Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Do 1. Okt 2015, 13:16

Die sollen ja mit irgendwie 2000 Kämpfern, eine 300 000 Einwohner Stadt erobert haben. ^^
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon HugoBettauer » Do 1. Okt 2015, 13:18

UncleSams_Berater » Do 1. Okt 2015, 13:10 hat geschrieben:Laut der Afghanischen Regierung ist Kundus zum größten Teil von der Armee wieder zurückerobert worden.

Das wird noch lange dauern, bis die Folgen des US-Abenteuers ausgestanden sind und dort Frieden einkehrt.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Do 1. Okt 2015, 13:30

HugoBettauer » Do 1. Okt 2015, 14:18 hat geschrieben:Das wird noch lange dauern, bis die Folgen des US-Abenteuers ausgestanden sind und dort Frieden einkehrt.

In Afghanistan hat es seit dem Einmarsch der Sowjets keinen Frieden mehr gegeben.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20198
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon relativ » Do 1. Okt 2015, 13:41

UncleSams_Berater » Do 1. Okt 2015, 13:10 hat geschrieben:Laut der Afghanischen Regierung ist Kundus zum größten Teil von der Armee wieder zurückerobert worden.

Dafür mussten Spezial Einsatzkräfte gerufen werden, weil die die vorher da waren, davongelaufen sind. Da sieht man doch, daß selbst viele Soldaten noch nicht von ihrem Staat überzeugt sind, daß sie für ihn bereit sind Opfer zu bringen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20198
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon relativ » Do 1. Okt 2015, 13:43

Platon » Do 1. Okt 2015, 13:30 hat geschrieben:In Afghanistan hat es seit dem Einmarsch der Sowjets keinen Frieden mehr gegeben.

Die Warlords haben danach Teilweise schlimmer gewütet als die Russen und viele sitzen dort immer noch wie die Made im Speck.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Ultra-tifosi » Do 1. Okt 2015, 16:55

HugoBettauer » Do 1. Okt 2015, 14:18 hat geschrieben:Das wird noch lange dauern, bis die Folgen des US-Abenteuers ausgestanden sind und dort Frieden einkehrt.


vorher war´s noch deutlich schlimmer. Ich sag nur Hekmatayar und Kabul...
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Doktor Schiwago » Fr 2. Okt 2015, 07:16

Provokateur » Do 1. Okt 2015, 09:52 hat geschrieben:Die Taliban haben in den Außenbezirken von Kunduz Usbeken und Tadjiken gejagt und erschossen und somit für genug zivile Opfer gesorgt.

Ich sprach von fehlenden Meldungen von "Aktivisten" über zivile Opfer der US-Bombardements. Das war doch nicht so schwer zu verstehen.
Im Übrigen haben Spezialkräfte Kunduz zum Großteil zurückerobert.

Das war wohl eine Ente.
Die afghanische Regierung verkündete bereits die Rückeroberung der Stadt Kunduz von den Taliban. Doch Einwohner berichten von neuen Straßenkämpfen, Raketenbeschuss und einer völlig überforderten Armee.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 55794.html
Calvin

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Calvin » Fr 2. Okt 2015, 09:10

fanatikkk » Do 27. Mär 2014, 20:51 hat geschrieben:

Meine Fragen in Kurzform
- War Deutschland aufgrund der NATO verpflichtet der USA im "Kampf gegen den Terror" beizustehen?
-

wieso " Kampf gegen den Terror " , die USA hat doch den Terror erst "gesellschaftsfähig" gemacht , keine Geschichte gelernt ?
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon JFK » Fr 2. Okt 2015, 09:13

Calvin » Fr 2. Okt 2015, 10:10 hat geschrieben:wieso " Kampf gegen den Terror " , die USA hat doch den Terror erst "gesellschaftsfähig" gemacht , keine Geschichte gelernt ?


Das ist keine Geschichte, das sind Verschwörungstheorien.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon HugoBettauer » Fr 2. Okt 2015, 12:40

Calvin » Fr 2. Okt 2015, 09:10 hat geschrieben:wieso " Kampf gegen den Terror " , die USA hat doch den Terror erst "gesellschaftsfähig" gemacht , keine Geschichte gelernt ?

Es klingt aber besser so.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Sa 3. Okt 2015, 09:28

Die USA haben bei der Rückeroberung von Kundus wohl ein Krankenhaus bombardiert.
Durch Luftangriffe auf ein Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen in Kundus sind drei Menschen getötet worden. 30 Mitarbeiter würden vermisst, teilten die Mediziner mit. Bei den mehrfachen Bombardements sei das Krankenhaus teilweise zerstört worden. Dem US-Militär zufolge könnte es während einer Aktion der US-Luftwaffe getroffen worden sein. "Bei dem Angriff ist es möglicherweise zu einem Kollateralschaden bei einer nahe gelegenen medizinischen Einrichtung gekommen", sagte ein Militärsprecher. "Der Vorfall wird noch untersucht."

Laut Ärzte ohne Grenzen wurde das medizinische Zentrum zur Traumabewältigung mitten in der Nacht getroffen. Der Luftangriff ereignete sich den Angaben zufolge gegen 2.10 Uhr. Die US-Luftwaffe räumte ein, dass sie gegen 2.15 Uhr einen Angriff auf Kundus geführt habe. Auch die Nato teilte mit, möglicherweise sei die Klinik bei einem Luftangriff der Militärallianz getroffen worden.[...]

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015 ... -luftwaffe
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon HugoBettauer » Sa 3. Okt 2015, 09:30

Platon » Sa 3. Okt 2015, 09:28 hat geschrieben:Die USA haben bei der Rückeroberung von Kundus wohl ein Krankenhaus bombardiert.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015 ... -luftwaffe

Nicht das erste Mal, nicht das letzte Mal, extrem bedauerlich, ganz sicher ein Unfall, ein Versehen oder technisches Versagen. Es ist jetzt nicht der Platz, über Gründlichkeit und Fahrlässigkeit zu grübeln. Es ist einfach tragisch und das kann keiner gewollt haben.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Doktor Schiwago » Sa 3. Okt 2015, 17:14

HugoBettauer » Sa 3. Okt 2015, 10:30 hat geschrieben:Nicht das erste Mal, nicht das letzte Mal, extrem bedauerlich, ganz sicher ein Unfall, ein Versehen oder technisches Versagen. Es ist jetzt nicht der Platz, über Gründlichkeit und Fahrlässigkeit zu grübeln. Es ist einfach tragisch und das kann keiner gewollt haben.

Dennoch kein Aufschrei in der Presse, ganz im Gegensatz zu Russlands Bombardement, wo angelich "gemäßigte" Rebellen, Zivilisten und Kinder getötet worden sein sollen.
Warum?
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11731
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Provokateur » Sa 3. Okt 2015, 17:22

Weil man den Russen völlig zurecht vorwirft, die Ziele absichtlich zugewiesen zu haben.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon HugoBettauer » Sa 3. Okt 2015, 18:09

Doktor Schiwago » Sa 3. Okt 2015, 17:14 hat geschrieben:Dennoch kein Aufschrei in der Presse, ganz im Gegensatz zu Russlands Bombardement, wo angelich "gemäßigte" Rebellen, Zivilisten und Kinder getötet worden sein sollen.
Warum?

Russland ist nun mal nicht USA.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Doktor Schiwago » Fr 9. Okt 2015, 08:16

Es war kein Versehen, sagen die Ärzte ohne Grenzen.
"Es war ein vorsätzlicher Schlag", sagte der Generaldirektor der Organisation, Christopher Stokes, am Donnerstag in Kabul. Es handele sich nicht um einen "Kollateralschaden". Die Luftschläge seien sehr präzise gewesen und hätten das Hauptgebäude anvisiert, sagte Stokes. Auch nachdem Kontakt mit dem afghanischen und US-Militär aufgenommen worden war, hätten die Angriffe noch mehr als eine Stunde angehalten. Nach Angaben der Organisation werden noch neun Patienten und 24 Mitarbeiter vermisst.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 56907.html
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Fr 9. Okt 2015, 08:23

Die ersten Berichte haben ja auch ausgesagt, dass das Krankenhaus mehrfach getroffen wurde. Es war also kein Versehen sondern man wollte es treffen. Es wurde also als militärisches Ziel eingeschätzt und entsprechend zerstört. Die Frage ist warum dies der Fall war und wer dies zu verantworten hat.
Zuletzt geändert von Platon am Fr 9. Okt 2015, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11731
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Provokateur » Fr 9. Okt 2015, 09:32

Die Afghanen haben den Schlag angefordert und behaupten immer noch, dass da Taliban drin waren, die sie beschossen haben.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon HugoBettauer » Fr 9. Okt 2015, 09:37

Provokateur » Fr 9. Okt 2015, 09:32 hat geschrieben:Die Afghanen haben den Schlag angefordert und behaupten immer noch, dass da Taliban drin waren, die sie beschossen haben.

Das ist natürlich scheiße für die Flieger, wenn sie in gutem Glauben angreifen und hinterher kommen so Sachen raus.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24574
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 9. Okt 2015, 11:35

Es heißt, US-Militär habe in der Nähe des Krankenhauses eine Aktion durchgeführt und dann sei ein Luftschlag angefordert worden.
Die Tragödie wird noch untersucht und möglicherweise wird es geänderte Anweisungen geben, um Zwischenfälle dieser Art in Zukunft unwahrscheinlicher zu machen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste