Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27121
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon jack000 » Do 2. Aug 2018, 17:32

Apple wird nach Reuters-Daten als erstes Unternehmen der Welt an der Börse mit mehr als einer Billion Dollar bewertet. Die Aktien des iPhone-Anbieters stiegen am Donnerstag um rund 2,7 Prozent auf 207,05 Dollar. Bei 207,04 Dollar war die Schwelle von einer Billion erreicht. Dies entspricht etwa dem Börsenwert der 15 größten Dax-Firmen zusammen.

Zum Ende des vergangenen Quartals hatte Apple 4,843 Milliarden Stück vermeldet. Ein geringerer Aktienbestand bedeutet, dass der Kurs stärker steigen muss, um die Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar zu erreichen. Bislang waren Marktteilnehmer davon ausgegangen, dass der Kurs dafür auf 206,49 Dollar steigen muss.

Die Apple-Aktien waren am Mittwoch nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen um 5,9 Prozent auf ein Rekordhoch von 201,50 Dollar geklettert. Viele Analysten äußerten sich danach positiv und erhöhten ihre Kursziele. Von den 40 Experten, die das Unternehmen analysieren, empfehlen 26 die Aktien zum Kauf, 14 haben ein „hold“ auf den Titeln. Im Schnitt liegt das Kursziel bei 210 Dollar – also bei einer Marktkapitalisierung von klar über einer Billion Dollar.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ollar.html

Die Bewertung dürfte dem Erfolg nach korrekt und keine Blase sein. Natürlich stelle ich mir die Frage wer so einen Schrott für solch überzogene Preise kauft, aber für Details dazu gibt es eigene Stränge!

Aber wir haben hier nun eine Firma, deren Wert die Hälfte der deutschen Staatsschulden beträgt (Industrieland mit über 80 Mio. Einwohner). Ist so eine Konzentration zu akzeptieren? Welche Macht kann so ein Wert nach sich ziehen? Sollte das eingeschränkt werden? Wenn ja, wie?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
MassEffect
Beiträge: 29
Registriert: Mi 25. Jul 2018, 00:15

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon MassEffect » Do 2. Aug 2018, 17:56

Wenn man bedenkt, dass beispielsweise BP nur aus einem kleinen Bruchteil von Standard Oil besteht, denke ich, dass wir keinen neuen Ruf nach Antitrust Acts brauchen, zumal das nur eine künstliche Schwelle im dezimalen Zahlensystem bedeutet.
Die Multis sind nun mal größer und einflussreicher als die meisten Regierungen, das war schon vorher klar.
-If U wanna be bad U 've got to be good!-
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3295
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon franktoast » Fr 3. Aug 2018, 08:05

MassEffect hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:56)

Wenn man bedenkt, dass beispielsweise BP nur aus einem kleinen Bruchteil von Standard Oil besteht, denke ich, dass wir keinen neuen Ruf nach Antitrust Acts brauchen, zumal das nur eine künstliche Schwelle im dezimalen Zahlensystem bedeutet.
Die Multis sind nun mal größer und einflussreicher als die meisten Regierungen, das war schon vorher klar.

Inwiefern sind die "Multis" größer oder einflussreicher? (BP hat knapp 1/8 der Marktkapitalisierung von Apple)
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3295
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon franktoast » Fr 3. Aug 2018, 08:08

jack000 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:32)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ollar.html

Die Bewertung dürfte dem Erfolg nach korrekt und keine Blase sein. Natürlich stelle ich mir die Frage wer so einen Schrott für solch überzogene Preise kauft, aber für Details dazu gibt es eigene Stränge!

Aber wir haben hier nun eine Firma, deren Wert die Hälfte der deutschen Staatsschulden beträgt (Industrieland mit über 80 Mio. Einwohner). Ist so eine Konzentration zu akzeptieren? Welche Macht kann so ein Wert nach sich ziehen? Sollte das eingeschränkt werden? Wenn ja, wie?

Der Marktanteil von Android liegt bei 85-90%. Warum sollte man nun den Rest einschränken?

Was könnte Apple im schlimmsten Fall machen - außer dir ein I-Phone anbieten? Da würde ich mir lieber um den Beamten aus deinem zuständigen Rathaus oder Finanzamt Sorgen machen. Muss dessen Macht eingeschränkt werden?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12498
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Dampflok94 » Fr 3. Aug 2018, 11:20

franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 09:08)

Der Marktanteil von Android liegt bei 85-90%. Warum sollte man nun den Rest einschränken?

Das dürfte der entscheidende Punkt sein. Standard Oil und AT&T zerschlagen wurden, weil sie eine monopolartige Stellung erlangten. Davon kann bei Apple keine Rede sein. Die Marktkapitalisierung ist da völlig unerheblich.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15965
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 3. Aug 2018, 11:25

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Aug 2018, 12:20)

Das dürfte der entscheidende Punkt sein. Standard Oil und AT&T zerschlagen wurden, weil sie eine monopolartige Stellung erlangten. Davon kann bei Apple keine Rede sein. Die Marktkapitalisierung ist da völlig unerheblich.


genauso ist es.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3295
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon franktoast » Fr 3. Aug 2018, 11:50

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Aug 2018, 12:20)

Das dürfte der entscheidende Punkt sein. Standard Oil und AT&T zerschlagen wurden, weil sie eine monopolartige Stellung erlangten. Davon kann bei Apple keine Rede sein. Die Marktkapitalisierung ist da völlig unerheblich.

Ich will ja nicht klugscheißen, aber beim Verkauf von I-Phones hat Apple schon ein Monopol. Sogar 100%. Niemand sonst verkauft I-Phones.

Und das Anti-Trust-Gesetz ist schon wegen deutlich weniger aktiv geworden. zB. weil 4 Wettbewerber 90% des Cornfalkesmarktes auf sich vereinnahmten. Aber auch da wurde man nur aktiv, weil man vermutete, dass die sehr viel für Werbung ausgaben, um andere Wettbewerber rauszuhalten. Denn es wäre wahres Unglück über die Menschheit gekommen, wenn Cornflakes so teuer geworden wären, dass man lieber etwas anderes kauft...
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12498
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Dampflok94 » Fr 3. Aug 2018, 12:10

franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 12:50)

Ich will ja nicht klugscheißen, aber beim Verkauf von I-Phones hat Apple schon ein Monopol. Sogar 100%. Niemand sonst verkauft I-Phones.

Dann ist alles ein Monopol. Nur Samsung verkauft Samsung-Smartphone. Und nur VW den Golf. Und nur Henkel Persil. :cool:

Es geht doch wohl um die Produktgruppe, nicht um das spezifische Produkt.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18813
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Skull » Fr 3. Aug 2018, 12:17

franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 12:50)

Ich will ja nicht klugscheißen,

aber beim Verkauf von I-Phones hat Apple schon ein Monopol.
Sogar 100%. Niemand sonst verkauft I-Phones.

Das ist kein Klugscheissern...das ist jetzt wirklich albern. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3295
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon franktoast » Fr 3. Aug 2018, 12:53

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Aug 2018, 13:10)

Dann ist alles ein Monopol. Nur Samsung verkauft Samsung-Smartphone. Und nur VW den Golf. Und nur Henkel Persil. :cool:

Es geht doch wohl um die Produktgruppe, nicht um das spezifische Produkt.

Aha, was ist denn die Produktgruppe? Kommunikation? Smartphones? Samrtphones der oberen Preisklasse? Je nach dem, was man nimmt, kommt man zu unterschiedlichen Marktanteilen. Hat die deutsche Bahn ein Monopol? Nö, die konkurrieren ja mit VW und Lufthansa.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2121
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Orbiter1 » Fr 3. Aug 2018, 13:06

Da sieht man mal wieder wie abartig abgehoben in den USA die Unternehmensbewertungen geworden sind. Alle 30 DAX-Werte zusammengenommen haben eine Marktkapitalisierung von ca. 1,6 Billionen US-$. Mal sehen was von der Apple-Billion bleibt wenn die Luft aus den Aktienmärkten wieder mal rausgelassen wird.
DieBananeGrillt
Beiträge: 454
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:29

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon DieBananeGrillt » Fr 3. Aug 2018, 15:03

Tja, wenn man nicht weiß wohin mit dem Geld, dann muß man eben Apple-Blasen aufblasen.
--Hurra, ich habe eine Aktie und mir gehört nun der Billionste Teil der Firma....
Das Ganze nennt sich Massen -Hysterie.

Weiterhin ist nur der Börsenwert 1 Billion wert. Das sagt aber nicht viel aus, ist nur ein Wert, das Wertpapiere nun einen bestimmten Wert haben. Würden alle Aktionäre ihre Wertpapiere in Geld umwandeln wollen, würde der Wert gegen Null gehen.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Gruwe » Fr 3. Aug 2018, 19:32

franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 12:50)

Ich will ja nicht klugscheißen, aber beim Verkauf von I-Phones hat Apple schon ein Monopol. Sogar 100%. Niemand sonst verkauft I-Phones.


Das ist es, was du suchst: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Monopol ... Konkurrenz

Und wenn Jemand unbedingt das Produkt eines speziellen Herstellers haben will, dann ist das eben so. Demnach wäre jedes Produkt ein Monopolprodukt. Allerdings gibt es doch zum iPhone jede Menge Konkurrenzprodukte, die von der Funktion her sich zu 95% mit dem iPhone decken.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12498
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Dampflok94 » Sa 4. Aug 2018, 09:32

franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 13:53)

Aha, was ist denn die Produktgruppe? Kommunikation? Smartphones? Samrtphones der oberen Preisklasse? Je nach dem, was man nimmt, kommt man zu unterschiedlichen Marktanteilen. Hat die deutsche Bahn ein Monopol? Nö, die konkurrieren ja mit VW und Lufthansa.

Das kann man sicherlich unterschiedlich beurteilen. Aber Du schriebst ja selber:
franktoast hat geschrieben:(03 Aug 2018, 09:08)

Der Marktanteil von Android liegt bei 85-90%. Warum sollte man nun den Rest einschränken?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33819
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 4. Aug 2018, 10:57

Apples Macht wird dahingehend missbraucht, als dass man sich im "Steuerdumpingwettkampf der Nationen" Steuererleichterungen verschafft. Dem muss nach wie vor dringend ein Riegel vorgeschoben werden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1711
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon BlueMonday » Sa 4. Aug 2018, 11:30

Man nehme mal einen kleinen Ort mitten in der USA, ringsum nur Sandwüste und ein paar Kakteen. Da ist dann vielleicht ein einziger Laden. Der nächste Ort ist 100 Meilen entfernt. Ist das nun ein Monopol?
Wann fängt ein Monopol an? Bei 10 Meilen, 20, 50 zum nächsten "vergleichbaren" Anbieter? Für ne Omma ohne Auto, die schlecht zu Fuß ist, beginnt ein "Monopol" schon bei 100 Meter, bei dem sie sich dann überlegt, ob es ihr wert ist, noch weiter zu laufen.
Im Grunde ist die heutige Monopol(preis)theorie fragwürdig. Im Wesentlichen ist das ein legtimierender Unterbau für den grassierenden Interventionismus.
Ursprünglich bedeutete Monopol ein Vorrecht, etwas anzubieten oder herzustellen, also ein verliehener, andere Anbieter exkludierender Rechtstitel. Klare Sache.
Monopol hingegen darüber zu definieren, dass jemand einen "Monopolpreis" druchsetzen kann, hat dagegen einen sehr breiten Interpretationsspielraum und ist damit wenig brauchbar. Ja letztlich und strenggenommen ist dann jeder Preis potentiell höher als er sein muss, hat also "monopolistische" Anteile.
Zuletzt geändert von BlueMonday am Sa 4. Aug 2018, 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1711
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon BlueMonday » Sa 4. Aug 2018, 11:33

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2018, 11:57)

Apples Macht wird dahingehend missbraucht, als dass man sich im "Steuerdumpingwettkampf der Nationen" Steuererleichterungen verschafft. Dem muss nach wie vor dringend ein Riegel vorgeschoben werden.


Umgekehrt: Gerade beim Staat als Monopolisten schlechthin wäre mehr Wettbewerb als Korrektiv dringend nötig.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33819
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 4. Aug 2018, 12:25

Wie sähe denn so ein Wettbewerbsstaat aus?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Boracay » Sa 4. Aug 2018, 15:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2018, 13:25)

Wie sähe denn so ein Wettbewerbsstaat aus?


So wie CH, Singapur oder Holland. Sehr gute Infrastruktur und kaum Steuern.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38482
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Apple ist der erste Billion-Dollar-Konzern der Welt

Beitragvon Realist2014 » So 5. Aug 2018, 10:19

DieBananeGrillt hat geschrieben:(03 Aug 2018, 16:03)


Weiterhin ist nur der Börsenwert 1 Billion wert. Das sagt aber nicht viel aus, ist nur ein Wert, das Wertpapiere nun einen bestimmten Wert haben.


nö, das ist der aktuelle UNTERNEHMENS-Wert von Apple... Nennt sich Marktkapitalisierung...


Würden alle Aktionäre ihre Wertpapiere in Geld umwandeln wollen, würde der Wert gegen Null gehen.



würde der Mond auf die Erde stürzen, dann wären auch der Wert aller Aktien gegen Null gehen

beide Szenarien haben ungefähr die gleiche Eintrittswahrscheinlichkeit
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste