Türkische Lira Krise

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 06:19

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 06:19)

Besonders gern die Uiguren im Westen des Landes. Da liegt Zoff schon vor einer Zusammenarbeit in der Luft. Als Kinese fände ich die EU netter als diesen wetterwendischen Ballerkopp am Bosporus!

Kina kann beide haben. Die EU will sich keinen Zollstreit mit Kina leisten.
It's only words
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon zollagent » Fr 17. Aug 2018, 07:32

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 07:19)

Kina kann beide haben. Die EU will sich keinen Zollstreit mit Kina leisten.

Gibt es denn einen Solchen? Übrigens heißt es im allgemeinen Sprachgebrauch China, nicht Kina.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
sünnerklaas
Beiträge: 2212
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon sünnerklaas » Fr 17. Aug 2018, 07:59

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 07:19)

Kina kann beide haben. Die EU will sich keinen Zollstreit mit Kina leisten.


Der Landweg von China zur EU unter Umgehung Russlands führt über die Türkei.
Und in die Projekte "Neue Seidenstraße", also die Nutzung des Landwegs im Güterverkehr zwischen Fernost und Europa werden inzwischen Milliarden investiert.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 08:06

sünnerklaas hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:59)

Der Landweg von China zur EU unter Umgehung Russlands führt über die Türkei.
Und in die Projekte "Neue Seidenstraße", also die Nutzung des Landwegs im Güterverkehr zwischen Fernost und Europa werden inzwischen Milliarden investiert.

Das ist korrekt. Desweiteren ist es für Kina zwar wichtig, Russland umgehen zu können, also eine Option zu haben - jedoch für viele Waren ist die tatsächliche Umgehung derzeit kein Thema. Einerseits "boomt" der Überlandtransport durch Russland nach Deutschland mit der Bahn auf bescheidenem Ausgangsniveau, andererseits wird die Nordumfahrung Russlands mit dem Schiff immer praktikabler.
It's only words
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21306
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 08:48

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 07:19)

Kina kann beide haben. Die EU will sich keinen Zollstreit mit Kina leisten.


Meinetwegen gern; nur möchte ich noch anregen, daß meine türkischen Freunde und Bekannten mit ihren Familien vorher nach Deutschland übersiedeln dürfen. Vielleicht versetzt Präsident Erdogan die ja schon bald in Reisestimmung... Könnte man die dann nicht eintauschen gegen Freunde dieses großen Führers, die sich hier so gern zu ihm bekennen?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 09:12

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 09:48)

Meinetwegen gern; nur möchte ich noch anregen, daß meine türkischen Freunde und Bekannten mit ihren Familien vorher nach Deutschland übersiedeln dürfen. Vielleicht versetzt Präsident Erdogan die ja schon bald in Reisestimmung... Könnte man die dann nicht eintauschen gegen Freunde dieses großen Führers, die sich hier so gern zu ihm bekennen?

Ich denke, Ein- und Ausreise zwischen Türkei und EU sollten jeweils einerseits von Freiwilligkeit geprägt sein, andererseits so bürgerfreundlich-flexibel wie möglich rechtlich erlaubt werden. Der Begriff des Eintauschens erscheint da fremd.
It's only words
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21306
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 10:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 10:12)

Ich denke, Ein- und Ausreise zwischen Türkei und EU sollten jeweils einerseits von Freiwilligkeit geprägt sein, andererseits so bürgerfreundlich-flexibel wie möglich rechtlich erlaubt werden. Der Begriff des Eintauschens erscheint da fremd.


Hirnverbrannte Fanatiker habe ich hier nicht so gern; freiwillig raus ist ok; für Einreisen ist die Voraussetzung "Visum erteilt" ganz in Ordnung. Die Kinesen könnten das ja abschaffen in ihrem Reiseverkehr mit der Türkei... auf Gegenseitigkeit. Wie ißt man Döner mit Stäbchen?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 10:12

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 11:03)

Hirnverbrannte Fanatiker habe ich hier nicht so gern; freiwillig raus ist ok; für Einreisen ist die Voraussetzung "Visum erteilt" ganz in Ordnung. Die Kinesen könnten das ja abschaffen in ihrem Reiseverkehr mit der Türkei... auf Gegenseitigkeit. Wie ißt man Döner mit Stäbchen?

Aufspießen, möglichst oben dran. Die Abqualifikation der Türken allgemein als "Hirnverbrannte Fanatiker" wäre schlimmster Rassismus. Wenn du Einzelpersonen meinst, lässt sich das per namentlichem Einreiseverbot regulieren. Derzeit ist es die EU und nicht die Türkei, die einreisewilligen Türken und anderen Türkeibewohnern Steine in den Weg legt.
It's only words
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5182
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 10:20

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 09:48)

Meinetwegen gern; nur möchte ich noch anregen, daß meine türkischen Freunde und Bekannten mit ihren Familien vorher nach Deutschland übersiedeln dürfen. Vielleicht versetzt Präsident Erdogan die ja schon bald in Reisestimmung... Könnte man die dann nicht eintauschen gegen Freunde dieses großen Führers, die sich hier so gern zu ihm bekennen?
Ich befürchte, diese in Deutschland lebenden Erdogan-Fans würden gar nicht so gerne in der Türkei leben ;)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2774
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Orbiter1 » Fr 17. Aug 2018, 10:58

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 11:12)

Derzeit ist es die EU und nicht die Türkei, die einreisewilligen Türken und anderen Türkeibewohnern Steine in den Weg legt.
Inwiefern? Zumindest in Deutschland liegt die Türkei in diesem Jahr bei den Asylanträgen auf Platz 5, noch vor so Ländern wie dem Iran, Eritrea oder Somalia.

Mit der Zwischenerholung des Lira-Kurses ist es offenbar bereits wieder vorbei. Heute kommt wieder Druck von dieser Seite.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 11:01

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 11:58)

Inwiefern?

https://www.tagesschau.de/inland/famili ... i-101.html
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerk ... e-101.html

Die Türkei ist bereit, für visumsfreie Einreise in die EU auch Gesetze zu ändern, doch vor allem Deutschland blockt das ab.
It's only words
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4580
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 17. Aug 2018, 11:10

Misterfritz hat geschrieben:(17 Aug 2018, 11:20)

Ich befürchte, diese in Deutschland lebenden Erdogan-Fans würden gar nicht so gerne in der Türkei leben ;)

Lieber aus dem Ausland mit Zurufen agieren, als daheim der Währung stützend beispringen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2774
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Orbiter1 » Fr 17. Aug 2018, 11:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:01)

https://www.tagesschau.de/inland/famili ... i-101.html
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerk ... e-101.html

Die Türkei ist bereit, für visumsfreie Einreise in die EU auch Gesetze zu ändern, doch vor allem Deutschland blockt das ab.
Visumfreie Einreise kommt bei autokratischen Ländern auch überhaupt nicht in Frage.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 11:28

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:22)

Visumfreie Einreise kommt bei autokratischen Ländern auch überhaupt nicht in Frage.

Die EU ist kein Land.
It's only words
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2774
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Orbiter1 » Fr 17. Aug 2018, 11:32

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:28)

Die EU ist kein Land.
Die Türkei aber schon.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 11:33

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:32)

Die Türkei aber schon.

Die Türkei ist offen für den Dialog.
It's only words
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2774
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Orbiter1 » Fr 17. Aug 2018, 11:38

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:33)

Die Türkei ist offen für den Dialog.
Die EU auch wenn es in der Türkei eine klare Abwendung von den Autokratiebestrebungen und eine Rückkehr zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Meinungsfreiheit gibt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon imp » Fr 17. Aug 2018, 11:43

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:38)

Die EU auch wenn es in der Türkei eine klare Abwendung von den Autokratiebestrebungen und eine Rückkehr zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Meinungsfreiheit gibt.

Die Türkei ist ein demokratischer Rechtsstaat und NATO-Mitglied. Es ist schade, dass du dir hier Vokabeln zueigen machst, die man sonst aus türkenfeindlicher Kampfrhetorik kennt.
It's only words
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19566
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon Skull » Fr 17. Aug 2018, 12:09

Guten Tag,

ich bitte beim Thema zu bleiben.

Sonst muß ich wieder putzen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Türkische Lira Krise

Beitragvon zollagent » Fr 17. Aug 2018, 12:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Aug 2018, 12:43)

Die Türkei ist ein demokratischer Rechtsstaat und NATO-Mitglied. Es ist schade, dass du dir hier Vokabeln zueigen machst, die man sonst aus türkenfeindlicher Kampfrhetorik kennt.

NATO-Mitglied stimmt, "demokratischer Rechtsstaat" nicht (mehr).
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste