Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3697
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 16. Okt 2015, 07:50

Womöglich bewußter Luftschlag gegen ein Krankenhaus.

Afghanistan: USA bombardierten Klinik in Kunduz angeblich bewusst

Der Beschuss der Klinik der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in Kunduz war womöglich doch kein Versehen. Medienberichten zufolge sollen US-Kräfte das Ziel bewusst ausgewählt haben, weil sie dort pakistanische Taliban vermuteten.

Schwere Vorwürfe gegen die US-Armee: Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press wussten die amerikanischen Spezialkräfte bei ihrem Angriff auf Kunduz sehr genau, dass sie ein Krankenhaus unter Feuer nehmen. Dem Bericht zufolge vermuteten sie in der Klinik pakistanische Taliban. Schon Tage vor dem Angriff sollen die US-Truppen Informationen über das Ziel gesammelt haben.

Unklar ist AP zufolge, ob die US-Kommandeure, die den Angriff letztlich anordneten, auch wussten, dass in dem Gebäude ein Krankenhaus untergebracht ist. Womöglich waren sie lediglich über angebliche feindliche Aktivitäten in dem Haus informiert worden.


Ärzte ohne Grenzen erhob bereits vergangene Woche den Vorwurf, dass das Bombardement absichtlich erfolgt sei. "Es war ein vorsätzlicher Schlag", sagte der Generaldirektor der Organisation, Christopher Stokes, in Kabul. Es handele sich nicht um einen "Kollateralschaden". Die Luftschläge seien sehr präzise gewesen und hätten das Hauptgebäude anvisiert, sagte Stokes. Auch nachdem Kontakt mit dem afghanischen und dem US-Militär aufgenommen worden war, hätten die Angriffe noch mehr als eine halbe Stunde angehalten. Die Organisation sprach von Kriegsverbrechen.


Wurden nachträglich Beweise zerstört?

Wurden Beweise zerstört?

Inzwischen erhoben die Ärzte ohne Grenzen weitere Vorwürfe gegen die Militärs. Laut dem britischen "Guardian" hat sich ein Panzer der US-Armee seinen Weg in die Ruine des Krankenhauses gebahnt. Damit könnten die USA Beweise für eine mögliche Untersuchung wegen Kriegsverbrechen zerstört haben. Die Hilfsorganisation berichtete, sie am Donnerstag darüber informiert worden, dass mit dem gepanzerten Fahrzeug Ermittler eines Teams aus Amerikanern, Nato-Vertretern und Afghanen in das ehemalige Krankenhaus gebracht worden seien. "Ihr unangekündigtes und gewaltsames Eindringen hat unser Eigentum beschädigt, mögliche Beweise zerstört und Stress und Angst ausgelöst."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 58062.html
Zuletzt geändert von King Kong 2006 am Fr 16. Okt 2015, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18601
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 16. Okt 2015, 08:01

Ich Tippe bei den Luftschlägen auf das Krankenhaus auf Schlamperrei. Das dort Taliban drin waren halte ich für sehr wahrscheinlich, ob diese sich dort verschanzt , oder nur behandeln haben lassen, bleibt offen.
Trotzdem kann so ein ziviles Ziel für die Rückeroberung der Stadt nicht so wichtig sein , als dass man es mehrfach bombadieren muesste. Es bleibt hier ein fader Beigeschmack.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14966
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Fr 16. Okt 2015, 21:51

Einige interessante Karten, die Taliban sind stark und kontrollieren weite Teile von Afghanistan:
The Taliban have a significant footprint in Afghanistan, according to Bill Roggio, the editor of The Long War Journal, an online publication that is tracking Taliban control. Mr. Roggio has confirmed that about one-fifth of the country is controlled or contested by the Taliban, but based on his understanding of how the Taliban operate, he said, “they probably either control or heavily influence about a half of the country.”[...]

http://www.nytimes.com/interactive/2015 ... &smtyp=cur
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14966
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Fr 16. Okt 2015, 21:55

Obama hat mittlerweile erklärt, dass die US-Truppen Afghanistan so schnell nicht verlassen werden und man der afghanischen Regierung weiterhin helfen wird an der Macht zu bleiben. Gerade der Fall Kundus hat ja gezeigt, dass es anders nicht geht.
[...]
The decision, reached after what White House officials called an “extensive, lengthy review,” ensures that Mr. Obama will leave office in 15 months without making good on a seminal promise of his presidency: to responsibly end the military involvements started by his predecessor, George W. Bush, and withdraw all American troops from the battlefields of Iraq and Afghanistan.

While the president has succeeded in vastly reducing the American military presence in both countries, the United States has returned a modest force to Iraq to help Baghdad in its fight against the Islamic State. And with Thursday’s announcement, Mr. Obama leaves a commitment of thousands of troops — and the decision about how and when to end the war in Afghanistan — to his successor.

The current American force in Afghanistan of 9,800 troops will remain in place through most of 2016 under the administration’s revised plans, before dropping to about 5,500 at the end of next year or in early 2017, Mr. Obama said. He called it a “modest but meaningful expansion of our presence” in that country.
[...]

http://www.nytimes.com/2015/10/16/world ... istan.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Provokateur » Fr 6. Nov 2015, 21:57

Afghanistan: Strategiewechsel der US-Truppen gegenüber Taliban

http://www.pajhwok.com/en/2015/11/06/us-forces-afghanistan-no-longer-targeting-taliban

US troops are no longer conducting counter-terrorism operations against the Taliban in Afghanistan, a Department of Defense spokesman said on Thursday.

The US viewed the insurgent group as an important partner in its efforts for bringing peace and stability to the war-ravaged country, the Pentagon spokesman told reporters in Washington.

[...]

American forces’ counter-terrorism missions in Afghanistan primarily targeted Al-Qaeda and its remnants, he explained, saying the self-styled Islamic State -- also known as Daesh -- would be fair game as well.


Na, da bin ich aber gespannt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14966
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Platon » Sa 7. Nov 2015, 00:37

Eine Vice-Doku über die Lage in und um Kundus:
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Provokateur » Do 10. Nov 2016, 21:22

Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6788
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Moses » Fr 11. Nov 2016, 12:00

Provokateur hat geschrieben:(10 Nov 2016, 21:22)

Neues aus Afghanistan:

Bombe vor Deutschem Konsulat gezündet


danke Merkel :|
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon JJazzGold » Fr 11. Nov 2016, 12:08

Moses hat geschrieben:(11 Nov 2016, 12:00)

danke Merkel :|


War nicht 2001 noch Schröder Kanzler?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6788
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Moses » Fr 11. Nov 2016, 12:10

JJazzGold hat geschrieben:(11 Nov 2016, 12:08)

War nicht 2001 noch Schröder Kanzler?

und ich hab hier gelernt, das an allem schlechten, ob schlecht oder nicht, Frau Merkel schuld ist :D
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon JJazzGold » Fr 11. Nov 2016, 12:15

Moses hat geschrieben:(11 Nov 2016, 12:10)

und ich hab hier gelernt, das an allem schlechten, ob schlecht oder nicht, Frau Merkel schuld ist :D


Ah, ich verstehe. ;)
Wo Du recht hast........
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18601
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 11. Nov 2016, 13:44

JJazzGold hat geschrieben:(11 Nov 2016, 12:08)

War nicht 2001 noch Schröder Kanzler?

Nunja auch Schröder hat sich eigentlich nur an Verträge gehalten. Schon vergessen.... Nato- Verteidigungsfall wurde 2001 zum ersten Mal ausgerufen. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon JJazzGold » Fr 11. Nov 2016, 14:19

relativ hat geschrieben:(11 Nov 2016, 13:44)

Nunja auch Schröder hat sich eigentlich nur an Verträge gehalten. Schon vergessen.... Nato- Verteidigungsfall wurde 2001 zum ersten Mal ausgerufen. ;)


Das ist mir bekannt. Ich wollte nur das “Merkel ist schuld“ korrigieren. Moses hat das schon richtig verstanden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18601
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 11. Nov 2016, 14:23

JJazzGold hat geschrieben:(11 Nov 2016, 14:19)

Das ist mir bekannt. Ich wollte nur das “Merkel ist schuld“ korrigieren. Moses hat das schon richtig verstanden.

Jo ich auch, ich wollte nur den Schröder gerade rücken. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1580
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon SirToby » Fr 11. Nov 2016, 14:24

Moses hat geschrieben:(11 Nov 2016, 12:10)

und ich hab hier gelernt, das an allem schlechten, ob schlecht oder nicht, Frau Merkel schuld ist :D


Merkel, die USA oder die Juden.

Einer von denen war's bestimmt.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon JJazzGold » Fr 11. Nov 2016, 14:26

relativ hat geschrieben:(11 Nov 2016, 14:23)

Jo ich auch, ich wollte nur den Schröder gerade rücken. ;)


Ich gehöre wohl zu den Ausnahmen hier, die den damaligen Beschluss bis heute für gerechtfertigt halten. In dieser Hinsicht muss Schröder nichts von mir befürchten. ;)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2161
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Kardux » Fr 11. Nov 2016, 16:07

SirToby hat geschrieben:(11 Nov 2016, 14:24)

Merkel, die USA oder die Juden.

Einer von denen war's bestimmt.


Zu behaupten die USA, also die selbsternannte Weltpolizei, hätte nicht in vielen Staaten seine Finger im Spiel ist mehr als nur naiv...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1580
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon SirToby » Fr 11. Nov 2016, 21:47

Kardux hat geschrieben:(11 Nov 2016, 16:07)

Zu behaupten die USA, also die selbsternannte Weltpolizei, hätte nicht in vielen Staaten seine Finger im Spiel ist mehr als nur naiv...


Wieder mal dabei, Worthülsen zu erfinden, um sie nicht genehmen Personen in den Mund zu legen?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2161
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon Kardux » Sa 12. Nov 2016, 13:44

SirToby hat geschrieben:(11 Nov 2016, 21:47)

Wieder mal dabei, Worthülsen zu erfinden, um sie nicht genehmen Personen in den Mund zu legen?


Sie behaupten das die USA unter Generalverdacht stehen wenn etwas "Schlechtes" geschieht und setzen es mit dem weltweiten Antijudaismus gleich. Bei Israel und den Juden ist dies natürlich absoluter Schwachsinn und eben auf den Antijudaismus zurück zu führen. Nicht jedoch was die USA betrifft. Die haben eben fast überall ihre Hände im Spiel. Wieviele Putsche, beispielsweise, haben die USA rund um den Globus zu verantworten? So agierten und agieren Weltmächte nunmal.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47385
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Afghanistan, ISAF, NATO und Deutschland

Beitragvon yogi61 » Sa 12. Nov 2016, 13:49

Über das Desaster dieses Brunnebohreinsatzes, kann es eigentlich doch keine zwei Meinungen mehr geben. Ich hege grosses Mitgefühl für die jungen Menschen und ihrer Familien, die jetzt unter der Erde liegen, deren Leben mit abgetrennten Gliedmassen und Psycho-Störungen versaut ist und denen damals irgendwie ein Sinn vermittelt wurde und die jetzt sicherlich längst die Sinnlosigkeit erkannt haben.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast