Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 18:46

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:29)

Wir, ich, du ...


hä?

DU & ICH legen Normen für Importe fest????????? :D :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 18:53

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:45)

es gibt keine Normen in den USA bezüglich der PRODUKTION der Autos aus D....

sondern nur bezüglich der FUNKTION

Doch, genau die diese Norm gibt es und um diese zu erfüllen müssen die Produktionsschritte und Konstruktionsvorgaben eingehalten werden um die Norm zu erfüllen. Ich weiß wovon ich rede da ich sowohl im Medizintechnik- wie auch im Automobilbereich in diesen Themen gearbeitet habe!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 18:58

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:53)

Doch, genau die diese Norm gibt es und um diese zu erfüllen müssen die Produktionsschritte und Konstruktionsvorgaben eingehalten werden um die Norm zu erfüllen. Ich weiß wovon ich rede da ich sowohl im Medizintechnik- wie auch im Automobilbereich in diesen Themen gearbeitet habe!


nein, es gibt keine US-Norm welche deutsche Auto-Hersteller einhalten müssen...

so etwas gibt die weder die ISO 9001:2015 , noch die TS 16949 her...

in beiden gibt es übrigens weder das Thema "Umwelt" oder "Kinderarbeit" als Anforderung ...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 19:00

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 19:58)

nein, es gibt keine US-Norm welche deutsche Auto-Hersteller einhalten müssen...

Um Autos in die USA zu exportieren muss die US-Abgasnorm eingehalten werden. Um diese zu erfüllen müssen die BIN-Vorgaben eingehalten werden.

so etwas gibt die weder die ISO 9001:2015 , noch die TS 16949 her...
in beiden gibt es übrigens weder das Thema "Umwelt" oder "Kinderarbeit" als Anforderung ...

"Umwelt" sind die Abgasvorgaben und von Kinderarbeit war im Rahmen der Automobilproduktion nicht die Rede. ISO 9001:2015 , noch die TS 16949 sind da noch mal ein paar andere Schuhe!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 19:07

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:00)

Um Autos in die USA zu exportieren muss die US-Abgasnorm eingehalten werden. Um diese zu erfüllen müssen die BIN-Vorgaben eingehalten werden.


ja, das sind PRODUKT-Normen


"Umwelt" sind die Abgasvorgaben [/quote]

für das PRODUKT, jedoch NICHT für die HERSTELLUNG desselben...

und von Kinderarbeit war im Rahmen der Automobilproduktion nicht die Rede. ISO 9001:2015 , noch die TS 16949 sind da noch mal ein paar andere Schuhe!


öhm

der Ausgangspunktekatalog von DIR beinhaltet Forderungen bezüglich der HERSTELLUNG der Produkte ( keine Kinderarbeit, Einhaltung von Umweltstandards bei der PRODUKTION usw...)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 19:26

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:07)
für das PRODUKT, jedoch NICHT für die HERSTELLUNG desselben...

Aber Hallo für die Herstellung! Das Ergebnis kann in der Produktion gar nicht erzieht werden ohne die Erfüllung der Vorgaben! Sag dem Forum doch wie das gehen soll?

der Ausgangspunktekatalog von DIR beinhaltet Forderungen bezüglich der HERSTELLUNG der Produkte ( keine Kinderarbeit, Einhaltung von Umweltstandards bei der PRODUKTION usw...)

Nein, ich habe die Beispiele gebracht. Wenn dieses also möglich ist, kann man auch Kinderarbeit und Umweltstandards in eine Norm packen. Wie denn sonst kann es überhaupt z.B. Bio-Orangen in Deutschland geben?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 19:33

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:26)

Aber Hallo für die Herstellung! Das Ergebnis kann in der Produktion gar nicht erzieht werden ohne die Erfüllung der Vorgaben! Sag dem Forum doch wie das gehen soll?


es gibt KEINE Vorgaben in der ISO 9001 zur Einhaltung von "Umweltvorgaben" bei der Produktion. Du kannst mir gerne versuchen die genaue Anforderung zu nennen. ( also Kapitalnummer & Buchstabe aus den Kapiteln 4 bis 10 der ISO 9001)


Nein, ich habe die Beispiele gebracht. Wenn dieses also möglich ist, kann man auch Kinderarbeit und Umweltstandards in eine Norm packen. Wie denn sonst kann es überhaupt z.B. Bio-Orangen in Deutschland geben?



es gibt kein Einfuhrverbot für NICHT-Bio..

Du hast leider nicht verstanden, was Managementsystem-Normen tatsächlich "wert" sind - und was nicht....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 19:45

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:33)

es gibt KEINE Vorgaben in der ISO 9001 zur Einhaltung von "Umweltvorgaben" bei der Produktion.

Habe ich in auch nur einer Silbe das Gegenteil behauptet? Wenn ja Zitat bitte!

es gibt kein Einfuhrverbot für NICHT-Bio..

Habe ich in auch nur einer Silbe das Gegenteil behauptet? Wenn ja Zitat bitte!

Du hast leider nicht verstanden, was Managementsystem-Normen tatsächlich "wert" sind - und was nicht....

Na dann kläre mich doch mal auf und erzähle mir und dem Forum hier, warum z.B. die Medizintechniknorm (ISO 13485, die einen extrem langen Arm im Bereich Produktion und Entwicklung der Zulieferer hat) durchgesetzt werden kann bezüglich der Produzenten im Ausland, aber es unmöglich sein soll eine Norm umzusetzen die z.B. Kinderarbeit ausschließt?
=> Warum geht das eine, aber das andere nicht?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 21:50

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:45)



Na dann kläre mich doch mal auf und erzähle mir und dem Forum hier, warum z.B. die Medizintechniknorm (ISO 13485, die einen extrem langen Arm im Bereich Produktion und Entwicklung der Zulieferer hat) durchgesetzt werden kann bezüglich der Produzenten im Ausland, aber es unmöglich sein soll eine Norm umzusetzen die z.B. Kinderarbeit ausschließt?
=> Warum geht das eine, aber das andere nicht?


auch in der ISO 13485 gibt es KEINE Anforderungen, dass die der HERSTELLUNG der Medizin-Produkte "Umweltstandards" eingehalten werden müssen- oder nicht mit Kindern "produziert" werden darf...

du bringst da einiges durcheinander...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 21:53

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:45)

Habe ich in auch nur einer Silbe das Gegenteil behauptet? Wenn ja Zitat bitte!


]


das war der Ausgangspunkt der Diskussion

DU möchtest das bei der HERSTELLUNG der Produkte "Umweltstandards" eingehalten und "Kinderarbeit" verboten ist

MEINE Aussage war- das gibt es NIRGENDS als "Vorgabe" für das AUSLAND

DU kamst dann mit den Umweltvorgaben der USA bezüglich des PRODUKTES "Auto" bei seiner NUTZUNG...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 21:53

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:50)

auch in der ISO 13485 gibt es KEINE Anforderungen, dass die der HERSTELLUNG der Medizin-Produkte "Umweltstandards" eingehalten werden müssen- oder nicht mit Kindern "produziert" werden darf...

Hat auch niemand behauptet, es ging darum das die Anforderungen eingehalten werden müssen und auch wenn ein Zulieferer nicht ISO 13485 zertifiziert ist muss der Käufer, der ein Medizinprodukt verkaufen möchte, sicherstellen das die Vorgaben durch den Zulieferer eingehalten werden müssen auch wenn dieser nicht zertifiziert ist!

Durcheinander bringe ich hier gar nichts, eine Behauptung, dass ISO 13485 Kinderarbeit verbietet liegt nicht vor, daher ist zu empfehlen das auch nicht zu unterstellen!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 21:55

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:53)

das war der Ausgangspunkt der Diskussion

Nein, war es nicht.

DU möchtest das bei der HERSTELLUNG der Produkte "Umweltstandards" eingehalten und "Kinderarbeit" verboten ist

MEINE Aussage war- das gibt es NIRGENDS als "Vorgabe" für das AUSLAND

Korrekt, momentan gibt es das auch nicht. Daher stellte ich die Frage warum das nicht möglich sein sollte, wenn doch andere Normen diverse Vorgaben durchsetzen können?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 21:57

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:53)

Hat auch niemand behauptet, es ging darum das die Anforderungen eingehalten werden müssen und auch wenn ein Zulieferer nicht ISO 13485 zertifiziert ist muss der Käufer, der ein Medizinprodukt verkaufen möchte, sicherstellen das die Vorgaben durch den Zulieferer eingehalten werden müssen auch wenn dieser nicht zertifiziert ist!

!




es gibt KEINE "Vorgaben" hinsichtlich der PRODUKTION bezüglich "Umwelt" oder "Kinderarbeit"


was DU da "möchtest", ist der Eingriff in die GESETZE der Länder, wo die Produktion statt findet ( Umwelt, Kinderarbeit usw.)

und wenn das nicht den "deutschen Vorgaben" entspricht, dann soll der Import "verboten" werden

das kannst du vergessen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 21:58

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:55)

Nein, war es nicht.


Korrekt, momentan gibt es das auch nicht. Daher stellte ich die Frage warum das nicht möglich sein sollte, wenn doch andere Normen diverse Vorgaben durchsetzen können?



es gibt KEINE Norm mit derartigen "Vorgaben"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 21:59

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:57)

es gibt KEINE "Vorgaben" hinsichtlich der PRODUKTION bezüglich "Umwelt" oder "Kinderarbeit"


was DU da "möchtest", ist der Eingriff in die GESETZE der Länder, wo die Produktion statt findet ( Umwelt, Kinderarbeit usw.)

und wenn das nicht den "deutschen Vorgaben" entspricht, dann soll der Import "verboten" werden

das kannst du vergessen

Mach mir nicht den Vorwurf, das ich versucht habe es zu erklären ... eher mache ich mir Sorgen darum, dass du es verstanden hast :rolleyes:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37840
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Jun 2018, 22:03

jack000 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 22:59)

Mach mir nicht den Vorwurf, das ich versucht habe es zu erklären ... eher mache ich mir Sorgen darum, dass du es verstanden hast :rolleyes:


ich habe dich schon verstanden

ich habe aber dann dargelegt, was das im Endeffekt bedeutet... (" wir verbieten den Import EURER Produkte, wenn ihr euch nicht an UNSERE Gesetze / Vorgaben haltet...")

daher wird das nix...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26695
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon jack000 » Sa 2. Jun 2018, 22:06

Realist2014 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 23:03)ich habe aber dann dargelegt, was das im Endeffekt bedeutet... (" wir verbieten den Import EURER Produkte, wenn ihr euch nicht an UNSERE Gesetze / Vorgaben haltet...")

daher wird das nix...

Und warum geht das bei Medizinprodukten im Import, bzw. bei Abgasnormen bei Autos beim Export in die USA?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1114
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 3. Jun 2018, 00:50

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jun 2018, 14:14)

Es gibt noch mehr als genug Baustellen, die momentan zu langsam angegangen werden, weil es zu wenig qualifizierte Leute gibt:
- Mars Kolonisieren
- IT (Freelancer Modelle, wie z.b. upwork)
- moderne Roboter (mit deutlich mehr KI), die auch mal ein Zimmer aufräumen können und nicht nur staubsaugen.
- Maschinenbauer (Herstellung eigener Traktoren etc..)
- Forschung (Gentechnik, Materialien, etc..)
Usw..

Es gibt mehr als genug zu tun. Als qualifizierte Fachkraft ist man auch stark gefragt. Hier sehe ich wirklich keinen Engpass an Tätigkeiten..


Damit diese Tätigkeiten angegangen werden können braucht es erst mal Bildung (möglichst automatisiert, so dass kein Lehrer dafür benötigt wird).
Es ist ein bekannter Spruch, aber er stimmt: Bildung ist der Schlüssel (zu Wohlstand und Effizienz)


In Laendern wie Bangladash?

Da geht es in erster Linie ums ueberleben und nicht um High Tech.

Und sonst wo hat nicht jeder die intellekte Kapazitaet ein Genforscher zu werden oder die psychischen und physischen Voraussetzungen zum Mars zu fliegen. Sogar die Fachkraft Lehrer willst du automatisieren und gleichzeitig erwaehnst Maschinenbauer, der ja weitgehend bereits durch Roboter ersetzt wird.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » So 3. Jun 2018, 01:31

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(03 Jun 2018, 01:50)

In Laendern wie Bangladash?

Da geht es in erster Linie ums ueberleben und nicht um High Tech.

Und sonst wo hat nicht jeder die intellekte Kapazitaet ein Genforscher zu werden oder die psychischen und physischen Voraussetzungen zum Mars zu fliegen. Sogar die Fachkraft Lehrer willst du automatisieren und gleichzeitig erwaehnst Maschinenbauer, der ja weitgehend bereits durch Roboter ersetzt wird.

haha, fachkraft lehrer. jeder depp kann den lehrstoff auswendig lernen...- :p
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1114
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Bewusstes Konsumverhalten am Beispiel Kleidung

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 3. Jun 2018, 07:07

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(03 Jun 2018, 02:31)

haha, fachkraft lehrer. jeder depp kann den lehrstoff auswendig lernen...- :p


Dann mach das mal
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast