Quo Vadis Ägypten?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10524
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Quo Vadis Ägypten?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 16. Aug 2017, 22:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Aug 2017, 23:00)

Man will wohl vor allen Dingen verhindern, dass die islamistischen Muslimbrüder wieder an die Macht kommen. Ist halt die klassische Wahl zwischen Pest oder Cholera. Die einen foltern zu Tode, die anderen schneiden Köpfe ab, steinigen "Ehebrecherinnen" und ziehen Homosexuelle am Baukran hoch.

[OT]die pest ist futschi. vermutlich sind meine schwester und ich die einzigen in europa die dagegen geimpft wurden (1952)[/OT]
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35382
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Quo Vadis Ägypten?

Beitragvon Liegestuhl » So 31. Dez 2017, 16:15

Gesetz gegen Atheisten

Ägypten erklärt Nichtgläubige zur Gefahr fürs Land

Knapp 900 Nichtgläubige soll es in Ägypten geben. Die Regierung betrachtet sie als Gefahr für die ganze Gesellschaft. Mit einer Kampagne heizt Staatschef Sisi nun die Stimmung vor der Präsidentenwahl 2018 an.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 85410.html

Im Gegensatz dazu haben es unsere Atheisten verhältnismäßig gut.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast