Nachrichten aus dem Iran.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Muninn

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Muninn » So 16. Dez 2012, 03:08

Imam Ali Chamenei » Sa 15. Dez 2012, 12:38 hat geschrieben:Das Amt für Kultur und Tourismus der Provinz von Konya/Türkei hat bekannt gegeben, man habe den iranischen Präsidenten Dr. Mahmud Ahmadinejad eingeladen, an den Zeremonien zur Würdigung von Mevlana teilzunehmen. Am Montag reist der Präsident in die Türkei und wird dort u. A. auch vom Dr. Erdogan, dem türkischen Premier empfangen werden.

http://german.irib.ir/nachrichten/praes ... ucht-konya


Auch Hürriyet berichtet über dieses Ereignis:

http://www.hurriyet.com.tr/planet/22158358.asp

:)


Schön das der Präsident der islamische Republik Iran Dr. Mahmud Ahmadinedschad eine kleine Reise macht. Worüber soll noch einmal diskutiert werden?

20 Gründe: Warum Iran keine Atombombe will
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Platon » So 16. Dez 2012, 11:11

Sinn des Stranges ist der Nachweis, dass die Islamische Republik in der Region nicht isoliert ist sondern ihre hochrangigen Politiker zu Kulturfesten in Nachbarländern eingeladen werden, was die historischen und politischen Verbindungen und Beziehungen zu den Nachbarländern unterstreicht.

Im Falle von Mevlana (Rumi) dazu zu einem auch einem westlichen Beobachter einleuchtenden Anlass. Wenngleich sich der Strangersteller bisher nicht gerade als Kenner von persischer Dichtung und Literatur hervorgetan hat.
Zuletzt geändert von Platon am So 16. Dez 2012, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » So 16. Dez 2012, 14:09

Das Kulturamt der Provinz Konya hat u. a. das berühmte Mausoleum zu bieten und mit dem Besuch von Dr. Dr. Dr. Ahmadinejad wäre sicher eine weitere touristische Hauptattraktion gelungen.
Zuletzt geändert von DarkLightbringer am So 16. Dez 2012, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
pittbull

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon pittbull » So 16. Dez 2012, 14:52

DarkLightbringer » So 16. Dez 2012, 15:09 hat geschrieben:Das Kulturamt der Provinz Konya hat u. a. das berühmte Mausoleum zu bieten und mit dem Besuch von Dr. Dr. Dr. Ahmadinejad wäre sicher eine weitere touristische Hauptattraktion gelungen.


Klar, einen ranghohen Vertreter eines Terrorregimes bekommt man nicht alle Tage zu Gesicht. Diese Spezies ist sowieso vom Aussterben bedroht. Ob der Dr. Dr. Dr. wohl auch Autogrammkarten verteilen wird?
pittbull

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon pittbull » So 16. Dez 2012, 14:55

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 15:41 hat geschrieben:Korretur:

Es wird zur Zeit nicht monatlich, sondern täglich türkisches Gold im Werte von 500 Millionen Euro von der Türkei in den Iran verkauft,

Wird denn ein neuer Palast aus purem Gold für AhmdischeJihad gebaut? :D
pittbull

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon pittbull » So 16. Dez 2012, 14:58

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 15:55 hat geschrieben:Es gibt viel zu bereden. So viel Zeit muß schon sein. :D
Deutsche Sprache=schwere Sprache, auch für einen paßdeutschen Touristen in Clayallee. :D


Spiel dich nicht so auf, Bruder Flohbart. Sonst kommt der Mossad und macht dir Feuer unterm Islamistenhintern. :D
pittbull

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon pittbull » So 16. Dez 2012, 15:29

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 16:19 hat geschrieben:Der Islam ist der einzige Weg der wahren Freiheit und des Humanismus.


Der Islam ist eine Anleitung für die Gläubigen, um in's Paradies zu kommen. Dein Dr. Ahmadingsbums und seine Kumpels haben überhaupt keine Ahnung von den Lehren des Islams. Sie missbrauchen ihn nur, um die Bevölkerung in Schach zu halten.
Zuletzt geändert von pittbull am So 16. Dez 2012, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » So 16. Dez 2012, 15:36

pittbull » So 16. Dez 2012, 15:52 hat geschrieben:
Klar, einen ranghohen Vertreter eines Terrorregimes bekommt man nicht alle Tage zu Gesicht. Diese Spezies ist sowieso vom Aussterben bedroht. Ob der Dr. Dr. Dr. wohl auch Autogrammkarten verteilen wird?


Darüber liegen keine Informationen vor. Auch nicht darüber, ob an die lieben Kleinen gedacht ist und etwa ein Karussell oder eine Hüpfburg aufgestellt wird. Vorstellbar ist ja schon, dass "Dr. Seltsam" diversen Späßen zugeneigt ist.
Anders ein finsterer Generalstäbler, der im angeforderten Patriot-Abwehrsystem eine Bedrohung für die Menschheit sieht.

Zur Lage im Iran schreibt Jan Ross in ZEIT ONLINE:

Zum bleiernen, spätsowjetisch wirkenden Status quo im Innern kommen jetzt neue Herausforderungen von außen – vor allem der Bürgerkrieg in Syrien, in dem der Iran das Assad-Regime unterstützt. Kein anderes internationales Thema ist für den Iran so wichtig und heikel; das wurde auf einem deutsch-iranischen Sicherheitsdialog deutlich, den die Stiftung Wissenschaft und Politik kürzlich mit Mitgliedern von Thinktanks in Teheran abhielt. Syrien ist für die Iraner ein realpolitisches Problem – und eine moralisch-propagandistische Hypothek. Offiziell tut man alles, um die »bösen« syrischen Revolutionäre von den »guten« in Ägypten oder anderswo in der arabischen Welt abzugrenzen: ihre Gewaltsamkeit, ihre angeblichen Hilfsdienste für ausländische Mächte wie Saudi-Arabien, Katar, die Türkei oder den Westen. Aber die Iraner ahnen, dass Assad am Ende nicht zu halten sein wird und dass sie wahrscheinlich mit hohem Einsatz auf einen Verlierer wetten.


http://www.zeit.de/2012/50/Iran-Opposition/seite-2
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Platon » So 16. Dez 2012, 16:03

Die guten Beziehungen zu Armenien haben doch auch einiges mit dem Konflikt mit Aserbeidschan zu tun oder nicht? http://de.wikipedia.org/wiki/Bergkarabachkonflikt

Die Aserbeidschaner sind traditionell eng mit dem Westen verbündet, während sich Armenien mit Iran nun neue Freunde sucht. Was eigentlich paradox ist sind die Armenier doch mehrheitlich Christen, während die Aserbeidschaner zum übergroßen Teil Schiiten sind und eine große Aserbeidschanische Minderheit in Iran lebt.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon palulu » So 16. Dez 2012, 16:09

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 14:41 hat geschrieben:Korretur:

Es wird zur Zeit nicht monatlich, sondern täglich türkisches Gold im Werte von 500 Millionen Euro von der Türkei in den Iran verkauft, habe den entsprechenden Teil der BBC-Persian mir soeben wieder angehört. Sollte ich auf BBC-Int. etwas auf Englisch finden, so werde ich das nachliefern.


Nein, Mausi, leider ist das nicht (mehr) so.

Der Plan dahinter:

Handel mit US-Devisen verboten.

Türkei kauft Energieressourcen im Iran mit TL ein.

Der Iran kauft mit der türkischen Währung in der Türkei Gold.

Jeder legal Ausreisende aus der Türkei darf - natürlich versteuert - 50 Kilo Gold mitnehmen, wohin er auch immer mag. Zunächst ging die Route direkt in den Iran, dann über VAE. Heute bzw. letzten Monat ist der Goldexport der Türkei auf ein 8-(oder waren es7?)-Monats-Tief gefallen. Mit anderen Worten: die USA und GB haben in der Türkei und in London interveniert.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon palulu » So 16. Dez 2012, 16:10

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 15:54 hat geschrieben:Iran hat neben den Türkischen auch beste Beziehungen zur Republik Armenien.


Das ist ein Widerspruch in sich. ;)
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon palulu » So 16. Dez 2012, 16:19

Was laberst Du für eine Scheiße, bitte? :D

Armenien und Aserbaidschan haben durch Nachbarschaft selbstverständlich kulturelle Ähnlichkeiten mit dem Iran aufgebaut. Kultureller Austausch ist keine Einbahnstraße, by the way. Aber beide Staaten sind nach ihrem Selbstverständnis nicht iranisch.
Zuletzt geändert von palulu am So 16. Dez 2012, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon palulu » So 16. Dez 2012, 17:55

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 16:24 hat geschrieben:Ich bitte die Userschaft, diesen nüchternen Dokumentationsthread nicht zu billigen Propagandazwecken zu missbrauchen. Hier geht es um sachliche Information und nicht um Werbung für was auch immer. :cool:

Danke. :)


Du hast also gemerkt, was für einen *#%&$&/(("" Du geschrieben hast. :)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon Fadamo » Mo 17. Dez 2012, 05:51

Ich wünsche dem iranischen präsidenten eine gute reise :)
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 22:33

Iran fordert Wahlen in Syrien

Zuvor hatte Syriens wichtigster Verbündeter Iran sich für eine Verfassungsreform und Wahlen in Syrien ausgesprochen. Die Regierung in Teheran rief laut einer Meldung der iranischen "Press TV" alle Rebellengruppen und die Regierung in Damaskus auf, ein "Nationales Versöhnungskomitee" zu bilden, um die Bildung einer Übergangsregierung vorzubereiten. Diese könne Wahlen für ein Parlament und eine verfassunggebende Versammlung organisieren und den Weg zu Präsidentenwahlen ebnen.

http://www.tagesschau.de/ausland/assad-vize100.html

Diese Nachricht ist im Zusammenhang mit dem Friedensangebot des Assad-Vizes Scharaa zu sehen, den die Rebellen jedoch als "zu spät" zurück wiesen.

Wie ist das zu verstehen ? Steht Assad unmittelbar vor dem Aus ? Bereitet Teheran das Ende vor ?

Assad selbst soll fürchterlich getobt haben:

Die oppositionelle Website „All4Syria” will indes von einem Informanten im Präsidentenpalast erfahren haben, dass sich Präsident Assad über Al-Scharaas Vorstoß fürchterlich aufgeregt haben soll.

http://www.aachener-zeitung.de/news/politik/friedensangebot-von-syriens-vizepraesident-opposition-misstrauisch-1.477903

Wenn das so stimmt, könnte Teheran Assad auch dazu zwingen wollen, zugunsten eines "Versöhnungskomitees" zurück zu treten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon palulu » Di 18. Dez 2012, 00:05

Imam Ali Chamenei » So 16. Dez 2012, 16:14 hat geschrieben:Beide Ex-Teilrepubliken der SU waren bis Mitte des 17. Jahrhunderts jahrtausende lang Teil Irans.
Beide Völker sind iranisch. Es hat auch schon zwischen der armenischen SSR und dem Iran schon immer gute Beziehungen gegeben, selbst zu Zeiten von Stalin durften iranische Armenier nach Armenien und Armenier der SSR in den Iran reisen. Es gibt einfach keine Probleme zwischen Christen und Muslimen im Iran, und unter den iranischen Armeniern, von denen inzwischen eine ganze Menge in den USA lebt und von dort aus Iran regelmässig besucht, gibt es so gut wie keine Hinrichtungen, was als Beleg dienen darf, dass CIA ihnen nicht traut und sie nicht ködern will und offenkundig auch nicht ködern kann.

Der Konflikt zwischen Azeris und Armeniern ist für uns eine inner-iranische intrafamiläre Angelegenheit, die in absehbarer Zeit beseitigt werden wird. Beide Volksgruppen sind unser Fleisch und Blut. Leider hat das unbeliebte und undemokratische Aliyev-Regime sich in einem Maße an Israel angenähert, dass wir nicht ausschliessen, dass eine iranische Intervention in Baku zu gegebener Zeit nötig werden könnte. :), was den Armeniern keine schlaflosen Nächte bereiten dürfte. ;)


Jetzt habe ich den ganzen Beitrag mal gelesen und stelle fest; Du bist ein Troll. Etwas anderes kann es nicht sein. Wer so offensichtlicht lügt und Tatsache verdreht, kann das nur in der Absicht machen, andere zu trollen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 22. Dez 2012, 12:49

Imam Ali Chamenei » Sa 22. Dez 2012, 10:43 hat geschrieben: Die Träume der Wahabiten gehen selten in Erfüllung und so gut wie nie, wenn es um ihre Wünsche an den islamischen Iran geht. :D Iran wird das syrische Volk nicht den syrischen Taliban überlassen. :)


Ah, der Chefpropagandist des Teheraner Modells ist zurück.... welcome back. ;)

Wie ist denn die "Nachrichtenlage" - stellt man sich ein "Nationales Versöhnungskomitee" ohne Assad vor ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 22. Dez 2012, 14:31

Man steht fest an "der Seite von Präsident Dr. Bashar Al-Assad", in dem man für eine Übergangsregierung plädiert, die Wahlen zur Versammlung und zum Präsidenten vorbereiten soll ??

Eine originelle Interpretation. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 22. Dez 2012, 14:43

Imam Ali Chamenei » Sa 22. Dez 2012, 15:33 hat geschrieben: Schon seltsam, dass jemand, der Iran permanent Lüge und Täuschung vorwirft, einen recht vagen Spruch eines iranischen Beamten als Hoffungsschimmer für die syrischen Taliban auslegt. Eure Lage ist verzweifelter als ich zunächst dachte. :D


Anscheinend wird im Hintergrund ja fieberhaft verhandelt und die neuen Töne aus Moskau (militärischer Sieg Assads nicht mehr möglich) decken sich mit den neuen Tönen aus Teheran.
Überraschend ist nur, dass selbst Teheran die nunmehrige Problemfigur Assad nicht aufnehmen will.
Warum eigentlich nicht ? Gönnt man dem strategischen Partner keine Ruhestands-Villa ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Nachrichten aus dem Iran.

Beitragvon sylvester » Sa 22. Dez 2012, 14:52

DarkLightbringer » Sa 22. Dez 2012, 14:43 hat geschrieben:
Anscheinend wird im Hintergrund ja fieberhaft verhandelt und die neuen Töne aus Moskau (militärischer Sieg Assads nicht mehr möglich) decken sich mit den neuen Tönen aus Teheran.
Überraschend ist nur, dass selbst Teheran die nunmehrige Problemfigur Assad nicht aufnehmen will.
Warum eigentlich nicht ? Gönnt man dem strategischen Partner keine Ruhestands-Villa ?



Ist doch ganz einfach,er bleibt wo er ist !!

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste