"Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Jul 2018, 07:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(19 Jul 2018, 07:40)

Von denen die früher sterben profitiert niemand. Die bekommen ja ihre Rente in voller Höhe ausbezahlt, nach dem Äquivalenzprinzip. Profitiert werden kann also nur dann, wenn nicht mehr nach dem Äquivalenzprinzip ausbezahlt wird.

Wohin wird das ausbezahlt wenn jemand Verstorben ist?

Und Äquivalenzprinzip, sind wir jetzt doch bei Steuern?

In deinem Modell erfolgt finanzielle Vorteil für die Rentenversicherung durch diejenigen, die älter werden, weil sie ja, wenn sie alt werden irgendwann die Rente gekürzt bekommen, die Versicherung also durch niedrigere Auszahlungen, die eben nicht mehr dem Äquivalenzprinzip entsprechen entlastet werden.

Wie bei Riester, die rechnen ja auch mit ca. 120 Lebenjahren.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 07:24

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:15)

Und Äquivalenzprinzip, sind wir jetzt doch bei Steuern?

Eher nicht.

Der Grundsatz der Gleichwertigkeit von Leistung und Gegenleistung spielt weniger bei Steuern
...sondern bei der Festsetzung von Gebühren und Beiträgen eine Rolle.

Aber was meinst Du, halten die Arbeitgeber von Deiner Idee der Aufhebung der BBMG ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Jul 2018, 07:41

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:24)

Aber was meinst Du, halten die Arbeitgeber von Deiner Idee der Aufhebung der BBMG ?


Was hält das Rindvieh vom Schlachter? Aber an eine Erhöhung der RV-AG Anteil dachte ich jetzt nicht.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 07:44

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:41)

Was hält das Rindvieh vom Schlachter? Aber an eine Erhöhung der RV-AG Anteil dachte ich jetzt nicht.

Dann schreibe doch gleich, das Du eine komplett andere RV willst.
Oder die bestehende RV praktisch abschaffen. :D

-Aufhebung der BBMG
-keine paritätische Finanzierung
-kein Bundeszuschuss

bestimmt fällt Dir noch mehr ein...

Das Thema HIER ist allerdings der ausgeglichene Bundeshaushalt.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Jul 2018, 07:47

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:44)

Dann schreibe doch gleich, das Du eine komplett andere RV willst.

Wenn etwas nicht mehr richtig funktioniert muss man sich eben etwas neues einfallen lassen und wenn das dann auch nicht so richtig funktioniert geht es halt wieder ans Zeichenbrett. Der normale lauf der Dinge. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon zollagent » Do 19. Jul 2018, 11:17

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:47)

Wenn etwas nicht mehr richtig funktioniert muss man sich eben etwas neues einfallen lassen und wenn das dann auch nicht so richtig funktioniert geht es halt wieder ans Zeichenbrett. Der normale lauf der Dinge. :)

So wirklich ausgegoren scheint dein Vorschlag nicht zu sein. Derzeit "funktioniert" unser Rentensystem. Ich sehe jedenfalls keine Probleme. Aber Skull hat Recht, wir reden hier über die schwarze Null, sprich, einen Bundeshaushalt ohne Überschüsse und ohne Schuldenaufnahme. Dein Thema mach doch an passender Stelle auf, z.B. im Unterforum Soziales.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Sorgenking
Beiträge: 246
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Sorgenking » Do 19. Jul 2018, 11:32

Skull hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:34)

und ?

Was hat dieses mit HEUTE zu tun ?

mfg


Wer sich heute keine Gedanken über die Zukunft macht, hat in wichtigen Positionen nix verloren.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37851
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Realist2014 » Do 19. Jul 2018, 15:27

Sorgenking hat geschrieben:(19 Jul 2018, 12:32)

Wer sich heute keine Gedanken über die Zukunft macht, hat in wichtigen Positionen nix verloren.



auch in der Zukunft steht die Schuldenbremse in der Verfassung...

scheinst du offensichtlich nicht zu wissen...
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 17:17

Sorgenking hat geschrieben:(19 Jul 2018, 12:32)

Wer sich heute keine Gedanken über die Zukunft macht, hat in wichtigen Positionen nix verloren.

Also ist das jetzt eine Argumentation...
wir sollten heute Schulden machen, weil schlechte Zeiten kommen und wir DANN noch mehr Schulden machen ? :?:

Meine Argmentation ist ja...
schön das wir heute keine neuen Schulden machen, damit wir in schlechten Zeiten mehr Luft haben,
um eventuell dann Schulden machen zu können.

Ich denke doch gerade an "morgen".

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6299
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Senexx » Do 19. Jul 2018, 17:49

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:50)

Immer wieder schön, was nicht alles als Investition bezeichnet wird. Als ob der Staat investieren würde ...


Diesen Unsinn wiederholen Sie nun zum x-ten Male.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Sorgenking
Beiträge: 246
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Sorgenking » Do 19. Jul 2018, 18:43

Realist2014 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 16:27)

auch in der Zukunft steht die Schuldenbremse in der Verfassung...

scheinst du offensichtlich nicht zu wissen...


Das ist dehnbar und gerade objekt- ujnd situationsbezogene Verschuldung sind ja auch etwas sehr sinnvolles.
Sorgenking
Beiträge: 246
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Sorgenking » Do 19. Jul 2018, 18:45

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2018, 18:17)

Also ist das jetzt eine Argumentation...
wir sollten heute Schulden machen, weil schlechte Zeiten kommen und wir DANN noch mehr Schulden machen ? :?:

Meine Argmentation ist ja...
schön das wir heute keine neuen Schulden machen, damit wir in schlechten Zeiten mehr Luft haben,
um eventuell dann Schulden machen zu können.

Ich denke doch gerade an "morgen".

mfg


Wo sag ich denn, dass wir heute Schulden machen müssen?
Ganz Keynesianisch mit Schulden abbezahlen & aufnehmen ist eigentlich eine sehr gute Variante, wird sich aber wohl nie ein Staat wirklich dran halten. Von daher ist es so schon ok, nur macht die Schuldenbremse dann halt keinen Sinn, schlißlich braucht man in Schlechten Zeiten Schulden.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 19:20

Sorgenking hat geschrieben:(19 Jul 2018, 19:45)

Von daher ist es so schon ok, nur macht die Schuldenbremse dann halt keinen Sinn,
schlißlich braucht man in Schlechten Zeiten Schulden.

Wenn man sich die sogenannte Schuldenbremse KONKRET anschaut...wird die Verschuldung gesetzlich begrenzt.
In AUSNAHMEZeiten und Ausnahmesituationen sind aber trotzdem gewisse Dinge gestattet. ;)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52312
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon zollagent » Do 19. Jul 2018, 19:30

Sorgenking hat geschrieben:(19 Jul 2018, 19:45)

Wo sag ich denn, dass wir heute Schulden machen müssen?
Ganz Keynesianisch mit Schulden abbezahlen & aufnehmen ist eigentlich eine sehr gute Variante, wird sich aber wohl nie ein Staat wirklich dran halten. Von daher ist es so schon ok, nur macht die Schuldenbremse dann halt keinen Sinn, schlißlich braucht man in Schlechten Zeiten Schulden.

Weshalb?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
KarlRanseier
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon KarlRanseier » Do 19. Jul 2018, 20:17

zollagent hat geschrieben:(19 Jul 2018, 20:30)

Weshalb?



Weil der Staat keine "schwäbische Hausfrau" ist. Dieser Vergleich, der uns immer wieder an den Kopf geworfen wird, ist an Schwachsinnigkeit nicht zu toppen. Das ist ein Beleg dafür, dass etliche Politiker so abgehoben sind, dass sie ihre Wähler für völlig umnachtet halten. :mad2:
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 20:22

KarlRanseier hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:17)

Weil der Staat keine "schwäbische Hausfrau" ist. Dieser Vergleich, der uns immer wieder an den Kopf geworfen wird, ist an Schwachsinnigkeit nicht zu toppen. Das ist ein Beleg dafür, dass etliche Politiker so abgehoben sind, dass sie ihre Wähler für völlig umnachtet halten. :mad2:

Wer hat denn HIER von der schwäbischen Hausfrau geschrieben ? Außer Dir...niemand. :D

Natürlich darf auch ein Staat seine Schulden nicht ausufern lassen.

Frage mal die Griechen...

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6299
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Senexx » Do 19. Jul 2018, 20:30

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:22)

Wer hat denn HIER von der schwäbischen Hausfrau geschrieben ? Außer Dir...niemand. :D

Natürlich darf auch ein Staat seine Schulden nicht ausufern lassen.

Frage mal die Griechen...

mfg

Das ist aber ein sinnloses Kriterium. Bei Investitionen entsteht Anlagevermögen. Und es ist die Frage, ob das Anlagevermögen den Schuldenstand übersteigt.

Das Problem entsteht dann, wenn Konsumausgaben mit Schulden finanziert werden.

Würde man endlich von der Kameralistik zur doppelten Buchhaltung konsequent umsteigen, könnte man klarer sehen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 20:37

Senexx hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:30)

Das ist aber ein sinnloses Kriterium.

???

Einfach nur mal wieder was schreiben, um prinzipiell zu widersprechen ? :D

Natürlich darf ein Staat seine Schulden nicht ausufern lassen.

Was sollte ein so einer Aussage denn sinnlos sein ? :?:

Wenn Staaten sich überschulden, haben und bekommen sie ein Problem.
Senexx hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:30)

Bei Investitionen entsteht Anlagevermögen. Und es ist die Frage, ob das Anlagevermögen den Schuldenstand übersteigt.

Dann verkaufe oder verpfände Du mal die Bundeswehr, die Gerichte und den Reichstag.

Und streiche die Sozialausgaben des Haushaltes auf Null.

Dann hast Du Deine Bilanzanforderungen vielleicht erfüllt. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6299
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Senexx » Do 19. Jul 2018, 20:39

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:37)

???

Einfach nur mal wieder was schreiben, um prinzipiell zu widersprechen ? :D

Natürlich darf ein Staat seine Schulden nicht ausufern lassen.

Was sollte ein so einer Aussage denn sinnlos sein ? :?:

Wenn Staaten sich überschulden, haben und bekommen sie ein Problem.

mfg

"ausufern" ist inhaltslos: Wie messen Sie "ausufern"?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18352
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Schwarze Null" größte PR Falle für die deutsche Politik

Beitragvon Skull » Do 19. Jul 2018, 20:42

Senexx hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:39)

"ausufern" ist inhaltslos: Wie messen Sie "ausufern"?

Brauche ICH nicht messen. DAS machen die Kreditgeber. ;)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste