Nachrichten aus dem Iran.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Kardux » Sa 20. Mai 2017, 12:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 May 2017, 18:34)

heute wird also ein präsident gewählt. die schlangen sind so lang, daß die wahllokale zwei stunden länger geöffnet bleiben.

erwartet wird, daß dies günstig ist für den »gemäßigten« präsident und er eine wiederwahl bekommt. »gemäßigt«... ja, denn der mann hat auch viel blut an seinen händen.
wie ich eine iranische frau sagen hörte »we choose a bad man. but the alternative ist worse«.


Mit diesem Satz wäre eigentlich auch alles zur Wahl im klerikalfaschistischen Iran gesagt. Ich möchte noch hinzufügen, dass ich die Strategie von Großayatollah Khamnei als sehr raffiniert empfinde. Die einfache Bevölkerung "straft" Khamnei und die Hardliner ab, indem man sogenannte gemäßigte Kandidaten wählt - das System bleibt trotzdem bestehen. Als ob Rouhani oder damals Khatami wichtige Entscheidungen treffen könnten...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Ammianus » Sa 20. Mai 2017, 13:56

Diese Wahlen zeigen wie auch schon bei Khatami, wie gespalten der Iran ist. Ein Teil der Bevölkerung will scheinbar ein völlig normales Land und der andere Teil die IRI - Betonung liegt auf dem ersten "I". Dabei ist das Regime bereit, seinen Erhalt auch mit brutalster Gewalt aufrecht zu erhalten und hat sich mit Pasdaran und Bassidji Gruppen geschaffen, die ähnliche Funktionen haben wie SS und SA im faschistischen Deutschland.
Aber irgendwann kommt auch für die die Stunde. War bis jetzt immer so.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14987
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Platon » Mi 26. Jul 2017, 08:18

Surprise meeting sparks talk of Rouhani-IRGC conciliation

News of an unexpected meeting spread through Iranian media July 24. Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) commanders visited the presidential palace that day for a face-to-face meeting with President Hassan Rouhani, who was re-elected May 19 to a second term. The tete-a-tete caught the attention of Iranian media, which welcomed it and portrayed it as an opportunity for detente following months of heated words between the powerful IRGC and Rouhani's moderate administration.[...]

http://www.al-monitor.com/pulse/origina ... ation.html

Es gab ein Treffen von Rouhani mit den wichtigsten Führern der Revolutionsgarden. Dabei handelt es sich um die zwei wichtigsten Machtfaktoren in der Islamischen Republik. Ein Treffen der beiden Stützen des Regimes. Der Präsident der in der Lage ist populäre Unterstützung für das Regime an den Wahlurnen zu produzieren und die Repräsenanten der militärischen Macht der Islamischen Republik im In- und Ausland. Beide vertreten dazu gegensätzliche Pole nicht zuletzt in ökonomischer Hinsicht. Die Revolutionsgarden haben ein ausgedehntes Netz an Unternehmen und Konzernen, während Rohani mehr die Interessen der Privatwirtschaft vertritt. Zusammen mit den Klerikern selbst, sind dies die Stützen des Regimes und auch das Geheimnis für die Stabilität des politischen Systems, welches so in der Lage ist das eigene Überleben und den Rückhalt in der Gesellschaft zu sichern. Natürlich nur so lange wie alle Seiten zusammen arbeiten. In diesem Treffen ging es vor allem darum sicher zu stellen und zu zeigen, dass dies tatsächlich der Fall ist.

Symbolträchtig ist dieses Bild, mit Rohani, dem Führer der Revolutionsgarden Jafari links neben ihm und ein Stück weiter Qassem Soleimani, der zentralen Figur für die außenpolitische Macht der IRI in der Region. Vor allem natürlich in Irak und Syrien.
http://media.president.ir/uploads/org/1 ... 398300.jpg
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Kardux » Do 27. Jul 2017, 16:15

Platon hat geschrieben:Symbolträchtig ist dieses Bild, mit Rohani, dem Führer der Revolutionsgarden Jafari links neben ihm und ein Stück weiter Qassem Soleimani, der zentralen Figur für die außenpolitische Macht der IRI in der Region. Vor allem natürlich in Irak und Syrien.


Manche würden sie als die "Achse des Bösen" zusammenfassen.
Make Kurdistan Free Again...

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste