iranische Alltagskultur

Moderator: Moderatoren Forum 3

Muninn

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Muninn » Sa 5. Okt 2013, 00:10

Wölfelspitz » Sa 5. Okt 2013, 01:04 hat geschrieben:



(ein paar seiner Bumsfragen hätte er sich aber sparen können, die erste Interviewte war sichtlich in Bedrängnis)

Anbei: ich sehe in der Vorschau, dass keine Einbettung stattfindet. Was habe ich falsch gemacht? :)



Sie müssen bei https das s löschen.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 5. Okt 2013, 00:31

Muninn » Sa 5. Okt 2013, 01:10 hat geschrieben:

Sie müssen bei https das s löschen.


Danke. Beim nächsten mal also ohne "s" :thumbup:
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 5. Okt 2013, 23:15

zollagent » Mi 14. Aug 2013, 09:29 hat geschrieben:Weder/noch wird wegfallen.


Das war doch nur ein hypothetisches, vergleichendes Beispiel, um die Wichtigkeit des iranischen Marktes für PSA deutlich zu machen. Denke dir also: der Wegfall des iranischen Markts für Peugeot ist für die genauso schlimm, wie wenn für Porsche der chinesische oder amerikanische Markt wegfiele.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Platon » Do 17. Okt 2013, 20:42

Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Fr 18. Okt 2013, 02:29

Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » So 20. Okt 2013, 02:28





Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Di 22. Okt 2013, 21:02

http://www.roozvideo.com/video/4056/

Auch auf YouTube:







Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Mi 23. Okt 2013, 21:29, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35056
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Liegestuhl » Di 22. Okt 2013, 21:11

Platon » Di 17. Sep 2013, 17:20 hat geschrieben:

:)


Die Begegnung mit Ahmadenidschad ist wirklich abgefahren.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3983
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon King Kong 2006 » Di 22. Okt 2013, 21:36

Liegestuhl » Di 22. Okt 2013, 22:11 hat geschrieben:
Die Begegnung mit Ahmadenidschad ist wirklich abgefahren.


Den Computerladen kenne ich. Ahmadinejad promovierte in Sachen Transportwesen. Da hat er es sich wohl nicht nehmen lassen den Tunnel persönlich einzuweihen. :D
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Mo 28. Okt 2013, 01:38

Sara Irani » So 27. Okt 2013, 13:35 hat geschrieben:Kann man Deutschland von 33-45 betrachten, ohne über Hitler, Mord und Willkür zu reden? Den Iran von heute kann man nicht betrachten, als gäbe es keine Steinigung und zum Henker umfunktionierte Baukräne.


Das ist ein Aspekt von vielen, siehe die dutzenden von Reiseberichten im Netz, die sich eben nicht darum drehen. Vergessen wird es schon trotzdem nicht, aber es geht jetzt mal um Land und Leute und das iranische Alltagsleben besteht eben nicht nur aus Autodafés. Oder hast du dich im Iran von Klein auf etwa immer nur damit beschäftigt, vom Aufstehen bis zum Abendbrot? ;)

Wenn man einen Reisebericht über Texas verfasst, kommen hoffentlich auch nicht immer nur Hinrichtungen geistig Behinderter vor.











Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Mo 28. Okt 2013, 01:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 18. Jan 2014, 00:37

In the market of sexes:

Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Wölfelspitz » Mi 12. Feb 2014, 21:27

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35056
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Liegestuhl » Do 13. Feb 2014, 23:03

Iranische Nationalspielerinnen als Männer entlarvt

Der iranische Fußballverband schaut seinen Spielerinnen unter den Rock. Sie müssen sich einem Geschlechtstest unterziehen. Zuvor waren vier Frauen aus der Nationalelf als Männer entlarvt worden.



http://www.welt.de/sport/fussball/artic ... larvt.html
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Diskutator
Beiträge: 555
Registriert: Do 13. Feb 2014, 21:47
Benutzertitel: vulkanisches Beuteltier
Wohnort: Irgendwo

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Diskutator » Fr 14. Feb 2014, 02:43

Menschliche Selbstbestimmung trifft auf Sharia- Recht und deren Machthaber = Iran
Dies ist eine Signatur, sie soll Untstreichen wie der Benutzer tickt.
Erwarten Sie also keine Biografie im Kurzformat, schließlich bin ich nur eine Signatur und kein gesammeltes Werk über zwei Dekaden.
Nun lesen Sie schon endlich weiter, hier gibt es soviel interessantere Sachen...
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Platon » Fr 14. Feb 2014, 07:26

Der Knackpunkt ist ja, dass Homosexualität verboten ist, Transsexualität hingegen nicht und man es bevorzugt Geschlechtsumwandlungen vorzunehmen als Homosexualität zu tolerieren.

Im Artikel steht ja, dass die Leute durchaus weiter in den Frauenmannschaften spielen dürfen, sollte die Geschlechtsumwandlung tatsächlich und vollständig vollzogen sein.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44988
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon zollagent » Fr 14. Feb 2014, 11:01

So lange solche Themen "Alltagskultur" im Iran sind, kann wohl kaum von einer freien Gesellschaft gesprochen werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Platon » Fr 14. Feb 2014, 11:09

zollagent » Fr 14. Feb 2014, 12:01 hat geschrieben:So lange solche Themen "Alltagskultur" im Iran sind, kann wohl kaum von einer freien Gesellschaft gesprochen werden.

Tut ja letztlich auch niemand, mal abgesehen von irgendwelchen westlichen IRI-Apologeten, die das Land nie selbstständig bereist haben. Die IRI selbst übrigens auch nicht wirklich, da man Liberalismus gerne mit Nihilismus verwechselt und dann entsprechend argumentiert um damit die eigenen Repression im öffentlichen Raum zu rechtfertigen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44988
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon zollagent » Fr 14. Feb 2014, 11:45

Du hast hier durchaus Recht. Ich schaue in diesen Strang nur gelegentlich rein und finde eher nicht das, was ich von meinen iranischen Kunden von iranischem Alltag erzählt bekomme. Mag schon sein, daß die Schicht, mit der ich da zu tun habe (Fast alle wissenschaftliche Mitarbeiter, Dozenten oder auch Studenten an der Uni KL) nicht den gleichen Alltag hat, wie der Durchschnittsiraner. Nur fiel mir hier halt auf, daß Repression mit Alltagskultur Meiner Ansicht nach recht wenig zu tun hat.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon Platon » Fr 14. Feb 2014, 13:21

zollagent » Fr 14. Feb 2014, 12:45 hat geschrieben:Du hast hier durchaus Recht. Ich schaue in diesen Strang nur gelegentlich rein und finde eher nicht das, was ich von meinen iranischen Kunden von iranischem Alltag erzählt bekomme. Mag schon sein, daß die Schicht, mit der ich da zu tun habe (Fast alle wissenschaftliche Mitarbeiter, Dozenten oder auch Studenten an der Uni KL) nicht den gleichen Alltag hat, wie der Durchschnittsiraner. Nur fiel mir hier halt auf, daß Repression mit Alltagskultur Meiner Ansicht nach recht wenig zu tun hat.

was erzählen sie dir denn?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44988
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: iranische Alltagskultur

Beitragvon zollagent » Fr 14. Feb 2014, 13:29

Platon » Fr 14. Feb 2014, 13:21 hat geschrieben:
zollagent » Fr 14. Feb 2014, 12:45 hat geschrieben:Du hast hier durchaus Recht. Ich schaue in diesen Strang nur gelegentlich rein und finde eher nicht das, was ich von meinen iranischen Kunden von iranischem Alltag erzählt bekomme. Mag schon sein, daß die Schicht, mit der ich da zu tun habe (Fast alle wissenschaftliche Mitarbeiter, Dozenten oder auch Studenten an der Uni KL) nicht den gleichen Alltag hat, wie der Durchschnittsiraner. Nur fiel mir hier halt auf, daß Repression mit Alltagskultur Meiner Ansicht nach recht wenig zu tun hat.

was erzählen sie dir denn?

Eher von kulturellen Ereignissen, auch Traditionspflege, von täglichen Abläufen zu Hause und in der Öffentlichkeit, von Problemen mit Behörden, auch von Hobbies, die mal mehr, mal weniger gerne gesehen sind. Einer hatte vor kurzem Ärger mit Behörden wegen seiner Modellflugzeuge. Er ist von sog. "Impellerflugzeugen" auf echte Strahltriebwerke umgestiegen, die ein anderer Kunde von mir fertigt und weltweit verkauft. Das sind Strahlturbinen, die etwa 2.200 € das Stück kosten, mit einem speziellen Öl betrieben werden und natürlich eine Schubkraft liefern, die die normaler Modellflugzeuge weit übertrifft. Sie wiegen etwa ein Pfund und können in einem Paket etwa so groß wie ein Schuhkarton versandt werden. Ich baue auch Modelle, allerdings Schiffsmodelle, und habe ihm bei einem Gespräch über Modellbau den Tipp zu diesem Hersteller gegeben. Deswegen hat er mir auch vom Ärger zu Hause erzählt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast