Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Moderator: Moderatoren Forum 1

Betrachter
Beiträge: 545
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Beitragvon Betrachter » Do 18. Okt 2018, 07:07

Eiskalt hat geschrieben:(17 Oct 2018, 20:56)

Hat er ja nicht behauptet.
Nur das ein Mitverdiener ausgeschaltet wird. Man könnte argumentieren das die Käufer dann einen geringeren Preis erwarten aber ich glaube das die meisten das nicht realisieren das merke ich schon aus der Erfahrung meiner eigenen Firma.


Ein Produzent/Verkäufer will so teuer wie möglich verkaufen, oder? Sagt der Autokonzern: damit wir Autos billiger verkaufen können, schalten wir die Händler aus?
Nein- sie könnten Händler umgehen, um selbst mehr zu profitieren. Sei es durch gleich hohe Preise ohne Händlergewinn- sei es durch niedrigere Preise, dafür mehr Verkäufe- weil die Konkurrenz noch nicht so weit ist.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Beitragvon jorikke » Do 18. Okt 2018, 07:28

Betrachter hat geschrieben:(18 Oct 2018, 08:07)

Ein Produzent/Verkäufer will so teuer wie möglich verkaufen, oder? Sagt der Autokonzern: damit wir Autos billiger verkaufen können, schalten wir die Händler aus?
Nein- sie könnten Händler umgehen, um selbst mehr zu profitieren. Sei es durch gleich hohe Preise ohne Händlergewinn- sei es durch niedrigere Preise, dafür mehr Verkäufe- weil die Konkurrenz noch nicht so weit ist.


Genau so.
Jeder Betrieb möchte für seine Produkte den höchstmöglichsten Preis erzielen und gleichzeitig die höchsten Stückzahlen verkaufen. Beide Dinge harmonisch aufeinander abzustimmen ist die Kunst, die hohen Gewinn ermöglicht.
Wenn dabei unnötige Kostenfaktoren - in diesem Fall der Zwischenhandel - ausgeschaltet werden können, ist das ein ganz normaler Optimierungsprozess.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4978
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Beitragvon Misterfritz » Do 18. Okt 2018, 19:58

Ich weiss ja nicht, ob die Autohäuser tatsächlich umgangen werden.
Habe die Tage ein neues Auto gesucht, im Internet recherchiert und ein Angebot gefunden, von dem mein örtlicher Händler sagte: Zu diesem Preis könnte er es nicht machen. OK, also via Internet angeleiert. Und siehe an, der ist nur Vermittler und am Ende steht dennoch wieder ein Autohaus den Anbieters. Weit weg von mir, aber dieselbe Marke. Wie geht das also? Ich weiss es nicht.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Beitragvon jorikke » Do 18. Okt 2018, 20:37

Misterfritz hat geschrieben:(18 Oct 2018, 20:58)

Ich weiss ja nicht, ob die Autohäuser tatsächlich umgangen werden.
Habe die Tage ein neues Auto gesucht, im Internet recherchiert und ein Angebot gefunden, von dem mein örtlicher Händler sagte: Zu diesem Preis könnte er es nicht machen. OK, also via Internet angeleiert. Und siehe an, der ist nur Vermittler und am Ende steht dennoch wieder ein Autohaus den Anbieters. Weit weg von mir, aber dieselbe Marke. Wie geht das also? Ich weiss es nicht.


Es gibt da sehr unterschiedliche Verträge. Gebietsschutz, damit lassen sich die Autohäuser oft absichern. Da kannst ein Auto sonst wo kaufen, am Ende steht dem Händler in deinem Wohnbereich ein Teil der Vk-Provision zu.
Ein Auslaufmodell aber immer noch relevant. Wird von Marke zu Marke aber sehr unterschiedlich genutzt.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Anstieg der Insolvenzen bei Autohäusern

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 30. Okt 2018, 14:30

Misterfritz hat geschrieben:(18 Oct 2018, 20:58)

Ich weiss ja nicht, ob die Autohäuser tatsächlich umgangen werden.
Habe die Tage ein neues Auto gesucht, im Internet recherchiert und ein Angebot gefunden, von dem mein örtlicher Händler sagte: Zu diesem Preis könnte er es nicht machen. OK, also via Internet angeleiert. Und siehe an, der ist nur Vermittler und am Ende steht dennoch wieder ein Autohaus den Anbieters. Weit weg von mir, aber dieselbe Marke. Wie geht das also? Ich weiss es nicht.

Vielleicht ein größerer Händler der größere Mengen an Autos auf einmal abnimmt. Mein Renault Händler hatte auch eine Riesenauswahl an Twingos in verschiedenen Varianten zu Preisen wo das kleine Autohaus in der Nähe nicht mithalten kann.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste