenbilder zeigen demnach Truppenbewegungen.

Bagdad/Riad - Saudi-Arabien hat zum Schutz seiner Grenze zum Irak eine gewaltige Truppenverlegung angeordnet. Rund 30.000 Mann sollen das Gebiet sichern, meldet der TV-Sender al-Arabija. Offenbar ist man in der Hauptstadt Riad überzeugt, dass die irakische Armee mit der Bewachung des Grenzgebiets nicht mehr betraut werden kann. Offiziell ist die Aktion allerdings noch nicht bestätigt.


Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-verlegt-30-000-soldaten-an-grenze-zu-irak-a-978919.html

Saudi Arabien ist schon besorgt, aber was eigentlich im Moment unnötig ist...
Die ISIS hat ja noch nicht mal den kompletten Irak erobert und das werden sie auch nicht so schnell schaffen im Süden ist die Mehrheit schiitisch und es gibt auch eine Menge schiitische Milizen dort und der Iran würde das niemals zulassen...
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 4. Aug 2014, 00:19

A. von Dahlenberg » Mo 4. Aug 2014, 00:15 hat geschrieben:
frems » Mo 4. Aug 2014, 00:07 hat geschrieben:Zwar nur KRONE, aber sie berufen offenbar auf "lokale" Medien:


http://www.krone.at/Welt/ISIS_ruft_zur_ ... ory-414057

(ich kann mir aber kaum vorstellen, daß die sich an Saudi-Arabien herantrauen. Das Land ist ziemlich stabil und militärisch deutlich besser ausgestattet als der heterogene Irak)

Saudi Arabien ist sogar schwächer als Irak.

Saudi Arabien hat zwar jede Menge moderne Waffen, aber keine fähigen Soldaten und v. a. keine Soldaten, die für den König sterben wollten.


Wenn das wirklich so ist, dann hat Saudi Arabien eine unfähige Regierung es werden immer Milliarden Waffendeals mit den USA gemacht und am Ende kann man wenn ihre Einschätzung stimmt nicht mal die ISIS schlagen.
Wobei die Saudischen Soldaten wohl bestimmt keine Erfahrung haben die haben seit 1991 keinen richtigen Konflikt mehr gehabt, wobei man meinen kann das moderne US Jets schon ausreichen würden gegen die ISIS...
Zuletzt geändert von UncleSams_Berater am Mo 4. Aug 2014, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40823
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon frems » Mo 4. Aug 2014, 00:20

John Galt » Mo 4. Aug 2014, 01:13 hat geschrieben:Unrecht haben sie damit ja nicht.

:p

Nur mal hypothetisch angenommen, sie würden das wollen und auch erreichen. Dann dürfte da unten die Kacke richtig am Dampfen sein. :|
Labskaus!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40823
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ISIS verbreitet Angst und Schrecken

Beitragvon frems » Mo 4. Aug 2014, 00:22

A. von Dahlenberg » Mo 4. Aug 2014, 01:15 hat geschrieben:Saudi Arabien ist sogar schwächer als Irak.

Saudi Arabien hat zwar jede Menge moderne Waffen, aber keine fähigen Soldaten und v. a. keine Soldaten, die für den König sterben wollten.
Die saudische Armee würde ähnlich rasant die weisse Fahne rausstrecken bzw. zu ISIS überlaufen, wie die irakischen Soldaten in Mosul und Tikrit.

Für den König vielleicht nicht, aber für ihre Heimat. Ich glaub nicht, daß die Lust auf diese Horden haben, die eine Heiligstätte nach der anderen sprengt. Und die moderne Waffen können ja ausreichen, um mit wenigen Mitteln (z.B. Langstreckenraketen) den IS-Soldaten erheblichen Schaden zuzufügen. Und die sind ja hauptsächlich in Straßenkämpfen verwickelt.
Labskaus!

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast