Weiter Kämpfe in Libyen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1638
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon SirToby » Fr 17. Jun 2016, 20:47

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 80200.html

Langsam aber sicher rücken die regierunsgtreuen Milizen auf Sirte vor. Steht das Ende des IS in Libyen bevor?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon Summers » Di 14. Mär 2017, 14:45

Befinden sich russische Truppen in Libyen?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 38678.html
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon Summers » Di 14. Mär 2017, 19:11

Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon Summers » Mo 20. Mär 2017, 15:25

Weiterer Artikel zum wachsenden russischen Einfluss in Libyen:

Putins Wüstenfuchs

http://www.spiegel.de/politik/ausland/l ... 39580.html
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon Alexyessin » Mo 20. Mär 2017, 15:37

Summers hat geschrieben:(20 Mar 2017, 15:25)

Weiterer Artikel zum wachsenden russischen Einfluss in Libyen:

Putins Wüstenfuchs

http://www.spiegel.de/politik/ausland/l ... 39580.html


Der scheint mit aber eher das gleiche Spiel zu spielen wie Heykmatar in Afghanistan - immer laviieren, nicht festlegen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Nero
Beiträge: 30
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Weiter Kämpfe in Libyen

Beitragvon Nero » Di 1. Aug 2017, 15:50

Libyen ist nun ein gescheiterter Staat. Obama hat rückblickend gesagt, dass Lyben ein Fehler war.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 72815.html

Amerikanische Politik ist, was deren Interventionen angeht, wirklich kritisch überdenkenswert, auch wenn es gegen verkrachte Diktatoren geht. Aber das legitimiert doch nicht automatisch alles, was passiert.
Tehemu
Beiträge: 77
Registriert: So 21. Mai 2017, 19:25

Warum liebt Europa Schwäche?

Beitragvon Tehemu » Fr 4. Aug 2017, 19:53

Es ist schwer zu verstehen. In Libya gibt es 2 Fraktionen. Den mächtigen General Haftar und den schwachen Sarraj...


Die EU erkennt nur Sarraj an, dabei regiert Haftar sein Gebiet mit harter Hand und wird von Russland unterstützt. Alle Deals der EU mit Sarraj sind absolut wertlos, weil er sich gar nicht durchsetzen kann.

Warum kommen so wenige Migrants aus der Küste von Morocco, Tunisia und Ägypten? Weil Libya ohne Regierung ist und Chaos hat. Muss EU nicht wollen, dass in Libya ein neuer Herscher steht, der das alels stoppt? Das kann nur Haftar.

Die ganze Sache kann so schnell beendet werden. Anerkennung und Geld und es ist in wenigen Tagen vorbei. Die Migranten verschwinden und die NGO werden von Haftar vertrieben. Ich denke in unseren Ländern können wir ganz anders reagieren.

Was würde denn sein, wenn unser Navy zum Beispiel in deutsches NGO Schiff angreift und zerstört? Wenn al-Sisi einen Attack-Helicopter schickt und das NGo Schiff zerstört?

Es gibt kurz Berichte und es war es. Saudi Arabia hat in Frühling einr efugee boot genau so vernichtet. Es gab böse Artikel aber 0 Konsequenzen.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast